Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kleine Box für mobile Verwendung

+A -A
Autor
Beitrag
n3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jan 2013, 13:38
Hallo,

ich benötige eine kleine Box um gelegentlich etwas über den MP3 Player abzuspielen. Da es unbeaufsichtigt vor einer Gruppe jünger Erdenbürger genutzt wird, sollte der Preis nicht all zu hoch sein. Theoretisch würden ganz billige Boxen reichen, aber ich investiere gern ein paar Euros mehr, um die Box auch mal selber an einem Ausflug o.ä. zu verwenden. Daher hätte ich gern ein Gerät, wo der Klang nicht ganz so schlecht ist

Ich habe mich schon umgeschaut und es gibt beispielsweise diese zwei Geräte die vermutlich geeignet wären:
X-Mi X Mini II
Raikko XSplus Vacuum

Was mich hier verwundert ist, dass beide Boxen eigentlich identisch aussehen, aber sich im Preis wesentlich unterscheiden. Welche Box würdet ihr empfehlen, oder habt ihr gar eine andere Alternative? Die Musikrichtung geht mehr in Black, Pop, RnB, House, ... darf also ruhig etwas Bass haben.

VG,
n3
beuke
Stammgast
#2 erstellt: 07. Jan 2013, 10:23
Hallo, ich habe den hier im Einsatz klick und bin super zufrieden. Sehr wertiges Gehäuse und klanglich für die Größe echt erstaunlich.

Gruß Tom
stoske
Inventar
#3 erstellt: 07. Jan 2013, 13:01
Den von Tom empfohlenen Digitus habe ich auch und schliesse mich der
Empfehlung an. Der Digitus ist deutlich potenter, haltbarer und liefert mehr
Bass als die beiden ersten ausgesuchten Speaker. In dieser Preis- und
Größenklasse kommt an den Digitus nix ran.
n3
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Jan 2013, 13:15
Danke für die Tipp. Ich habe mich zwischenzeitlich noch etwas weiter Informiert und bin beim Raikko Dance hängen geblieben. Dieser hat im Vergleich zu den anderen Boxen eine größere Membrane (45mm) und auch mehr Leistung (3,5Watt). Im Vergleich zu euren Tipp sollte der Dance besser abschneiden. Einzig der Frequenzbereich wird beim Digitus besser angegeben.

Habt eventuell jemand Erfahrungswerte mit beiden? Der Dance ist zwar etwas teurer, aber noch im Budget.
stoske
Inventar
#5 erstellt: 07. Jan 2013, 13:48
Der Dance ist wie auch der X-Mi ein Billig-Nachbau des X-Mini, komplett
aus Plastik, klanglich und qualitativ deutlich schlechter, dazu noch teurer.
Die Membran ist auch nur 40 mm, keine 45 (die messen den Rand mit),
dafür knirscht und scheppert das Gehäuse. Dieses Ding kann man mit den
ersten beiden vergleichen, das ist ungefähr dasselbe, aber in keinem Punkt
mit dem Digitus.
n3
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 07. Jan 2013, 13:57
OK, Danke für die Information. Ich glaube ich weiß jetzt was es wird
Horst5294
Neuling
#7 erstellt: 08. Jan 2013, 11:48
Ich habe vor kurzem bei Medi Markt für 30 Euro eine äuserst hochwertige Mobile Box mit sehr gutem Sound erworben. Ich kann die nur empfehlen. Weil ich einfach überall mit beser Quali hören will.

lg
maddoc2
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Jan 2013, 13:56
Ich hoffe n3, du hast kein Problem damit, dass ich mich hier mal mit dranhänge. Du scheinst dich ja schon entschieden zu haben.

Mir ist am Wochenende mein Wavemaster MOBI heruntergefallen. Dabei hat sich leider der Lautsprecher vom Gehäuse gelöst. Jetzt klappert es, klingt nich mehr so toll -kann das sein?- und man kann das Teil nicht mehr zusammendrücken. Reparieren geht glaube ich nicht, dazu müsste ich den Lautsprecher aufbrechen.

