Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompakte Partyanlage gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Pappenkoenich
Neuling
#1 erstellt: 20. Jul 2014, 12:26
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einer kompakten Musikanlage für private Partys. Die Anlage soll in geschlossenen Räumen mit so etwa 30 gut Lärm machen.

Mit kompakt meine ich nicht klein, sondern eher ein "All in One" System. Ich möchte sie nur hinstellen, Laptop anschließen und ordentlich elektronische Musik genießen.

Bisher bin ich nur auf diese hier gestoßen:

Philips NTRX 500/10
http://www.amazon.de...recher/dp/B00JDB6A1U

Philips NTRX 100/12
http://www.amazon.de...ghting/dp/B00IMAISAY

Vorher hatte ich nur eine sehr alte Stereoanlage mit entweder 80 Watt oder 2 mal 80 Watt und war auch ganz begeistert. Es könnte aber durchaus noch lauter sein. Bässe sollten auch gut drücken...

Jedenfalls finde ich keine vergleichbaren Artikel bzw. weiß ich auch gar nicht ob die beiden genannten überhaupt etwas bringen. Also bitte ich hier mal um Hilfe
darkstar23
Stammgast
#2 erstellt: 20. Jul 2014, 12:48
Die beiden verlinkten "Anlagen" laufen unter Schrott, Finger weg.

Wenn es eine günstige PA sein soll z.B. IMG Stage Line TRITON-500 eventuelle dann zu laut.

oder z.B. LD Systems Dave 10 G3 B-Stock
Pappenkoenich
Neuling
#3 erstellt: 20. Jul 2014, 12:58
Kannst du mir sagen warum die schlecht sind?

Ich bin nur standardmäßige Hifi/Stereo Anlagen gewohnt.

Mir ist wichtig das ich nur die Anlage aufstelle und den Rest mit dem Laptop mache, also ohne viel kompliziertes Kabelgewirr oder so.
Brauch ich zu deinen vorgeschlagenen noch etwas?

Danke!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Jul 2014, 13:06
die anlagen sind doch ein witz aber wenn dein anspruch an klang so niedrig ist, dann bestell es dir
das ist doch nur blingblibplaste, die haben auch viele funktionen die du nicht benötigst.
ich bin überzeugt, dass diese lösung besser klingt, ob es für deine lautstärke reicht, kann ich es nicht sagen.
http://www.computeru...ioneer-xw-sma4-k.asp

besser ist eine kleine PA wie darkstar sie vorgeschlagen hat oder zumindest zwei davon, dann können sich die philips spielzeuge warm anziehen
http://www.thomann.de/de/ev_zlx_12p.htm
Pappenkoenich
Neuling
#5 erstellt: 20. Jul 2014, 13:20
ich habe leider keine ahnung von dieser ganzen sache.
Sagen wir mal wir würden bei der Leistung/Qualität von den Philips Dingern bleiben.. Wie viel könnte ich weniger ausgeben, wenn ich etwas vergleichbares nehme?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Jul 2014, 13:33
du hast schon tipps bekommen. keiner hier setzt sich mit solchen spielzeugen auseinander.

was spricht gegen diese lösung von darkstar?
http://www.sound-sys...Line-TRITON-500.html

da ist alles dabei, vor allem die ständer, lautsprecher auf dem boden stellen und party machen ist keine gute idee.
du brauchst es nur verkablen und dein laptop anschließen, die gäste werden dir danken.
es ist natürlich eine einsteiger PA anlage aber vom klang und bass her was solides, was du auch bisschen aufdrehen kannst.

das würde für kleine party auch ausreichend sein.
http://www.thomann.de/de/mackie_thump_th_15a_bundle_2.htm
darkstar23
Stammgast
#7 erstellt: 20. Jul 2014, 13:37
Die Philipps Dingen haben leider keine Leistung oder Qualität, das ist das Problem. Kauf dir lieber eine billige PA die ist robuster und übersteht auch die erste Party im Rausch.

