Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker + DAC/Streamer + hochwertiger Kopfhörerausgang + Analogeingang -- GEHT DAS?

+A -A
Autor
Beitrag
leontinoi
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Okt 2013, 16:12
Liebe Highfidelen,

mein geliebter analoger Vorverstärker Onkyo P3890 ist wohl nicht mehr zu reparieren (Netzteil defekt). Jetzt suche ich nach einer neuen Kommandozentrale für meine Anlage (genaue Aufstellung: siehe Profil).

Das Gerät sollte folgende Aufgaben übernehmen können:
- Vorverstärker
- DAC (für Squeezebox + CD-Player) o. DAC/Streamer (ersetzt dann Squeezbox)
- hochwertiger Kopfhörerausgang

In der engeren Auswahl befinden sich:
- Nuforce DAC 9
- T + A DAC 8
- Wadia 121

Das Problem ist aber: Die derzeit angebotenen digitalen Vorverstärker/DACs haben keinen analogen Anschluss für den Schallplattenspieler. Ich habe einen kleinen Phonovorverstärker (Aikido 1+), der nur über Cinch anzuschließen ist.

Eine interessante Ausnahme bildet dieses Multitalent, in dem Vorverstärker, DAC, Streamer und analoge Eingänge integriert sind:

- Musical Fidelity M1 Clic (http://www.audio.de/testbericht/im-test-netzwerkplayer-musical-fidelity-m1-clic-1121004.html)

Ich bin interessiert an Hinweisen auf weitere Geräte und an Einschätzungen, vor allem bzgl. des Musical Fidelity M1 Clic, dessen Wandlereinheit nicht ganz so überzeugend wie die des T + A DAC 8 zu sein scheint, dafür ist das Gerät als Vorverstärker aber noch vielseitiger.

Danke! Gruß: Sven
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Okt 2013, 16:33
Ich fühle mich jetzt zwar angesichts deiner Begrüßung nicht direkt angesprochen, antworte aber dennoch mal....


leontinoi (Beitrag #1) schrieb:

vor allem bzgl. des Musical Fidelity M1 Clic, dessen Wandlereinheit nicht ganz so überzeugend wie die des T + A DAC 8 zu sein scheint...


Haben das mal wieder die Test Redakteure der einschlägigen Käseblätter behauptet oder irgendwelche Goldohren in den einschlägigen Foren?

Da der CDP und die Squeezebox schon einen DAC verbaut haben, frage ich mich, warum Du die Auswahl so stark einschränken willst, nur weil
behauptet wird, das die D/A-Wandler von teuren Geräte so viel besser klingen, dann frag mal den User Hifi-Tweety, was sein Blindtest so alles zu
Tage gefördert hat, Du wirst nämlich überrascht sein, das Ergebnis fällt dann nämlich immer so bzw. so ähnlich aus:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=190
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=224

Die überraschten Gesichter und Klangbeschreibungen der Besitzer von sündhaft teuren Geräten sind dabei allerdings noch das aller Beste!

Welche Geräte sollen denn noch alles analog bzw. digital angeschlossen werden?

Saludos
Glenn
leontinoi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Okt 2013, 16:56
Hallo Glenn,

die Anrede bitte nicht ernst nehmen.
Der Ausgangsgedanke war folgender: Analoge Vorstufe ist futsch, dann schaff' dir doch ein Gerät an, das die DA-Wandlung deiner bisherigen Quellen noch auf ein anderes Niveau hebt und einen guten Kopfhörerverstärker (neue Kopfhörer sind geplant) inklusive hat.

Angeschlossen werden soll
- Schallplattenspieler über Phono-Vorverstärker
- CD-Player Pioneer PD-S 802
- Squeezbox Touch bzw. Ersetzen der Squeezbox durch direkten Anschluss an meine NAS Synology 213+
- Kopfhörerverstärker (wenn kein KH-Ausgang vorhanden)

DAC-Klang: Bei DACs bin ich absoluter Neuling, ich habe aber aus den Forendiskussionen den Eindruck gewonnen, dass die Digitalwandlung den Klang stärker beeinflusst als der Verstärker. Mich stimmt allerdings nachdenklich, dass Backes & Müller die Squeezebox allen anderen Streamern/DACs vorziehen, die meisten seien stark gesoundet. So steht es zumindest in den Werbeblättchen von Backes & Müller.

Gruß! Sven
leontinoi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Okt 2013, 17:02
Ich habe nicht alle Modelle benannt, über die ich mich informiert habe, sondern nur diejenigen, die mir am schlüssigsten zu sein schienen. Ein bisschen spielt die Frage des Aussehens dann doch auch noch eine Rolle. Wenn ich meinen alten Onkyo-Integra-Vorverstäker ersetze durch einen Benchmark, erscheint mir das schnöde zu sein. Sorry - da bin ich hoffnungslos irrational. Folgende Geräte habe ich auch recherchiert:

- Audiolab 8200 CDQ V12 E --> http://www.iad-audio.de/?id=598
- Cyrus Pre QX DAC --> http://www.cyrusaudio.com/product/pre-amplifiers/Pre+QX+DAC
- Audreal DAC 8 --> http://www.audreal.de/dac-8.html
- Benchmark DAC 1 HDR --http://www.benchmarkmedia.com/dac/dac1-hdr

Vor allem die Vielseitigkeit des Audiolab fasziniert mich, stimmt mich aber auch skeptisch.

