2.0 oder 2.1?

+A -A
Autor
Beitrag
marcel09341
Neuling
#1 erstellt: 14. Okt 2014, 08:08
Guten Tag liebe Forenuser!

Ich muss euch schonmal vorwarnen ich bin absoluter Neuling was Hifi betrifft..
Ich weiß nicht mal genau ob ich grad ins richtige Unterforum schreibe wenn ich ehrlich bin
Falls nicht einfach verschieben dann bitte ich um Verzeihung!

So jetzt mein eigentliches Anliegen:
Ich nutze zuhause so ein widerliches 40€ 2.1 sytem von speedlink und will das unbedingt loswerden.
Genutzt wird das zum zocken am Schreibtisch und zum Musik hören.. Höre RnB Pop und ein wenig in Richtung House.
Möchte mir nun was neues(vllt auch gebraucht) zulegen und würde aber nur 150-200 Euro ausgeben wollen.
Ich hab schon ne Weile im Forum gestöbert und weiß dass ich für 200 Euro nicht viel erwarten kann aber im Gegensatz zu meinem jetzigen System müsste eine Steigergung um ca. 500% schon drin sein
Der Raum ist ca. 15-20m² groß und ich hätte lieber Regal- als StandLS.
So dann die Frage 2.1 oder 2.0?
Hab beim durchklicken durchs Forum ein paar Dinge gesehen.
Das sind zum einen Lautsprecher wie die Denon sc-m39(130€) oder die magnat vector 201(120€).
Und zum anderen zb. 2 JBL control one(90€) mit nem SW dazu?
Wichtig ist mir an der Wiedergabe, dass der Pegel relativ hoch und auch ein wenig Bums dahinter ist.
Aus Platz bzw. optische Gründen fände ich ein 2.0 sytem fast besser aber wie gesagt ich habe keine Ahnung.

Für Tipps und Vorschläge aller Art bin ich sehr dankbar!
Grüße Marcel
Ingo_H.
Inventar
#2 erstellt: 14. Okt 2014, 08:18
fuer passive lautsprecher brauchst du aber einen verstaerker.
marcel09341
Neuling
#3 erstellt: 14. Okt 2014, 08:43
hmm.. sind das alles passive? mit nem Verstärker würde das wohl deutlich mein Budget sprengen.

Irgendwelche Ideen an aktiven LS?
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2014, 08:44
Hörst du Musik auch am Schreibtisch oder woanders? Wie ist dann der Hörabstand?
marcel09341
Neuling
#5 erstellt: 14. Okt 2014, 08:47
Beim zocken wäre der Abstand ca. 1m wobei ich dabei eh nur ganz leise anschalte und beim musik hören sitz ich nich am Schreibtisch da is der Abstand 2-3m sowas.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 14. Okt 2014, 09:10
heisst es, sollen sie auf dem schreibtisch stehen?

ich denke das wäre was für dich, ein bisschen mehr als 200,- aber macht krach wenn es sein muss.
http://www.amazon.de...oller/dp/B003KN28JU/

jbl c one klingen nicht besonders.
die denon sind für ein tisch nicht geeignet.

sonst wäre das noch eine gute möglichkeit
http://www.thomann.de/de/samson_studio_gt.htm
marcel09341
Neuling
#7 erstellt: 14. Okt 2014, 09:26
okay danke schonmal für die Eindrücke!

Aufgrund des Preises würde ich eher zu den samsons tendieren. Gibts als B-Ware für 130€.
Die Edifier gibts gebraucht mit garantie auch schon ab 170.
Könnte ich da einfach über AUX was dranhängen?

muss nicht unbedingt auf dem Schreibtisch stehen. Ich habe rechts und links vom Schreibtisch Schränke, auf bzw. in die ich die LS auch stellen könnte.


