Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Backes & Müller Prime 6

+A -A
Autor
Beitrag
Rudl64
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jun 2014, 12:03
Hallo liebe Forenmitglieder,

ich beabsichtige die Anschaffung von Aktivlautsprechern Backes&Müller Prime 6.
An Elektronik habe ich einen Yamaha-Receiver R-S 700, an dem ein CD-Player CD-S 700, ein Blu-Ray-Player und mein TV- Receiver angeschlossen sind.
Der Yamaha-Receiver ist auftrennbar und hat PRE-OUT-Anschlüsse (rechts und links).
Soweit meine Informationen reichen, kann ich die Aktivlautsprecher an die PRE-OUTs mit Adaptern (Cinch zu XLR) anschließen.

MEINE FRAGEN:
- geht das mit dem Anschließen an den Yamahas ?
- reicht die Qualität der YAMAHA´s für diese Lautsprecher ?
(Habe in diversen Foren gelesen, dass da sündteure Elektronik mit den B&M verwendet wird !?)
- hat jemand die Prime 6, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen

Würde mich über Antworten freuen !

Schöne Grüße
Rudi
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Jun 2014, 12:56
Moin


Rudl64 (Beitrag #1) schrieb:

- geht das mit dem Anschließen an den Yamahas ?


Ja


Rudl64 (Beitrag #1) schrieb:

- reicht die Qualität der YAMAHA´s für diese Lautsprecher ?


Ja


Rudl64 (Beitrag #1) schrieb:

(Habe in diversen Foren gelesen, dass da sündteure Elektronik mit den B&M verwendet wird !?)


Kann man machen, hat aber auf den Klang wenig bis gar keinen Einfluss, es sei denn der Vorverstärker hat einen DSP integriert.
Das Geld kann man also an anderer Stelle deutlich effizienter einsetzen, auch wenn das viele noch immer nicht wahr haben wollen.


Rudl64 (Beitrag #1) schrieb:

- hat jemand die Prime 6, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen


Ich kenne nur den Vorgänger der Prime 3 und das günstigere Equivalent aus dem Studio/Profibereich:

http://studio.ksdigital.de/de/produkte/adm/30.html
http://studio.ksdigital.de/de/produkte/adm/25.html
http://home.ksdigital.de/ksd2030.php

Glenn
Buschel
Inventar
#3 erstellt: 08. Jun 2014, 13:24
Hallo Rudi,

Rudl64 (Beitrag #1) schrieb:
geht das mit dem Anschließen an den Yamahas ?

Ja, ich habe auch gerade nochmal kurz in das Handbuch des Yamaha geschaut.

Rudl64 (Beitrag #1) schrieb:
reicht die Qualität der YAMAHA´s für diese Lautsprecher ?
(Habe in diversen Foren gelesen, dass da sündteure Elektronik mit den B&M verwendet wird !?)

Der Yamaha wird reichen. Viele der gehörten Unterschiede sind eher in Pegelunterschieden oder vor allem dem emotionalen Zustand (Freude über ein Gerät) zuzuschreiben. Ich schließe mich da nicht aus.

Rudl64 (Beitrag #1) schrieb:
hat jemand die Prime 6, und kann mir seine Erfahrungen mitteilen

Habe zwar keine 6er, aber eine BM mit identischem Anschlussfeld. Kürzlich musste ich meine LS auch für einige Tage an einem älteren Vollverstärker an dessen Pre-Out über ein Cinch-zu-XLR Kabel anschließen. Das funktioniert problemlos.

Viele Grüße,
Andree
Rudl64
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Jun 2014, 14:46
Hallo Andree, hallo Glen,

herzlichen Dank für eure raschen Antworten.

Noch eine Frage, muss man bei den Kabeln und Adaptern (bin mir nicht sicher ob diese beim LS dabei sind ?) auf irgend etwas besonders achten !?

Habe z.B. bei AMAZON und MEDIA-Halle nachgeschaut, da gibt es fertig konfektionierte Stereo-Kabel (XLR zu CINCH) von € 30,-- bis über € 200,--, die Teuren von GOLDKABEL !

