Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


LS-Umschalter gesucht (2 Verstärker, 1 Paar LS)

+A -A
Autor
Beitrag
Stereo33
Inventar
#1 erstellt: 07. Dez 2012, 12:36
Ich möchte demnächst abwechselnt 2 Verstärker nutzen (bitte nicht fragen warum).

Ich suche also einen preisgünstigen LS-Umschalter den ich dann umgekehrt (Boxenausgänge an die Amps)
an meine Boxen anschließe.

Was könnt ihr empfehlen und was muss ich ausgeben?
boyke
Inventar
#2 erstellt: 07. Dez 2012, 13:04
V3841
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 07. Dez 2012, 13:39
Dynavox AMP-S Verstärker/Boxen-Umschalter schwarz (69,90€)

http://www.amazon.de...chwarz/dp/B0047N09K2

Habe ich selber seit Jahren in Betrieb.

LG
Stereo33
Inventar
#4 erstellt: 07. Dez 2012, 13:50
boyke

Kennt jemand diesen: http://www.reichelt....67341d2aad086f6168fe

Mehr wie 25€ wollte ich nicht ausgeben (wenn dies reicht).

Alternativ kann ich mir auch was selbst bauen.
Leider gibt es wenig Kippschalter/Schiebeschalter mit großen Kontakten.
boyke
Inventar
#5 erstellt: 07. Dez 2012, 13:55

Stereo33 schrieb:


Kennt jemand diesen: http://www.reichelt....67341d2aad086f6168fe



Der schaltet doch nur Lautsprecher um, die an einer Quelle hängen.
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Dez 2012, 14:07
Schalt mal damit um - damit kannst Du die Schutzschaltungen deiner Amps checken.

Wenn die anspricht ist der Amp gerettet und wenn der Amp kaputt ist, war die Schutzschaltung wohl nicht in Ordnung.



[Beitrag von V3841 am 07. Dez 2012, 14:08 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#7 erstellt: 07. Dez 2012, 14:11
Man sollte einen LS-Umschalter falsch rum angeschlossen verwenden können.

Statt 2 Boxenpaare kommen 2 Verstärker an die Ausgänge.
Statt einem Verstärker kommt ein Boxenpaar an den Eingang.

Ich dachte ihr kennt euch aus


[Beitrag von Stereo33 am 07. Dez 2012, 14:11 bearbeitet]
boyke
Inventar
#8 erstellt: 07. Dez 2012, 14:12
Du kennst Dich ja aus!!

Kauf das Dingens von Reichelt man und berichte über den Erfolg.
Ich und bestimmt nicht nur ich sind ganz gespannt drauf!!!!
Stereo33
Inventar
#9 erstellt: 07. Dez 2012, 14:15
So ein einfacher Umschalter ist doch einfach eine Box die zuschaltet oder weg/abschaltet.
Ich könnte ja mal einen Schaltplan machen, mal sehn.

Was weggeschaltet ist hat doch gar keinen Kontakt.
Diese Lösung hatten wir hier im Forum schon desöfteren (LS-Ums. falschrum),
und bisher hat sich keiner beschwert.

Man darf halt nur nicht beide Ausgänge anhaben und beide Verstärker an.

Ich denke für 8€ kann man kaum was falsch machen.
Wenn ich das Teil kaufe, werde ich es vorher durchmessen ob es so schaltet wie es soll
und berichten (kann aber noch dauern).


[Beitrag von Stereo33 am 07. Dez 2012, 14:18 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Dez 2012, 14:23
@Stereo33

So einfach ist das leider nicht.

Bei den einfachen LS-Umschaltern werden nur die Plus-Leitungen geschaltet. Bei eingeschalteten Amps, womöglich unter Last und verbundenen Masseleitungen ....

Außerdem hast Du bei diesen einfachen Schaltern keine Null-Stellung zwischen A+B, auch hier kann es beim Umschalten unter Last zu Problemen kommen.

LG


[Beitrag von V3841 am 07. Dez 2012, 14:24 bearbeitet]
Stereo33
Inventar
#11 erstellt: 07. Dez 2012, 14:24
Gut, jetzt weis ich etwas mehr.

Da ich nicht bereit bin für sowas Simples soviel auszugeben, werde ich mir da wohl was selbst bauen müssen (mit Nullstellung, sodas nichts passieren kann).
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 07. Dez 2012, 14:28
Hab ich auch schon nach geschaut ...es gibt auch Lösungen mit Schützen. Aber die Bauteile incl. einem passablen Gehäuse kosten schon ein wenig .... dazu die Arbeit - da ist der Umschalter von Dynavox fix und fertig schon preiswert.

LG
Stereo33
Inventar
#13 erstellt: 09. Dez 2012, 04:32
Was wäre denn wenn ich die Boxen an beide Verstärker hänge UND
bei dem nicht benötigten immer A und B ausschalte (das dürfte ich nur nie vergessen .

Mit A+B aus müsste das LS-Terminal doch "abgeschlossen" sein (dann
sollte nur der Klinkenausgang an der Endstufe hängen).
Cogan_bc
Inventar
#14 erstellt: 09. Dez 2012, 04:37
wenn Du an beiden Amps die Lautsprecher schalten kannst (A/B) würde das funktionieren.
Nur diesem, "das dürfte ich nur nie vergessen", traue ich nicht wirklich.
Spätestens wen mal nen Kumpel kommt und fummelt......Ups......
Wenn man das nur mal kurz zum testen macht ist es ok, aber so einen Aufbau einfach stehenlassen....
"Schatz ich wollte nur etwas Radio hören"
Stereo33
Inventar
#15 erstellt: 09. Dez 2012, 04:56
Da geht ausser mir keiner dran

Aber du hast recht, es ist riskant.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welchen LS Umschalter ?
Schnelly68 am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  5 Beiträge
LS + Verstärker
nick-ed am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  16 Beiträge
Stereo Verstärker, klein mit LS Umschalter A/B
jakob_hue am 25.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  15 Beiträge
2 LS-Paare, 1 Verstärker, + schlechte Umgebung?
music3k am 09.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  2 Beiträge
Verstärker + 2 Stand LS gesucht
Saibot87 am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  5 Beiträge
LS (und Verstärker) gesucht
justme87 am 25.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.03.2009  –  13 Beiträge
Ls + Verstärker gesucht!
adio11 am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  11 Beiträge
Verstärker zu bestehendem Ls und Sw gesucht?
yalla am 22.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  12 Beiträge
verstärker gesucht
spacekeks am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2010  –  8 Beiträge
Neue LS gesucht!
Chrische! am 29.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.700