Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung CD Player Cambridge oder Exposure oder.

+A -A
Autor
Beitrag
yawara
Stammgast
#1 erstellt: 04. Apr 2014, 01:23
...doch was ganz anderes?

Zur Auswahl steht der Cambridge Azur 851 C

und in direkter Konkurrenz zu diesem der

Exposure 3010 S2 CD

beide Gerät befinden sich in der gleichen Preisklasse um 1800€

Meine Wahl fiel auf die beiden Geräte hauptsächlich hinsichtlich der Optik und auch der schönen Verarbeitung im Innern!
Über die Akustik im Vergleich ist mir nichts bekannt......ich tendiere derzeit mehr zu dem Cambridge Gerät.Und da ich gerne Klassik höre sollte das Gerät natürlich besonders fein und unverfälscht abspielen.

Kann mich jemand bei der Entscheidung unterstützen?
vatana
Stammgast
#2 erstellt: 04. Apr 2014, 04:12
Ich habe den Vorgänger Model von Cambridge, den 840C der sich von dem neuen 851C nicht viel unterscheidet. Ist schon ein hochwertiges Gerät, verarbeitung, Haptik und aussehen ist einfach klasse wie ich finde. Habe den Model in Silber.

Ich bin eher der jenige der überzeugt ist das es CD und Verstärker Klang gar nicht gibt, sobald es keine Fehlkonstruktionen sind.
1.500€ ist viel Geld, meine beiden 840A/840C habe ich gebraucht für etwa 700€ gekauft! Da würde ich eher Ausschau nach nem gebrauchtem 840C halten.

Also, der CD player macht nix falsch im optisch/technischem Bereich. Klingen tut er genauso wie der kleine 540C. Den hab ich auch und ich kann kein Unterschied zwischen den beiden hören. Ich habe die Kombo nur gekauft weil ich es billig bekommen habe und halt wegen dem Aussehen.

Ich meine du machst mit dem 851C nix falsch, aber ich finde ihn neu überteuert. Ist deine Entscheidung. Das andere Gerät von Exposure kenne ich nicht.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 04. Apr 2014, 05:45

Meine Wahl fiel auf die beiden Geräte hauptsächlich hinsichtlich der Optik und auch der schönen Verarbeitung im Innern!

Das ist natürlich Geschmacksache, ich würde mir mal dieses 17 kg Teil anschauen HD-26 - Der Monolith!

Und da ich gerne Klassik höre sollte das Gerät natürlich besonders fein und unverfälscht abspielen.

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

LG Beyla
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 04. Apr 2014, 14:54
Wenn es um den Klang geht, ist der CD-Player dicht vor Netzleisten, Klangschalen und Kabelvoodoo das Letzte, womit man eine tatsächliche Klang-Verbesserung erzielen kann. Ein Wattestäbchen hilft ganz sicher mehr, als für einen digitalen Scheibendreher mehr als 100 Euro auszugeben.

Geht es um Optik, Haptik, Psychoakustik und Image, ist das aber eine andere Thematik.


[Beitrag von Tywin am 04. Apr 2014, 14:55 bearbeitet]
uterallindenbaum
Stammgast
#5 erstellt: 04. Apr 2014, 15:50
Hallo.

Ich weiss zwar das es durchaus unterschiede im Klang von CD Playern geben kann weil ich nichts vom Internet glaube ohne dies selber ausprobiert zu haben und mir auch bei Ingenieure, die für viele der Marken die Ihr kauft, die Geräte erschaffen, Rat gefunden habe.

In deinem Falle jedoch werden die unterschiede hier nicht hörbar sein. Die beiden DAC's sind vom Prinzip her sehr baunah ausgeführt und mit potenten Wandlern versehen. Deshalb wird es, in deinem Fall, eher eine Designfrage.

Auch wäre ich dankbahr wenn Personen, die Glauben haben, es aber nicht Wissenschaftlich getestet haben, Ihre Glaubensbekennungen in den dafür geschalteten Thread kommunizieren.
yawara
Stammgast
#6 erstellt: 05. Apr 2014, 10:37
Hallo!
Danke für die Antworten!!!
Nun habe ich gestern zugeschlagen und mir den Cambridge Azur 851c gekauft.
Also von der Verpackung und vom Design aller erste Sahne!!! Auch die Verarbeitung des Gehäuses macht einen sehr guten Eindruck. Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden. Ich bilde mir ein, dass er besser klingt als der Denon....aber das kann auch in den den Bereich der Psychoakustik fallen. Wenn man das Geld ausgibt redet man sich den akustischen Nutzen natürlich auch schneller ein.
Wie dem auch sei.....das Gerät macht sich defnitiv besser im Wohnzimmer als der schwarze Vorganger aus Fernost.
3 Jahre Garantie gibts es auch......und wenn ich bedenke wie oft ich damit Musik höre und wie viele Jahre man mit einem guten Gerät freude hat, ist der Kauf für mich sein Geld defnitiv wert gewesen.

Beste Grüße aus Berlin!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 05. Apr 2014, 11:35

uterallindenbaum (Beitrag #5) schrieb:

...und mir auch bei Ingenieure, die für viele der Marken die Ihr kauft, die Geräte erschaffen, Rat gefunden habe.


Von denen kann man natürlich objektive Antworten bzw. Ratschläge erwarten wenn es um ihre Geräte geht.....


Yawara (Beitrag #6) schrieb:

.....und wenn ich bedenke wie oft ich damit Musik höre und wie viele Jahre man mit einem guten Gerät freude hat, ist der Kauf für mich sein Geld defnitiv wert gewesen.


