Raumbeschallung durch Deckenlautsprecher!

+A -A
Autor
Beitrag
hoffi_01
Neuling
#1 erstellt: 28. Nov 2013, 16:48
Hallo an alle hier im Forum,

bin heute das erste mal in einem Forum unterweg, es tut mir leid falls der Beitrag wo anders besser hinein gepasst hätte bitte deswegen auf Rücksichtnahme!

Mir geht es um folgendes:

Wir bauen gerade einen Raum 70m² um der dann an an einen Gastronomiebetreiber vermietet wird!
Besteht aus Hauptraum, WC-D, WC-H und Vorraum in diese möchte ich insgesamt 7 Deckenlautsprecher in die abgehängte Decke montieren. max. Einbautiefe = 9 cm

Es wird auf normaler Lautstärke Radio laufen oder wenn umgeschaltet wird der Ton vom TV wiedergegeben! Kein Partybetrieb!

Verstärker dachte ich an soetwas:
YAMAHA STEREO RECEIVER

Lautsprecher an soetwas:
DECKENEINBAULAUTSPRECHER

Aufteilung stelle ich mir so vor:
4 Lautsprecher im Hauptraum auf Lautsprecherkanal A
3 Lautsprecher WC usw. auf Lautsprecherkanal B

da ich keine Ahnung habe von den verschiedenen Systemen da es ja 100V technik usw. gibt wende ich mich an euch Profis!

Funktioniert mein beschriebenes System oder brauche ich was anderes bin für jegliche vorschläge offen!
Wie muss ich die LS anschließen wegen der Ohm usw. bitte um aufklärung!

Danke schon Vorab an euch alle!

lg Matthias
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Nov 2013, 17:55
Moin

Erst einmal vorweg, so viele Lsp. verkraftet ein Stereo Receiver nicht, dazu braucht es spezielle Multiroom bzw. Mehrkanal Verstärker.
Ein AVR muss auch gewisse Voraussetzungen erfüllen und wird daher mMn zu teuer und man hat viele Features die keiner braucht,
von der gewöhnungsbedürftigen Bedienung einmal abgesehen, daher habe ich versucht die Aufgabe mit konventionellen Mitteln zu
lösen, ohne das der Preis explodiert, aber für Kleingeld bekommt man das Vorhaben halt auch nicht, wenn es Hand und Fuß haben soll.

Um welchen TV handelt es sich, viele Geräte haben gar keinen analogen Ausgang mehr?

Im Prinzip sprechen wir von insgesamt 4 Zonen, Vorraum, Hauptraum und die beiden WC´s, somit brauch man mindestens eine Lösung
mit 6 separaten Verstärker Kanälen, wenn man das Ganze sinnvoll und ohne (Impedanz) Probleme betreiben will, außerdem macht es
Sinn im WC´s und dem Vorraum die Lautstärke separat einzustellen, weil es im Hauptraum mit Sicherheit auch mal lauter sein wird als in
den zu vor genannten Nebenräumen, wie Du siehst, man muss so einiges beachten.

Die Tröten von Conrad halte ich nicht für sinnvoll, man will ja einen angenehmen Sound haben und die Gäste nicht belästigen, ich nehme für
solche Zwecke immer Single Stereo Decken Lsp. die werden von verschiedenen Herstellern in unterschiedlichen Dimensionen angeboten.

Mein Tipp:

Onkyo TX 8030 als Schaltzentrale und Verstärker für den Hauptraum
IMG Stage Line STA-450D für die 3 Nebenräume, angeschlossen am Onkyo (Pre-Out oder Zone2)
Jamo 8.52 DVCA2, 4 Stück für den Hauptraum an Onkyo Ausgang A
Jamo 6.52 DVCA2, 3 Stück, je 1 Stück in WC und Vorraum an 4 Kanal Endstufe

Die Lsp. des Hauptraumes werden mit der Parallel-Reihen-Schaltung am Onkyo angeschlossen, so kann man 4 Stereo Lsp., ohne Probleme am Receiver
betreiben, so wird der Amp nicht mit zu niedrigen Impedanzen belastet, was die Lebensdauer verlängert und ein Abschalten wegen Überlast verhindert.

Die beiden WC Lsp. werden in Reihe auf zwei Kanal der Endstufe angeschlossen, mit den entsprechenden Lautstärkeregler kann man den gewünschten
Pegel voreinstellen bzw. regulieren, die Gesamtlautstärke wird aber über den Onkyo eingestellt, der bietet sogar noch einen Pre-Out für eine zweite Zone,
er ist also deutlich besser ausgestattet als der von Dir favorisierte Yamaha und erfüllt daher alle Voraussetzungen die Du für dein Vorhaben benötigst.

Der Lsp. für den Vorraum wird mit den übrig gebliebenen beiden Kanäle der Endstufe verbunden, alles andere ist so wie ich es zu vor beschrieben habe.

Die Installation ist nicht so ganz einfach, wenn man sich mit der Materie nicht auskennt und sollte daher von einem Fachmann gemacht werden, es gibt
natürlich einfachere Alternativ Lösungen, die aber deutlich teurer sind, daher habe ich jetzt mal die günstigste Variante genommen, die bedienbar ist, ohne
auf eine Bastel Lösung zurückzugreifen, die ich in einem öffentlichen Lokal was auch noch vermietet wird, nicht empfehlen kann.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Deckenlautsprecher Bad/WC
stna1981 am 03.09.2014  –  Letzte Antwort am 04.09.2014  –  13 Beiträge
Deckenlautsprecher
Max19899 am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 31.03.2012  –  2 Beiträge
Deckenlautsprecher steuern
markusm1234567 am 27.07.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2010  –  5 Beiträge
Deckenlautsprecher
steiner155 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 16.05.2013  –  2 Beiträge
Badezimmer / WC - Lautsprecher
Bimbo-TV am 06.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  11 Beiträge
Deckenlautsprecher für Draußen?
Cityhai_LG am 28.10.2013  –  Letzte Antwort am 31.10.2013  –  7 Beiträge
Deckenlautsprecher und Systemberatung
Schebbl am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 14.08.2009  –  2 Beiträge
Welche Deckenlautsprecher bis 400? und max. 20cm Einbautiefe?
simon15 am 31.07.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  10 Beiträge
Welche Deckenlautsprecher? Problemchen
BumBumAnke am 28.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  6 Beiträge
Deckenlautsprecher Bad
Snewi am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Monacor

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.916 ( Heute: 51 )
  • Neuestes MitgliedXoxolD
  • Gesamtzahl an Themen1.371.148
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.116.072