Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Neue Lautsprecher für meine neue Wohnung

+A -A
Autor
Beitrag
siuwik
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mai 2012, 21:30
Hi Leute!

Ich ziehe bald aus und da wollte ich mir für mein Wohnzimmer mal neue Lautsprecher besorgen.
Zur zeit habe ich mir in meinem alten Zimmer was aus Schneider Satellitenboxen (Schneider Manhattan 2100) und einem Teufel Auto-Sub zusammengebastelt. Das ganze läuft jetzt über nen Yamaha RX-V 350 Receiver. Eigentlich würde ich gerne die Schneider behalten, weil die einfach nen unglaublichen Bums hat aber der Tower hat nach über 15 Jahren seinen Geist aufgegeben und ob es sich lohnen würde da noch Geld rein zu stecken ist wieder ne andere Sache!

Also den Yamaha RX-V 350 würd ich wohl mit rüber nehmen, jetzt suche ich dazu ordentliche Lautsprecher!!!
Die Wohnung ist ziemlich offen gestaltet, bisschen wie ein Loft und das Wohnzimmer misst ca. 25m², aber durch die offene Wandgestaltung würd ich da noch ein wenig mehr rechnen. Deckenhöhe ca. 2,50 m, allerdings mit Schrägen!

Was könntet ihr mir denn raten? Ich höre größtenteils Hip Hop, lege viel Wert auf guten Bass und Hochton, wobei der Bass jetzt auch ein wenig runtergeschraubt werden kann, ich will ja nicht direkt nen Krieg mit den Nachbarn anzetteln! Will auch nicht mehr als 200 € für das LautsprecherPAAR ausgeben.

Gruß, Michael


[Beitrag von siuwik am 04. Mai 2012, 21:31 bearbeitet]
SoundSalieri
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mai 2012, 21:43
Mohr SL 20, die gibt es nur bei Ebay, klingen aber Top. Neu wirst Du für diesen Preis keine besseren bekommen. Die brauchen ein wenig Einspielzeit, dann kommt der Bass erst richtig zur geltung. Ist für jede Art von Musik sehr tauglich und eine absolute Kaufempfehlung, für deine Fläche optimal. Auch Heco Victa 700, aber bei denen liegst Du schon bei ca. 250 Euro, je nach dem welcher Anbieter, manchmal auch günstiger. Sonst eventuell gebrauchte über Ebay bzw. Kleinanzeigen, da gibt es manchmal auch sehr gute Sachen. Vielleicht hat hier aber auch noch der ein oder andere bessere Vorschläge.
siuwik
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mai 2012, 21:44
Ich schau sie mir mal an. Danke!!
SoundSalieri
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mai 2012, 21:51
Hier zwar als Heimkino, aber insgesammt ein sehr guter Test und auch Kritik am Händler, der aber ansonsten keine Probleme macht. bzw. man de facto kein Risiko eingeht. Vergleich
siuwik
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mai 2012, 22:04
Was würdest du zu den Mivoc SB210 sagen? Ich hab die schon ne längere Zeit im Auge, waren aber zu teuer, jetzt hab ich das Paar gebrauch für 140 € gefunden!?
SoundSalieri
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mai 2012, 22:12
Ich muss Dir ehrlich sagen, dass ich diese nicht kenne bzw. nicht gehört habe. Bei Mivoc kann man in der Regel immer sagen, dass die Subwoofer im Preis-Leistungsverhältnis immer top sind. Bei den LS ist das eine andere Sache, ich habe schon einige gehört z.B. die Tricone und muss sagen, dass diese mir eher so wie Bum Bum Partyboxen vorkommen, da eine übertriebene Bassbetonung vorherrscht. Naja und die 210 macht mit ihren zwei dicken tieftöner genau diesen Eindruck. Am besten ist, Du hörst sie Dir direkt am, wenn Du sie so günstig kaufen kannst, schließlich muss Dir der Sound zusagen. Musik lebt jedenfalls von guten mitten und ich bin mir sicher, dass diese LS das wirklich ausblenden.Pröbehören ist oberstes Gebot. Hör sie Dir an, vielleicht ist es genau das was Du suchst.
musicfan97
Stammgast
#7 erstellt: 05. Mai 2012, 09:24
hi könntest du noch 100 drauflegen?
falls ja hör dir in nem MM in deiner nähe unbedingt die elac fs57.2 an.
MM macht grad ne preisschlacht mit denen, früher mal 600 das paar und jetzt nur noch 300.
sie sind leicht bassig abgestimmt aber haben vorallem für 300,- sehr gute mitten und höhen
weimaraner
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Mai 2012, 19:10
Hallo,