Die Kabel fehlen noch, müsste man noch zu kaufen, oder die Komplette Dave LD-Systems DAVE-10 Generation 3 inklusive Boxenhochständer

Wieso sind die Philipps Schrott

Watt Angaben aus der Marketing Abteilung (650W RMS Gesamtausgangsleistung und 8.800W PMPO)
Für Bass braucht man Membranfläche, wenn ich das so sehe sind die Basslautsprecher winzig maximal ca 15 cm gegen 38 cm bei den Triton
Die Wattangabe ist uninteressant, interessieren tut der max Pegel, kaufe ja kein Auto nach dem Verbrauch (mehr ist besser ..)
Plastikgehause folge teilweise akustischer Kurzschluss, kein oder wenig Bass
Wenn man sowas kauf, kann man genauso gut unterschreiben, "Ich habe keine Ahnung und kaufe alles was blink und/oder glitzert."
Pappenkoenich
Neuling
#8 erstellt: 20. Jul 2014, 16:17
ok. Das hilft mir schon mal sehr.

Ich habe nur gedacht, falls die "Spielzeuge" doch etwas taugen, wären sie optimal. Alles gleich zusammen und optisch auch cool.
Aber deswegen frag ich ja auch nach

Was wäre denn eine preisliche Untergrenze für kleinere PA-Einsteigeranlagen? Und macht ein extra Subwoofer viel Sinn?

Und dann hätte ich vielleicht noch eine etwas blödere Idee: Ich könnte doch einfach die 2-3 Boxen aneinander gurten. Dann hätte ich gleich alles beisammen. (Anlage steht meisten in einer einzigen Ecke)
Oder stöen die Schwingungen/Vibrationen der Boxen?

--> Philips ist abgehackt ;-)
avh0
Inventar
#9 erstellt: 20. Jul 2014, 16:20
Wenn Du alle Boxen in eine Ecke stellst, dann kannst Du gleich nur eine Fullrangebox kaufen.
Pappenkoenich
Neuling
#10 erstellt: 20. Jul 2014, 16:35
sprich eine einzige box, aber laut wie 2^^ ??
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Jul 2014, 16:42
auf so eine blöde Idee würde ich niemals kommen.
zwei lautsprecher die ca. 3 m auseinander stehen machen definitiv besseren raumklang.

ob ein subwoofer sinn macht können wir für dich nicht entscheiden. für nicht zu große räume würde ich die fullrange dich ich vorgeschlagen habe probieren.
avh0
Inventar
#12 erstellt: 21. Jul 2014, 04:14
Zwei Boxen sind nicht doppelt so laut wie einer.
Aber direkt nebeneinander stellen ist halt nicht sinnvoll,
dann kann man sich eine sparen.

Besser getrennt aufstellen!
Pappenkoenich
Neuling
#13 erstellt: 21. Jul 2014, 16:15
es kommt ja auch immer drauf an, welche möglichkeiten man hat.

Gibt es auch sinnvolle Pakete für 300-400 €?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Partyanlage gesucht
siggi59 am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  2 Beiträge
Musikanlage für Elektronische Musik?
viethma am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
Kompakte Anlage ca. 500?
Casimirlorenz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  8 Beiträge
All-in-One Anlage gesucht - gibts so etwas?
Erebos83 am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 28.04.2015  –  15 Beiträge
Philips WAC3500D/12 oder Alternativen ?
Leiche_Rustikal am 20.07.2008  –  Letzte Antwort am 31.07.2008  –  4 Beiträge
Partyanlage
Checkup2110 am 05.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  10 Beiträge
Suche: Design-All-In-One-Anlage
billmurdock am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  10 Beiträge
Kompakte Anlage mit Boxen für ~100?
gianlucafc am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  6 Beiträge
All-in-One Gerät gesucht
ChrOrdig am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.04.2008  –  8 Beiträge
Musikanlage gesucht
Zschorne am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Philips
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 114 )
  • Neuestes Mitgliedsharequest
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.143