Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Für absoluten Anfänger: Boxen+Verstärker/Soundsystem für PC bis 120 € (200€)

+A -A
Autor
Beitrag
*SantaMaria*
Neuling
#1 erstellt: 27. Okt 2014, 11:12
Hallo ihr Hifi-Experten!

Ich bin ein absoluter noob, was "HiFi" angeht. Ich möchte mir ein ‚Soundsystem‘ (naja…halt Boxen mit seperatem oder integriertem Verstärker) für meinen PC zulegen, habe keine hohen Ansprüche und leider auch keine Ahnung aber höre gerne gute Musik (für die Kenner hier ist das Wort „gut“ in meinem Fall natürlich mehr als relativ). Deshalb nun meine Frage:

Anforderungen: Ich suche eine gute Kombi aus Verstärker und Lautsprecherboxen im Preisbereich unter 200 € (am liebsten eigentlich nur so bis ca. 120 €). Gerne auch aber ein System, wo ich auf den Verstärker verzichten kann, also ein Sound System (mit Subwoofer) und integriertem Verstärker(?). Das ganze soll an den PC angeschlossen werden. Wichtig ist mir: Guter Bass bei Zimmerlautstärke und aber auf jeden Fall auch was darüber hinaus, auch wenn mal ein paar Leute da sind (Ich habe eine ein-Zimmer-Wohnung, ca 35 qm). Bevorzugte Musik Techno, daher auch v.a. der Bass sehr wichtig. Das ganze soll natürlich kein Leben lang halten und so funktionieren wie am Anfang, aber in paar Jährchen wären schon toll!

Fragen: habe sehr viele Fragen, wobei ich schon froh wäre, wenn nur ein paar davon beantwortet werden würden.

z.B. Was die Watt-Zahlen der Boxenbetrifft: Welche Watt-Zahlen lohnen sich überhaupt in meiner Wohnung? Ich gehe mal davon aus, dass ich hier für meine Ansprüche auf keinen Fall mehr als 100 Watt benötigen würde, was meint ihr?
Ist eine Breitband-Box oder Zwei- oder Drei-Wege- Lautsprecher in der Preiskategorie zu empfehlen?
Was die Boxen angeht, bin ich bei meiner Preisspanne dann meistens bei AEG-Boxen hängen geblieben. (Klar, da gibt es auch viele Unterschiede….Aber mit das ‚nobelste‘ für mich wären so die AEG LB 4710 3-Wege-Bassreflex-Lautsprecherboxen (500 Watt). haha).
Auf was muss ich denn überhaupt achten, wenn Lautsprecherboxen und Verstärker zusammen passen sollen? (Bis auf die Watt-Zahlen) und Anschlüsse…

Und zum Thema Verstärker: was bedeutet denn z.B. „HiFi-Verstärker mit 120W max. - entspricht 600W max?“ – Heißt das, so viel kann er insgesamt auf die Boxen verteilen?
Als Verstärker: Was haltet ihr z.B. von der Firma Mohr (z.B. mohr SV-50 schwarz Vollverstärker für ca. 70 €) Falls hier überhaupt schon jemand Erfahrungen damit gemacht hat
Oder von einem Auna-Verstärker? (z.B. AV2-CD508 HiFi Stereo-Vollverstärker)

Noch eine wichtige Frage, deren Antwort mich sehr interessieren würde, wäre: Wie sieht es mit Systemen mit integrierten Verstärkern/ und einem Subwoofer aus? Ist das eine preiswerte Variante, die für eine 1-Zimmer-Wohnung und meine Ansprüche vollkommen ausreicht?
Die Produkte, die mich in dieser Kategorie z.B. sehr interessieren:
Dem Logitech Z623 2.1 PC-Lautsprechersystem für ca. 130 €?
Das EDIFIER S330D 2.1 Lautsprechersystem (72 Watt) für ca. 120 €…
Und wofür ich mich besonders interessiere, obwohl mich der Preis ein wenig skeptisch macht: das Philips-SPA-5300/10 2.1-Multimedia-Lautsprechersystem für ca. 60 €?

Ich möchte keine genaue Bewertung der Produkte, sondern eher eine Abschätzung darüber, ob das totaler Schrott ist, den ich da zusammen gesucht habe oder vielleicht ein gutes Teil dabei sein könnte, was man in dem Preissegment empfehlen kann.
Für mich wär v.a. wichtig: So viel Leistung wie möglich für so wenig Geld wie möglich. (na klar..)
Wäre natürlich megacool, wenn mir jemand eine Empfehlung für die Preisspanne bis 120 € geben könnte

Was sind grobe Anfängerfehler?
Kann es z.B. sein, dass gerade die günstigen Kombisysteme dann z.B. oft nicht genug magnetisch abgeschirmt sind, oder so Sachen….?