Schöne Grüße

Rudi
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 08. Jun 2014, 15:33
Selbst 30€ halte ich für zuviel, bei Thomann gibt es von Cordial hochwertig konfektionierte Adapterkabel die um 10€ (Stereo Paar) kosten, mehr braucht man nicht.

http://www.thomann.de/de/cordial_audiokabel.html

Glenn
Buschel
Inventar
#6 erstellt: 08. Jun 2014, 17:05
Hi Rudi,

die Kabel bekommst du eigentlich dazu. Bei mir waren das robuste Cordial Mikrofonkabel mit Neutrik-Steckern -- Material vermutlich < 30€.

Gruß,
Andree
Rudl64
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Jun 2014, 17:57
Hallo Andree,

ich habe in deinem Profil gesehen, dass du die Prime 8 hast.
Die würde mir auch gefallen, ist aber vmtl. etwas zu groß für meinen Raum !

Konntest du die Prime 6 und 8 mal direkt miteinander verglichen ?

SG

Rudi
Buschel
Inventar
#8 erstellt: 08. Jun 2014, 20:21
Hallo Rudi,

Rudl64 (Beitrag #7) schrieb:
Konntest du die Prime 6 und 8 mal direkt miteinander verglichen ?

Aber sicher. Ich war eigentlich -- auch nach dem ersten Höreindruck auf einem "Workshop" -- eher an der Prime 6 interessiert. Beim zweiten Hören beim Händler mit eigenem Material hat sich das geändert. Die Prime 6 bildet zurückhaltender ab, die Prime 8 springt einen eher an. Das ist reine Geschmackssache. Die Prime 8 macht auch mehr Druck im Bass, wobei ich den Bass bei der Prime 8 eher zurückdrehe -- eine Prime 6 hätte da mit Sicherheit genügt.

Du solltest auch zunächst einige Modelle mit eigenem Material hören und anschließend noch einmal zu Hause, um sicher zu sein, dass es für deine Hörumgebung passt. Hast du das schon gemacht?

Viele Grüße,
Andree
Rudl64
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Jun 2014, 06:54
Hallo Andree,

nein, dazu hatte ich noch nicht die Gelegenheit.
Ich habe die B&M auf der High-End in München gehört, und da haben sie mir extrem gut gefallen.

Herr GÜLKER vom SPRINT Service hat mir angeboten, mir die LS kostenfrei mit Rückgaberecht nach Österreich zu bringen, um sie mit meiner Musik zuhause testen zu können.
Der nächste Workshop, der für mich einfach zu erreichen wäre, ist in München - aber erst im November.

Ich habe ihm dann eine Mail geschrieben - aber offensichtlich ist er jetzt auf Urlaub.

Übrigens, gestern bin ich im Forum auf deine Fotos gestoßen. Gratulation - geschmackvoll eingerichteter Raum und tolle Anlage. Die Ebenholz-Grigio-Ausführung mit schwarzer Front sieht genial gut aus.

Noch eine Frage, wie ist das mit dem Rauschen der LS. Ist das auch aus ein paar Metern Entfernung noch zu hören ?

Schöne Grüße
Rudi
Regelung
Stammgast
#10 erstellt: 09. Jun 2014, 07:08
Hallo Rudi,

ich konnte auf einem Workshop die Prime 6 gegen Prime 8 hören, die Prime 8 ist eher bassbetont, eine Spaßbox, die Prime 6 ist eine wunderbare auflösende Box, ich würde die Prime 6 der Prime 8 vorziehen.
Zu deiner Vorverstärkerfrage, benutze einfach das was du hast, und wenn du meinst, da geht mehr, dann kannst du dir nach einer anderen Lösung umschauen, aber gib nicht so viel Geld für die Elektronik und Kabel aus.

Grüße Christian
Buschel
Inventar
#11 erstellt: 09. Jun 2014, 07:23
Hallo Rudi,


Rudl64 (Beitrag #9) schrieb:
... die LS kostenfrei mit Rückgaberecht nach Österreich zu bringen, um sie mit meiner Musik zuhause testen zu können.

Das klingt vernünftig. Vielleicht wird dir auch die Möglichkeit geboten, einen anderen LS der Reihe zum Vergleich mithören zu können.


Rudl64 (Beitrag #9) schrieb:
Übrigens, gestern bin ich im Forum auf deine Fotos gestoßen. Gratulation - geschmackvoll eingerichteter Raum und tolle Anlage. Die Ebenholz-Grigio-Ausführung mit schwarzer Front sieht genial gut aus.

