Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Receiver gesucht für ´Jamo Duet 90b und Teufels Decorderstation3

+A -A
Autor
Beitrag
Lute94
Neuling
#1 erstellt: 01. Feb 2014, 23:42
Hallo liebe Hifi-Gemeinde,
ich habe mir Gestern ein Paar Jamo Duet 90b
(rated power 120w,Music power 170w, IEC (268-5) 55w, bei 6 ohm)
gekauft.
Diese möchte ich über meine Decoderstation3 von Teufel an meinen Fernseher laufen lassen.UND dies möglichst für schmales Geld.( wenn das möglich ist)

Nun die Frage an euch :
Was für einen Receiver benötige ich und wie soll ich das ganze anschließen?

Etweilige spielereien möchte ich nicht haben ,nur das was nötig ist.

MfG Lute
Sniedelwoods
Stammgast
#2 erstellt: 02. Feb 2014, 00:30
moin,

Statement aus dem FAQ laut Hersteller Teufel selbst:


Kann ich die decoderstation 3 in Kombination mit einem AV-Receiver/Verstärker betreiben?
Nein. Die decoderstation 3 ist speziell für die alleinige Kombination mit vollaktiven Lautsprecher-Systemen konzipiert. Die zusätzliche Verwendung eines AV-Receivers ist daher weder empfehlenswert noch nötig. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: Vollaktiv versus Teilaktiv


ich bin allerdings der Auffassung das du, nach Betrachten der Rückseite des Teufel Decoders, in der Lage sein solltest z.B. einen Stereo-Vollverstärker, AV-Receiver oder eine Endstufe an die Front-Ausgänge der Decoderstation anschließen könntest.

Bei minimalem Budget empfiehlt sich z.B. so ein Teil: Class D Verstärker
das es natürlich beim Chinesen deines Vertrauens in der Bucht noch etwas günstiger gibt.

Ich denke allerdings nicht das dies die optimale Lösung ist.

Willst du von deinem aktivem Teufelsystem (auf dessen Existenz ich von deiner Teufel 3 Decoderstation geschlossen habe) auf Stereobetrieb mit den Jamos umsteigen?

Erläutere doch bitte deine Vorhaben etwas genauer.

Gruß
Lute94
Neuling
#3 erstellt: 02. Feb 2014, 00:52
Gut muss dann wohl einmal ganz vorne beginnen.
Ich bin vor einigen Monaten aus meinem Elternhaus ausgezogen, wo ich eine teufel concept e magnum power edition hatte( mit dieser war ich...nunja zufrieden).
Das Problem mir gefiel die range nicht. es gab bass und es gab hochton, jedoch die mitte war recht leer.

Nun bin ich in ein 3 parteien haus gezogen und möchte nicht das gesamte haus mit bass beschallen sondern meine Wohnung mit sauberen klang mit höhen, tiefen UND mitten.

Nun habe ich von einen dj dieses paar ( meiner Meinung nach wunderbar klingende) Standlautsprecher für 60€ erwerben können.

Auf die bass box möchte ich definitiv verzichten, die Sateliten Lautsprecher fand ich jetzt nicht so hammer ( möchte damit nciht den klang der neuen LS verderben, da ich sie blechern finde).

Gibt es den eine Lösung evtl den glaube 75 Watt Sinus Center Speaker der ehemaligen mit einzubauen?

Also quasi 3.0 betrieb ?


[Beitrag von Lute94 am 02. Feb 2014, 00:57 bearbeitet]
Sniedelwoods
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2014, 01:56
3.0 Fristet eher ein Nischendasein, zumindest für Musik.
Für den Heimkinogebrauch kann es Sinn machen um bei entsprechender Decodierung den Pegel der Dialoge regeln zu können.
Inwiefern solch ein Setup mit der Teufel Station möglich ist kann ich nicht einschätzen.

Du könntest auch einfach die Decoderstation weglassen und deinen Fernseher (zu dem zusätzliche Information hilfreich wären) direkt an einen AVR anschließen. Je nach Budget gibt es schon Geräte, neu wie gebraucht, die unzählige Funktionen bieten.

Die Decoderstation scheint auf aktive Teufel 5.1 Systeme zugeschnitten und wird dir, die Jamo und den Center betreffend, ohne zusätzlichen AVR, nicht viele möglichkeiten der Einbindung gewähren.


[Beitrag von Sniedelwoods am 02. Feb 2014, 01:56 bearbeitet]
Lute94
Neuling
#5 erstellt: 02. Feb 2014, 13:18
Okay Infos zu meinem Fernsehr :
Sony Bravia Kdl-42

Hier ein Link dazu:
http://www.google.de...p=45&ved=0CFgQrQMwAQ

Wäre so etwas vielleicht für mich ? : Denon AVR-1311 5.1 Surround Reciever

Wie gesagt ich möchte möglichst wenig ausgeben.