Tausend dank schon mal!
Langt auch, wenn nur ein paar von meinen hundert Fragen beantworten würdet 
Grüße
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Okt 2014, 11:25
ich würde an deiner stelle damit versuchen.
http://www.thomann.de/de/samson_studio_gt.htm

vergiss logitech, die sollen mäuse bauen
dawn
Inventar
#3 erstellt: 27. Okt 2014, 15:03

habe sehr viele Fragen


Da Du so Dingen wie "Watt" eine Bedeutung beimisst, die sie nicht haben, stellst Du die falschen Fragen. Aber das macht nichts. Dafür ist so ein Forum ja da, um das richtigzustellen.

Um konkret was zu empfehlen, müßte man allerdings noch ein bißchen zur Anwendung wissen, insbesondere Aufstellung und Sitzabstand. Einerseits willst Du am PC hören, also sitzt Du dort wohl direkt davor? Andererseits willst Du einen 35 qm Raum beschallen, das geht schon mal nicht zusammen. Wenn Du direkt davor sitzt und die Lautsprecher vor Dir auf dem Schreibtisch stehen, haben sie einen Abstand von ca. 1 m zueinander. Eine vernünftige Raumbeschallung bekommt man so nicht hin. Hast Du mal eine Skizze (oder Fotos) des Raumes, in dem die Möbel eingezeichnet sind und in dem man sieht, wo die Lautsprecher aufgestellt werden sollen und wo Deine Sitzposition bzw. die der Gäste sich befindet.

Ich kann Dir aber jetzt schon sagen, dass so 2.1 Systeme wie die Logitech an sich nur für´s Nahfeld zu gebrauchen sind (wenn überhaupt). Es läuft für mich auch auf Aktivmonitore hinaus, sowas, was Soulbasta verlinkt hat. Event., falls es budgettechnisch passt noch was fetteres, da Bass und Lautstärke für Dich relevant sind: http://www.thomann.de/de/esi_near_08_classic.htm Damit erreichst Du schon sehr hohe Lautstärken und einen tieferen Bass. Solche Lautsprecher brauchen allersdings auch Platz. Direkt an der Wand oder gar in einer Raumecke dröhnen die.
bemymonkey
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Okt 2014, 11:16
Besteht die Möglichkeit, nen Gebrauchtkauf zu tätigen? Dann halt ein alter Stereo-Verstärker für 50€ und ein Paar Standboxen (Magnat, ältere JBL) für's restliche Geld... das ist Preis-Leistungstechnisch (laut, i.d.R. ordentlich Bass vorhanden, klingt nicht vollkommen grauenhaft) vermutlich die einzige wirklich brauchbare Lösung bei Deinen Anforderungen und Deinem Budget.

Falls tatsächlich nur ein Neukauf in Frage kommt, bist Du unter dem Gesichtspunkt Basslastigkeit bei den 2.1 PC Systemen von Logitech, Edifier und Co. richtig. Aktivmonitore wären klanglich natürlich vieeeeeeel besser, sprengen aber das Budget auch bei Weitem, da hier auf jeden Fall ein Sub nötig sein wird. Es gibt einfach keine Aktivmonitore bis 200€/Paar, bei denen basslastige Musik ohne Sub Spaß macht. Gerade Anfängern gefällt da die 40€ Logitech 2.1 Anlage meist deutlich besser...

Falls Du das Budget auf 250€ aufstocken kannst, könnte man langsam darüber nachdenken, 8" Studiomonitore a la M-Audio BX8D2 zu nehmen... aber auch da müsstest Du für den gewünschten Bass mit einem EQ nachhelfen, und eine Lautstärkeregelung (Passivpoti, kleiner Mischer o.Ä. - wenn man etwas Fertiges Ordentliches will, ist man hier auch schnell 20-70€ los) + Kabellage (Adapter von 3,5mm Stereoklinke auf 2x 6,3mm Monoklinke, 2x Klinkenkabel... auch wieder ~20€) müsste auch noch her. Wäre dafür aber halt klanglich um Welten besser.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Okt 2014, 11:22
manchmal habe ich den eindruck, für einige wäre ein subwoofer alleine reichen, alles andere braucht die musik nicht
bemymonkey
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Okt 2014, 11:23
Hast Du den Anfangspost denn gelesen?


