Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standboxen: Heco Victa 500

+A -A
Autor
Beitrag
Goldi03421
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mrz 2010, 17:53
Hallo zusammen,

was haltet ihr von den o.g. Boxen? Bin gerade dabei ein paar neue Anschaffungen zu machen. Zu meinen Anforderungen würde ich vielleicht auf einen Beitrag hier im Forum verweisen, bevor ich doppelt poste: LINK

Bin absoluter Neuling auf dem Gebiet. Habe auch kein Problem damit etwas gebrauchtes zu kaufen. Nur leider überfordern mich die meisten Beiträge vom technischen Verständniss
Aber ich lese fleißig einen Beitrag nach dem anderen und versuche etwas passendes für meine Anforderungen und mein Budget zu finden.
Goldi03421
Stammgast
#2 erstellt: 27. Mrz 2010, 19:50
Kann keiner was dazu sagen?
Ingo_H.
Inventar
#3 erstellt: 28. Mrz 2010, 01:09
Einfach im Media Markt oder Saturn anhören! Hier in Heilbronn zumindest gibt es die bei beiden!
Ingo_H.
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2010, 01:15
Hier ist ein Test in Audio, falls Du den noch nicht gelesen haben solltest!
http://www.audio.de/Testbericht/Heco-Victa-500_2578732.html
Goldi03421
Stammgast
#5 erstellt: 28. Mrz 2010, 11:10
Das mit dem Probehören werde ich auf jeden Fall diese Woche machen. Was haltet ihr von den Boxen (ich weiß ist im unteren Preissegment). Welche günstigen Alternativen gibt es denn noch so oder habe ich hier schon die besten im Niedrig-Preissegment?
Goldi03421
Stammgast
#6 erstellt: 29. Mrz 2010, 13:40
Keiner eine Alternative zu den Victa 500? Vielleicht würde ich mich auch für die 700 entscheiden (die gibt es zumindest in schwarz).

Bezogen auf mein Wohnzimmer (verlinkter Beitrag) macht es überhaupt Sinn mit den Komponenten (Onkyo 507 + 1 Paar Standlautsprecher) die ich vorhabe zu kaufen?
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 29. Mrz 2010, 17:34
Alternativen gibt es:
zum Beispiel hier

Warum sollte die Onkyo/Heco Kombination keinen Sinn machen?
Technisch geht das auf jeden Fall in Ordnung. Was jedoch am besten klingt ist subjektiv zu entscheiden, und da musst du dich auf deine Ohren verlassen. Mir zB gefällt der Victa Klang gar nicht. Die Heco Metas finde ich da schon deutlich besser.
Aber wie gesagt, was gut klingt musst du für dich entscheiden. Und lass dir da von den Verkäufern nix erzählen. Manchmal machen die manche Marken (zB Magnat) zu unrecht schlecht, gerade wenn sie merken, dass sie es mit Laien zu tun haben kommen da die lustigsten Sätze rüber. Die sind eben auch nicht rein objektiv.

Gruß
Zuy
Goldi03421
Stammgast
#8 erstellt: 29. Mrz 2010, 18:53
Komme gerade sehr entäuscht vom BlödMarkt zurück. Wollte mir mal ein paar Lautsprecher vorführen lassen. Kompetenz gleich Null. Keinerlei Beratung und mal schnell ne CD rein geworfen, paar Boxen laufen lassen und das wars.

Überzeugt hat mich damit natürlich auch gar nichts! Die Lautsprecher waren alle laut - mehr aber auch nicht. Keinerlei definiertes Klangerlebnis. Ich muss noch einmal in den anderen Blödmarkt fahren. Da hatte ich mich letzte Woche im Hifi Studio hingesetzt und mich einfach mal von Phil Collins berieseln lassen. Leider habe ich überhaupt nicht darauf geachtet was angeschlossen war. Aber das war ein Klang! Relativ leise aber absolut sauber und kurze, knackige tiefe Bässe. Vielleicht erreiche ich das aber auch nicht mit meinem Setup oder Budget.