Ich brauche also Ersatz. Ich war mit dem eigentlich immer sehr zufrieden, vor allem auch mit dem Klang. Das kurze Kabel hat natürlich etwas gestört. Ich könnte mir also gut vorstellen den gleichen Lautsprecher nochmal zu kaufen, aber vielleicht gibt es ja inzwischen auch was Besseres.

Wenn ich einen besseren Klang bekomme, würde ich auch gerne etwas mehr, ich sag mal bis 50 € dafür ausgeben. Was würdet ihr mir den empfehlen?

Der Digitus gefällt mir sehr gut. Wie ist der klanglich im Vergleich zum MOBI einzuschätzen? Ansonsten habe ich mir noch den Lasmex-01 und 07 angesehen.

Welcher hat denn von denen den besten Klang oder gibt es noch was Anderes?

Vielen Dank schon mal!
stoske
Inventar
#9 erstellt: 08. Jan 2013, 14:25
Das Gitter ist nur geklebt, man kann es abhebeln. Darunter befinden sich drei
Schrauben. Vielleicht findest du den Fehler.

Wer gerne das Kabel in die Halterille drückt, wird relativ schnell mit Kabelbruch
konfrontiert, ich habe meinen Mobi zweimal repariert bevor ich ihn entsorgte.

Im Vergleich: Der Digitus spielt auch bei größeren Lautstärken ziemlich sauber
und der Bass scheppert nicht. Das ist ein Manko sämtlicher Kleinstlautsprecher
die komplett aus Plastik sind und vielleicht sogar noch bewegliche Teile haben.
Die scheppern, knistern, knacken einfach immer, sobald ein wenig "Bass" hinzukommt.
Der Digitus hat die Haptik (und das Gewicht) eines Steines, da der Zylinder aus
dickem Metall ist. Da scheppern nur die Dinge, die zufällig noch mit auf dem Tisch
stehen. Das Kabel ist gesteckt, nicht fest, so kann nichts brechen, dafür aber
verlängert oder ausgetauscht werden. Er hat drei Tasten: Laut/Leise/Stumm.
Dafür kann man ihn nicht zusammenschieben und in die Hosentasche packen.

Von allen Mini-Speakern dieser Klasse die ich kenne, ist der Digitus einfach der
Beste, klanglich, qualitativ und preislich. Lasmex kenne ich nicht, drum kann ich dazu
nichts sagen.
maddoc2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 08. Jan 2013, 15:23
Vielen Dank stoske für die schnelle Antwort. Das hört sich vielversprechend an. Da ich den Lautsprecher hauptsächlich für zu Hause brauche (für die Räume, in denen keine Abspielgeräte stehen, z.B. Bad oder Esszimmer) oder gelegentlich auf Reisen, ist mir Klang deutlich wichtiger als Gewicht und Größe. Der dürfte aber ungefähr die Maße haben, wie der MOBI im ausgefahrenen Zustand, oder?

Ich tendiere doch sehr dazu aber vielleicht kann ja noch jemand was zum Lasmex sagen?
stoske
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2013, 15:56
> Der dürfte aber ungefähr die Maße haben, wie der MOBI im ausgefahrenen Zustand, oder?

Ausgefahren sind beide etwa gleich hoch (50 mm), der Durchmesser des Digitus
ist mit 60 mm aber geringer als der Mobi mit 80 mm.
maddoc2
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 09. Jan 2013, 23:38
Vielen Dank für die Informationen. Da anscheinend keiner was über den Lasmex weiß und sich der Digitus sehr vielversprechen anhört, habe ich den jetzt einfach mal bestellt.

Falls er mir nicht gefällt, kann ich ihn ja immernoch zurückschicken. Ich werde dann mal berichten, was ich so von dem Teil halte.
beuke
Stammgast
#13 erstellt: 16. Jan 2013, 09:26
Und, hast Du den Digitus schon?
maddoc2
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 17. Jan 2013, 15:27
So, jetzt schaffe ich es endlich hier mal meine Erfahrungen mit dem Digitus zu beschreiben.