Wenn Du der Meinung bist das man dafür so viel Geld ausgeben muss um diese Ziele zu erreichen, dann hast Du dich mMn nicht richtig umgesehen
und man kann nur hoffen, das Du dich bzgl. der vielen Jahre Betriebszeit nicht täuschst, weil auch ein solches Gerät ist nicht immun was Defekte angeht.

Ich wünsche Dir natürlich dennoch viel Vergnügen damit....

Glenn
yawara
Stammgast
#8 erstellt: 05. Apr 2014, 21:22
...mit den Betriebsjahren könntest Du recht haben. Gleiche Erfahrungen habe ich auch bei vielen aktuellen Produkten. Ich möchte es natürlich nicht hoffen, zumindest traue ich aber diesem Gerät schon eine lange Betriebszeit zu.
.....und ehrlich gesagt: von den alten für die Ewigkeit gebauten Geräten aus den 70er 80er Jahren von denen so viele Träumen, haben die damaligen Käufer auch mal eben ein durchschnittliches Monatsgehalt hingeblättert. Da dies heute keiner mehr möchte oder kann müssen eben Kompromisse in Kauf genommen werden. Es wird für die breite Masse produziert.... Aber an der Haptik dieser Geräte habe ich keinen Spass mehr! Das soll natürlich nicht heissen dass für ein geringeres budget gleiches hörerlebniss möglich ist. aber das Auge isst nicht nur sondern hört auch manchmal mit!
ATC
Inventar
#9 erstellt: 06. Apr 2014, 07:05
Moin,

wünsche dir viel Spaß mit dem neuen Player und wünsche dir eine lange Betriebszeit.
Hat natürlich was gekostet, aber es sei dir gegönnt, nur du entscheidest ob du dein Geld auch für Haptik und Optik investierst,
das geht sonst keine S.. was an.

Bei dem Budget hätte ich natürlich eher sowas hier gekauft:
https://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=3468452835&
https://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=9360787457&
was nat. etwas mit meinem Namen zu tun hat

Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Apr 2014, 07:28

yawara (Beitrag #8) schrieb:

Aber an der Haptik dieser Geräte habe ich keinen Spass mehr! Das soll natürlich nicht heissen dass für ein geringeres budget gleiches hörerlebniss möglich ist. aber das Auge isst nicht nur sondern hört auch manchmal mit!


Das kann ich nachvollziehen, nur das ich die Haptik und den Materialeinsatz im inneren des CA nicht für so überzeugend halte, schon
gar nicht für den Preis, das eingesetzte PC Laufwerk ist nichts besonderes und kommt in seiner Urform in vielen günstigen Playern zum
Einsatz, das ist inzwischen aber leider die Normalität, selbst bei sündhaft teuren High-End Playern, aber es gibt auch Ausnahmen wie z.B.:

http://hifiakademie....0Ni42Ni4xNDIuMTA1fCA
http://www.oppodigit...-BDP-103-Images.aspx
http://www.oppodigit...-BDP-105-Images.aspx

Ebenfalls hervorragend innere Qualitäten bieten die Oppo Player, auch wenn es sich dabei um keinen CDP handelt, der Cambridge Azur 752BD
profitiert ebenfalls von der hochwertigen Technik des Oppo, die nur in Details modifiziert worden ist und das aus gutem Grund, wie auch immer,
ich wollte nur aufzeigen, auf was man mMn wirklich achten sollte wenn man so viel Geld ausgeben will, was Dir aber die Freude nicht nehmen soll.

Die Euphorie bei einer Neuerwerbung ist zu Anfangs ja bekanntlich extrem hoch, also viel Spaß mit dem CA....

Glenn
uterallindenbaum
Stammgast
#11 erstellt: 06. Apr 2014, 19:14

Von denen kann man natürlich objektive Antworten bzw. Ratschläge erwarten wenn es um ihre Geräte geht.....

Garantiert bessere Antworten und Ratschäge als ein Paar übermotivierte-Überzeugte auf Foren die sofort mit Vorurteilen daherkommen.

Es gibt gute und Schlechte Menschen überall auf der Welt. Die die ich meine wissen das Sie mir nichts verkaufen werden und sind sehr in Ihre Kunst verliebt (entschuldigung, kenne die Richtige Worte auf Deutsch nicht). Und ich kann Ihnen sagen, sie kritisieren sehr wohl was sie zum Teil machen müssen, weil der der zahlt es eben so haben will, auch wenn es partout nichts bringen wird ausser mehrkosten oder Esoterik.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Cambridge CD Player
Barryblue am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  10 Beiträge
exposure endstufe
winnicooper am 10.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2005  –  3 Beiträge
Kaufberatung CD-Player
msuhs99 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 24.07.2012  –  3 Beiträge
CD-Player Kaufberatung
Dodge am 23.09.2010  –  Letzte Antwort am 24.09.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung (Cambridge Audio etc)
mh4567 am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  4 Beiträge
Cambridge CD-Player
Monteverdi am 08.09.2005  –  Letzte Antwort am 10.09.2005  –  16 Beiträge
Yamaha & Cambridge CD-Player
Schok~Riegelchen am 29.01.2005  –  Letzte Antwort am 29.01.2005  –  8 Beiträge
CD Player NAD , Cambridge , ?
Delta8 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  2 Beiträge
Cambridge Audio - CD Player
Zeppelin03 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 27.11.2008  –  2 Beiträge
kaufberatung! dvd oder cd player?
hahansi am 16.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Oppo
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedAaron_Bönisch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.039