Falls jemand in Leipzig einen Laden kennt, in dem man gut beraten wird, wäre ich euch für einen Hinweis dankbar.
Marvmensch
Stammgast
#9 erstellt: 31. Mrz 2010, 11:29
hi!

jaja... die discounter...

ich muss allerdings sagen, dass ich auch die victa 500 besitze und sie dort gekauft habe. ich konnte in ruhe hören und mir auch cds aus der cd abteilung holen, die meinem geschmack entsprachen. zum schluss konnte ich noch auf den internetpreis runterhandeln.

der test, der hier gepostet wurde beschreibt die ls eig ganz gut. ich bin ein einsteiger und die victa stellen mich zufrieden. die höhen könnten klarer sein, aber insgesamt fällt mir preis/leistungsmäßig nicht viel anderes ein.

gruß
sakana
Stammgast
#10 erstellt: 31. Mrz 2010, 12:12
Ich würde einfach zum Vergleich nochmal in ein Fachgeschäft in Deiner Nähe (Google) gehen und mich dort in Ruhe beraten lassen - keine Angst, dort bekommt man nicht nur die teuren High-End Sachen und wenn der Händler gut ist wird er dich in Deinem Preisrahmen auch gut beraten !
MM und Co. sind per se nicht schlecht - wenn man schon ungef. weiss was man will
Rubbishes09
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 31. Mrz 2010, 18:13
Ich habe die Victa 700 heute im MM gehört.
Gefielen mir überhaupt nicht
Natürlich darf man aufgrund des Preises keine zu hohen Erwartungen haben, aber diese klangen einfach viel zu platt und langweilig mMn.
Im Bassbereich kam nicht viel rüber, da gibts in dem Preisbereich besseres !
Aber jeder hört anders, deswegen solltest du natürlich trotzdem anhören vielleicht gefällt sie dir ja, das ist nur mein Empfinden

Gruß Rubbishes09
Goldi03421
Stammgast
#12 erstellt: 31. Mrz 2010, 19:08
und was hat dir in dem Preissegment gefallen?
zuyvox
Inventar
#13 erstellt: 31. Mrz 2010, 19:24

Gefielen mir überhaupt nicht
Natürlich darf man aufgrund des Preises keine zu hohen Erwartungen haben, aber diese klangen einfach viel zu platt und langweilig mMn.
Im Bassbereich kam nicht viel rüber, da gibts in dem Preisbereich besseres !

Das kann ich nur bestätigen.
Besser gefallen haben mir die Magnat Monitor Supreme Modelle, die Canton GLE Serie und eine damals erhältliche Quadral Serie als Auslaufmodell (war glaube ich die einfache Platinum Serie, aber sehr stimmig im Klang)
Rubbishes09
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Mrz 2010, 20:06

zuyvox schrieb:

Gefielen mir überhaupt nicht
Natürlich darf man aufgrund des Preises keine zu hohen Erwartungen haben, aber diese klangen einfach viel zu platt und langweilig mMn.
Im Bassbereich kam nicht viel rüber, da gibts in dem Preisbereich besseres !

Das kann ich nur bestätigen.
Besser gefallen haben mir die Magnat Monitor Supreme Modelle, die Canton GLE Serie und eine damals erhältliche Quadral Serie als Auslaufmodell (war glaube ich die einfache Platinum Serie, aber sehr stimmig im Klang)

Ja, mir gefielen die Canton GLE ebenfalls .
Canton GLE 407 oder 409 wäre eine Möglichkeit für dich.
Goldi03421
Stammgast
#15 erstellt: 31. Mrz 2010, 20:45
Und wenn wir uns mal von den Standboxen abwenden?

Was haltet ihr von einem günstigen 5.1 System? Ist da etwas in meiner Preisklasse zu bekommen was auch meinen Ansprüchen gerecht wird?
zuyvox
Inventar
#16 erstellt: 31. Mrz 2010, 21:24
Wie groß ist denn der Raum in der die Anlage spielen soll? Und hast du generell vor, das System auf ein 5.1 System auszubauen?
Kleine, gut klingende Box:
Hier
Gibts auch eine Nummer größer, heißt dann GLE 403. Ist ein Auslaufmodell.

Die Magnat Quantum 603 ist eine gute Alternative, klingt auch wirklich anders als die Canton. Beide sind eine Hörprobe wert.
Ingo_H.
Inventar
#17 erstellt: 31. Mrz 2010, 21:38
[quote="zuyvox"[url=http://www.hirschille.de/hishop1/product_info.php/info/p1917_Canton-GLE-402-kirsch-.html]Hier[/url]
Gibts auch eine Nummer größer, heißt dann GLE 403. Ist ein Auslaufmodell.