Danke


Rudl64 (Beitrag #9) schrieb:
Noch eine Frage, wie ist das mit dem Rauschen der LS. Ist das auch aus ein paar Metern Entfernung noch zu hören ?

Ja, ist es. Ich sitze etwa 2,5 von jedem LS entfernt. Im ruhigen Raum hört man das Rauschen recht deutlich -- auch wenn der Regler für die Eingangsempfindlichkeit bereits ganz runter gedreht ist. Ob man das auf Dauer toleriert, muss man mit sich selbst ausmachen.

Gruß,
Andree
ATC
Inventar
#12 erstellt: 09. Jun 2014, 08:46

Rudl64 (Beitrag #7) schrieb:

Die würde mir auch gefallen, ist aber vmtl. etwas zu groß für meinen Raum !


Moin,

optisch gesehen oder was meinst du mit zu groß?
Denn eigentlich kannst du durch die Regelmöglichkeit auch nen Kompaktlautsprecher draus machen

Allerdings unterscheiden sich die 6er und 8er doch klanglich deutlich,
die 8er mit ihren zurückhaltenden Mitten machen den Stimmbereich doch etwas blass , wenn man darauf besonderen Wert legt gibt es deutlich besseres.
Auch die 6er macht das besser, hat diese dir klanglich besser gefallen als die 8er in M.?

Berichte doch mal ob die Teststellung denn komplett umsonst war, würde wohl nicht nur mich interessieren, danke.

Hier in Bayern steht auch ne Prime 6 zum Verkauf
http://www.audio-markt.de/_markt/item.php?id=2895883282&

Gruß
Rudl64
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jun 2014, 09:20
Hallo,
zu groß hins. der Abmessungen !

Mein Raum ist 4 Meter breit, der Platz wird aber durch ein Regal und ein Sofa eingeschränkt. Außerdem muss ich die LS ziemlich nah an die Wand stellen, und das unter eine, ab 1,50 Meter beginnende, Mansarde.
Ich habe daher für das Hifi-Regal (ca. 1 Meter breit) und die LS nur ca. 2,20 Meter Platz !
Deshalb glaube ich, dass die 8er zu wuchtig wirken würde.

Wie gesagt, ich konnte die LS bis dato noch nicht bei mir zuhause testen.
Ev. bekomme ich vom SPRINT-SERVICE ja die 6er und 8er gemeinsam zu Testen - dann kann ich das alles abklären !

Was mich etwas nachdenklich macht, ist das von Andree angeführte Rauschen der LS,
ich weiß nicht, ob ich das auf Dauer möchte !?

SG
Rudi
Regelung
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jun 2014, 10:04

Rudl64 (Beitrag #13) schrieb:
Mein Raum ist 4 Meter breit, der Platz wird aber durch ein Regal und ein Sofa eingeschränkt. Außerdem muss ich die LS ziemlich nah an die Wand stellen, und das unter eine, ab 1,50 Meter beginnende, Mansarde.


Mach dir keine Sorgen, die Boxen sind geschlossen, nur mit der Prime 8 könnte das etwas Probleme geben, die ist im Bass sehr stark, die Prime 6 ist da durch die echte D'Appolito-Anordnung im Vorteil.


Rudl64 (Beitrag #13) schrieb:
Was mich etwas nachdenklich macht, ist das von Andree angeführte Rauschen der LS,
ich weiß nicht, ob ich das auf Dauer möchte !


Stromgegengekoppelte Endstufen rauschen immer leicht, nur nicht verrückt machen lassen, steht ein Musiksignal an, hört man das Rauschen nicht mehr, aber ohne Gegenkopplung geht keine Regelung.

Grüße Christian
fralud
Stammgast
#15 erstellt: 09. Jun 2014, 12:43
Also ich habe momentan eine Squeezebox Touch (ca. 200€) an meinen Prime 6. Das zum Thema sündhaft teuer...

Ansonten, bei mir rauscht nichts. Der Lautstärkeregler ist dabei auf 12 Uhr.
ATC
Inventar
#16 erstellt: 09. Jun 2014, 13:04
Moin,


Rudl64 (Beitrag #13) schrieb:
Was mich etwas nachdenklich macht, ist das von Andree angeführte Rauschen der LS,


Mich stört das Rauschen,
das muß aber wohl jeder selbst entscheiden.
Bei Musik mit leisen Passagen könnte man etwas hören,
bei "normaler" Musik hört man wenn Musik läuft natürlich nichts.
Vllt kann ja jemand mal ein Pegelmeßgerät vor den Hochtöner halten und den Wert durchgeben,
dann kannst du bei dir Zuhause an deinen jetzigen Lautsprechern mit nem Rauschen im entsprechenden Pegel selbst hören ob dich das stören wird.