Gruß! Sven

PS: Danke für den Hinweis auf den Blindtest

Das Vorhaben, den Klang einer HiFi Anlage durch Zubehör, Gerätetuning, teure Kabel usw. verbessern zu wollen, ist genau so sinnlos wie jenes, die Spitzengeschwindigkeit eines PKW’s beispielsweise durch Verwendung von “besseren” Reifen oder speziellem Motoröl erhöhen zu wollen. In beiden Fällen sind die Ansatzpunkte einfach die falschen!

Das ist ja auch nicht mein Plan!!!


[Beitrag von leontinoi am 29. Okt 2013, 17:06 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Okt 2013, 17:04
Wenn Du die Links gelesen hast, sollte Dir eigentlich ein Licht aufgehen!

Ich würde an deiner Stelle folgendes Gerät als Vorstufe/DAC/DSP einsetzen:

http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html

Dieses Gerät ist durch sein Einmess System nämlich durchaus in der Lage den Klang zu verbessern bzw.zu verändern!

Allerdings gibt es da keinen KH Eingang, Du müsstest also noch einen KH Pre kaufen!
Anschlüsse passen so gerade, wenn man die Squeezbox auch per USB anschließen kann.

Alternativ:

http://hifiakademie....fDgxLjM0LjIxNC45NXwg

Die beiden von mir genannten Geräte sind vielseitig und innovativ!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 29. Okt 2013, 17:05 bearbeitet]
leontinoi
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Okt 2013, 17:18
Diese beiden Hinweise klingen spannend.

Das Konzept des Netplayers von Hifi Akademie erinnert mich in seiner Vielfältigkeit an den Audiolab, die optionalen Audio-Eingänge würden mein Problem lösen...Werde mir die beiden noch genauer ansehen.

Lässt man einmal die Option auf einen neuen CD-Player außer Acht, fällt es mir als technischem Laien schwer, im Bereich von DAC/Streaming Kaufkriterien zu haben jenseits der Anschlussvielfalt/ Bedienbarkeit/ Innovationsfähigkeit. Hervorragende Wandlerchips hat ja bereits die squeezebox; du legst ja auch nahe, dass ab einem gewissen Level die Unterschiede eher marginal sind...

Gruß! Sven


[Beitrag von leontinoi am 29. Okt 2013, 17:19 bearbeitet]
leontinoi
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Okt 2013, 19:13
Verständnisfrage:

Bei allen angesprochenen UPnP-kompatiblen Geräten kann ich die Musik über Synologys Smartphone App steuern?
https://play.google....nology.DSaudio&hl=de

Bisher nutze ich ja den Squeezebox Media Server und den squeezecommander auf dem Smartphone. Viele Geräte haben ein so kleines Display bzw. eine so kleine Fernbedienung, dass eine Bedienung über's Smartphone viel komfortabler ist.

Gruß! Sven
Werner_B.
Inventar
#8 erstellt: 31. Okt 2013, 23:23
Vorschlag: Grace Design m903, hat alles ... ausser Phono-VV, da gibt's ohnehin kaum noch was integriert, weil allenfalls museumsreif Also: entweder rein analoger VV mit separatem DAC oder eben DAC/VV mit externem Phono-VV.

Siehe auch: http://www.hifi-foru...m_id=100&thread=2061 . Benchmark würde ich nicht nehmen, steht dort auch drin.


leontinoi (Beitrag #4) schrieb:
Wenn ich meinen alten Onkyo-Integra-Vorverstäker ersetze durch einen Benchmark, erscheint mir das schnöde zu sein. Sorry - da bin ich hoffnungslos irrational.

Es bliebe dann nur noch natives Schlangenöl der Anden-Klapperschlange über das defekte Netzteil zu giessen, um den Strom wieder gangbar zu machen Es soll auch im europäischen Alpenraum fähige Elektrotechniker geben, die solche Dinge bevorzugt bei Vollmond reparieren. Bei einem Netzteil kann ich mir nur schwer vorstellen, dass das nicht möglich sein sollte ...

Gruss, Werner B.


[Beitrag von Werner_B. am 31. Okt 2013, 23:44 bearbeitet]
music_is_my_escape
Stammgast
#9 erstellt: 01. Nov 2013, 16:08
Hallo,

die neue Asus Xonar Essence III könnte etwas für Dich sein, beinhaltet sie neben einem sorgfältig aufgebauten DAC und einer guten Stromversorgung einen ordentlichen KHV mit, für mich ganz wichtig, separatem Potentiometer. Ein Analogeingang ist, neben div. digitalen Eingängen, ebenfalls vorhanden. Auch schön: das Ganze wird fernbedienbar sein!