bei dem Budget rate ich dringend zu gebrauchten Lautsprechern,

neu gibt es da nichts nichts wirklich Brauchbares.

Was ist deine PLZ,
wenn wir mal nach Gebrauchtware in deiner Nähe schauen dürfen.

Ansonsten dringend die Lautsprecher mal anhören,

die Mivoc Subs sind Schwabbelmonster ohne jegliche Präzision,
die Standlautsprecher nur wenig besser.

Gruss
SoundSalieri
Stammgast
#9 erstellt: 06. Mai 2012, 10:53
Das Angebot von Weimarer würde ich annehmen, wenn Du Interesse an Gerauchten hast, da kann man unter Umständen wirklich gutes finden.
musicfan97
Stammgast
#10 erstellt: 06. Mai 2012, 11:05
musicfan97
Stammgast
#11 erstellt: 06. Mai 2012, 11:10
weimaraner
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 06. Mai 2012, 13:23
Wobei die Magnat Vector 77 hier teuer bezahlt wäre,
die gibt es fast schon für die Hälfte,
und besonders gut sind sie auch nicht....
SoundSalieri
Stammgast
#13 erstellt: 06. Mai 2012, 17:39
Für die Vector 77 würde ich auch auf keinen Fall so viel bezahlen. Schau auch mal bei Dir in den Kleinanzeigen nach, dann kannst Du hinfahren und auch probehören, das ist sowieso die beste Lösung bei gebrauchten. Ich habe mir auch mal bei Ebay etwas ohne Probehören gebraucht geholt und das war der totale Reinfall, insbesondere wenn man sich manchmal trotz Erfahrungen von der Optik und einigen Einträgen im Forum blenden lässt. Mit probehören passiert einem sowas nicht.
siuwik
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 06. Mai 2012, 21:33
Also ich wohne in 59067 Hamm.
Wow, danke für die Hilfe, das ist echt großartig
siuwik
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 06. Mai 2012, 21:34
Ach und die sollten unbedingt schwarz sein^^
..damit das optisch auch passt
SoundSalieri
Stammgast
#16 erstellt: 07. Mai 2012, 08:02
Die könnten interessant sein IQ Ted 3
Die stehen in Ennepetal, hör Sie Dir einfach an, vielleicht bekommst Du diese für 90 Euro.
siuwik
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Mai 2012, 09:41
Wie sind die denn?Magnat Motion 1000
SoundSalieri
Stammgast
#18 erstellt: 07. Mai 2012, 10:54
Die Motion 1000 sind nicht so toll. Außerdem halte ich die für diesen Preis für völlig überteuert, mehr als 80 Euro sind die meiner Meinung nach nicht wert. Ich habe die auch schon vorher gesehen, diese Anzeige, wollte Dir sowas jedoch nicht empfehlen. Die IQ Ted 3 habe ich selbst leider nicht gehört, höre aber nur gutes von denen. Du darfst nicht zu sehr nach der Optik gehen, das täuscht häufig. IQ baut ansich sehr wertige LS.
siuwik
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 07. Mai 2012, 14:23
Also ich hab hier mal die Mohr SL 20 gebraucht gefunden und der würde mit das Angebot für 150 € sofort verkaufen! Zuschlagen? Die Sachen wurden laut Anbieter mitte 2011 gekauft.