Dein Raum ist nicht sehr groß wenn ichs richtig verstehe,
besteht die Gefahr das jemand/etwas gegen die Hochtöner kommt? Keine Abdeckung und sehr empfindlich, wäre bei mir nicht möglich da auch mal eine Feier mit vielen Leuten stattfindet, da wäre mir das Risiko zu groß.
Nur als Info.

Gruß
Buschel
Inventar
#17 erstellt: 09. Jun 2014, 14:04

Regelung (Beitrag #14) schrieb:
... nur mit der Prime 8 könnte das etwas Probleme geben, die ist im Bass sehr stark, die Prime 6 ist da durch die echte D'Appolito-Anordnung im Vorteil.

D'Appolito verändert das Abstrahlverhalten allerdings nicht im Bass, sondern im Übernahmebereich. Bei der Anordnung der Prime 6 werden dadurch Reflexionen zur Decke/Boden im Bereich von etwa 500-2500 Hz verringert, seitlich bündeln sie nicht wesentlich. Die Prime 8 bündelt in den Mitten leicht, im Hochton oberhalb 3-4 kHz recht stark, dafür aber auch seitlich. Das Bündelungsverhalten ist also ziemlich unterschiedlich, genauso wie die Frequenzgänge (Prime 6: Loch im Präsenzbereich, Prime 8: Erhöhung im Präsenzbereich, Senke in den unteren Mitten). Da hilft nur Hören zu Hause mit eigener Musik. Letztlich -- und vor allem trotz aller Technikdiskussion -- müssen die Lautsprecher dir gefallen.


fralud (Beitrag #15) schrieb:
Also ich habe momentan eine Squeezebox Touch (ca. 200€) an meinen Prime 6. Das zum Thema sündhaft teuer....

Minimalismus pur.


meridianfan01 (Beitrag #16) schrieb:
Vllt kann ja jemand mal ein Pegelmeßgerät vor den Hochtöner halten und den Wert durchgeben,dann kannst du bei dir Zuhause an deinen jetzigen Lautsprechern mit nem Rauschen im entsprechenden Pegel selbst hören ob dich das stören wird.

Ich habe das gerade mal probiert. Allerdings ist das Ergebnis mit viel Vorsicht zu genießen, weil mein Pegelmesser nur einen Messbereich oberhalb von 35 dB erlaubt. Als Ruhegeräusch im Raum werden 34-35 dBA angezeigt, die werden auch etwa ab 10 cm Entfernung zur Front erreicht. Auf Höhe der Front (der Hochtöner sitzt eine für mich nicht erkennbare Distanz >1cm hinter der Front) messe ich etwa 43-44 dBA. Wenn ich das extrapoliere komme ich auf 23-25 dBA in 2-3 m. Das wäre in Ruhe wahrnehmbar und deckt sich mit meinem Höreindruck.
ATC
Inventar
#18 erstellt: 09. Jun 2014, 15:26
Moin,

so in etwa hätte ich das jetzt auch geschätzt,
etwa die Lautstärke eines Beamers der knapp unter 1k€ Klasse, wenn das als Anhaltspunkt helfen sollte.


Buschel (Beitrag #17) schrieb:
Die Prime 8 ........................................... Da hilft nur Hören zu Hause mit eigener Musik. Letztlich -- und vor allem trotz aller Technikdiskussion -- müssen die Lautsprecher dir gefallen.


Das ist absolut richtig.
Buschel hat ja einige der "Schwächen" und Vorteile der jeweiligen Konstruktionen aufgezeigt,
wenn es trotzdem passt ist alles in Ordnung.
Ein Passivlautsprecher mit diesen Schwächen im Frequenzverlauf würde vermutlich ziemlich zerrissen werden ,
ja, ich kanns nicht verleugnen die prime 6+8 halte ich für extrem überteuert für das was sie "bieten", wenn es trotzdem passt, alles o.k..
Hast du dich denn in der Passivszene schon ausgiebig umgehört?