Besten dank das du dich meiner Probleme an nimmst.
Sniedelwoods
Stammgast
#6 erstellt: 02. Feb 2014, 13:43
Also wenn du günstig gebraucht an den Denon kommst ist der vollkommen ausreichend für deine Zwecke.
Wenn du ein Neugerät möchtest bekommt man bei den üblichen Verdächtigen (yamaha, Onkyo, Denon, Pioneer etc.) aktuelle Einstiegsmodelle schon im Bereich von ~200 Euro.
Mehr als 120 würde ich für den 1311 nicht hinlegen, bekommst du ihn deutlich günstiger, schlag zu, dann kannst du die Decoderstation weglassen oder veräussern, die sollte auch noch fürn fuffi übern' Tisch gehen

Den Fernseher kannst du dann einfach an den AVR per HDMI anschließen.
Lute94
Neuling
#7 erstellt: 02. Feb 2014, 16:52
mal ne blöde frage
auf der box steht ja iec (268-5) 55 watt

ich habe gelesen das das der sinuswatt angabe am nächsten kommt.würde ich mit dem denon mit den 120 watt nicht die boxen grillen?


[Beitrag von Lute94 am 02. Feb 2014, 16:53 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#8 erstellt: 02. Feb 2014, 16:56
Du hast die Chance mit dem Denon die Lautsprecher "zu grillen" --> Die Angabe ist ja das Maximum an Strom, das der Verstärker liefern kann. Für Zimmerlautstärke brauchst Du grob 1W, somit wirst Du die Lautsprecher mit dem Verstärker nicht kaputt machen solange Du nicht irrwitzige Pegel einstellst.

Vielleicht ein etwas grober Vergleich, aber Du kannst auf eine Auto (= Verstärker) das mit 250 km/h Höchstgeschwindigkeit auch Reifen (= Lautsprecher) ziehen, die nur bis 180 km/h zugelassen sind und sicher fahren solange Du eben die 180 km/h nicht überschreitest.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 02. Feb 2014, 16:58 bearbeitet]
Sniedelwoods
Stammgast
#9 erstellt: 02. Feb 2014, 16:58
Vergiss einfach die ganzen Wattangaben, die sind eh größtenteils für Marketingzwecke gedacht.
Das was Lautsprecher kaputtmacht (und zwar meistens wegen Clipping und nicht Überlastung) ist der der an dem Regler dreht.
Lute94
Neuling
#10 erstellt: 02. Feb 2014, 18:46
Der hätte mich doch ca 80 € gekostet und das wäre mir zuviel ....
Habe nun den

Akai AA-V29DPL ersteigern können und hoffe das der okay ist ..hat mich auch nur 25 € gekostet
Sniedelwoods
Stammgast
#11 erstellt: 02. Feb 2014, 19:48
Puh, na denn...
Der wird dir nur einen Bruchteil der Funktionen des Denons bringen.
Um die jamos zu befeuern wird er aber wohl reichen... denke ich... na denn...
Warum berät man eigentlich wenn die Leute eh machen was sie wollen und auf blauen Dunst Irgendetwas kaufen?

Viel spaß mit dem Ding.

Gruß
Lute94
Neuling
#12 erstellt: 02. Feb 2014, 20:14
Sie haben mich gut beraten:-)
Zu begin hätte ich nicht mal gewusst, dass ich meine decoderstation3 veräußern kann und lediglich einen Receiver brauche bei dem die wat angaben recht irrelevant sind .
Ich wäre also immer noch am überlegen und hätte mich warscheinlich für die falschen dinge entschieden und bestimmt das 10 fache ausgegeben.
Besten Dank

Mfg Lute

________CLOSED________
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Receiver für Jamo S 606 gesucht
Orville am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 19.09.2008  –  12 Beiträge
Neue Subs für Jamo Duet 80
kevin1313 am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für Radiotehnika S-90B
LenniS am 14.04.2007  –  Letzte Antwort am 17.04.2007  –  2 Beiträge
Vollverstärker für Jamo S606 gesucht
Veterano19 am 10.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  10 Beiträge
Verstärker für Jamo d570 gesucht
maxwe am 20.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  3 Beiträge
Jamo Duet 90 / Quadral Shogun Mk4
oldz. am 20.05.2016  –  Letzte Antwort am 22.05.2016  –  4 Beiträge
Verstärker für Jamo 7.6 gesucht
dublin am 26.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  3 Beiträge
Günstiger Verstärker für Jamo s 608 gesucht !
AndiNickl am 16.01.2014  –  Letzte Antwort am 16.01.2014  –  4 Beiträge
Hilfe zu Stereo Receiver gesucht
Mehdved am 01.04.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2009  –  5 Beiträge
Receiver gesucht
Jua am 12.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedGrizzyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.747