Vielen Dank auf jeden Fall für den Tipp, der kleine ist auf jeden Fall sein Geld wert und insgesamt besser als der MOBI.

Der ist wirklich sehr viel wertiger in der Verarbeitung und halt aus Metall, nicht so ein Plastikbomber wie der MOBI. Sehr gut gefällt mir auch der rutschfeste Gummiboden und, dass er einen Klinke-Eingang, kein fest verbautes Kabel hat (welches beim MOBI auch noch sehr dünn und kurz ist).

Der Klang ist auf jeden Fall auch besser, als beim MOBI, wobei die Unterschiede bei dem Preis und der Größe natürlich nicht riesig sind. Auf jeden Fall hat der mehr Bass (was mir wichtig ist, da ich viel Hip-Hop höre) und verzerrt auch bei voller Lautstärke meines Cowon D2+ nicht.

Die Akkulaufzeit bzw. -ladezeit kann ich noch nicht vergleichen, dafür habe ich noch nicht lange genug gehört. Auf jeden Fall läuft der jetzt schon mehrere Stunden mit der gelieferten Akkuladung.

Bisher hat der MOBI also lediglich den Vorteil, dass er etwas kompakter ist, wenn man ihn zusammenschiebt.

Ich kann den Kleinen also vollends empfehlen, falls jemand einen kleinen, wertigen Lautsprecher für MP3-Player, Laptop oder Handy sucht, der einen (gemessen an Größe und Preis) guten Klang bietet.
oluv
Inventar
#15 erstellt: 18. Jan 2013, 13:09
meine empfehlung wäre der JBL on tour micro wireless gewesen, er ist zwar etwas teurer, hat aber bluetooth und spielt auf etwas höhrem niveau, spielt auch den digitus an die wand, vibriert gleichzeitig auch nicht so stark, der digitus ohne geeingete unterlage klingt eher schrill und höhenlastig, der JBL hat dagegen einen eigenen bass-reflex kanal, der nur bei ganz hohen lautstärken zum furzen neigt.
der jbl verzerrt selbst bei maximaler lautstärke nicht, und die ist für die größe wirklich beachtlich, denn er hat einen limiter eingebaut. ich fand ihn bei hohen lautstärken klanglich für die größe wirklich am besten, was ich bisher gehört habe. bei leisen lautstärken hätte ich mir eine zusätzliche bassanhebung gewünscht. mit etwas EQ kann man da aber auch gut nachhelfen.
Larsi99
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 18. Jan 2013, 13:24
moin,

mir fehlt der vergleich, aber dieser hier ist auch ganz ordentlich:
http://www.conrad.de...areaSearchDetail=005
stoske
Inventar
#17 erstellt: 18. Jan 2013, 13:58
Der JBL on Tour beginnt bei 150 Hz und hat sogar ein 5 mm kleineres Chassis,
gegen den Digitus kommt der nicht an. Bluetooth ist zwar nett, kostet aber
auf beiden Seiten mehr Strom.

Der Hama Sonic 400 ist Kappes, der beginnt erst bei 220 Hz.

Der Digitus ist zwar mit 60 Hz angegeben, kommt mit 80-90 Hz aber trotzdem
weiter runter als alles andere gleicher Chassisgröße.
oluv
Inventar
#18 erstellt: 18. Jan 2013, 14:33
die 150hz hat jbl einfach so angegeben, defacto spielt das teil bis unter 100hz. ich habe den digitus direkt mit dem jbl verglichen und der jbl hat einfach einen volleren und angenehmeren klang. um 20 euro kann man dem digitus nichts vormachen, aber ganz frei aufgestellt klingt er eher lasch.
alles auf die chassisgröße zu beschränken ist auch nicht richtig, jbl hat einfach die besseren treiber, die sie selbst entwickeln. digitus wird irgendwelche billigen dinger aus fernost verwenden.


