Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neue Wohnung, neue Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
pollux81
Stammgast
#1 erstellt: 31. Aug 2007, 11:57
Hallo Forum,
ich mache mir gerade Gedanken über die Hifi-Einrichtung meiner neuen Wohnung. Und will von Euch wissen, wie ich folgenden Plan verwirklichen kann:

Die Wohnung hat drei Zimmer, die beschallt werden müssen, im Wohnzimmer stehen zwei Standboxen. Mit derselben Anlage, die im Wohnzimmer steht, will ich auch Lautsprecher in der Küche und im Schlafzimmer versorgen, damit ich, wenn ich den Raum wechsel trotzdem weiter Musik höre.

Nun hat meine Anlage aber nur Ausgänge für zwei Paar LS, kann ich das irgendwie aufrüsten?

In den übrigen Räumen sollen es keine Standlautsprecher sein. Ich hatte da eher an JBL-Controls gedacht. Welcher Hersteller stellt noch gute kleine Boxen her? (Ich weiß, dass ich selbst hören muss, aber vielleicht habt Ihr Tipps)

Vielen Dank für jede Antwort!
braunschweiger35
Stammgast
#2 erstellt: 31. Aug 2007, 12:18
Hallo,
wenn du deine Konfiguration aus 3 Lautsprecherpaaren an einen "normalen" Stereo-Verstärker betreiben möchtest, wirst du dabei 2 Probleme haben:
1. Du musst 2 Paar Lautsprecher an einem der 2 Verstärkerausgänge parallel anklemmen. Dadurch wirken diese beiden LS-Paare wie ein LS-Paar, mit dem Unterschied, dass die Impedanz (aufgrund der Parallelschaltung) halbiert wird. Das könnte (je nach Impedanz der LS) für den Verstärker ungesund sein.
2. Auch wenn der Verstärker die niedrige Gesamtimpedanz verkraftet, werden evtl. enorme Lautstärkeunterschiede zwischen deinen Stand-LS und den beiden anderen Paaren auftreten. Das könnte heißen: Du drehst im Wohnzimmer die Lautstärke auf "angenehm" und im Schlafzimmer fallen deinem Partner /deiner Partnerin die Ohren ab.

Alternative: Multi-Room-Lösungen. Dies bedingt aber die Investition in einen neuen Verstärker

Gruß,
Carsten
pollux81
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2007, 12:21
Hallo Carsten,
Danke für die Antwort.

Kannst Du mir das mit der "Multiroom"-Lösung erklären?

Einfach einen weiteren Verstärker ins Schlafzimmer und Signal von Wohnzimmer ins Schlafzimmer schicken (Tape in?)?
braunschweiger35
Stammgast
#4 erstellt: 31. Aug 2007, 12:54
Hallo,
leider kenne ich mich mit Multiroom Lösungen auch nicht wirklich gut aus.
Es gibt so etwas aber z.B. von Cambridge Audio (und auch noch von zahlreichen anderen Herstellern) Cambridge HP
Das könnte aber evtl. deinen Preisrahmen sprengen...

Die von dir genannte Lösung funktioniert so wohl nicht, schon alleine weil der Signalweg für ein unverstärktes Ausgangssignal (Tapeschleife) zu lang ist (es sei denn deine Wohnung hat die größe einer Hundehütte ).

Die einfachste Lösung wäre m.E. 2 Paar hochohmige Lautsprecher von der Größe/Art der JBL Control One oder der Canton Plus X Serie zu kaufen. Wenn deren Impedanz doppelt so hoch ist, wie die minimal zulässige des Verstärkers, hättest du das 1. Problem schon gelöst. Das zweite (der Lautstärkerunterschied) bleibt aber (voraussichtlich).

Gruß,
Carsten
pollux81
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2007, 13:12
Ok, diese Cambridge-Lösung ist schon genial - aber 600€ für so einen Hub???? Das ist ja verrückt, oder?