Die Magnat Quantum 603 ist eine gute Alternative, klingt auch wirklich anders als die Canton. Beide sind eine Hörprobe wert.[/quote]
Wie klingen die im Vergleich? Frag nämlich deshalb, weil ich nämlich für meine zweite Anlage auch noch irgendwann neue Boxen brauche!
zuyvox
Inventar
#18 erstellt: 31. Mrz 2010, 22:51
Naja soweit ich das noch richtig in Erinnerung habe, klangen die Canton relativ kühl, irgendwie sehr... ich weiß nicht wie ich das genau beschreiben soll. Ein knackiges Bassfundament war da, aber ich empfand die Höhen als nicht allzu neutral. Auch wenn die Tendenz von Canton Boxen, die Höhen sehr zu betonen im Vergleich zur alten LE120 bzw. LE130 etwas zurückgegangen ist, hatte ich das Bedürfnis, die Höhem am Verstärker ab einer gehobenen Lautstärke leicht runter zu drehen.

Die Magnat war anders. Entspannter. Irgendwie ruhiger. Mit ihr kann man von Pop über Rock, HipHop und Jazz eigentlich alles hören was der Musikmarkt so hergibt. Ich empfand sie als gutmütig. Das allerdings ließ sie auch irgendwie langweilig wirken. Eine Box ohne echte Stärken und Schwächen. Kann man nichts falsch machen mit, abr mir war es zu lala.
Irgendiwe klingt die 603 wie eine abgespeckte alte 903. Das waren noch super Boxen! Naja...
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 31. Mrz 2010, 22:57
Dann könnte die Magnat direkt was für mich sein! Ich mag es nämlich gar nicht, wenn die Höhen zu aufdringlich sind! Ist auf die Dauer zu anstrengend! Hatte vor einigen Wochen mal Regallautsprecher bei MM und Saturn probegehört und da hatten mir die Magnat überhaupt nicht gefallen, da ich die als sehr höhenbetont empfand. Ich weiß allerdings nicht mehr welche das waren. Werde also morgen gleich nochmal nachsehen!

Danke auf alle Fälle mal für die schnelle Antwort!
zuyvox
Inventar
#20 erstellt: 31. Mrz 2010, 23:00
Das kann auch am Verstärker liegen. Ich hatte die damals mit einem Marantz PM 7001 gehört (glaube ich, war jedenfalls ein Marantz)
Marvmensch
Stammgast
#21 erstellt: 01. Apr 2010, 11:24
hi nochmal!

ich hatte damals auch die canton gle 409 zum vergleich gehört.
manche glauben ja nicht an verstärkerklang, aber ich war zeuge (das soll keine provokation sein) .
ich habe die cantons an einem yamaha rx 797 gehört. da war mir der sound zu analytisch und bass fehlte fast völlig.
die victa klangen am yamaha aber super, knackiger bass, nicht dröhnend und voll.
am denon pma 700 (?) war es jedoch ein anderes bild. da kamen die cantons im vergleich besser.

was hat denn der themenersteller für einen amp?

gruß
Goldi03421
Stammgast
#22 erstellt: 01. Apr 2010, 13:34
Der Themenersteller - also ich - hat noch gar keinen AVR...ich liebäugle mit dem Onkyo 507...
Goldi03421
Stammgast
#23 erstellt: 02. Apr 2010, 15:12
War heute mal im MediaMarkt - leider nicht sehr erfolgreich. Die Heco Victa hatten sie gar nicht. Sonst nur einfache 5.1 Komplettsets und dann natürlich noch die richtig guten Teile die ich mir nicht leisten kann.

