Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Newbie auf der Suche nach gutem Klang

+A -A
Autor
Beitrag
Technaton
Neuling
#1 erstellt: 20. Sep 2004, 19:24
Hallo allerseits!

Da jetzt meine Aktivboxen, mit denen ich eigentlich ziemlich lange zufrieden war, unter Saint-Saens ächzen und überhaupt poltern, so daß ich sie kaum wiedererkenne, habe ich mich entschlossen, mich an einem Lautsprecher-Verstärker-Gespann zu versuchen: Zumal ich grad einen guten 1210er geerbt habe

Undbedarft, wie ich bin, ging ich also zu einem Händler und ließ mich beraten, mit dem Ergebnis, daß der mich an liebsten mit einem Vincent-Röhrenvorverstärker für 500 EUR, dem Lautsprecher für 450EUR und Kabel für 200EUR den Meter wieder hätte gehen sehen. Klar, toller Klang, aber - zuviel für mich.

Aber, was will ich eigentlich: Erstmal habe ich im Moment hier zwei unabhängig von einander angesteuerte Aktivboxenpaare, die mittels einer alten SBLive Value eigentlic hrecht netten Qudadrophonie-Klange für Spiele erzeugen. Das will ich natürlich nicht missen; zumal ich mein zukünftiges System auch an den PC anschließen will (oder eher umgekehrt), um bspw für's erste den CD-Player zu sparen. Außerdem klingt Venyl eh viel schöner Wenn ich dann Musik höre, dann kann/soll der Klang logischerweise gleichnäßig aus allen vier Lautsprechern kommen, und das auch auf niedriger Lautstärke gut ("leise" ist mir sogar wichtiger als "laut").
Zum Raum, selbiger ist 5m auf 3,5m groß und hat auch nicht viel Standfläche, was heißt, daß Boxen, die ich an die Wand montieren kann, sogar fast noch besser wären. "Guter Klang" ist natürlich Definitionssache, aber mehr wie besser werden kanns bei mir ja fast nicht, oder?

Ein Freund empfahl mir für meine Zwecke einen Sony-Receiver, aber als Neuling stehe ich immer erstmal mit drei großen, fetten Fragezeichen da... Deswegen im Prinzip meine Frage: Was brauche ich (Verstärker, Receiver, hilfe?!) und welche Lautsprecher würden Klang wie Größe und Budget gleichermaßen beachten?

Danke für eure Mühe, bis hierhin zu lesen und vllt sogar noch zu antworten!

Gruß,
Tech
Technaton
Neuling
#2 erstellt: 21. Sep 2004, 19:54
Bedeutet die Leere hier "Such's nochmal Forum ab"?
sakly
Inventar
#3 erstellt: 22. Sep 2004, 05:53
Hi Technatron, schlag dir den Sony-Receiver mal lieber wieder aus dem Kopf...;)
Ich würde dir raten einen alten Stereoamp bei ebay zu schießen (vielleicht auch zwei) und dann 4 Regallautsprecher für Wandmotage zu kaufen. Das löst wohl am besten deine "Probleme", die du hast. Wenn du auch viel Bass haben willst, dann sollten es vielleicht etwas größere Regallautsprecher werden, mit mindestens 17cm-Tieftöner.
Was stimmt denn mit den Aktivlautsprechern nicht? Normalerweise fangen die ja nicht von einer auf die andere Minute mit dem krächtzen an...
Was sind das denn für Typen, Marke?
Technaton
Neuling
#4 erstellt: 22. Sep 2004, 14:13
Sind von Trust, "Soundwave"... Was mit denen nicht stimmt, wüßte ich auch gerne, vielleicht liegts aber auch an der Karte, was mich wundern würde. Wird aber demnächst getestet.
Was stimmt mit Sony Receivern nicht?
sakly
Inventar
#5 erstellt: 22. Sep 2004, 14:50
Die teureren Sony-Geräte sind an sich nicht schlecht (mal von meiner generellen Abneigung zu Sony), aber die 200Euro-Klasse kann man getrost vergessen, wenn man auch mal ein bisschen Leistung abverlangen will.
Bei deinen Aktivboxen scheint es sich um ähnliche Qualität zu handeln...
Schließ doch mal einfach nen Discman oder sowas da an, dann weißt du was mukken macht. Sind das größere Lautsprecher oder so kleine Quäker? Schreib mal, was du dir so vorstellst an Geld auszugeben und was du von den Lautsprechern und VErstärkern erwartest. Sonst wird das hier wieder so ein ewiges hin-und hergeschreibe.
Technaton
Neuling
#6 erstellt: 22. Sep 2004, 15:17
Meine Aktivboxen haben alle beide 380W und waren eigentlich nicht billig, also "nicht billig" im Sinne von PC-Aktivlautsprechern, und klein sind sie eigentlich auch nicht. Dachte damals, ganz gute Qualität bekommen zu haben, weshalb ich immer noch mehr oder minder auf meine SBLive Value von vor vier Jahren tippe, die muß dann im Zuge der Audiomodernisierung wahrscheinlich sowieso weichen (ohne Digitalausgang ist glaube ich nicht viel zu machen?).

