Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche passende Standlautsprecher für Grundig Verstärker V8200

+A -A
Autor
Beitrag
Unwissender_Franke
Neuling
#1 erstellt: 13. Jun 2014, 19:11
Servus werte Hifi Experten,

um mich erstmal vorzustellen, ich bin der Christian aus dem wunderschönen Franken und benötige eure Hilfe bzgl. Musikkomponenten für meinen V8200.
Der Verstärker hat zwar kleinere Macken wie Wackelkontakte beim Equalizer, (welcher komischerweise immer aktiviert sein muss, damit die Anlage Musik von sich gibt - vlt. könnt ihr mir auch sagen was da Ursachen dafür sein könnten) funktioniert aber sonst einwandfrei.
Zudem besitze ich zwei 3-Gang Lautsprecher aus der Fine Arts Serie. Kann mir auch da jemand sagen, ob die für einen Musiklaien wie mich qualitativ ausreichen? - sind eben auch nicht mehr die neuesten.
Anlässlich meines Abiturs hab ich mich entschieden etwas Geld in die Hand zu nehmen um die Klangqualität etwas aufzubessern; da ich bei MediaMarkt mit dem was zum Angebot stand nicht richtig glücklich geworden bin, habe ich mir überlegt, wo ich meine Anlage aufbessern könnte. Mein Fazit war den Wackelkontakt des Equalizerknopfs mit Kontaktspray zu bekämpfen und einfach so zu fixieren, dass der Button "daueraktiviert" ist. Könnte man da so vorgehen, oder hättet ihr ne andere Idee, was kaputt sein könnte und wie man das reparieren könnte. Die andere Sache, die ich in Angriff nehmen wollte waren zusätzliche Standlautsprecher. Ich hab erfahren, dass der V8200 ein relativ hochwertiger Verstärker ist und würde ebendrum auch gerne an diesem festhalten. Zudem hat der V8200 die besondere Fähigkeit 4Boxen an sich zu "binden", womit wir beim eigentlichen Punkt wären: Macht es Sinn zwei ZUSÄTZLICHE Boxen für den Verstärker zu kaufen und wenn ja (bzw. überhaupt) was für Boxen wären von den technischen Eigenschaften mit dem Verstärker kompatibel? Wie gesagt, ich bin musiktechnisch gesehen ein absoluter Laie. Meine Sorge ist zudem, dass sich die zwei unterschiedlichen Boxenpaare also meine jetzigen FineArts und dann die künftigen vom Klang her "beißen" bzw. das der Klang schwammig/verschoben werden könnte. Für diese Boxen/Standlautsprecher wäre ich bereit um die 300€ zu zahlen, was käme da dann so in Frage? Falls es auch gar nicht anders geht und ihr sagt "der V8200 ist ein Klump, des gehört auf den Müll" (was ich natürlcih nicht hoffe), wäre ich auch bereit 200€ für einen Verstärker zu zahlen. Also insgesamt 500€ für beides, wobei ich eben sehr sehr gerne den V8200 beibehalten würde und "nur" 300€ für zwei zusätzliche Boxen ausgeben würde.
Jetzt seid ihr gefragt, würde mich über ne baldige Antwort mit Tipps und Kaufratschlägen sehr freuen.

Viele Grüße und nochn schönen WM - Abend
Chris
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 13. Jun 2014, 19:30
Hallo Christian,


Zudem besitze ich zwei 3-Gang Lautsprecher aus der Fine Arts Serie. Kann mir auch da jemand sagen, ob die für einen Musiklaien wie mich qualitativ ausreichen?


nenne uns bitte die genaue Typenbezeichnung (ggf. auf der Rückseite) oder zeige uns ein Bild von den Lautsprechern.


Ich hab erfahren, dass der V8200 ein relativ hochwertiger Verstärker ist und würde ebendrum auch gerne an diesem festhalten.


Das sehe ich ganz anders. Ich würde das Gerät nicht kaufen um damit problemlos und gut Musik zu hören.