Mohr SL 20
SoundSalieri
Stammgast
#20 erstellt: 07. Mai 2012, 14:50
Bedenke die hohen Versandkosten von dem Typen und das die Skytronic Geräte unterste Schublade sind, das sind so Karaoke Maschinen, die neu kaum was kosten, damit vermiest Du Dir den guten Mohr Sound. Klar könnte man das bestellen und den Amp für paar Euro verkaufen. Neu könntest Du die Mohr bei Nichtgefallen zumindest innerhalb von 2 Wochen zurücksenden, dass könntest Du in diesem Fall nicht. Musst Du für Dich bestimmen. Ich würde weiter suchen oder den Preis etwas drücken, solltest Du die Mohr wollen bekommst Du die immernoch neu recht günstig. Wenn der Typ noch den Beleg für die Mohrs nachweisen kann lohnt es sich aber schon, wenn man die Mohrs unbedingt will.
siuwik
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Mai 2012, 14:54
ja, den verstärker brauche ich ja auch nicht, weil ich ja selber schon einen hab und nen 10er drauf und ich bekomme die mohr neu! ich warte mal ab vllt bekomm ich die ja als auktion günstig, ansonsten suche ich weiter
weimaraner
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 07. Mai 2012, 17:32
Hallo,

bitte schau doch nach besseren Gebrauchten,
die Mohr zum Neupreis in Ehren,
aber da gibt es gebraucht eben ganz andere Sachen:

http://kleinanzeigen..._kopfhoerer/u1900951
http://kleinanzeigen..._kopfhoerer/u2388258



Gruss
SoundSalieri
Stammgast
#23 erstellt: 07. Mai 2012, 18:58
Bei den Elac würde ich aber genau hinhören bei der Probe, da der eine Töner einen suspekten Eindruck hinterlässt. Die Quarts stehen auch in Hamm, ist etwas unkomplizierte mit der Anfahrt, sind zusammen mit den IQ natürlich deutlich älter als die Elac, hat aber nicht unbedingt was zu bedeuten. Hauptsche die sind nicht verheizt.
siuwik
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 07. Mai 2012, 19:01
Ja das habe ich auch gesehen, die lass ich mal außen vor!
Die Elac hör ich mir glaube ich mal an! Sehen war mega scheiße aus, aber wenn ihr beiden schon nix gegen die Elac zu sagen habt!
siuwik
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 08. Mai 2012, 11:17
was sagt ihr zu denen? Elac EL100
IQ 4180 AT


[Beitrag von siuwik am 08. Mai 2012, 12:44 bearbeitet]
SoundSalieri
Stammgast
#26 erstellt: 09. Mai 2012, 05:50
Leider kenne ich den Sound dieser beiden LS nicht. Würde zu den IQ tendieren. Hier musst Du aber selbst entscheiden und einfach hinfahren und probehören. Kannst ja vorher zu MM fahren und andere in der Preisklasse von 400 - 500 Euro anhören um den Sound vergleichen zu können. Nimm am besten deine LieblingsCD mit.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 09. Mai 2012, 06:10
IQ 4180 AT

Finger weg, die LS sind uralt und die Firma IQ (Essen) gibt es seit gefühlten Jahrtausenden nicht mehr.

Diese Lautsprecher waren mal mit tierischem Werbedruck gehypt worden.

Beim Probehören der schweren Dinger in meinem Wohnzimmer gegen meine damaligen - damals schon alten - Cabasse Goelette hatten wir mit 5 erfahrenen Vergleichs/Probehörern nach wenigen Minuten abgewunken und die Dinger wieder zurück zum Händler gebracht.

Da ist die Technik heute extrem viel weiter!
Hüb'
Inventar
#28 erstellt: 09. Mai 2012, 06:15
Hi,

Da ist die Technik heute extrem viel weiter!

das ist IMHO ziemlicher Blödsinn.
Der Klang von LS ist in aller Regel Geschmackssache und das Qualitätsniveau einer IQ 4180 AT liegt grundsätzlich nicht soooo niedrig ;), ist vor allem noch vollkommen auf der Höhe der Zeit.
Ob es individuell gefällt kann leider nur ein Probehören klären. Vorzugsweise in den eigenen vier Wänden.

EDIT: Die 150 € sind die IQ aber auf jeden Fall Wert - und im Zweifel wird man sie auch zu diesem Preis wieder los. Der Kauf wäre also vergleichsweise risikolos.
Die weitern oben angeführten Mohr-LS sind übrigens im Vergleich wohl eher als "Schrott" zu bezeichnen.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 09. Mai 2012, 06:33 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 09. Mai 2012, 06:33
Wenn Du nicht unbedingt der Musik-Feingeist bist, was ich diesem Thema mal entnommen habe, dann sind doch sicher ein Paar - nicht zu alte - Jamos nicht verkehrt ?

