Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nachfolger für Celestion 5 an Cyrus Vollverstärker gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
viki4721
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 02. Jul 2013, 21:34
Hallo,

Ich bin gerade am überlegen meine Verstärker/Lautsprecher-Kombi zu tauschen. Bei mir bespielt seit gut zwanzig Jahren ein Cyrus One die Kompaktbox Celestion 5 (Stereo, ohne Subwoofer). Durch die zunehmende Digitalisierung überlege ich auf ein aktuelleres Modell von Cyrus (6er) umzusteigen und grübele, ob ich in dem Zusammenhang gleich die Boxen mit austausche. Nachdem ich mich nun eine Weile durch die gängigen HiFi-Blätter gelesen habe, weiß ich nicht so recht, wo ich eigentlich mit der Suche (aka dem Probehören) anfangen soll.

Es soll wieder eine Kompaktbox sein und ich möchte mich klanglich nicht verschlechtern (Verbesserung wäre gut). Die Boxen stehen im Moment knapp 3m auseinander und der Sitzplatz kann bis zu einem Abstand von 4m frei variiert werden. Die Boxen müssen allerdings derzeit ins Regal (30cm tief) und das bedeutet, dass sie wirklich dicht an der Wand stehen. Der Raum ist insgesamt ca. 30qm und verwinkelt, die Anlage steht in einem rechtwinkligen Raumbereich. Laut muss es nicht werden, da es ein Mietshaus mit mäßiger Schallisolierung ist.

In einer Audio-Ausgabe fand ich in einer Besprechung des Cyrus 6 einen Hinweis auf die B&W805, die mit 4000€ aber mein Budget sprengt und auch vermutlich an meine Raumsituation verschwendet wäre. Ich hatte ursprünglich an 1000-1500€ gedacht, würde aber ggf. auch 2000€ ausgeben.

Was mir an meiner bisherigen Kombi gut gefällt, ist die quirlige, lebendige Spielweise mit guter Auflösung, die allerdings in meiner Konstellation auch schon mal an die Schmerzgrenze gelangt.

Ich würde mich hier über Erfahrungen mit einem Cyrus und Kompaktboxen freuen und vielleicht auch ein Rat, ob es sich nicht ggf. auch lohnt, die alten Celestion 5 weiter laufen zu lassen.

Viele Grüße, viki
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Jul 2013, 22:12
Hallo,

ich habe mir kürzlich die Castle Durham 3 bestellt, die morgen bei mir eintreffen werden. Vielleicht hat Castle ja auch für Dich einen interessanten Lautsprecher im Programm:

http://castle.uk.com/Home/tabid/37/language/en-US/Default.aspx

Wobei die Positionierung von teuren HiFi-Lautsprechern in einem Regal "suboptimal" und daher vermutlich unsinnig ist.

VG


[Beitrag von V3841 am 02. Jul 2013, 23:39 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#3 erstellt: 03. Jul 2013, 06:59
Moin,

wo ist denn Dein Standort (wg. Händler bzw. Angeboten)?
Bringt ja nix, wenn explizit Tipps gegeben werden, Du dir die Teile aber nicht
anhören kannst.
Mit Cyrus (Two und PSX) habe ich die besten Erfahrungen gemacht, damals standen u.a. auch
Celestion zur Diskussion, es wurden dann aber ProAc. Die Tablette von denen hat bis heute gerade zu Kultstatus.
Besser für Deine Raumverhältnisse wäre die Studio 100 (da Reflexöffnung nach vorn).
Was auch geht sind die Response 2, ab und an gebraucht zu haben.
Was auch gehen könnte ME Geithain Meg 25, ne kleine Harbeth, ATC SCM 7 oder 11.

Alle genannten m.E. besser als die Celestion 5.

Gruß Yahoohu
thewas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Jul 2013, 09:00

V3841 (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,
ich habe mir kürzlich die Castle Durham 3 bestellt, die morgen bei mir eintreffen werden. Vielleicht hat Castle ja auch für Dich einen interessanten Lautsprecher im Programm:
http://castle.uk.com/Home/tabid/37/language/en-US/Default.aspx

Oh je, es fängt schon wieder an, es werden schon mal generell Produkte empfohlen die man nicht mal gehört hat, Hauptsache man hat was geschrieben.

yahoohu (Beitrag #3) schrieb:
Was auch gehen könnte ME Geithain Meg 25, ne kleine Harbeth, ATC SCM 7 oder 11.

