Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche: Subwoofer für unter 150€!

+A -A
Autor
Beitrag
maaarrrk
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2014, 15:09
Hallo Miteinander!

Bin relativ unerfahren was sowas angeht und würd gern eure Meinung zu Subwoofern hören.
Möchte wie gesagt nicht viel Geld ausgeben (am liebsten noch nichtmal im 3-stelligen Bereich), möchte aber gerne einen kräftigen tiefen (!) Bass!

Hab zurzeit Zuhause den Sub der beim Edifier C3 Set dabei ist, aber Party kann man mit dem ja nicht machen. Außerdem höre ich bei vielen Liedern die einen richtig tiefen Bass besitzen, garkeinen.

Ich weiß, viele Ansprüche, aber wer hat die nicht? Und das Sahnehäubchen: Er sollte nach Möglichkeit relativ wenig Watt haben, da er nur mit Solarmodulen betrieben werden kann.

Hoffe hier geben viele paar Vorschläge Ihrer Favoriten ab!
Kann auch gerne etwas teureres dabei sein, wenns sich wirklich lohnt denk ich auch darüber nach

LG!
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2014, 21:17
Das was du suchst gibt es nicht.!!!!!!!!
Ich suche ein Ferrari der 300kmh schnell ist und ca. 6 Liter Sprit braucht das gibt's nicht.
maaarrrk
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Mai 2014, 19:41
Ja verständlich, aber gibt es nicht was dem Nahe kommt? Ein BMW der 250 geht bei 12 Litern verbrauch?
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 10. Mai 2014, 20:47
Nenn doch mal Deine anderen beteiligten Komponenten.
Verstärker, Lautsprecher, usw....

Ansonsten der Tipp bei geringem Budget: Mivoc Hype 10

Ob der aber für Dein SetUp geeignet ist????

Gruß
Georg
Janine01_
Inventar
#5 erstellt: 11. Mai 2014, 19:50
@Georg
Der TE will den Sub mit Solarmodulen betreiben.


[Beitrag von Janine01_ am 11. Mai 2014, 19:51 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 11. Mai 2014, 20:10
Ja, Janine, ich weis.

Ich hab aber überhaupt keine Ahnung wie viel Leistung so Solarpanelen bereitstellen können.
Mit einem Spannungswandler kommt man schon auf die 240 V.
Eventuell ist ja auch noch eine Pufferbatterie dazwischen.

Darum auch:

Ob der aber für Dein SetUp geeignet ist????


Schönen Gruß
Georg
kadioram
Inventar
#7 erstellt: 12. Mai 2014, 16:13

maaarrrk (Beitrag #1) schrieb:
aber Party kann man mit dem ja nicht machen

+

maaarrrk (Beitrag #1) schrieb:
Er sollte nach Möglichkeit relativ wenig Watt haben, da er nur mit Solarmodulen betrieben werden kann.


Lasst mich raten, Himmelfahrt/Vatertag naht -> Bollerwagen mit 0815-Solarpanel???

Falls ich daneben liege bitte ich natürlich vielmals um Entschuldigung


EDIT: Ah, DARIN liegt des Pudels Kern.

Welches Solarmodul mit wieviel Leistung hast du?


[Beitrag von kadioram am 12. Mai 2014, 16:15 bearbeitet]
maaarrrk
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Mai 2014, 17:14
Ich habe noch NICHTS.

Das kommt alles in nen Schrebergarten rein, und deswegen wollte ich mich vorher über die Geräte informieren die ich später haben werde, um dann entsprechende Solarmodule zu kaufen
Aber das Dach ist leider auch nicht groß genug, dass ich dort 5000 Watt produzieren könnte oder so..

Habe hier explizit nach einem Subwoofer gefragt weil ich dort auch des öfteren mal ne Party mit 15-20 Leuten mache und da der Bass das wichtigste ist.
Wenn jemand komplette Anlagen zum vorschlagen hätte, nur her damit
Dachte mit 2 Speaker draußen, 2 drinnen + Subwoofer eben.

Der Mivoc sieht ja schonmal ganz gut aus, ob der dann auch hält was da steht für seine 100€ ist wieder eine andere Frage Danke!