Wenn Du uns mal eine Postleitzahl geben könntest, dann halten wir - wie von Weimaraner schon angeboten - mal die Augen für Dich auf.

Ich hab kürzlich 2 gebrauchte B+W Standlautsprecher für 150 Euro in gutem Zustand in Wuppertal gekauft - als Rearspeaker.

Hersteller: B&W
Modell: DM 602 S3
Baujahre: 2002-2007

Sowas in der Art wäre vermutlich nicht schlecht?

LG Michael
Hüb'
Inventar
#30 erstellt: 09. Mai 2012, 06:39

Sowas in der Art wäre vermutlich nicht schlecht?

Würde ich nicht empfehlen. Diese B+W-Serie macht - trotz ihres jungen Alters - gelegentlich Probleme mit den HT (siehe z. B. hier; man beachte den bereits jetzt erreichten Preis). Zudem werden diese LS für die gebotene Klangqualität gebraucht schlicht zu teuer gehandelt.
Da bekommt man bei älteren LS durchaus mehr für sein Geld.

Das konkrete Modell (die 602) ist übrigens angesichts der räumlichen und Musikvorgaben recht schwachbrüstig.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 09. Mai 2012, 06:45 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 09. Mai 2012, 06:56
Ich tippe mal, das die IQ 4180 20-30 Jahre alt sind.

Da sind Probleme vorprogrammiert.

Wenn ein Bauteil kaputt geht - geht das Geheule los, weil Ersatzteile schwer oder gar nicht zu bekommen sind, da die Firma vor vielen Jahren liquidiert wurde. Im Internet sind Beschreibungen - zum Thema IQ -zu finden, wie sich Käufer dann müsam durchgehangelt haben.

Ich kenne IQ Lautsprecher, ich habe in die Familie und die Bekanntschaft 3 x LS von IQ empfohlen, 1 Paar davon ist noch in der Familie und nicht schlecht. Aber keine 4180AT.

Wenn 5 Leute bei relativ neuen und eingespielten Vorführern innerhalb von wenigen Minuten abwinken, ist das kein Quatsch, sondern erstmal eine Feststellung.

Wobei Geschmäcker verschieden sind. Ich kann mich noch an einen sehr wenig ausgeprägten Hochtonbereich, wenig Räumlichkeit und keinen präzisen knackigen Bass erinnern ... den hatte meine Goelette aber auch nicht :-)

Vieleicht spielte die Elektronik eine Rolle, es handelte sich damals um eine - zeitgemäße - Yamaha Vorverstärker/Endstufen Kombination für einen NP von um die 2500 DM.

Ich glaub da war ich ca. 30 Jahre alt ... nun bin ich 51 Jahre alt.

Es gibt für das Geld Sinnvolleres uns Besseres, nochmal ... Finger weg von "diesen" alten Dingern.

LG Michael
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 09. Mai 2012, 07:00
Hallo Frank,

da stimme ich 100% zu !

Ich hab die B&W gegen meine Cabasse Minorca getestet ... das war gar nicht prickelnd. Aber als Rear im 5.1 Betrieb, machen sie mir richtig Spaß :-))

Es geht aber um eine Preislage von 200 Euro und keinen musikalischen Feingeist bezüglich Musikrichtung.

Die HT Probleme sind mir bislang unbekannt gewesen, daher Danke für den Hinweis.

LG Michael
Hüb'
Inventar
#33 erstellt: 09. Mai 2012, 07:07

Da sind Probleme vorprogrammiert.

Das ist schlicht in dieser pauschalisierenden Form Quatsch, den Du hier verbreitest, sorry für die Deutlichkeit .
Die IQ ist gut 20 Jahre alt und es gibt eine Vielzahl von teils 40+ Jahre alten LS, die noch absolut tadellos und zur Zufriedenheit ihrer Besitzer arbeiten. Angesichts der Chassiqualität der 4180 (Vifa; es wurden übrigens keine porösen Schaumstoffsicken verbaut) sowie des pegelfesten Gesamtkonstrukts gibt es gerade bei der IQ wenig Befürchtungen hinsichtlich des Eintritts eines rein altersbedingten Defekts.

sondern erstmal eine Feststellung.

