Aktivlautsprecher von Backes&Müller

+A -A
Autor
Beitrag
shika
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 14. Mrz 2006, 23:03
Hallo Leute, bin neu im Forum und würde mich über Tipps und Ratschläge bezüglich der LS freuen!

Ich bin seit 1988 Besitzer meiner BM8 (schleiflack,weiß) und eigentlich zufrieden mit dem Klang. Höre alles, ausser vielleicht Jazz. Angetrieben werden die BMs mit Restek Vektor.
Möchte mich eventuell verbessern und spekuliere mit einer BM12 o. silbersand. Wer kann mir helfen?
ProAktiv
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 17. Mrz 2006, 15:10
Du wirst zu deiner Fragestellung hier nicht viel erwarten können.

Threads über die Lautsprecher der Hersteller Backes & Müller sowie Silbersand wurden in der Vergangenheit nach kurzer Zeit von professionellen Schlechtrednern "geentert" und in Grundsatzdiskussionen verbogen.

Stelle deine Frage vielleicht besser hier: http://www.open-end-music.de/wbb2/index.php

Dort findest du eine Rubrik zu diesen Lautsprechern.

Viele Grüße,
Rudolf


PS: Das Hifi-Forum hat ansonsten viel zu bieten - aber eben nicht zu diesem Thema!
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 17. Mrz 2006, 15:16
Hallo Rudolf!

Warum soll es hier niemanden geben, der etwas zu B+M sagen kann und will? Ich finde diese Vorverurteilung des Gesamtforums (zumal von einem Newbee wie Dir) höchst unangebracht.

Grüße

Hüb'
_axel_
Inventar
#4 erstellt: 17. Mrz 2006, 15:23

ProAktiv schrieb:
Du wirst zu deiner Fragestellung hier nicht viel erwarten können.

Schon möglich ... vielleicht auch aus den von Dir vermuteten Gründen.
Vielleicht aber auch, weil die Frage nicht sehr spezifisch ist. Da könnte man vermutlich Romane schreiben ...

shika,
wäre sicher nicht schlecht, wenn Du genauer schreiben könntest, was Du wissen möchtest bzw. was Du Dir von einem Wechsel versprichst.

Gruß
ProAktiv
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Mrz 2006, 18:38
@shika:

ich kann die Antwort von Hüb' so nicht stehen lassen; entschuldige daher, wenn ich mit dem folgenden Posting etwas deinen Thread "verderbe":

@Hüb':

ich habe keineswegs das Gesamtforum vorverurteilt (siehe mein Postscriptum) und ich bin auch kein Newbee.

Ich habe hier vor fast genau einem Jahr einen eigenen Thread mit der Bitte um einen Erfahrungsaustausch zu diesen Lautsprechern aufgemacht:

. http://www.hifi-foru...8570&back=&sort=&z=1

Das Resultat war ein endloses Gezänk, dass schließlich in einem moderierten Thread endete und aus dem - gottlob! - ein großer Teil der unqualifizierten Beiträge gelöscht wurde. Zum Thema selbst gabe es fast keinen Beitrag. Seitdem habe ich es vorgezogen zu schweigen.

shika möge sich jedoch gerne ein eigenes Urteil bilden.

Ich schätze das HF-Forum, aber in nicht in Bezug auf dieses Thema!

nochmals @shika:

Die BM8 ist ein prima Lautsprecher, aber die von dir angepeilte BM12 bzw. das Silbersand-Pendant FM303 spielen in einer anderen Liga.

Allerdings zeigen meine und die Erfahrungen der mir bekannten Besitzer dieser Modelle, dass man mit der Anschaffung dieser Lautsprecher Gefahr läuft, einen nicht unbeträchtlichen Anteil seiner Musikaufnahmen nicht mehr hören zu mögen.

Mit anderen Worten: diese Lautsprecher sind sehr "picky" was die Aufnahmequalität betrifft. Wenn du dich hierauf einlassen kannst, steht einem Probehören - am besten in den eigenen vier Wänden - nichts im Wege.

Viele Grüße,
Rudolf


PS: meine Silbersand sind auch in Schleiflack weiß ausgeführt - in Anlehnung an das zeitlose Dieter Rams Design der Braun Lautsprecher aus den 60er Jahren!
ProAktiv
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Mrz 2006, 11:38
Hallo shika,

eine kompetente Alternative zu dem dir bekannten Bonner Händler ist Uwe Jessen (www.jessen-highend.de).

Obwohl an der Ostsee wohnhaft, hat Uwe Jessen seine meisten Kunden im Rheinland. Teste seine Flexibilität und du wirst überrascht sein!

Viele Grüße,
Rudolf


PS: Falls du weitere Fragen hast, schick' mir eine PN mit deiner Telefon-Nr.


[Beitrag von ProAktiv am 19. Mrz 2006, 11:45 bearbeitet]
Elric6666
Gesperrt
#10 erstellt: 19. Mrz 2006, 11:50

shika schrieb:
Hallo Leute, bin neu im Forum und würde mich über Tipps und Ratschläge bezüglich der LS freuen!

Ich bin seit 1988 Besitzer meiner BM8 (schleiflack,weiß) und eigentlich zufrieden mit dem Klang. Höre alles, ausser vielleicht Jazz. Angetrieben werden die BMs mit Restek Vektor.
Möchte mich eventuell verbessern und spekuliere mit einer BM12 o. silbersand. Wer kann mir helfen?