LG

Edit:
Was braucht man eigentlich zusätzlich zum Subwoofer? Weil so Fullrange PA Boxen würden da auch nicht mehr viel bringen, da kann man sich den Sub gleich sparen. Und alles was ich so im Internet finde heißt entweder "Regal-Lautsprecher" oder "Monitor" und das ist ja eher was fürs Studio oder daheim halt?
Irgendwas was im Freien gut klingt?


[Beitrag von maaarrrk am 12. Mai 2014, 17:30 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#9 erstellt: 12. Mai 2014, 18:39
Generell:

ein Subwoofer, der in einem geschlossenen Raum gut funktioniert, tut das im Freien noch lang nicht. Bass und Pegel im Freien braucht einfach Leistung, Membranfläche und ein entsprechdendes Gehäuse.

Mit 150 Euro und ein paar Solarpanels wird das leider eher nix, nachts sowoeso nicht.

Einzige Möglichkeiten, die ich sehe:

in der Laube ein Stereopaar Lautsprecher mit sehr hohem Wirkungsgrad und für draußen das selbe, such mal im Forum nach den "Viechern".

Dazu jeweils einen kleinen Chipamp, dan bekommst du wenigstens Pegel, aber eher ohne Wums, kannst dafür aber nachts auf Autobatterie umstöpseln.
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Mai 2014, 18:49
Dito, für das Geld wird das nichts. Dein Budget ist so niedrig das man nicht mal ansatzweiße das bekommt was du haben willst.
Das soll nicht böse gemeint sein, aber ich an deiner Stelle würde noch sparen, oder es eben sein lassen.
flxxn
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 13. Mai 2014, 06:52
Jap, wer im Freien eine 15-20 Leute Party mit Tiefbass versorgen will muss tief in die Tasche greifen.
Wenn das Budget ein Muss ist, wäre evtl. der "beste" Kompromiss gebrauchte Fullrange PA Lautsprecher mit einer günstigen Endstufe (z.B. t-amp bei Thomann). Wie das Ganze dann mit Solarmodulen versorgt wird, ist was anderes, davon habe ich keine Ahnung.
boyke
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2014, 07:27
Statt Solarmodulen würde ich mir eher nen Stromgenerator zulegen
maaarrrk
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Mai 2014, 18:01
Stromgenerator ist auf Dauer teurer und produziert nicht mehr Strom.
Nachts ist mit Solarmodulen auch Strom vorhanden.

Geht wirklich der ganze Bass draußen verloren?
Mwf
Inventar
#14 erstellt: 17. Mai 2014, 21:25
Hi,
maaarrrk (Beitrag #13) schrieb:
...Geht wirklich der ganze Bass draußen verloren?

Leider ja.
Du beschallst quasi die ganze Welt

Nicht ohne Grund sind im PA-Bereich ganz andere LS üblich als zuHause.
kadioram
Inventar
#15 erstellt: 18. Mai 2014, 11:12

maaarrrk (Beitrag #13) schrieb:

Nachts ist mit Solarmodulen auch Strom vorhanden.


Wie das? Solar = Sonne, Nacht = keine Sonne -> Strom ohne Sonne???

Und noch eine Anmerkung:


maaarrrk (Beitrag #8) schrieb:
Das kommt alles in nen Schrebergarten rein,


Wenn das ein Schrebergarten sein soll, wie ich ihn mir vorstelle (typisch deutsche Kleingartenkolonie mit Vereinssatzung), dann bekommst du selbst ohen Sub Nachts ganz schnell Schwierigkeiten mit dem entspr. "Blockwart" (jaja, etwas überspitzt ausgedrückt )


[Beitrag von kadioram am 18. Mai 2014, 11:12 bearbeitet]
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Mai 2014, 11:21
Klar hat er auch nachts ohne Sonne Strom. Wofür gibts denn Akkus?
jj_okocha
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Mai 2014, 14:46
An deiner Stelle würde ich die Sache mit den Solarzellen nochmal überdenken.
Du scheinst wohl keine Vorstellungen davon zu haben, was Solarzellen überhaupt wann im Stande sind, an Strom zu produzieren,
und ein Konzept dafür hast du ja offensichtlich auch noch nicht (Pufferbatterie? - Nein, Solarzellen produzieren nachts praktisch keinen Strom, selbst wenn du sie unter einer Laterne plazierst).