Eine Behauptung.
Wir kennen die 5 Personen schließlich nicht. Ebenso wenig deren Musikgeschmack oder die Raumakustik des Zimmers, in dem gehört wurde. Zur Bekräftigung demnach ein sehr schwaches "Argument" - und daher auch die Empfehlung eines eigenen Höreindrucks.

Ich glaub da war ich ca. 30 Jahre alt ...

Oh, "erst" 21 Jahre her, der Hörvergleich?
Such hier und auch via Google bitte mal nach "akustischem Gedächtnis" ;).

Es gibt für das Geld Sinnvolleres uns Besseres, nochmal ... Finger weg von "diesen" alten Dingern.

Nochmal: es gibt für das Geld Anderes, ob es auch als "besser" empfunden wird, ist eine sehr individuelle Frage. Grundlegend qualitativ ist eine 4180 für 150 € kaum zu toppen. Ob sie jedem gefallen muss steht dabei auf einem völlig anderen Blatt.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 09. Mai 2012, 07:25 bearbeitet]
SoundSalieri
Stammgast
#34 erstellt: 09. Mai 2012, 07:55
Wie ich schon sagt, bei sowas sollte man immer probehören. Aber pauschal zu behaupten, dass alte LS schlecht seinen finde ich ehrlich gesagt ziemlich unangemessen. Und was soll an nicht so alten Jamos besser sein als an alten Jamos? Die Argumentation verstehe ich nicht. Ich habe hier auch sehr alte Jamos rumstehen und die klingen top. Letztlich ist es so wie Hüb sagt, es zählt das subjektive Empfinden, dass kann er nur durch Probehören herausfinden. Vorprogrammierte Probleme mit gebrauchten LS gibt es eher, wenn man die nicht probegehört hat und einem der Klang nicht zusagt oder die Jahrelang bei einem Teeny im Partykeller standen und mit BumBum Musik verheizt wurden, lässt sich aber auch alle mit probehören vermeiden.
Naja dass die Mohr den IQ das Wasser nicht reichen können weiss ich auch, aber zunächst ging ich von der Ausganslage aus, das der TE nur neue LS haben wollte. Unter neuen in dieser Preislage kann ich diese nur empfehlen, bei gebrauchten dann eher nicht. Viele wollen halt nichts gebrauchtes. Habe damit mitunter auch mal schlechte Erfahrungen gemacht, weil ich nicht probehörte, aber daraus lernt man ja.
Hüb'
Inventar
#35 erstellt: 09. Mai 2012, 08:00
Wenn es neu sein MUSS, dann sind die Mohr nach den Meinungen hier im Forum auch sicher eine gute Empfehlung.
Ich persönlich würde eher gebraucht kaufen, in dieser Preisklasse.
siuwik
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 09. Mai 2012, 17:10
Bei so vielen Meinungen kann ich mich gar nicht entscheiden

PLZ: 59067
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 09. Mai 2012, 17:24
Für das Geld besser gebrauchte LS aus der Bekanntschaft oder in der direkten Umgebung kaufen, damit Du sie Dir vorher anhören und anschauen kannst. Ich bevorzuge junge Gebrauchte mit Rest-Garantie oder Gewährleistung.

Du siehst aber, dass es auch andere Meinungen gibt. Ich habe mit sehr alten Lautsprechern schlechte Erfahrungen gemacht und rate daher "pauschal" davon ab.

Aber jetzt haben wir ja deine PLZ und können mal schauen was es bei dir in der Nähe für Schnäppchen gibt, was Du mal anschauen und anhören kannst.

Ich hatte kürzlich ein Angebot für einen kleinen KEF Standlautsprecher...das schien mir auch ganz atraktiv...ich hab aber die B&W genommen, da es nicht so weit zu fahren war.