[Beitrag von oluv am 18. Jan 2013, 14:37 bearbeitet]
stoske
Inventar
#19 erstellt: 18. Jan 2013, 14:40
Ja, wenn du beides wirklich nebeneinander vergleichen konntest,
dann will ich dagegen nichts sagen.
oluv
Inventar
#20 erstellt: 18. Jan 2013, 15:11
ich hatte sie fast alle, raikko, mobi, digitus, auch diese philips soundshooter, jambox, foxl etc., und rein auf die größe und auch preis hätte ich dem jbl den vorzug gegeben. der foxl klingt zwar immer noch am besten von allen bei dieser größe, kostet aber auch das vielfache.

auch der jbl ist etwas zu teuer, die nicht bluetoothvariante sollte man jedoch um 39,- euro kriegen. bluetooth ist halt schon extrem praktisch. das teil liegt irgendwo und ich steuere die musik direkt vom handy. und seit bluetooth 4.0 hält sich auch der akkuverbrauch in grenzen.
maddoc2
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 20. Jan 2013, 23:33
Vielen Dank, oluv, für den Tipp. Der jbl sieht in der Tat interessant aus, zumal es den ohne Bluetooth schon für 28€ gibt. Bluetooth interessiert mich auch nicht, da ich den Lautsprecher zu 90% an meinem Cowon D2+ und zu 10% an meinem Laptop verwende (beide ohne Bluetooth).

Ich bin aber jetzt erstmal sehr glücklich mit dem Digitus, aber vielleicht höre ich mir den in Zukunft mal an. Ich glaube aber nicht, dass die klanglichen Unterschiede sehr groß sind.
shaik
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 23. Jan 2013, 10:03
Hoffe es stört nicht wenn ich mich einmische und nicht extra nen Thread aufmache!

http://www.amazon.de...id=1358510562&sr=8-1

gleiche wie: http://www.amazon.de...6J3G/ref=pd_cp_nrs_2 ?

oder: http://www.amazon.de...BNK/ref=pd_sim_nrs_4

Der 2te link zeigt die nicht mini version oder? Macht das Qualität mäßig viel aus? (dann könnte man nämlich einiges an € sparen wenn man nicht unbedingt bluetooth braucht)
oluv
Inventar
#23 erstellt: 23. Jan 2013, 11:10
der zweite link ist der vorgänger. völliger schrott meiner meinung nach, nicht mal 5 euro wert. der neue klingt viel besser, heisst auch on tour micro II, bzw on tour micro wireless für die bluetoothversion.
Wilke
Inventar
#24 erstellt: 24. Jun 2013, 05:44
also, wenn Du Geld Sparen willst, sollte der digitus reichen. gruß wilke
dEM0nsTAr
Stammgast
#25 erstellt: 23. Jun 2014, 09:25
Ich bin auf der Suche nach einem guten kompakten Lautsprecher auf diesen Thread gestoßen und habe neben dem empfohlenen JBL micro wireless noch den Lasmex Portable gefunden, der auch sehr gut sein soll. Kann jemand einen Vergleich zwischen diesen beiden ziehen?
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alesis Transactive Mobile (mobile box)
master395 am 16.07.2010  –  Letzte Antwort am 16.07.2010  –  3 Beiträge
2.1 System oder Mobile Box bis 200?
ChrisDerBär am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  5 Beiträge
Mobile Bluetooth Lautsprecher für ca. 150? gesucht
roymunson am 12.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.07.2013  –  7 Beiträge
Verstärker für mobile Boxen
TelestarX am 17.01.2013  –  Letzte Antwort am 17.01.2013  –  5 Beiträge
Mobile Anlage für Basketballplatz
malcolm03 am 11.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.06.2014  –  3 Beiträge
Mobile Lautsprecher für unterwegs (Smartphone)
4nal4krobat am 28.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  9 Beiträge
Mobile Lautsprecher für den Garten
NemaP am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  3 Beiträge
Mobile Lautsprecher Batteriebetrieben
basti89 am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 20.11.2011  –  2 Beiträge
Kaufberatung mobile Lautsprecher
jomasc am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  2 Beiträge
Welche leichte und kleine Box passt an Dynavox Da-30?
normanx am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cowon
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776