Und doch, ein kleines Aggregat kann wesentlich mehr Strom erzeugen als Solarzellen für das gleiche Geld. Um mit Solarzellen nennenswert an Strom zu erzeugen, muss man schon viel Geld in die Hand nehmen. Hast du dir schonmal angeguckt, was die kosten?...

Die für dich sinnvollste Lösung zur Stromerzeugung ist wohl eher, wenn du dir eine Autobatterie besorgst und diese dann im Haus an der Steckdose lädst. Das dürfte so die günstigste realistische Möglichkeit für dich sein, aber auch das kostet schon Geld (mehr als dein Subwoofer zu mindest schonmal).

Zu den Subwoofern haben die anderen ja auch schon genug gesagt.
maaarrrk
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Mai 2014, 12:15
Es geht hier ja nicht um die Stromversorgung, um die kümmer ich mich schon.
Klar ist ein Generator billiger, aber die Lautstärke die das Ding produziert plus die Abgase vom Benzin/Diesel sind nicht verkraftbar.
Mit Solarmodulen kann ich dort locker 1-2 kW produzieren und auf einer Batterie speichern. Mich interessiert ja nur die Beschallung, warum zweifeln alle am Strom
kadioram
Inventar
#19 erstellt: 26. Mai 2014, 16:35

maaarrrk (Beitrag #18) schrieb:
Mit Solarmodulen kann ich dort locker 1-2 kW produzieren und auf einer Batterie speichern. Mich interessiert ja nur die Beschallung, warum zweifeln alle am Strom :(


Du willst ernsthaft einen 4-stelligen Betrag in eine entspr. Solaranlage investieren (ohne die Akkus incl. Montage knapp 3000 Euro, mit Akkus dann ca. 6-8000 Euro), und dann bei der Beschallung das Sparen anfangen?

Ein Sub im Freien braucht viel Leistung, wenn es ordentlich sein soll.

Falls du dich noch nicht ganz mit Solartechnik auskennst (so wie ich), dann lies mal das hier durch und rechne danach mal aus, was du an Solarzellen brauchst, und das hier, wie "groß" der Akku dimensioniert sein soll, so als erste Anhaltspunkte (und auch nur, wenn es bestes Wetter ohne Wolken ist).

Noch was, falls du überlegen solltest, Car-Hifi zu verwenden, d.h. entsp. Subs und Endstufen, da ja "billiger" und mit 12V statt 230 V: eine Endstufe für´s Auto verbraucht die selben 800 Watt (nur als Beispiel) wie eine PA-Endstufe mit 800 Watt. Zudem für den Außengebrauch völlig ungeeignet.

Wir können dir ichts empfehlen unter 150 Euro, weil es das nicht gibt, bestenfalls gebraucht mit viel Glück, und selbst dann wäre nicht klar, ob es überhaupt betriebssicher an deiner 2kW-Solaranlage funktioniert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Aktiv Subwoofer unter 150 ?
hendi2000 am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.08.2006  –  3 Beiträge
Subwoofer für ELAC AM-150
SailorVenus am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 14.02.2015  –  5 Beiträge
Subwoofer für Kopfhörer - Budget 150?
Pyrmon am 06.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  4 Beiträge
Suche gebrauchten aktiven Subwoofer bis 150-200Euro
*Jimbo* am 25.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  9 Beiträge
Suche guten Subwoofer 80 - 150.- Euronen
robrobrobrob am 30.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  8 Beiträge
Suche Lautsprecher für unter 200?
lukatsch am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  5 Beiträge
Suche Subwoofer für meine beiden Stereo Boxen (150?-220?)
Duji-Buji am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  5 Beiträge
LS für 150-200?, Subwoofer vorhanden
fnord! am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  3 Beiträge
Aktiver Subwoofer BIS maximal 150? !
HagTash93 am 25.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  6 Beiträge
Suche Boxen + Subwoofer bis 350?
MrWasGehtSieDasAn am 09.11.2012  –  Letzte Antwort am 12.11.2012  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Edifier
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.653