Was diskutiert ihr überhaupt – was will man denn auf solch eine Frage – ist es überhaupt eine? Antworten?

Wohl gar nichts – dass würde jedenfalls dem Thread gerecht werden.

@ProAktiv – was hast du denn für eine Einstellung? Persönlich kenne ich die BM12, BM30 und
könnte sicher was schreiben – warum aber? Nicht zu dieser ncihtvorhandenen Frage.

Gruss
Robert
ProAktiv
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Mrz 2006, 16:15
Hallo Robert,

ich denke, die Fragestellung von shaki ist so unkonkret nicht. Er sucht nach Erfahrungen anderer Hörer mit Produkten des Herstellers Backes & Müller, insbesondere vor dem Hintergrund, sich eventuell von seiner BM8 zugunsten eines höheren Modells zu trennen.

Dein Schreibstil läßt auf einen profunden Kenner schließen. Das weckt mein Interesse:

Welche Hörerfahrungen hast du mit der BM12 bzw. BM30 (welche Version?) gemacht? An welcher Kette? Mit welcher Musik?

Viele Grüße,
Rudolf
Elric6666
Gesperrt
#12 erstellt: 19. Mrz 2006, 17:08
Hallo Rudolf,

ich will gar nicht auf BM eingehen, da ich dir keine weiterführenden Antworten liefern könnte –
um eine Kaufentscheidung zu beeinflussen und auf so dünn gestellte Fragen - wie die
von shika gehe ich grundsätzlich nicht ein.

Nur so viel – überragende LS – aber nichts für den gleichzeitigen Heimkinoeinsatz und
Leute die gerne einmal in org. Lautstärke hören wollen und können.

Gruss
Robert


Aber nur für dich:
Welche Hörerfahrungen hast du mit der BM12 bzw. BM30

Überragende und eine Zeit hatte ich fast Kaufabsichten. Leider
ist die BM30nicht so Pegelfest – wie ich mir das vorstelle (Bass)
und steigt dann aus.

(welche Version?)
Keinen Schimmer!

An welcher Kette?
Vorne BM 30
hinten BM 12
Accuphase CX260
CD: Accuphase DP65V
SACD: Sony SCD333ES

Mit welcher Musik?
Alle Stielrichtungen von CD 2.0 über SACD 5.1 über so 4 Stunden
ProAktiv
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mrz 2006, 19:38

Elric6666 schrieb:
Nur so viel – überragende LS – aber nichts für den gleichzeitigen Heimkinoeinsatz und
Leute die gerne einmal in org. Lautstärke hören wollen und können.


Hallo Robert,

du hast den Test bestanden ;): deine Aussagen decken sich 100%-ig mit meinen Erfahrungen!

Mein Erfahrungsschatz bezieht sich auf BM12 und Silbersand FM303, die ich gegeneinander an einer Tessendorf 3 Vorstufe und einem Resek Epos CDP vergleichen durfte. Grundsätzlich ähnlicher Charakter mit überragenden Fähigkeiten in der Hochtonauflösung und gleichzeitig trockenem, weil geregelten Bass. Ich würde sie auch niemendem empfehlen der gerne laut hört. Bei Zimmerlautstärke suchen diese Lautsprecher jedoch ihresgleichen.

Viele Grüße,
Rudolf
shika
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 21. Mrz 2006, 19:52
Hallo Elric, genau da möchte ich hin:Erfahrungen austauschen oder Tipps bekommen von denjenigen, die eine BM12,30 oder Silbersand hören können!
Wie schon gesagt, höre ausschließlich Musik (CD), dabei aufgrund der Räumlichkeiten (Mietwohnung) in gehobener Zimmerlautstärke.
Es gibt sicher Meinungsunterschiede bezüglich der Quellgeräte, die die BMs antreiben.Für mein Empfinden und auch für meinen Geldbeutel würde eine Steigerung der Qualität erstmal über die LS gehen.
Weitere, spätere Sprünge in klanglicher Hinsicht (Quellgerät) kann ich mir monmentan nicht leisten!

Robert, danke für deine Tipps. Jessen Hifi ist mir bekannt,
Bonn aber wohl doch naher als die Ostsee!. Bonner Händler
hat mir beim Kauf und einer Reparatur immer gut weitergeholfen, ich denke eine Test zuhause ist immer möglich.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Restek Sector
Goanesh am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  2 Beiträge
Backes & Müller Prime 6
Rudl64 am 08.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  22 Beiträge
Spekuliere mit der Canton Vento 807
Patmans am 05.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  5 Beiträge
Möchte mich im Stereobereich verbessern
realmadridcf09 am 06.08.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2008  –  82 Beiträge
Kompakt- o. Aktivlautsprecher bis 900 ?
zhu87 am 30.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  6 Beiträge
Vorverstärker zu Backes&Müller Delta
thdeck am 30.09.2008  –  Letzte Antwort am 04.10.2008  –  14 Beiträge
Backes&Müller BM15
Artur am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  3 Beiträge
Zwischen Pianocraft und Restek Mini?
dexxtrose am 30.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  10 Beiträge
Restek Factor
/torsten am 04.11.2002  –  Letzte Antwort am 16.11.2004  –  5 Beiträge
Jazz sucht Verstärker und Boxen
ChrisStd am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  168 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Heco
  • Denon
  • DALI

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.686 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedC0nvert
  • Gesamtzahl an Themen1.368.621
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.066.835