Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


KAUFBERATUNG - Tape-Deck bis 75€ - Was soll ich kaufen??

+A -A
Autor
Beitrag
shutingsta
Neuling
#1 erstellt: 23. Okt 2013, 18:50
Hey und Hallo alle miteinander...

seit Jahren lese ich schon fast täglich hier im Forum mit und bin echt begeistert, dass hier quasi zu jedem Gerät oder jeden Frage jemand ist, der ein Gerät kennt, zu Haus hat oder etwas darüber weiß.

Durch's Forum bin ich vor Jahren auch auf meine Lautsprecher gekommen.
Vorher kannte ich Wharfedale gar nicht...und nun verrichten bei mir zu Haus 4 Diamond 9.1 75th-er und zwei grad gefundene (und aufgearbeitete) Glendale 3XP ihren Dienst.
Sorgföltig geschliffen und geölt sehen sie wieder toll aus (wie ich finde) und klingen super.

Aber nun zum eigentlichen Thema:
Da ich in dem Alter bin und in den 80ern Hörspiel-Kassetten gehört habe, habe ich nun vor, mir wieder ein Tape-Deck zu kaufen.
Ich bin kein Hifi-Experte, allerdings begeistert dabei und habe natürlich nicht vor ein Deck zu kaufen, das oberflächlich schön, technisch allerdings ein Blender ist.

Nachdem ich mich in den letzten Wochen etwas in das Thema eingelesen habe, bin ich nun also konkret auf der Suche nach einem schönen Deck.
Es gibt ja einige Dinge auf die man achten sollte.
Was ich ungefähr suche?
Vermutlich brauch ich kein 3-Kopf-Gerät (allerdings lasse ich mich gern vom Gegenteil überzeugen).
Ich mag Geräte mit Metallfront und einer wertigen Verarbeitung.
Es muss kein Doppeldeck sein und Autoreverse benötige ich auch nicht.

Bei ebay und ebay-KA findet man ja viele. allerdings scheinen da die Preise fürs Gebotene eher übertrieben.
Gefunden habe ich da z.B. auch das Sony TC-K61.
Soll 25€+7€ Versand kosten.
Der Verkäufer schreibt, es läuft super (allerdings sagen das ja alle ). die Riemen wurden aber wohl in den letzten 30 Jahren nie gewechselt.

Meint Ihr, dass ist vernünftig?
Ich hab über das Deck leider fast nichts gefunden - es ist allerdings schon lange bei ebay-KA eingestellt, was ja immer eher ein schlechtes Zeichen ist.

Ich bin immer offen für Vorschläge und vielleicht könnt Ihr mir bei der Auswahl zur Seite stehen.

So...viel Text, aber nachdem ich jetzt aktiv dabei bin, kann ich ja auch vielleicht mal jemandem bei einer Frage helfen.

Viele Grüße...
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 23. Okt 2013, 20:44
Also ich würde bei solch einem Gerät schon darauf achten das alles überholt wurde was Laufwerksteile betrifft für den Preis was du da geschrieben hast bekommst du nur Schrott.
Schau dir das mal an sogar mit 1 Jahr Garantie http://www.ebay.de/i...&hash=item3a864b6f07
shutingsta
Neuling
#3 erstellt: 23. Okt 2013, 20:54
Hey...

danke für die Antwort und den Link.
Ich würde auch mehr ausgeben als 25€, daran soll's nicht liegen.
Mein erster Gedanke war auch (nach eingehender theoretischer Recherche), dass mindestens die Riemen getauscht sein sollten.
Man soll sie ja häufig relativ einfach selbst wechseln können, allerdings bin ich Reparatur-Laie.
Was nicht heißt, dass ich es nicht trotzdem versuchen würde.
Ich habe hier noch ein Sharp RT-1157 stehen, dass leider nicht recht läuft. Vermutlich sinds auch die Riemen. Da könnt ich dran üben.

Ich würde vermutlich bis 50€ ausgeben.
Wichtig ist, dass ich nicht direkt am Gerät basteln müsste, damit es läuft.
Ich bin also offen für Geräte-Tipps. Ihr habt hier in dem Bereich eindeutig die besseren Insider-Infos.

Im Verkaufs-Bereich hier im Forum hab ich leider kein Glück gehabt.
Obwohl allein das Stöbern nach einem Gerät echt Spaß macht und ich Stunden damit verbringen kann.
Aber manchmal fehlt mir der richtige Tipp zur richtigen Zeit.
shutingsta
Neuling
#4 erstellt: 23. Okt 2013, 21:02
Gut wäre zum Beispiel so etwas wie eine Checkliste, was das Gerät erfüllen muss (2 Köpfe oder doch lieber 3, Doppel-Capstan oder einfach...) und auf was man verzichten kann.
Vielleicht kann ich dann die Auswahl schon eingrenzen.
Am wichtigsten ist eigentlich die Zuverlässigkeit, da ich mit dem Deck auch alte Kauf-Hörspielkassetten hören will.
Und wenn die vom Deck gefressen werden...
shutingsta
Neuling
#5 erstellt: 23. Okt 2013, 21:18
Ich ändere mal den Titel meines Themas...der ist doch ein wenig zu wenig aussagekräftig!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Top Tape Deck. Welches?
timthaler78 am 06.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  5 Beiträge
Was ist als Tape-Deck-Nachfolger geeignet ?
madmax88 am 12.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  27 Beiträge
Kassetendeck Tape Deck 3-Köpfe - Nakamichi über alles!
Setech am 22.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  6 Beiträge
Tape Deck zu Ehren meiner ? Sammlung
T3Knopap$T am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  4 Beiträge
Tape-Deck: Kenwood, Denon, Sony?
dobro am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  3 Beiträge
Kaufberatung für CD-Deck
Cockerfield am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stereoanlage bis 1000?
C667 am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 29.02.2016  –  12 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecherpaar bis 800?
andyoc am 11.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.07.2011  –  14 Beiträge
Was soll ich kaufen
Minalde am 18.09.2003  –  Letzte Antwort am 26.01.2004  –  15 Beiträge
Kaufberatung Receiver / Verstärker bis 400?
JoeMojito am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 14.08.2014  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.255 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedKrisztina
  • Gesamtzahl an Themen1.362.179
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.945.607