Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche AMP+LS oder Aktive Monitore

+A -A
Autor
Beitrag
Firschi
Stammgast
#1 erstellt: 13. Apr 2014, 13:36
Hallo zusammen,

nachdem ich im KH-Sektor bereits eine so gute Beratung erhalten habe, versuche ich hier erneut mein Glück.

Bis zu meinem Umzug vor wenigen Monaten befanden sich alle Geräte meiner Unterhaltungselektronik im selben Raum. Der Aufbau bestand aus meinem PC, in dem eine ASUS Xonar STX steckte, einem Sennheiser HD 520, einem einfachen 2.1 PC Lautsprechersystem und meiner HiFi-Anlage. Diese bestand wiederum aus einem Paar Wharfedale Diamond 9.6 und einem generalüberholten Harman/Kardon PM655.

Seit dem Umzug befinden sich die Geräte leider nicht mehr im selben Raum, nicht einmal mehr auf der selben Etage. Die Geräte teilen sich auf in 2 Gruppe:

1.) HiFi-Anlage unverändert

2.) PC inkl. STX, AKG K 701 *neu*, 2.1 Lautsprechersystem

Nun spiele ich mit dem Gedanken, dieses einfache Lautsprechersystem in einigen Wochen durch einen etwas besseren Aufbau zu ersetzen. Einsetzen möchte ich weiterhin meine Soundkarte als Zuspieler, zusammen mit einem einfachen, neutralen Vollverstärker und kompakten Lautsprechern. Ich dachte beispielsweise an die Wharfedale Diamond 10.1.

Welchen Verstärker (neu oder gebraucht) könnt ihr für dieses Vorhaben empfehlen?
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2014, 13:48
Hallo,

wenn Du die Diamond 10.1 frei auf Ständern aufstellen kannst, dann ist der folgende Amp eine Möglichkeit die LS genügend gut anzutreiben:

Kenwood KA-770D

http://www.ebay.de/i...&hash=item56630a4451


mit einem einfachen, neutralen Vollverstärker


Verstärker sind - wenn sie in Ordnung sind - alle neutral. Nicht neutral klingt z.B. die Diamond 10.1 und auch die Einflüsse von Raumakustik, Lautsprecherpositionierung und Hörplatzposition können einer "relativ" neutralen Musik-Reproduktion entgegenwirken.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Apr 2014, 14:00 bearbeitet]
Firschi
Stammgast
#3 erstellt: 13. Apr 2014, 15:04
Danke für den Tipp mit dem Amp, ich werde mal auf die Suche gehen.

Die Wharfedales sind nur als Beispiel für die Dimensionen zu verstehen, da ich keinen Platz für größere Geräte habe.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 13. Apr 2014, 15:21
Grundsätzlich sind alle aktuellen gängigen Verstärker in der Lage alle aktuellen gängigen Lautsprecher anzutreiben.

Die 10.1 sind aber Lautsprecher, die eher einen etwas kräftigeren Verstärker vertragen können, wenn man deren Potential voll ausschöpfen will. Andere Lautsprecher kommen auch mit kleinen günstigen Digitalverstärkern prima zurecht.

Wenn Du aber an Schreibtischlautsprecher denkst, dann solltest du Dich bei aktiven (mit eingebautem Verstärker) Monitoren umschauen, die Du direkt am PC anschließen kannst. Auch direkt an einem Klinkenausgang.

Die allermeisten Kompaktlautsprecher haben den gleichen Platzbedarf wie Standlautsprecher und müssen frei auf Ständern aufgestellt werden um sauber klingen zu können. Insbesondere bei tieftonlastiger Musik und höheren Lautstärken.


[Beitrag von Tywin am 13. Apr 2014, 15:33 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 14. Apr 2014, 09:03

Firschi (Beitrag #3) schrieb:
Die Wharfedales sind nur als Beispiel für die Dimensionen zu verstehen, da ich keinen Platz für größere Geräte habe.

Ganz besonders dann würde ich meinen Fokus auf Aktivmonitore setzen.
Nicht nur, dass du dir den Platz für einen separaten Verstärker sparst.
Nein, anständige Aktive können auch mehr als vergleichbar große Passivlautsprecher. So kann bei den Aktiven der Bass problemlos aktiv entzerrt werden und aus kleinen Gehäuse mehr Tiefgang rausgeholt werden. Spart u.U. den Subwoofer komplett ein.
Firschi
Stammgast
#6 erstellt: 14. Apr 2014, 21:12
Verstehe. Gibt es Empfehlungen in diese Richtung?
Amperlite
Inventar
#7 erstellt: 14. Apr 2014, 21:27
Für mich würde es eine nuPro werden, weil ich von der Firma recht begeistert bin. Gibt aber durchaus andere brauchbare Modelle am Markt.
Firschi
Stammgast
#8 erstellt: 20. Apr 2014, 20:46
Um die Kosten im Rahmen zu halten und mich nebenbei noch etwas handwerklich zu betätigen, bin ich gerade dabei, mir nach einem Bauplan von Udo Wohlgemut ein paar Boxen des Typs RS100 PC zu bauen. Zunächst also diese Kleineren für den Schreibtisch, was danach kommt, kann ich noch nicht sagen.
Firschi
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mai 2014, 14:04
Die Boxen sind fertig.

Firschis RS100PC

Ich bin für den ersten Anlauf recht zufrieden damit. Trotz des geringen Volumens und der geringen Membranfläche gefällt mir der Sound ausgesprochen gut. Angetrieben werden sie von einem Pioneer A-201 Amp.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
s530d vs. aktive monitore vs. amp + LS
regest am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  2 Beiträge
Aktive Monitore für kleines zimmer
bobastoned am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 23.02.2009  –  6 Beiträge
[Suche] stereo-amp + monitore
luckystrikerulz am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 08.01.2007  –  5 Beiträge
Aktive Monitore zum kleinen Preis
DanielWeibel am 21.11.2014  –  Letzte Antwort am 26.11.2014  –  6 Beiträge
Stereo für den PC - was ist besser, aktive Monitore oder passive Kompakt-LS?
Holly80 am 06.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  19 Beiträge
Vorstufe für Aktive Monitore
Observer01 am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  6 Beiträge
PC Lautsprecher -> Aktive Monitore?
*Senfgurke* am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  2 Beiträge
Suche Studio Monitore
eclip am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 02.11.2011  –  3 Beiträge
Monitore aktiv
Cassini am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  24 Beiträge
Frage: Studio-Monitore oder HiFi-Ls
kulte am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Wharfedale
  • GLADEN

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.772