LG Michael
weimaraner
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 09. Mai 2012, 17:52
Hallo,

mit Elac EL,
Quadral Platin,
Diverse MB Quart Lautsprecher,

wärst du schon auf nem guten Weg.

Danach in deiner Gegend stöbern,
Ebay,Ebay Kleinanzeigen,Quoka,usw..

http://www.ebay.de/i...&hash=item35bbf1da03

Gruss
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 09. Mai 2012, 18:00
Hier mal auf meinen ersten Blick ein paar LS die eine Reise wert sein könnten:

Yamaha Bassreflex Lautsprecher NS - G 40

http://www.quoka.de/...utsprecher-ns-g.html

http://www.testberichte.de/preisvergleich/level4_audio_960.html

Und hier bei Dir ganz in der Nähe eine Heco Victa 500

http://www.quoka.de/...co-lautsprecher.html

http://www.audio.de/testbericht/heco-victa-500-315503.html

Hinfahren, anhören, ein bischen verhandeln ...

Ich würde die Yamaha bevorzugen, aber bei deinem Musikgeschmack kann die Heco eine bessere Wahl sein.

Mal sehen ob die anderen etwas zu diesen LS schreiben können oder ein paar Alternativen haben.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#40 erstellt: 09. Mai 2012, 18:12
Hier noch ein "sehr" interessanter LS bei Dir in der Nähe:

ALR Jordan Nummer 3

http://www.quoka.de/...andlautsprecher.html

http://www.hifi-wiki.de/index.php/ALR_Jordan_Nummer_3
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 09. Mai 2012, 18:20
Die Elac, die Weimaraner rausgefischt hat ... die löst bei mir Speichelfluss aus

http://www.ebay.de/i...&hash=item35bbf1da03

Schau Dir die mal sofort an.

LG Michael
siuwik
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 09. Mai 2012, 21:19

michaeltrojan schrieb:
Die Elac, die Weimaraner rausgefischt hat ... die löst bei mir Speichelfluss aus

http://www.ebay.de/i...&hash=item35bbf1da03

Schau Dir die mal sofort an.

LG Michael



die adresse funktioniert nicht!?
siuwik
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 09. Mai 2012, 21:27
hab schon, laufen aber noch 5 tage, was meint ihr .. für wie viel gehen die ungefähr weg?
m00
Hat sich gelöscht
#44 erstellt: 09. Mai 2012, 21:30
gib mal nen link zu den elac plz, ich finde die nicht
siuwik
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 09. Mai 2012, 21:36
m00
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 09. Mai 2012, 21:41
Danke.

Hör dir doch die mal hier an. Sehen sehr interessant aus .

http://www.markt.de/...,07d795b0/expose.htm
Hüb'
Inventar
#47 erstellt: 10. Mai 2012, 05:49

michaeltrojan schrieb:
Hier noch ein "sehr" interessanter LS bei Dir in der Nähe:

ALR Jordan Nummer 3

http://www.quoka.de/...andlautsprecher.html

http://www.hifi-wiki.de/index.php/ALR_Jordan_Nummer_3

Das ist allerdings noch eine Nummer 3 vor der Namensänderung/Kooperation von ALR mit Jordan.
Übrigens ein sehr guter LS zu einem wirklich guten Preis. Ich hatte mal die Nr. 4 aus der Serie.
Die würde ich mir UNBEDINGT einmal anhören.
Hüb'
Inventar
#48 erstellt: 10. Mai 2012, 06:15
Hierfür kann sich bspw. auch die Anfahrt lohnen.

Und hier noch zur Info, wie B+W offenbar selbst im Hochpreissegment und bei noch gar nicht so alten Produkten in Sachen Service mit seinen Kunden verfährt...

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 10. Mai 2012, 08:05 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 10. Mai 2012, 08:24
Schade der Link von Weimaraner funktioniert nicht mehr. Aber auch andere Anbieter haben hübsche LS. Da sind wir nicht in Not ... die sahen schon lecker aus.

@Frank

w/B+W ... das war von mir keine Herzensangelegenheit. Ich hatte mal wieder eine Cabasse IO (Rear) zerdeppert - die Kugelform und die Magnethalterung hat tatsächlich auch Nachteile - und die Faxen dicke.