Alles gute Lautsprecher, keine Frage, aber eher neutral (ATC, MEG) oder britisch agestimmt (Harbeth). Für quirlige, lebendige Spielweise würde ich mir eher Marken wie Cabasse, Triangle, Tannoy und Klipsch anhören.
Schöne Grüße,
Theo


[Beitrag von thewas am 03. Jul 2013, 09:04 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Jul 2013, 09:05

Oh je, es fängt schon wieder an, es werden schon mal generell Produkte empfohlen die man nicht mal gehört hat, Hauptsache man hat was geschrieben


Lesekompetenz fällt weder bei Dir noch bei deinem Kumpel vom Himmel. Wo habe ich hier einen Lautsprecher oder eine Marke empfohlen? Wenn ich einen Lautsprecher empfehle, sieht das ganz anders aus.

Hier würde ich eine gebrauchte Linn Kan empfehlen, wenn der TE auch Interesse an gebrauchten LS hätte.

VG


[Beitrag von V3841 am 03. Jul 2013, 09:10 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Jul 2013, 09:11

Du empfiehlst eine Marke von der du noch kein aktuelles Modell gehört hast, was hast du denn sonst geschrieben? Stell dir mal vor jeder würde hier das Forum vollmüllen mit Aussagen "schau dir mal diese Marke an, mein Onkel hat sich davon was bestellt", ist das eine Kaufberatung?


[Beitrag von thewas am 03. Jul 2013, 09:32 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#8 erstellt: 03. Jul 2013, 09:20
Moin Theo,

ich hab ja geschrieben: Anhören.

Bei Cabasse und Triangle muss man probieren ob die in einem Regal funktionieren.
Bei den von mir genannten geht das weitgehend, aber auch nur nach dem Motto:
"Das beste draus machen"......

Der TE sollte probehören. Jaja, ist umständlich bringt aber ggf. wieder 20 Jahre Spaß.

Deshalb auch die Standortfrage....

Gruß Yahoohu
jd17
Inventar
#11 erstellt: 03. Jul 2013, 09:29

yahoohu (Beitrag #3) schrieb:
Besser für Deine Raumverhältnisse wäre die Studio 100 (da Reflexöffnung nach vorn).

hört bitte auf, das zu verbreiten - ist nicht böse gemeint...
ob die BR-öffnung vorn oder hinten ist, spielt keine rolle. hier kann man nachlesen, warum das so ist.
ich will nur vermeiden, dass ggf. tolle lautsprecher ausgeschlossen werden, nur weil die BR-öffnung hinten ist.


@viki4721:
30cm tiefe ist wirklich nicht viel, hier will der lautsprecher sorgfältig gewählt werden.
meine empfehlung würde lauten, sich mit lautsprechern zu beschäftigen, die bewusst schlank abgestimmt sind und nicht sehr tief spielen können.
am besten fängst du damit an, bei händlern in der umgebung dann gezielt nach solchen modellen zu fragen.
entsprechende lautsprecher gibt es von fast allen herstelllern. meist kommen die ganz kleinen kompakten in frage, die kommen konstruktionsbedingt selten tief im bass.

den fehlenden tiefgang könnte man schön mit einem sub ausgleichen, falls letzterer einigermaßen frei aufgestellt werden kann.
z.b. der SVS SB12-NSD ist eine solide wahl.


@V3841:
Theo hat dir noch vor kurzem anhand deiner eigenen beiträge belegt, dass du hier schon in der kaufempfehlung schlicht gelogen hast. ich wäre also sehr vorsichtig mit anschuldigungen.


[Beitrag von jd17 am 03. Jul 2013, 09:31 bearbeitet]
thewas
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 03. Jul 2013, 09:34

jd17 (Beitrag #11) schrieb:
ob die BR-öffnung vorn oder hinten ist, spielt keine rolle. hier kann man nachlesen, warum das so ist.
ich will nur vermeiden, dass ggf. tolle lautsprecher ausgeschlossen werden, nur weil die BR-öffnung hinten ist.

Richtig und so ist bei 2-Wegerichen die BR-Öffnung hinten sogar von Vorteil weil Mittelton"dreck" der daraus leider zwangsläufig auch entweicht weniger hörbar ist.
yahoohu
Inventar
#13 erstellt: 03. Jul 2013, 09:37
Hallo jd17,

sorry, das ist falsch rübergekommen:
Es geht hier nur um Vergleich Studio 100 zur Tablette, da paßt die 100 besser für eine Regalanwendung.