Was stelle ich mir vor: Erstmal vier Lautsprecher, aber das sagte ich ja schon. Ich brauche keinen Baß, der mir die Knochen vibrieren läßt, also müssen die Lautsprecher eher leise gut klingen als laut, d.h. kein Rauschen oder Zirpen, auch kein Zischeln, wenn jemand singt. Die Boxen müssen leider primär aufhängbar sein, weil der Raum wirklich nicht viel Platz an Standfläche bietet, aber durch ein Gehäuse ein Loch bohren und gut verschienen kann man immer, denke ich mal Hier hoffe ich jedenfalls, sogenannte Mängelware zu bekommen, weil ich die runterhandeln kann und es mich nicht kratzt, ob eine Ecke abgerannt ist oder man irgendwo die Spanplatten sieht, das tut der Musik ja keinen Abbruch. Und auch beim Verstärker muß ich wohl gebraucht kaufen, deswegen hoffe ich auf 200-250, schmerzhaft wirds bei 300 EUR, gebraucht, wohlgemerkt.
Vielleicht hilfts, wenn ich anfüge, daß ich primär Klassik und Jazz höre denn Metall oder ähnliches, also will ich klare Geigen, schönes Klavier und brummigen Kontrabaß Und kein bummerndes Schlagzeug und reißende Egitarre

Hoffe, das war präzise genug? Danke für die Hilfe bisher!
sakly
Inventar
#7 erstellt: 22. Sep 2004, 16:04
Dass deine Aktivboxen 380 Watt haben, bezweifle ich ganz stark...380Watt PMPO? Meine Heco-Aktivlautsprecher haben ne Maximalleistung von 200Watt und da sind schon fette Endstufen drin...ist ja auch egal, ist ja nicht das Thema.

Probiere erstmal aus, ob die Lautsprecher noch gehen bzw ob die Soundkarte den Fehler verursacht. Wenn die SOundkarte schuld ist, dann gehts ja mit ner neuen sehr billig.
Technaton
Neuling
#8 erstellt: 22. Sep 2004, 16:16
380W steht drauf, also muß es PMPO sein. Sinus würde ich sehr bezweifeln...
Problem ist nur: Meinen 1210 kann ich schlecht an die Soundkarte hängen... Was meinst du zu meinen "Ideen" hinsichtlich der Anlage? Und, nebenbei: Welche Soundkarte kannst du empfehlen? Creative?
Taurui
Inventar
#9 erstellt: 22. Sep 2004, 16:26
Wenn du auf guten Klang aus bist, besorg dir die Terratec Aureon 5.1 Sky. Die hat einen wunderbaren Envy-Chip der im Gegensatz zu sämtlichen Audigy-Karten vernünftige Werte herbeizaubert, dabei einen vernünftigen Klang erzeugt und echte 24/96 unterstützung besitzt. Und kostet auch gar nicht viel

-Taurui
Technaton
Neuling
#10 erstellt: 22. Sep 2004, 16:33
Hm, hoffentlich tuts die unter Linux...

/EDIT
Gut, tut sie, aber die "Sky" finde ich niergendwo, nur "Space", meintest du die?