[Beitrag von marcel09341 am 14. Okt 2014, 09:30 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Okt 2014, 09:54

marcel09341 (Beitrag #7) schrieb:

Könnte ich da einfach über AUX was dranhängen?


klar.



marcel09341 (Beitrag #7) schrieb:

muss nicht unbedingt auf dem Schreibtisch stehen. Ich habe rechts und links vom Schreibtisch Schränke, auf bzw. in die ich die LS auch stellen könnte.


in dem fall wäre der schreibtisch besser lautsprecher sollte man nicht in die möbel stecken, das klingt meistens schlimmer und selten gut.
auf dem schribtisch machen sich diese pads gut, dröhnt weniger und die boxen sind ein bisschen geneigt.
marcel09341
Neuling
#9 erstellt: 14. Okt 2014, 10:00
Okay danke!
Gibts in dem Presbereich noch was besseres oder sind die samson von der Preis/Leistung schon extrem gut?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Okt 2014, 10:19

marcel09341 (Beitrag #9) schrieb:
Okay danke!
Gibts in dem Presbereich noch was besseres oder sind die samson von der Preis/Leistung schon extrem gut?


darauf kann man nicht wirklich antworten.
du musst es testen und entscheiden ob es dich überzeugt, das samson system hat ursprünglich 240,- gekostet.
was ist schon besser für 130,-? oft ist es gschmacksache und dann kommt noch der einsatzzweck dazu, man kann solche sachen nicht immer vergleichen, das beste gibt es gar nicht
marcel09341
Neuling
#11 erstellt: 14. Okt 2014, 10:51
Gut dann wäre jetzt eigentlich alles geklärt..
Vielleicht bestell ich mir die Samson und die Edifier einfach beide mal, hör mal rein und schick die zurück, die mir weniger zusagen;)
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Okt 2014, 11:41
das ist eine gute idee, und lass es uns wie die sich »gechlagen« haben.


[Beitrag von Soulbasta am 14. Okt 2014, 11:42 bearbeitet]
WhiteRabbit1981
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2014, 11:49
Hi, für den Preisrahmen werfe ich mal die Behringer MS40 ins Rennen, die am Computer eine gute Figur machen. Die werden nicht viel schlechter sein als die vorher vorgeschlagenen Samson, haben aber den riesen Vorteil dass sie sehr anschlussfreudig sind. Zum Beispiel kannst du sie per optischem Kabel an den Computer anschließen (TosLink hat heute ja fast jedes Motherboard dabei) und gleichzeitig per Klinke oder Chinch ein weiteres Gerät dran hängen, danach hattest du ja weiter unten gefragt. Du kannst dann sogar beide Quellen gleichzeitig laufen lassen und hören
Allerdings sind die ein wenig Bassschwach. Kannst denen ja auch eine Chance zum probehören geben wenn du eh beim Thomann bestellst, nicht umsonst machen die so aggressiv Werbung mit ihrer "Moneyback-Garantie"
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Okt 2014, 12:23
an die samson kann ich mehr anschließen, sogar richtige mikrophone über xlr oder instrumente über große klinke, der rechner wird per usb angeschlossen. mono taste ist auch dran ist manchmal praktisch.
da kann behringer einpacken
WhiteRabbit1981
Inventar
#15 erstellt: 14. Okt 2014, 12:28

der rechner wird per usb angeschlossen.

Haben die eine eigene USB-Soundkarte verbaut? geil!
Wenn meine MS40 mal den Geist aufgeben weiss ich jetzt was der Nachfolger wird!
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 14. Okt 2014, 12:46
da gibt es ein test als pdf bei thomann, schaue es dir mal an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.1 System PC [Absoluter Neuling]
daiex am 02.09.2012  –  Letzte Antwort am 02.09.2012  –  3 Beiträge
2.0/2.1 Receiver und evtl.Lautsprecher
FayM am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  2 Beiträge
2.0 oder 2.1 System für den Schreibtisch
W.s am 02.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2013  –  27 Beiträge
2.1 oder 2.0 Kaufberatung
Goleo99 am 02.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.02.2016  –  5 Beiträge
2.0 oder 2.1? Budget ~200?
Bible_Black am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  3 Beiträge
Pro.Meinungen gesucht für 2.0 oder 2.1 Anlage für MUSIK
Horvath am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 28.08.2013  –  15 Beiträge
2.0 oder 2.1 System - Kaufberatung
r0bin93oo am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 30.09.2012  –  7 Beiträge
ausbaufähiges 2.1/ 2.0 system
joshua1990 am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  7 Beiträge
2.1 oder 2.0 für Musik und TV 1000?-1500?
PG1988 am 09.12.2016  –  Letzte Antwort am 11.12.2016  –  20 Beiträge
ich will zurück zu 2.0 (oder 2.1?)!
radiomir am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 24.11.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedwolfgang.moellmann
  • Gesamtzahl an Themen1.389.504
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.084

Hersteller in diesem Thread Widget schließen