Zudem hat der V8200 die besondere Fähigkeit 4Boxen an sich zu "binden",


Man kann zwar 4 Lautsprecher anschließen, ein Stereoverstärker hat aber nur zwei Endstufen und die Lautsprecher würden beim "gleichzeitigen" Betrieb parallel geschaltet, was je nach Impedanzen (Widerstand) der angeschlossenen Lautsprecher, zu einem "kritisch" niedrigen Widerstand und damit zu einem "kritisch" hohen Stromfluss führen kann. Das kann zur Zerstörung des Verstärkers führen oder bei so einem alten Gerät auch einen Brand auslösen.


womit wir beim eigentlichen Punkt wären: Macht es Sinn zwei ZUSÄTZLICHE Boxen für den Verstärker zu kaufen


Stereo funktioniert - da nur zwei Kanäle - nur mit zwei Lautsprechern im Stereodreieck.


und wenn ja (bzw. überhaupt) was für Boxen wären von den technischen Eigenschaften mit dem Verstärker kompatibel?


http://www.hifi-wiki.de/index.php/Grundig_V_8200_MK_II

Ein Paar Boxen mit 8 Ohm würde ich daran anschließen.


Für diese Boxen/Standlautsprecher wäre ich bereit um die 300€ zu zahlen, was käme da dann so in Frage?


Was ist denn mit den vorhandenen Boxen?

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Jun 2014, 19:30 bearbeitet]
Unwissender_Franke
Neuling
#3 erstellt: 13. Jun 2014, 19:58
Hab ich vergessen reinzuschreiben; dieses Paar hab ich: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Grundig_Fine_Arts_One Die Boxen funktionieren einwandfrei; ich dachte nur, dass es vlt eine schlaue Idee wäre, 4 statt 2 Boxen zu haben nach dem Motto lieber zuviel als zuwenig. Wie ich aber jetzt grade von dir erfahren habe, geht das gar nicht, also fällt das dann wohl weg.
Es ist eben so, dass ich den V8200 bereits habe, besitzt da wohl der V8200 MK II qualitativ einen unüberhörbaren Vorteil?
Was sagst du zu den Boxen? Passen die, oder sollte ich mir da auch neue anschaffen? Und als Verstärker würdest du mir den V8200 MK II empfehlen?

Danke schonmal im voraus
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 13. Jun 2014, 20:34

Hab ich vergessen reinzuschreiben; dieses Paar hab ich: http://www.hifi-wiki.de/index.php/Grundig_Fine_Arts_One Die Boxen funktionieren einwandfrei;


Da kannst Du aber lange für stricken, bis Du Dir davon Lautsprecher kaufen kannst, die "besser" als diese Boxen sind. Wobei Lautsprecher auch immer Geschmackssache sind und zu Lautsprecherpositionierung, Raumakustik und Hörplatzposition passen müssen.

Software, Lautsprecher, Lautsprecherpositionierung, Raumakustik und Hörplatzposition bestimmen zusammen das Klangergebnis maßgeblich.

Stell die Boxen mal - mit den Hochtönern auf Ohrhöhe - auf Ständern (mit Stühlen oder Getränkekisten testen) im Stereodreieck (googeln) auf. Dann teste welcher Wandabstand (Freiraum zu allen Seiten der Boxen) der Richtige ist. Auch mal mit kurzen Schenkellängen mitten im Raum probieren, damit Du mal einen Eindruck davon bekommst, was diese Lautsprecher können.

Der Verstärker macht mir insbesondere w/der Klangregelung Sorgen. Kannst Du Dir einen einwandfrei funktionierenden Verstärker zum Vergleich ausleihen?


ich dachte nur, dass es vlt eine schlaue Idee wäre, 4 statt 2 Boxen zu haben nach dem Motto lieber zuviel als zuwenig.


Bitte informiere (googeln) Dich was Stereo bedeutet. Stereo-Musik hat zwei Tonspuren. Eine für den linken Lautsprecher und eine für den rechten Lautsprecher. Im Stereodreieck bekommst Du die Musik - im Rahmen der technischen und akustischen Rahmenbedingungen - so zu hören, wie es sich der Künstler bei der Produktion gedacht hat, bzw. wie es bei der Liveaufnahme geklungen hat.


Es ist eben so, dass ich den V8200 bereits habe,


Das Gerät ist halt sehr alt, hat Schieberegler als potentielle Schwachstellen und die Klangregelung kann sich ebenfalls negativ auswirken. Des Weiteren ist das Gerät kein Kraftprotz. Ich würde immer zu einem Gerät greifen, dass "so leistungsfähig wie möglich" ist.

Wenn das Gerät aber wirklich in Ordnung ist, spricht nichts dagegen, das Gerät vorerst zu benutzen.