Was mir aber gefallen hat, war ein Set namens "Elac Starlet 5.1" - angeschlossen am Onkyo 507. Genau so wie der Bass hier herüber kam fand ich es klasse. Komischerweise liefen nur ein paar kleine Brüllwürfel, ein Center und der Sub - und es hat mir gefallen - bin ich so anspruchslos? Versuche am Samstag mal ein paar Fachgeschäfte in Leipzig ausfindig zu machen. Im MediaMarkt hat sich keiner um mich gekümmert - obwohl ich eine Stunde lang überall herum gespielt habe
zuyvox
Inventar
#24 erstellt: 02. Apr 2010, 15:20
Ist heute nicht irgend so ein Jesus Feiertag?
Goldi03421
Stammgast
#25 erstellt: 02. Apr 2010, 15:32
gestern meint ich
Ingo_H.
Inventar
#26 erstellt: 02. Apr 2010, 21:18

zuyvox schrieb:
Die Magnat war anders. Entspannter. Irgendwie ruhiger. Mit ihr kann man von Pop über Rock, HipHop und Jazz eigentlich alles hören was der Musikmarkt so hergibt. Ich empfand sie als gutmütig. Das allerdings ließ sie auch irgendwie langweilig wirken. Eine Box ohne echte Stärken und Schwächen. Kann man nichts falsch machen mit, abr mir war es zu lala.
Irgendiwe klingt die 603 wie eine abgespeckte alte 903. Das waren noch super Boxen! Naja...


Konnte die Maganat Quantum 603 zwar nicht Probehören, aber das was Du hier schilderst, deckt sich auch so ziemlich mit vielen anderen Aussagen und vor allem auch mit dem Test in Stereo. http://www.stereo.de/index.php?id=396 Deswegen hat es mich gestern einfach gepackt und ich habe mir die 603er in schwarz bei einem Händler bestellt, den ich auf 200€/Paar inclusive Versand runterhandeln konnte und warte nun schon freudig auf das Eintreffen nächste Woche.

Wehe aber die klingen nicht so wie von Dir beschrieben...
diwi67
Neuling
#27 erstellt: 03. Apr 2010, 12:46
Hallo Goldi,

also ich habe (hatte) die Victa 500 und kann nichts schlechtes berichten. Die sind halt nicht so höhenlastig wie die Canton, aber sonst wirklich top für den Preis. Habe von Vater ein paar Jamo bekommen und die Victa in den Fernseh-Keller gestellt.
tschuls
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 03. Apr 2010, 13:37
hi

also ich bin mit meinen Victa 500 auch sehr zufrieden.
Bin auch Frischling auf dem HiFi Gebiet und finde die Victa sind aufjedenfall für das Geld ein guter Einstieg.

Klar strebt man irgendwann mal nach höherem.

Gruß
Goldi03421
Stammgast
#29 erstellt: 04. Apr 2010, 11:53
Habe mir gestern im Saturn mal wieder ein paar lautsprecher vorführen lassen. Ich glaube ich habe nicht das feinste Gehör. Ich höre zwar einen Unterschied zwischen den einzelnen LS aber da sind teilweise so große Preissprünge dazwischen die ich als Laie einfach nicht gerechtfertigt sehe. Überlege ob ich mir wenn dann doch nur ein kleines 5.1 System anschaffen soll...irgendwie kann ich mich im Moment nicht dazu überreden 1000 Euro auszugeben wenn ich einen relativ guten Klang (und wesentlich besseren als den der kleinen TV-Lautsprecher) auch bereits für etwa 300 Euro (kleiner AVR + evtl. Teufel 30er Set) realisiert bekomme..
sakana
Stammgast
#30 erstellt: 04. Apr 2010, 12:13

Goldi03421 schrieb:
Habe mir gestern im Saturn mal wieder ein paar lautsprecher vorführen lassen. Ich glaube ich habe nicht das feinste Gehör. Ich höre zwar einen Unterschied zwischen den einzelnen LS aber da sind teilweise so große Preissprünge dazwischen die ich als Laie einfach nicht gerechtfertigt sehe. Überlege ob ich mir wenn dann doch nur ein kleines 5.1 System anschaffen soll...irgendwie kann ich mich im Moment nicht dazu überreden 1000 Euro auszugeben wenn ich einen relativ guten Klang (und wesentlich besseren als den der kleinen TV-Lautsprecher) auch bereits für etwa 300 Euro (kleiner AVR + evtl. Teufel 30er Set) realisiert bekomme..


Klar, ich denke das muss jeder für sich selbst entscheiden. Bedenke nur, dass es teilweise einen grossen Unterschied macht sich LS im Laden anzuhören und diese dann zu Hause nochmals zu testen.