Gruß
Rudl64
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Jun 2014, 16:48
[quote="meridianfan01 (Beitrag #18)"
Hast du dich denn in der Passivszene schon ausgiebig umgehört?

Ja, im Passivbereich habe ich mich schon umgehört, zumindest, was ich in meiner Umgebung anhören konnte: Lautsprecher FOCAL ARIA, KEF R-Serie, DYNAUDIO EXCITE, ELAC und CANTON,
Elektronik von YAMAHA, MARANTZ, NAD, AVM. Überzeugen konnte mich bis dato nichts zu 100% !

Im Passivbereich finde ich es sehr schwierig eine passende Kombination zu finden, insbes. weil man bei den guten Sachen auch wieder im Preisbereich der Aktiven ist.

Und da kamen mir eben wieder die Höreindrücke der B&M von der High-End in Erinnerung - die haben mir einfach sehr gut gefallen !

SG
Rudi
ATC
Inventar
#20 erstellt: 09. Jun 2014, 19:11
Moin,

dann laß dir die Lautsprecher vorführen,
die Quervergleiche zu den Passiven zu ziehen ist nat. schwierig wenn in unterschiedlichen Räumen mit unterschiedlicher Musik gehört wurde,
bei den Passiven hättest du ruhig Modellmäßig ne Klasse höher (oder zwei) einsteigen können,
bei Focal die Electra, bei Dynaudio die Contour usw...,
da wärst du mit Amp noch günstiger da die UVPs der Passivlautsprecher ja nicht der wahre Preis sind.

Gruß
drtkerk
Stammgast
#21 erstellt: 02. Jul 2014, 15:36
Hallo Rudi,

gibt es schon etwas Neues?

B&M auf der High End ist schon meistens eine gute Vorführung. Allerdings darf man nicht zu sehr von den großen Modellen auf die kleinen schließen, da muss man dann schon Kompromisse eingehen.

Falls es nicht unbedingt B&M sein muss, gibt es ja auch noch die KSD Home-Serie aus gleichem Hause und auch andere Hersteller, wie z.B. Abacus oder Adam, die recht kompakte Stand-Lautsprecher anbieten. Generell ist es natürlich etwas schwierig, hier Probe zu hören, da die meisten Händler keine Aktiven führen.

Gruß
Thomas

Edit: Dynaudio hat ja inzwischen auch Aktive im Programm.


[Beitrag von drtkerk am 02. Jul 2014, 16:00 bearbeitet]
Rudl64
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 03. Jul 2014, 18:26
Hallo Thomas,

ich habe bis dato noch keine Rückmeldung von B&M erhalten.
Außerdem bin ich etwas skeptisch geworden hins. der Aktiv-Technik, aufgrund des bereits in diesem Beitrag besprochenen "Rauschens" !

Die aktiven Dynaudios habe ich mir auf der High-End in München angehört, aber die haben mich nicht besonders begeistert. Kürzlich habe ich eine aktive PIEGA gehört, die klang total präzise und klar - ähnlich einem Studiomonitor - ev. liegt das am Metallgehäuse. Aber für zuhause möchte ich eine etwas sanftere musikalischere Box.

Habe jetzt einen Hifi-Händler in erreichbarer Nähe gefunden der ein paar interessante Marken hat:
KEF, DYNAUDIO, MONITOR AUDIO, PMC, etc.
Dort werde ich mal einen Anhörtermin vereinbaren !

Schöne Grüße

Rudi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aktivlautsprecher von Backes&Müller
shika am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  11 Beiträge
Backes&Müller BM15
Artur am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  3 Beiträge
Vorverstärker zu Backes&Müller Delta
thdeck am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  14 Beiträge
Backes und Müller Sub 1 oder Sub 2
Phono am 13.01.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2004  –  5 Beiträge
Kaufberatung BM Prime 6/8, Linn Majik DS
hifi-fan2012 am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  9 Beiträge
Heco Victa Prime 702 Erfahrungsberichte
Anatol16 am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  7 Beiträge
Internetradio mit/für Amanzon Prime Musik
falccone am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  7 Beiträge
Teufel ultima 40k2 vs. Heco victa prime 702
tommek187 am 13.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  5 Beiträge
elac El 130 vs heco victa Prime 702
poly123 am 24.11.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  9 Beiträge
jbl studio 270 und heco victa prime 702 Vergleich
TimGun am 17.09.2015  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  33 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedLeNiggle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.608
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.526