Gibt es da keine andere Lösung?
Franz_Stecher
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Aug 2007, 13:20
Brauchst du die Musik in Küche und Schlafzimmer nur als Hintergrundberieselung oder willst du da aktiv Stereo hören? Wenn du bereit bist in diese Richtung Kompromisse einzugehen, könntest du über einen Verstärker mit Monoschaltung nachdenken (oder dir eine externe löten/kaufen).
pollux81
Stammgast
#7 erstellt: 31. Aug 2007, 13:50
Also Stereo sollte es schon sein.

Mir fällt gerade ein: wie sieht es denn aus, wenn ich mir noch einen alten Verstärker zulege, stelle ihn auch ins Wohnzimmer, hole das Signal über Tape in rein und lege dann ein langes Kabel ins Schlafzimmer?

So wäre das Tape-In-Kabel schön kurz (Hundehütte) und die Boxenkabel können ja ruhig lang sein, oder? Nachteil wäre halt, dass die Lautstärke dann im WZ geregelt wird, aber egal...

Gibt es damit Probleme?
braunschweiger35
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2007, 14:04
Das würde funktionieren!
pollux81
Stammgast
#9 erstellt: 31. Aug 2007, 14:05
Juhu!

Danke für Eure Hilfe!
kölsche_jung
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2007, 14:15
hallo pollux,

wie lang wäre denn die strecke anlage - küche oder anlage schlafzimmer?

ich könnte dich da beruhigen, hatte ich früher (bis vor 3 monaten) auch :

Anlage im Wozi über chinch mit 2ter küchenanlage verbunden (wie von dir gedacht über tape out / tape in) übrigens auch mit jbl control one , hatte da über 15 m billige conrad-strippe absolut kein problem gehabt!!! Lief jahrelang!!
als verstärker in der küche hatte ich irgendso ne telefunken-möhre

iwe gesagt hat prima gefunzt ...

zu der anderen variante kann ich nur sagen:
hatte ich zuerst auch probiert, sah hundsmiserabel aus und ging mir nach 2 wochen total aufn keks, zum lautstärke ändern durch die wohnung zu rennen (wenns telefon mal klingelt oder so)

probier einfach mal was du dir da ausgedacht hast, 20m sollten schon gehen.

klaus
pollux81
Stammgast
#11 erstellt: 31. Aug 2007, 14:27
Hallo kölsche jung,
stimmt eigentlich: Probieren geht über Studieren - das Equipment ist ja bis auf die Kabel dasselbe...

Jetzt muss ich mir nur noch einen Verstärker ersteigern, ich glaube, ich nehme wieder nen alten Grundig V2000 oder so.

Vielen Dank für die Beiträge!
pollux81
Stammgast
#12 erstellt: 31. Aug 2007, 14:27
Achso, die Strecke wäre so ca. 7m
kölsche_jung
Inventar
#13 erstellt: 31. Aug 2007, 14:38

pollux81 schrieb:
Achso, die Strecke wäre so ca. 7m


also bei sieben metern kriegst du da absolut kein problem (selbst mit ner Billigstrippe)

... und so ´ne 10m strippe kostet vielleicht nen zehner, meine liegt irgendwo hier rum kannst du dir gern abholen (geschenkt) falls du aus köln kommst, würde sich wohl sonst nicht lohnen.

viel spaß, klaus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Wohnung-->Neue Anlage
Bumbe am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  13 Beiträge
Neue Lautsprecher für meine neue Wohnung
siuwik am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.05.2012  –  82 Beiträge
Lautsprecher für die neue Wohnung
lioneyes am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  12 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für neue Wohnung
-Mina- am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  36 Beiträge
Neue Wohnung - Beschallung ?
windi1990 am 30.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  8 Beiträge
Neues Wohnung, neue Anlage :)
cerox am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  26 Beiträge
Neue Wohnung, neue Kette
kalexm am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  2 Beiträge
Neue Wohnung - Neue Ansichten
honda99 am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  25 Beiträge
Suche komplettanlage für neue Wohnung
il_padrino am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  4 Beiträge
Suche neue Lautsprecher 1000 ?
Florian01 am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 15.08.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedJoecocker1337
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.782