[Beitrag von Technaton am 22. Sep 2004, 16:36 bearbeitet]
sakly
Inventar
#11 erstellt: 22. Sep 2004, 16:36
Ich weiß leider nicht welche Ideen du meinst und einen 1210er kenne ich auch nicht. Wenn du mit den Boxen doch bis jetzt zufrieden bist, warum testest du die da jetzt nicht erstmal und sagst bescheid, ob sie gehen?!Willst du unbedingt mehr Geld als nötig ausgeben?
Technaton
Neuling
#12 erstellt: 22. Sep 2004, 18:02
Mit 1210er meine ich die Technics-Modellreihe von Plattenspielern. Ich werd' also erstmal schaun, was eine neue Soundkarte meinen Boxen entlockt, und dann sehe ich mal weiter. Ob ich "mehr als nötig" ausgeben will, ist ja relativ, denn wenns die Karte nicht bringt, will ich schon auf ein Verstärker-Lautsprecher-Gespann umsteigen...

Gruß
sakly
Inventar
#13 erstellt: 22. Sep 2004, 18:17
Hallo?! Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich ne ausländische Sprache schreibe...
Das sind Aktivboxen! Die lassen sich mit jedem x-beliebigem Gerät mit Ausgang testen...dafür kauft man doch keine neue Soundkarte.
Wenn es wirklich die Boxen sein sollten, dann kannst du deine Karte doch behalten und die Kohle in Amp und Boxen stecken.
Also bitte jetzt deine Boxen testen und nicht erst ne neue Karte kaufen. Das geht mit Discman, Walkman, MP3-Player, Mini-Disc-Player....blablabla, gibt noch zig andere Geräte
Technaton
Neuling
#14 erstellt: 22. Sep 2004, 18:22
Gut, wird gemacht. Bin ja froh, daß man 'nem Begriffsstutzigen wie mir gleich hilft
Technaton
Neuling
#15 erstellt: 23. Sep 2004, 12:28
So, habe nen Discman angeschlossen. Vorne ist alles in Ordnung, nur hinten tuts ab und zu; aber das Knattern und Blubbern, das ich loswerden wollte, ist nur da, wenn das hintere Lautsprecherpaar an der Soundkarte hängt (scheinbar vom PC kommende Sache, wenn ich bspw Festplattenaktivität habe, knatterts besonders). Jetzt ist zwischen PC und Box aber bestimmt 7m Cinch-Kabel, könnts daran liegen?
sakly
Inventar
#16 erstellt: 23. Sep 2004, 14:36
Wenn die Boxen okay sind wie du schreibst, ist es ja definitiv der PC.
Die Beobachtung der Knatterei während Festplattenaktivität ist noch ein Indiz dafür. Auch ein schlecht geschirmtes Kabel kann die Ursache sein oder den Effekt verschlimmern.
Vielleicht tut es dann wirklich ne neue Karte und ein geschirmtes Kabel.
Mach nen Probeaufbau mit sehr kurzem Kabel und schau, ob es besser wird. Wenn nicht, dann ist es die Karte, wird es besser, liegt es mit am Kabel.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher mit gutem Klang gesucht
Basssüchtel am 10.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  23 Beiträge
Auf der Suche nach gutem Stereo-Klang => Kaufberatung und Hilfe benötigt
jupp81* am 08.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  52 Beiträge
Suche Stereoanlage mit gutem Klang + Design für ca. 2500 Euro
cappuccino_kid am 09.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.11.2006  –  10 Beiträge
Micro-Anlage mit sehr gutem Klang gesucht
ToterKeks am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  3 Beiträge
Suche Kompaktanlage für iPhone4 mit gutem Klang
k!su am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 19.07.2011  –  10 Beiträge
Newbie braucht Hilfe
payjack am 27.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  4 Beiträge
Auf der Suche nach gutem Verstärker und Lautsprechern
-Piper- am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2009  –  3 Beiträge
Receiver mit gutem Tunerteil
toni.baumgartner am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  2 Beiträge
Suche Küchenradio mit gutem Sound
th.w. am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  4 Beiträge
Bitte um Empfehlung für kleine Anlage mit gutem Klang
qiv am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 23.04.2006  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • ZAPPITI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedMichael2016
  • Gesamtzahl an Themen1.345.762
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.568