Nähere Erläuterungen hier

essense3

Preislich wird sich das vermutlich (!) bei ca. 1000,- Eur einpegeln...


VG, Thomas.
leontinoi
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Nov 2013, 16:44
Hallo,

danke für die beiden Tipps! Der Asus Essence III sieht in der Tat äußerst vielversprechend aus. Hochwertiger DAC, hochwertiger Analogeingang, hochwertiger KHV, Potentiometer und Fernbedienung -- alles, was ich brauche. Auch äußerlich lässt Asus den Xonar Essence One hinter sich und baut einen eleganten Hifi-Baustein. Zudem ist er "zukunftstähig" durch DSD.
Hier noch der Link zur offiziellen Ankündigung (ohne Preis und Release-Datum): http://www.asus.com/News/zIjRIsODifVQjVOQ

Grace Design m903
Was ich von Werner und im Internet lese, klingt ebenfalls verheißungsvoll...das Gerät mutet aber als Ersatz für meine große analoge Onkyo-Vorstufe doch sehr "technisch" an
http://www.audio-imp...e-design-m903-detail

ASUS und der Audiolab 8200CDQ sind um einiges kostengünstiger.

Für Interessierte, die in diesem Bereich ebenfalls suchen, hier eine Liste weiterer Geräte, die ich ins Auge gefasst habe. Ich habe auf AUDIO verlinkt, weil man da zumindest erste redaktionell aufbereitete Informationen bekommt. Als alleinige Informationsquelle taugt das Werbeblatt natürlich nicht:
Naim NAC-N 172 XS http://www.audio.de/...im-test-1488323.html
Musical Fidelity Clic1 http://www.audio.de/...m1-clic-1121004.html
Nuforce Icon HDP http://www.audio.de/...icon-hdp-994462.html
Audiolab 8200 CDQ http://www.audio.de/...200-cdq-1147654.html
Antelope Zodiac Plus http://www.audio.de/...ac-plus-1161934.html (dort Vergleich mit Audiolab 8200 CDQ)
Cyrus Pre QX DAC http://www.cyrusaudio.com/product/pre-amplifiers/Pre+QX+DAC
Hifi Akademie Net Player http://hifiakademie....fDgxLjM0LjIxNC45NXwg
Linn Akurate DSM http://www.audio.de/testbericht/linn-akurate-dsm-1443986.html

Aufgrund seiner überragenden Vielseitigkeit bei einem traumhafte Preis-Leistungs-Verhältnis tendiere ich zum Audiolab. Der ASUS könnte aber in der Tat eine gute Alternative sein...


Es soll auch im europäischen Alpenraum fähige Elektrotechniker geben, die solche Dinge bevorzugt bei Vollmond reparieren. Bei einem Netzteil kann ich mir nur schwer vorstellen, dass das nicht möglich sein sollte ...


Es handelt sich um speziell konfektionierte/ gekapselte Netzteile. Bilder vom Inneren meiner (exakt meiner) Vorstufe hier (Beitrag #59): http://old-fidelity.de/thread-1262-page-3.html -- Außen findet sich noch ein weiteres Netzteil für die Bedienelemente, das noch funktioniert. Und: Ja, ich verfüge über einen Phonovorverstärker, so dass ich nicht mehr auf eine Vorstufe mit Phonoplatine angewiesen bin.


Sven


[Beitrag von leontinoi am 02. Nov 2013, 17:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hochwertiger Streamer ohne integrierten DAC?
Niko147 am 05.05.2016  –  Letzte Antwort am 12.05.2016  –  23 Beiträge
DAC als Vorverstärker mit Fernbedinung ?
steffen_2009 am 18.03.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  39 Beiträge
Vorverstärker mit integriertem DAC für < 1000?
Geldnot am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 30.06.2013  –  2 Beiträge
welchen Vorverstärker oder Dac für Aktiv Lautsprecher
discovery767 am 24.02.2013  –  Letzte Antwort am 02.03.2013  –  20 Beiträge
DAC inkl. Vorverstärker (inkl. Phono) für Aktivmonitore?!
urmedina am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  2 Beiträge
Passender Verstäker und Streamer zu Quantum Edelstein
Ch144 am 13.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  9 Beiträge
Vorverstärker/DAC gesucht
omega1992 am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  10 Beiträge
DAC das richtige?
Jache am 11.09.2011  –  Letzte Antwort am 12.09.2011  –  4 Beiträge
TV über Kopfhörerausgang des TV mit Stereoamp. verbinden, geht das?
Ingo_H. am 17.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  7 Beiträge
Hochwertiger Hifiverstärker
Merkur am 31.12.2003  –  Letzte Antwort am 01.01.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Musical-Fidelity
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmarkusblock
  • Gesamtzahl an Themen1.344.841
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.960