Ich muss allerdings gestehen, dass ich an all meinen Nicht-Standboxen-Setups auch einen Sub dran hängen habe :p


[Beitrag von bemymonkey am 28. Okt 2014, 11:24 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Okt 2014, 11:43
klar habe ich es gelesen, so viel wirres gibt es selten zu lesen.
ich habe auch einen sub und habe nichts dagegen.
allerdings für wenig geld sind gute monitore besser als für das gleiche geld schlechte subs von 2.1 systemen.
wenn man was davon auf tisch erst mal hat wird man es schon merken, dass es für diese zwecke ausreicht.
zuyvox
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2014, 11:51

Dann halt ein alter Stereo-Verstärker für 50€ und ein Paar Standboxen (Magnat, ältere JBL) für's restliche Geld... das ist Preis-Leistungstechnisch (laut, i.d.R. ordentlich Bass vorhanden, klingt nicht vollkommen grauenhaft) vermutlich die einzige wirklich brauchbare Lösung bei Deinen Anforderungen und Deinem Budget.


Würde ich auch sagen. Die genannten Boxen von ESI sind zwar auch gut geeignet, aber mir persönlich fehlt es da am komfort. Und an einen alten Stereo Verstärker kann man noch wunderbar analoge Quallen anschließen, MP3 Player, Discman, Fernseher.

Ich habe schon sooo viele Verstärker für weit unter 50 Euro gekauft die alle wunderbar funktioniert und wunderbar geklungen haben.
Da kommt selbst mit günstigen Boxen kaum ein 2.1 System gegenan. Zumindest keins unter 200 Euro.
patrick78
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Okt 2014, 12:49
Geh mal in den MM/Sat/Exp. und höre dir die aktiven 2.1/2.0 System an, die in dein Budget passen, falls dir sowas zusagt. Kaufen oder in der Bucht stöbern. Die Systeme haben mit HiFi nicht viel zu tun, erfüllen aber meist für elektronische Musik ihren Zweck.
Ein Hifi System wirst du für den Preis wahrscheinlich gebraucht auch bekommen, nur gehört da ein bisschen Ahnung dazu. Da wird man dir hier bestimmt gerne helfen, nur da wirst du ein wenig Zeit investieren müssen. Mir ging das ähnlich, als ich letztes Jahr von den bekannten "2.1 aktiv System" auf Einsteiger HiFi umgestiegen bin. Und ich bereue es keine Sekunde, vielleicht mein Geldbeutel
Alternativ mal im Suche Forum dein Anliegen äußern, vielleicht hat jmd noch was passendes für dich.
BlackH4wk
Stammgast
#10 erstellt: 28. Okt 2014, 12:52
Wenn Standlautsprecher in Frage kämen könnte ich definitiv Magnat Vector 205* oder die Heco Victa 700* empfehlen -
gebraucht locker im Budget und es passt noch ein gebr. Stereo-Verstärker dazu. Dazu nimmst du am besten einfach einen älteren der gängigen Marken(yamaha, denon, sony, luxman, pioneer usw. was halt noch ins budget passt und technisch 100%funktioniert)aus Ebay oder sonst wo.
Wenn du deinen PC anschließen willst gibt es 3,5mm Klinke zu Cinch adapter (1-5€) - dann mit einem Cinchkabel zum Verstärker und in den Kopfhörer-Anschluss vom PC.
Gut es gibt sicher optimalere Lösungen aber ich schätze es kommt hier nicht auf 100% HiFi an sondern erstmal von den 2.1 Fertigsystemen mit ..naja doch bescheidenem Klang wegzukommen.

Das ist jetzt nur ein Vorschlag man kann sicher noch was ändern es gibt unzählige gute Standboxen die - gebraucht - in Budget passen (evtl, kleinere Standlautsprecher oder kleine Kompakte etc.etc.etc.)
Aber bei dem Budget wäre das - für mich - eine der Besten und nachhaltigsten Lösungen.

*natürlich im Nahfeld nur begrenzt zu gebrauchen aber bei normalen/leisen Pegeln/Lautstärken klingen sie auch nicht so schrecklich(sicher besser als irgentwelche Logitech-2.1-systeme) außerdem entfällt - wahrscheinlich - der Sub


Zu deinen ausgesuchten Systemen

Logitech Z623 2.1 - hatte ich selber mal besessen und wenn man den Unterschied nicht kennt wirklich ein "feines System" aber mit einer guten gebrauchten Stereo-lösung nicht im Ansatz zu vergleichen.

EDIFIER S330D 2.1 - kenne ich jetzt garnicht aber ich schätze äquivalent zum Logitech-System

Auna-Verstärker? (z.B. AV2-CD508 HiFi Stereo-Vollverstärker) - davon solltest du m.M.n. die Finger von lassen, frei nach dem Motto wer billig kauft kauft Zweimal, kenne allerdings nur die Car"Hifi"-Subwoofer - eigener Anfänger fehler -> klingen nicht gut, können nicht laut(könnte auch an der damaligen Technik liegen)und auch Verarbeitungstechnisch nicht das gelbe vom Ei.

