Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HECO Victa 500 suchen Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
knuti1960
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Sep 2012, 16:52
Hallo zusammen,
für meine "Arbeitswohnung" brauche ich eine erschwingliche Lösung zum Musikhören.Ich höre dort viel Intrnetradio oder digitale Musik von der Festplatte. Biher halt an PC-Lautsprechern von Hercules für 15 Euro.(die klingen gar nicht so schlecht für den Preis! )
Nun habe ich mehr durch Zufall ein Paar HECO Victa 500 für relativ kleines Geld ergattert.
Diese brauchen nun einen günstigen Verstärker,welchen man auch vom PC aus speisen kann. Ich hatte mir durch ein wenig stöbern hier auf verschiedenen Seiten schon mal den Onkyo A-9155 ausgekuckt. Der wäre für ca. 160,- zu haben,sogar neu. Mein Budget wären so um 200,-.
Ist mein Vorschlag halbwegs brauchbar?? Ich habe so gar keine Ahnung, was in etwa zusammen passt.Und teurer solls halt auch nicht werden.
Grüße,
Knud
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2012, 10:46
Die HECO Victa 500 sind nunmal günstige Einsteigerboxen mit einem eher bescheidenen Klang.

Es ist relativ egal, was du da für einen Verstärker dranhängst, wenn es sich um ein halbwegs vernünftiges Markengerät handelt.

Du wirst auch mit einem besseren Verstärker keinen besseren Klang aus den Boxen zaubern können.

Der Onkyo ist ja schon fast das preisgünstigste Gerät wenn du Neuware möchtest, von Pioneer gibts noch den 209 für ein paar Euro weniger, darunter wird eigentlich nur eher minderwertiges Zeug angeboten.

Für die Victas ist der Onkyo mehr als ausreichend.


[Beitrag von dharkkum am 21. Sep 2012, 10:47 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 21. Sep 2012, 11:14

dharkkum schrieb:

Für die Victas ist der Onkyo mehr als ausreichend.

Das sehe ich genau so.
Wenn es auch gebraucht sein darf Sony STR-DE135 , ich habe meinen für € 42.- ersteigert, sieht aus wie neu und spielt wirklich gut, etwas Glück gehört natürlich auch dazu.

Gruß Karl
knuti1960
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Sep 2012, 19:34
o.k., danke für Eure Hinweise und Hilfe.
Ich hab´ die Boxen zwar noch nicht hören können, aber ich denke,für ein kleines Zimmer von etwa 25 qm wird´s schon reichen.Ich möchte halt nicht ständig meine Kopfhörer aufsetzen müssen,um halbwegs gescheiten Sound zu hören.
Mir wird auch momentan noch folgendes angeboten:
Cambridge trac1, atac3, t500 für 235,- ,aber das erscheint mir fast zu teuer,oder?
cuber
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Sep 2012, 20:33
Die Victa sind nicht so schlecht, wie sie hier oftmals gemacht werden. Ich selbst hatte ein Paar Victa 200 hier stehen und fand sie im Verhältnis zum Preis überragend. Also durchaus Lautsprecher auf die du dich freuen kannst...
Beim Verstärker würde ich mir keine großen Gedanken machen und eventuell sogar nach optischen Kriterien bzw. nach Ausstattung Kaufen. Einen klanglichen Unterschied wirst du eh nicht wahrnehmen (und das nicht nur wegen den Victas), so das vielleicht sogar ein günstiger gebrauchter Verstärker in Frage kommt. Ansonsten finde ich den Onkyo für den Preis wirklich sehr gut.
knuti1960
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Sep 2012, 21:46
Gebraucht nehme ich ja auch gerne! Die Victas sind ja eh gebraucht,und für diese Wohnung wäre das auch völlig ausreichend.
Bei dem von Karl vorgeschlagenen Sony frage ich mich, ob solch ein Verstärker mit dem Output vom PC umgehen kann. Oder geht man dann über die Koppfhörerbuchse des PC an den Verstärker und von dem an die Boxen? Oder besser vom Analog-Ausgang eines vorhandenen KH-Verstärkers an den Verstärker und dann an die Boxen? Die Fragen sind für Euch wohl merkwürdig, aber ich weiß da echt nicht genau Bescheid.Den KH-Verstärker (Aune-Mini) würde ich nur ungern benutzen müssen.