Hast Du auch schon mal an gebrauchte LS gedacht ?

Ich pers. stehe überhaupt nicht auf dieses 5.1 Zeug (wobei ich es damit nicht schlecht reden möchte !)
Goldi03421
Stammgast
#31 erstellt: 05. Apr 2010, 15:19
Hätte auch kein Problem damit mir gute gebrauchte LS zu kaufen.Das Problem ist, dass mich das Angebot bei Ebay nahe zu erschlägt und ich ja gar nicht weiß was gut ist und was nicht..

Da ich gern Filme schaue (und das mehr als Musik höre) denke ich, dass die 5.1 Lösung die bessere Variante wäre. Ist halt nur fraglich ob sich mit einem geringen Budget von etwa 500 Euro das überhaupt umsetzen lässt..
Mr4K
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 22. Apr 2010, 14:51
Hi,
ich entdecke gerade Hi-Fi, auch für mich, als sehr spannende Geschichte.
Nach dem ich den Forum hier nach HDMI-fähigen AVR abgesucht habe und momentan meine Wahl auf noch nicht erhältlichen Yamaha RX V 467 gefallen ist, habe ich versucht MEIN Lautsprecher zu finden.
Zuletzt habe ich an einem Yamaha RX V 565 Heco Victa 500 gegen Heco Victa 700 gehört.
Der 500 –er hat mich sehr begeistert knackiger Bass, es dröhnt nichts, gute Mittentöne und hervorragend in den hohen Frequenzen.
Der 700 – er oh je, eher schlecht als recht, Bass ist irgendwie „übersteuert“ dröhnt da wo es gar nicht seien soll und übertönt bzw. schirmt ab andere Frequenzen bis auf das Spektrum (Band) wo der Resonanzbereich der Box liegt.
Wobei diesen ich alles andere als „gut“ einstufen kann, eher hohl und unspektakulär.
Die hohen Frequenzen sind bei dem 700-er ähnlich dem 500-er, aber die sind
nicht so gut wahrzunehmen wegen dem Bass.
Ich habe zuvor auch einen Canton für 1000 Euro das Paar gehört, meiner Meinung nach viel zu hoch abgestimmt.
Für das 250 Euro das Paar ist das Angebot sehr verlockend für mich, ich muss nur warten bis mein Kind ein bisschen älter wird und die LS nicht sofort bemalt zerkratzt etc.
Ich rate jedem: hört euch die LS an, Design, Größe, Marke, Preis ist nicht immer das wonach man sich leiten sollte (teuer ist nicht immer gut), allein das Gehör entscheidet.
Und der Yamaha RX V 467 soll es werden weil, er HDMI weiterleitet und die HDMI Kanäle umschalten lässt, auch wenn er im Standby ist und dabei nicht 30 Watt verbraucht. Wie der 500-er an dem Vorgänger (Yamaha RX V 565) klingt, hat mich jetzt schon überzeugt.
LG Frank
Mr4K
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 23. Jun 2010, 20:19
So es sind doch Cantons ergo 607 DC geworden die an einem yamaha rx v467 spielen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Heco Victa 500
Tenobaal am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  2 Beiträge
Vollverstärker für Heco Victa 500
Bali am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  7 Beiträge
Heco Victa 500 oder 700er?
Buddelbaby am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 09.02.2010  –  7 Beiträge
Verstärker für Heco Victa 500
*vincentvega* am 20.08.2010  –  Letzte Antwort am 25.08.2010  –  6 Beiträge
HECO Victa 500 suchen Verstärker
knuti1960 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  28 Beiträge
Standboxen Electro ~500?
Juuuul am 08.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.11.2013  –  22 Beiträge
Heco Victa 500 mit Onkyo A 9155. eine gute Wahl?
Manuelito_Vicioso am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  14 Beiträge
Heco Victa 501 oder Heco Metas 500 ?
Topper93 am 08.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.02.2012  –  6 Beiträge
Heco Victa 700 vs. Canton GLE 407
trecman911 am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  17 Beiträge
Heco Victa Serie
Tobias_Gl am 05.06.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Canton
  • Yamaha
  • Marantz
  • Elac
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.996
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.073