P.S.: Bei mir am PC steht derzeit fast das gleiche Set-up allerdings etwas modifiziet(Vector 205, Harman Kardon HK3390 und 2 aktive Subs - wenn was beim Zocken explodiert solls auch Explodieren! ) bei einem deutlich größeren Zimmer, höre auch vorwiegend Techno/Trance, Hardstyle , Raggae und war bisher wirklich zufrieden - achja die Magnats haben mich 1 Jahr alt(Farbe Mocca - 99€/stk Sonderedition) in Ebay-kleinanzeigen 110€ gekostet denke man bekommt sie jetzt auch in schwarz/weiß für den Preis.
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 28. Okt 2014, 23:02
Ich hatte bis vor kurzem an meinem PC einen Stereo Verstärker. Es war der Fisher CA-520.
Ganz nett an dem ist, dass er relativ kompakt ist, also im vgl. zu anderen HiFi Verstärkern nicht sonderlich tief. So passt er gut auf Schreibtische.
Dran angeschlossen waren 2 alte Summit Boxen (sozusagen ein Vorgänger von Heco) die selbst mit bröseligen Sicken noch gut geklungen haben.
*SantaMaria*
Neuling
#12 erstellt: 05. Nov 2014, 13:36
Hola!
Vielen Dank für eure zahlreichen und vor allem detaillierten Antworten! Das ist ja der Hammer!


erstmal ein kleiner Nachtrag vorab: Die qm Zahl war nicht auf das Zimmer bezogen, in dem die Anlage steht, da hab ich mich absolut falsch ausgedrückt. Da ich es nicht weiß, würde ich schätzen, dass das Zimmer, in dem sich die Anlage befindet ca. 20 qm groß ist. Die Boxen würden ca. 2 m denke ich auseinander stehen. Aber um präzise Raumbeschallung geht es in meinem Fall eigentlich nicht unbedingt, deswegen hab ich jetzt mal keine Raumskizze angefertigt (bin eh noch nicht gaanz mit Einrichten fertig, ist daher eh schwierig) Dennoch hört sich die Thomann-Variante auch sehr interessant für mich an, vielen Dank dafür.

Vielen Dank auch für die Preiseinschätzungen etc. Das ist sehr sehr hilfreich!
Ich denke, als Anfänger werde ich es wahrsch. erstmal ohne Aktivmonitore probieren, muss mich über die eh erstmal noch genauer informieren. von 2.1 habe ich mich nach euren Vorschlägen und noch ein bisschen Internetdurchforsten verabschiedet.

Gebrauchtkauf hatte ich mir auch überlegt, sowas wie die alten Magnat-Boxen waren auch in meinem Kopf. Nur meine fehlende Fachkenntnis hat mich davon abgehalten. Ich werde das, was BlackH4wk und zuyvox geschrieben haben, auf jeden Fall beherzigen und mich wohl für eine der empfohlenen Kombis entscheiden. Vielen Dank, Vielen Dank dafür! Gibt natürlich nichts besseres als so Empfehlungen. Jetzt werden noch ein paar Testbercihte gelesen und dann habs ichs endlich.

Falls es interessiert, kann ich meine entscheidung und das Ergebnis hier ja kundtun

Also auf jeden Fall vielen vielen Dank für die ganzen Antworten und das Verständnis für mein Nicht-Wissen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung für absoluten Anfänger
nexus.duci am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.02.2016  –  12 Beiträge
2.0/2.1 Verstärker bis 200,- für PC
Der-Basti am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 10.10.2012  –  5 Beiträge
Soundsystem für PC Zimmer
seele01 am 26.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  3 Beiträge
Soundsystem für PC
Julian^^ am 04.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung für den ABSOLUTEN anfänger
Matze_2323 am 14.02.2005  –  Letzte Antwort am 15.02.2005  –  10 Beiträge
PC Soundsystem
ic3fir3 am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  5 Beiträge
Gute gebrauchte Boxen und Verstärker für bis zu 200 ? möglich?
zerosonic am 07.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  7 Beiträge
Vorschläge für Soundsystem?
ArdNassac am 05.03.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  18 Beiträge
Kaufberatung für absoluten Einsteiger
GreyhoundHH am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.11.2013  –  10 Beiträge
Suberweiterung für absoluten Neuling
kb1983m am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Logitech
  • Magnat
  • Edifier
  • Harman-Kardon
  • AEG
  • Auna
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 133 )
  • Neuestes MitgliedMurmeltier60
  • Gesamtzahl an Themen1.344.930
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.225