Knud
cuber
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Sep 2012, 21:49
Was für einen Ausgang hast du denn an deinem PC?
knuti1960
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Sep 2012, 22:00
Es ist ein relativ neues Notebook von Lenovo,ich denke doch,dass das ein analoger Ausgang ist,da ich ja auch meine KH direkt anschliessen kann oder eben oben erwähnte Hercules...
dharkkum
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2012, 00:32

cuber schrieb:
Die Victa sind nicht so schlecht, wie sie hier oftmals gemacht werden. Ich selbst hatte ein Paar Victa 200 hier stehen und fand sie im Verhältnis zum Preis überragend.


Ich habe auch ein Paar Victa 200 als hintere Surroundboxen in meinem Hobbyraum für ein paar Surroundeffekte beim Konsolenzocken.

Dafür sind sie auch ganz gut geeignet, aber auch nicht viel mehr.

Habe sie mal als Frontboxen zum Musikhören angeschlossen. Da wirken sie aber recht glanzlos und matt. Kräftiger Bass bezogen auf die Grösse, aber auch etwas schwammig.
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 22. Sep 2012, 05:48
Hallo Knud,

knuti1960 schrieb:

Bei dem von Karl vorgeschlagenen Sony frage ich mich, ob solch ein Verstärker mit dem Output vom PC umgehen kann.

Wenn dein PC einen digitalen Ausagng hat einfach einen Wandler kaufen http://www.amazon.de...ef=pd_cp_computers_3

Gruß Karl
knuti1960
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Sep 2012, 08:00
Hallo Karl,
danke für den Tip, aber es ist definitiv ein analoger Ausgang, 3,5mm Klinke.
Stereo33
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2012, 08:06
Da gibt es doch diese Kabel bzw. Adapter... wie heissen die blos nochmal

Klinke/Cinch-Adapter/Kabel
knuti1960
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 01. Okt 2012, 08:58
Nochmals hallo,

die Boxen habe ich mittlerweile erhalten, Verstärker folgt noch.Zu den Boxen habe ich noch eine Frage:
Es sind an jeder Box 2 rote und 2 schwarze Anschlüsse vorhanden. Wozu ist das gut? Muss man die evtl. miteinander verbinden? Also schwarz mit schwarz und rot mit rot natürlich.
Es sollen nur diese beiden Boxen an dem Verstärker betrieben werden.
( Den von Stereo33 erwähnten Adapter habe ich nun auch bestellt )

Grüße,
Knud
Stereo33
Inventar
#14 erstellt: 01. Okt 2012, 11:12
Das sind Bi-Amping/Bi-Wiring-Anschlüsse.
Diese sind dazu gedacht mit 2x LS-Kabel an die Boxen zu gehen bzw.
die Boxen mit 2 Verstärkern zu betreiben.
In der Preisregion und aus klanglicher Sicht uninteressant.

Die Brücken müssen drin bleiben, sonst spielt nur die halbe Box.
knuti1960
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 01. Okt 2012, 13:52
Bei einer der beiden Boxen sind die jeweils gleichfarbigen Anschlüsse mittels eines Kabels verbunden. Ist das mit Brücke gemeint? Das muss ich dann bei der anderen auch so machen und mit einem gewöhnlichen Lautsprecherkabel an einen der beiden Anschlüsse, egal welchen,stimmts?
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 01. Okt 2012, 14:56
Hallo knuti1960,

hier http://www.hifi-foru...d=52378&postID=69#69
kannst du den Anschluss am Beispiel einer Magnat Quantum 603 sehen.

Gruß Karl
knuti1960
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Okt 2012, 15:04
o.k., ich hab´s kapiert.
Vielen Dank Euch beiden!
knuti1960
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 08. Okt 2012, 12:05
Hallo nochmals,

nun habe ich ja den Klinke/Cinch-Adapter und jetzt endlich auch einen Verstärker (gebraucht) erworben.
Der Verstärker hat aber jede Menge analoge und andere Eingänge:

- Phono
- CD
- MD / Tape
- 5.1CH-Input

oder die folgenden,mit zusätzlich noch einer gelben Videobuchse :

- TV / SAT
- DVD / LD
- Video 1
- Video 2

An welchen sollte man nun den PC anschließen? Kann man was kaputt machen, wenn man einfach ausprobiert?
Was bedeuten wohl MD und LD?

Grüße,
Knud
Moe78
Inventar
#19 erstellt: 08. Okt 2012, 13:28
MD=Mini Disc.
LD=Laser Disc.

Zwei veraltete Datenträger.
Theoretisch kannst du den PC an alle Eingänge klemmen, ich würde evtl CD nutzen.
Kaputtgehen kann beim Probieren nichts. Was genau für ein Verstärker ist es denn geworden?