Ich werde mir Anfang nächsten Jahres ein zweites Paar Cabasse Minorca zulegen und solange wollte ich einfach irgendwas billiges, brauchbares als Rear haben. Da die B&W 15 km von mir weg zu haben waren, die mit 150 Euro nicht wirklich teuer gewesen sind und auch technisch/optisch i.O. waren, hab ich kurzentschlossen zugeschlagen.

Da ich mit B+W bislang keine Erfahrung hatte - offensichtlich hat mein Dealer aus gutem Grund keine - war ich auch einfach neugierig wie sie sich gegen die Minorca schlagen ... nach 5 Minuten vorne hören, hab ich sie dann hinten angeschlossen, wo sie als Rear eine gute Figur machen :-))


Um mal wieder das Thema Cabasse nach vorne zu treiben. Die Minorca MC40 sind "richtig" geil!




LG Michael
Hüb'
Inventar
#50 erstellt: 10. Mai 2012, 08:29
Hallo Michael,

w/B+W ... das war von mir keine Herzensangelegenheit.

das hatte ich auch nicht so aufgefasst und darauf will ich sicher nicht herumreiten.
Ich bin nur gerade zufällig auf den von mir verlinkten Thread gestoßen und war doch etwas über dieses Serviceverhalten eines (vermeintlichen) Premiumanbieters erschrocken - zumal, da dort Probleme mit den HT bekannt sein dürften. Das wollte ich euch nicht vorenthalten. That's all.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 10. Mai 2012, 08:32 bearbeitet]
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 10. Mai 2012, 08:50
Hallo Frank,

ja, Danke, solcher Erfahrungs- und Wissensaustausch ist der Sinn dieses Forums!

W/der IQ 4180AT ... wenn ich nicht "dieses LS-Paar" nicht mindestens ein Jahr im Auge gehabt hätte und jede Veröffentlichung dazu verfolgt hätte und wenn die Hör-Entäuschung im Vergleich zu meiner damals schon recht alten Cabasse Goelette - in einem recht unkritischen Raum - bei mir zu Hause nicht soo verheerend gewesen wäre, dass mir diese Erfahrung - das Ergebnis des Vergleichs - noch heute vor Augen und Ohren ist, hätte ich mich auch gar nicht in dem Thema geäussert.

W/die Technik ist heute weiter ... ich hatte an den Vergleich zwischen meinen alten Goelette, den IOs und den Minorca gedacht ... da ist in der Zeit eine Menge "Gutes" passiert.

Der hohe Wirkungsgrad, die extreme Schnelligkeit, die Koaxe, die Möglichkeit auch aus kleinen Gehäusen Großes zu machen. Das gilt aber sicherlich nicht für jeden Hersteller und jeden Vergleich.

LG Michael

P.s. Heute abend schaue ich mal wieder was sich noch findet. Die Arcus ist auch ganz sicher ein interessanter, sehr guter LS...aber ich denke Oldenburg ist dem TE zu weit.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Wohnung, neue Lautsprecher
pollux81 am 31.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  13 Beiträge
Neue Wohnung-->Neue Anlage
Bumbe am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  13 Beiträge
Lautsprecher für die neue Wohnung
lioneyes am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  12 Beiträge
Lautsprecher Empfehlung für neue Wohnung
-Mina- am 25.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  36 Beiträge
Neue Anlage für die neue Wohnung
*jule* am 07.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  6 Beiträge
Neues Wohnung, neue Anlage :)
cerox am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  26 Beiträge
Suche komplettanlage für neue Wohnung
il_padrino am 29.09.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  4 Beiträge
Erste Anlage für neue Wohnung
Kwashiorkor am 28.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  2 Beiträge
Neue Wohnung - Neue Ansichten
honda99 am 19.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  25 Beiträge
Neue Wohnung, neue Kette
kalexm am 11.03.2004  –  Letzte Antwort am 11.03.2004  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Heco
  • Elac
  • Jamo
  • Quadral
  • Mivoc
  • Bowers&Wilkins
  • Wharfedale
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 116 )
  • Neuestes Mitgliedinsyc
  • Gesamtzahl an Themen1.346.022
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.600