Gruß Yahoohu
viki4721
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Jul 2013, 05:25
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!


Alles gute Lautsprecher, keine Frage, aber eher neutral (ATC, MEG) oder britisch agestimmt (Harbeth). Für quirlige, lebendige Spielweise würde ich mir eher Marken wie Cabasse, Triangle, Tannoy und Klipsch anhören.



Was auch geht sind die Response 2, ab und an gebraucht zu haben.
Was auch gehen könnte ME Geithain Meg 25, ne kleine Harbeth, ATC SCM 7 oder 11.


Danke auch für die sehr konkreten Vorschläge, nach welchen Boxen ich hier mal auf die Suche gehen kann. Da ich schon oft die Erfahrung gemacht habe, dass mir neutrale Boxen gerne etwas "langweilig" vorkommen (ich kann leider nix für meinen Hörgeschmack ;-)), sind die genannten Marken ein guter Anfang für mich und ich schaue mal, wo ich sie zu hören bekomme.


den fehlenden tiefgang könnte man schön mit einem sub ausgleichen, falls letzterer einigermaßen frei aufgestellt werden kann.


Freiaufgestellter Subwoofer scheidet leider auch aus. Es ist eine Ein-Zimmer-Wohnung und alles, was frei aufgestellt wird, steht im Weg und hat Potential umgerannt zu werden...


am besten fängst du damit an, bei händlern in der umgebung dann gezielt nach solchen modellen zu fragen.
entsprechende lautsprecher gibt es von fast allen herstelllern. meist kommen die ganz kleinen kompakten in frage, die kommen konstruktionsbedingt selten tief im bass.


Ja und nein. Grundsätzlich werde ich das natürlich so machen, dass ich beim Händler meine Raumsituation schildere. Aber ich möchte Boxen, die mich auch noch in die nächste Wohnung begleiten können, wie die Celestion das nun auch über viele Jahre und vier Wohnungen mit unterschiedlicher "Aufstellqualität" getan haben.

Was den Standort angeht: das ist Stuttgart. Und wie ich in meinen Post geschrieben hatte, ich möchte mir Boxen in jedem Fall vorher anhören. Ich war vor etwa zwei Jahren mit einem Freund hier Anlage kaufen und bin dort vom Probehören sehr ernüchtert nach hause gekommen. Von daher möchte ich nichts "blind" bestellen und bin ich tatsächlich ein wenig auf die Händler der Umgebung (+/- 50km Umkreis) limitiert. Von den genannten Herstellern habe ich auf den Webseiten der Händler der Region spontan gefunden: Harbeth, Linn, Cabasse. Was ich hier auch bekommen sollte wären: Dynaudio, B&W, KEF, Sonus Faber... Würde aus deren Sortiment Eurer Meinung nach auch etwas infrage kommen, was das Anhören lohnt?

Viele Grüße,
viki
yahoohu
Inventar
#15 erstellt: 04. Jul 2013, 06:50
Moin,

sicherlich nicht billig:

www.musicstore.de/de...k/art-REC0008085-000

Aber: Kannst Du zu Hause Probehören und bei Nichtgefallen zurückschicken.
Leider kein Händler in Stuttgart und Umgebung.

Nach wie vor für mich mit das beste, was man an Kompakten kaufen kann.

Die anderen von mir und den Kollegen genannten Lautsprecher
sollten halt nicht freistehend gehört werden, also eine "eingeklemmte" Vorführung beantragen

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nachfolger für meine Kappa 5 gesucht
kappa_5 am 02.09.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  2 Beiträge
Vollverstärker gesucht!
GOAT am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  11 Beiträge
Vollverstärker gesucht
Fanboi am 24.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  4 Beiträge
Nachfolger für AMC CVT3030 gesucht
Alec_Tronic am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  3 Beiträge
Nachfolger für FiiO E7 gesucht
Toupman am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  5 Beiträge
Würdiger Nachfolger gesucht
huutschii am 05.07.2014  –  Letzte Antwort am 06.07.2014  –  5 Beiträge
welchen Cyrus Vollverstärker
Ronny/Basco am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
REGAL(!)-Lautsprecher für Cyrus 3i
ThrustSSC am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  12 Beiträge
Nachfolger für ALR Nr. 4 gesucht
rstockm am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  3 Beiträge
Vollverstärker für Klipsch RF 5
rf5 am 07.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS
  • ATC
  • Zapco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.193