Ich würde aber nach einem tatsächlich schön passenden Gerät Ausschau halten. Das wäre für meinen Geschmack z.B. ein Gerät aus der Fine Arts Baureihe mit Holzwangen.


[Beitrag von Tywin am 13. Jun 2014, 21:37 bearbeitet]
Unwissender_Franke
Neuling
#5 erstellt: 13. Jun 2014, 22:06
Okay, vielen Dank!
Ich werd dann einfach mal in meinem Zimmer n bisschen rumtesten, welche Lautsprecherposition die beste ist. Abschließend hätt ich noch eine Frage zum Verstärler; für mich ist es relativ schwer anhand der technischen Daten etc. festzustellen, ab wann ein solches Gerät gut ist und ob es mit den Boxen kompatibel ist. Könntest du mir evtl einen Verstärker/Amplifier nahelegen, der preislich und auch qualitativ passen würde? Nur wenns dir keine Umstände macht!
VG


[Beitrag von Unwissender_Franke am 13. Jun 2014, 22:08 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 13. Jun 2014, 22:42
Deine Boxen sind mit "jedem" Verstärker kompatibel.

Was man aber aus den Boxen maximal an Klang rausholen kann, hängt - nach den anderen schon genannten wichtigeren Faktoren - auch von der Leistungsfähigkeit eines Verstärkers ab. Je höher die Leistungsfähigkeit, desto besser kann die Dynamik in der Musik von den Lautsprechern umgesetzt werden. Dies spielt vor allem bei hohen Lautstärken und für eine gute Wiedergabe der tiefen Frequenzen eine Rolle.

Einen "kräftigen/guten" Verstärker, erkennt man z.B. an den folgenden Faktoren:

1. Gewicht (Netzteil(e))
2. Maximale Leistungsaufnahme (Netzteil(e))
3. Leistung an niedrigen Impedanzen
4. Sonstige Leistungsangaben.
5. Neupreis
6. Blick auf die Innereien Netzteil(e)/Kondensatoren

Für die Beurteilung des Kaufpreises spielen auch der Zustand, die Ausstattung, das Alter und die Verkaufsmodalitäten wie PayPal (Treuhänder für Vorkasse), Rücktrittsrecht und Gewährleistung eine Rolle. Auch eine bereits erfolgte Revision (Überholung) im Fachbetrieb mit Rechnung kann relevant sein.

Dann schau mal was Du an Geräten findest. Du kannst uns hier gerne fragen, was wir davon halten.

Neu/bezahlbar empfehle ich gerne den Sherwood RX-772. Andere Menschen werden andere Geräte empfehlen.

Die folgenden gebrauchten Geräte finde ich z.B. interessant:

SHERWOOD AX-7 R

http://www.ebay.de/i...&hash=item25906771bb

SONY TA-F530ES

http://www.ebay.de/i...&hash=item27e4fcb17d

Denon PMA-1315R

http://www.ebay.de/i...&hash=item20e6acffa2

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Jun 2014, 22:57 bearbeitet]
Unwissender_Franke
Neuling
#7 erstellt: 13. Jun 2014, 22:47
Vielen Dank für die Klasse Beratung
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker und passende Standlautsprecher
philippoo am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.07.2007  –  5 Beiträge
Gute und passende Lautsprecher für Grundig Verstärker
Canon18 am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  16 Beiträge
Passende Standlautsprecher für Yamaha AX-550
dan0r am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  11 Beiträge
Standlautsprecher für Grundig FineArts M100A
Multipin am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 11.05.2013  –  5 Beiträge
suche verstärker für standlautsprecher
niki41297 am 06.09.2011  –  Letzte Antwort am 16.09.2011  –  36 Beiträge
Lautsprecher für Grundig R210
MP3_aus_Blei am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  4 Beiträge
Gesucht: passende Standlautsprecher für meinen Verstärker
eyez am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 07.10.2016  –  9 Beiträge
Standlautsprecher und passender Verstärker
Quax28 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  2 Beiträge
Suche günstige Verstärker & Standlautsprecher
Gregsen am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  3 Beiträge
Suche: Standlautsprecher, Verstärker, Subwoofer
RealMode am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sherwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 70 )
  • Neuestes MitgliedTimiHendrix
  • Gesamtzahl an Themen1.344.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.293