Zu den Victa 500: Die hatte ich auch mal, und sie haben mir damals sehr gute Dienste geleistet. Für das Geld ein toller Lautsprecher. Heute würde ich mir allerdings für das Geld auch was anderes kaufen. Gebraucht allerdings sind die schon gut im P/L-Verhältnis. Hoffe, du hast nicht über 150 Euro bezahlt...
knuti1960
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 08. Okt 2012, 13:45
Hallo Moe78,

nee, habe für die Boxen 100,- gezahlt. Der Preis ist o.k., denke ich mal.
Allerdings beim Verstärker weiss ich nicht so genau,ob der nicht zu teuer war: 95,- für den
STR-DB840 von Sony. Ist aber jetzt auch egal, das Ding steht jetzt hier und ich versuche jetzt mal,alles anzuschliessen.

Grüße,
Knud
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 08. Okt 2012, 15:56
Hallo Knud,

warum ein AVR ?

Gruß Karl
knuti1960
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Okt 2012, 16:21
Hi Karl,

ich habs gerade erst mal gegoogelt: AVR = "Mehrkanal-Hi-Fi-Verstärker, die verschiedene Audio- und Videoquellen auf ihre analogen und digitalen Ausgänge schalten können".
Tja, ist doch o.k., oder? Warum nicht?
Es funktioniert übrigens alles erst mal prima, muss mich nur noch durch die Bed.-Anleitung lesen, denn momentan ist da eine Funktion mit Namen Bass-Boost eingeschaltet und das ist mir definitiv zu viel Bass, klingt auch unecht.

Grüße,
Knud
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 08. Okt 2012, 16:38
Hallo Knud,

ja ist ok, wenn es dir gefällt sowieso
Viel Spaß mit deiner Musik.

Gruß Karl
knuti1960
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 08. Okt 2012, 17:17
So, ich habe erst mal alles auf die werkseitigen Einstellungen zurückgesetzt. Ich bin mit dem Klang sehr zufrieden, mehr hatte ich auch nicht erwartet für das Geld.

Nochmals vielen Dank an alle hier für die Unterstützung!

Grüße,
Knud
Moe78
Inventar
#25 erstellt: 08. Okt 2012, 18:35
Verstehe zwar auch nicht so ganz, warum du für ein Stereo-Setup einen Mehrkanalverstärker nimmst und nicht einen stärkeren Stereovollverstärker, aber solange es dir gefällt...

Kannst ja mal die Aufstellung hier auf einem Foto zeigen, vielleicht kann man daran noch etwas optimieren?
knuti1960
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 08. Okt 2012, 19:33
Hallo Moe78,


dharkkum schrieb:
Die HECO Victa 500 sind nunmal günstige Einsteigerboxen mit einem eher bescheidenen Klang.

Es ist relativ egal, was du da für einen Verstärker dranhängst, wenn es sich um ein halbwegs vernünftiges Markengerät handelt.

Du wirst auch mit einem besseren Verstärker keinen besseren Klang aus den Boxen zaubern können.


Deshalb war es mir jetzt auch nicht so wichtig, dass es für das gleiche Geld evtl. noch einen besseren Stereovollverstärker gibt. Und wenn ich tatsächlich mal möchte, kann ich die Möglichkeiten des AVR ja vielleicht in der Zukunft doch mal nutzen. Ausserdem gefiel mir beim Kauf, dass das Gerät einen Tuner für UKW und MW mit an Board hat. Falls Radio übers Netz mal nicht möglich ist.
Moe78
Inventar
#27 erstellt: 09. Okt 2012, 13:31
Verstehe. Zeigst noch ein Bild?
knuti1960
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Okt 2012, 16:11
Habe jetzt gerade alles mal hier in meiner Mini-Wohnung in NL angeschlossen, ist für dieses Zimmer völlig o.k.
Die Kamera habe ich nicht dabei...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Heco Victa 500
Tenobaal am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 500
*vincentvega* am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  6 Beiträge
Verstärker für heco victa
dani60 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 22.03.2010  –  2 Beiträge
Neuer Verstärker/Receiver für Heco Victa 500
dcpc am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  2 Beiträge
Welchen Verstärker für Heco Victa 500?
landgeist am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.12.2008  –  21 Beiträge
Verstärker für 2x Heco Victa 500
tomaeb am 14.09.2010  –  Letzte Antwort am 14.09.2010  –  7 Beiträge
Heco Victa 501 oder Heco Metas 500 ?
Topper93 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 701
DerEmder am 19.04.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  10 Beiträge
Heco Victa 700 ! Erfahrungen !
corsakeks am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  10 Beiträge
Neue LS - Heco Victa 500 ersetzen
onefortyb am 22.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Sony
  • Onkyo
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedbatiko
  • Gesamtzahl an Themen1.345.526
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.361