Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung für 2.0 LS inkl. AV-Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
tk1105
Neuling
#1 erstellt: 09. Dez 2014, 22:20
Hallo zusammen,

ich oute mich hier als kompletter HiFi-Neuling. Ich kann gutem Sound einiges abgewinnen, bin aber Stand heute mit eher rudimentärem Gerät dabei. Sound kommt bei mir entweder aus meiner Aiplay B&W Box oder meinem Logitech PC 2.1-System.

Ich möchte zum einen meinen bestehenden TV (Philips 47") klangtechnisch aufwerten, als auch eine schöne Anlage für Musik im Wohnraum haben (am Besten mit AV-Receiver über Airplay). Dazu habe ich mir konkret etwas kompaktere Standlautsprecher vorgestellt, die über einen AV-Receiver laufen (beides noch nicht vorhanden).

Als Lautsprecher könnte ich mir z.B. die Canton Chrono 507.2 (etwa 700EUR) vorstellen - die sind nur 95cm hoch (was baubedingt gerade bis zum Lichtschalter reicht). Der Lautsprecher sollte dann über einen Airplay/Spotify-fähigen AV-Receiver angesteuert werden, z.B. Marantz NR1605 (etwa 500EUR). In Summe möchte ich nicht mehr als 1200EUR dafür investieren.

Der Raum selbst hat etwa 30-35qm (kombinierter Wohn/Ess/Küchenbereich). Die Decke hat eine Dachschräge von 2,4m-3,7m. Im Raum selbst ist es teilweise etwas hallträchtig (bedingt durch die Deckenhöhe und fehlende Vorhänge :-))

Was haltet ihr von der Kombination - sind die Komponenten kompatibel? Gibt es irgendetwas zu beachten?
Gibt es sinnvolle Alternativen?

Danke für eure Mithilfe und eure Tips :-)

VG Thomas


[Beitrag von tk1105 am 09. Dez 2014, 22:22 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 09. Dez 2014, 22:34
Hallo Thomas,

Bei dem Budget solltest du weniger in den AVR stecken.
Ein Denon x-1100w, den es manchmal ab 300€ gibt, reicht auch.

Lautsprecher solltest du aber nach Geschmack und nach dem probehören kaufen, nicht nach Prospektangaben oder Testberichten/Werbung
Neben den Canton gäbe es da noch die Jbl Studio, die Dali Zensor, einiges von Heco, Magnat, Quadral, Elac, KEF, Wharfedale, Klipsch......

Wo kommst du denn her, dass man nach Händlern suchen könnte?
Eine Skizze oder Bilder würden uns etwas helfen

Gruß
Jan
Opiumbauer
Inventar
#3 erstellt: 10. Dez 2014, 05:30
Die Canton 507.2 mit dem Denon X1100 zusammen das wird schon passen.
Würde ich einfach mal bestellen, das Paket wird dir sicher gefallen.
Die Canton 507 (Vorgänger) gibt es bereits für 508€ pro Paar.

www.amazon.de/Canton...echer/dp/B0013BS3BI/

Als alternativen Receiver gäbe es dann noch einen Yamaha RX-V 577 oder Geräte von Onkyo.


[Beitrag von Opiumbauer am 10. Dez 2014, 05:35 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 10. Dez 2014, 07:18

Würde ich einfach mal bestellen


In meinen Augen ein sehr unpassender Tipp, wenn ich es freundlich formuliere.

Statt Geräte von Onkyo wolltest du bestimmt Pioneer sagen.
Kommen zwar allesamt nicht an Audyssey und Denon heran, aber das eine ist weniger schlecht als das andere.
Opiumbauer
Inventar
#5 erstellt: 10. Dez 2014, 08:41

Donsiox (Beitrag #4) schrieb:
In meinen Augen ein sehr unpassender Tipp

Nun gut, deine Meinung.

Die Leute wollen häufig aber nicht in der Gegend rumfahren und in verschiedene Geschäfte gehen, um dort Lautsprecher zu testen.
Da zum optimalen Vergleich die LS eh in der eigenen Umgebung stehen müssten, bringt das nicht viel.
Abgesehen davon wohnen nicht alle in Großstädten, wo sich ein Hifi-Geschäft an das nächste reiht.
Auch haben nicht alle (z.B. Jugendliche) ein Auto.

Im heutigen Internetzeitalter gibt es nichts einfacheres, als sich die Sachen zu bestellen und bei Nichtgefallen wieder zurückzusenden.

Genau deshalb wurde das Widerruftsrecht eingeführt, damit man die Sachen so begutachten kann, als wäre man im Laden.
Donsiox
Moderator
#6 erstellt: 10. Dez 2014, 09:33
Die meisten Jugendlichen (oder auch die meisten Erwachsenen) haben aber nicht die nötige Liquidität, 10 Paare zu ordern und zu Hause anzuhören.
10 Paare in einem Geschäft anzuhören ist dagegen kein Problem.
Auch finde ich den Rückgabeprozess lästig und erspare mir diesen bei Möglichkeit gerne.

Lautsprecher ohne vorheriges probehören anzuschaffen kann mies in die Hose gehen...

Und auch Jugendliche können mit der Bahn und dem Nahverkehr reisen.
Die meisten sogar stark vergünstigt (Schülertickets der Schule).
Opiumbauer
Inventar
#7 erstellt: 10. Dez 2014, 10:32

Donsiox (Beitrag #6) schrieb:
10 Paare in einem Geschäft anzuhören ist dagegen kein Problem.

Doch, nämlich dann, wenn sie sich zuhause völlig anders anhören als im Geschäft, weil anderer Verstärker und andere Räumlichkeiten.

Du kannst hier noch so viele vermeintliche Gründe für das Anhören im Geschäft anführen, die meisten machen es aus Bequemlichkeit nun mal nicht im heutigen Internetzeitalter.

Und zwei schlichte Boxen wieder einpacken ist jetzt auch kein großer Aufwand.

Was glaubst du, was die Leute an Einpackeifer aufbieten, wenn es darum geht, den richtigen TV zu finden?

Da wundere ich mich manchmal auch schon....


[Beitrag von Opiumbauer am 10. Dez 2014, 10:33 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 10. Dez 2014, 10:39

weil anderer Verstärker

Also DAS musst du mir jetzt genauer erklären

Ein Lautsprecher wird nie völlig anders klingen. Die grundsätzliche Charakteristik wird sich nicht ändern. Eine JBL Control One wird zu Hause nicht besser als im Geschäft und auch eine Canton Chrono wird nicht vollkommen anders klingen.
Aufgrund der Räumlichkeiten zu Hause und im Geschäft sollte man wie folgt durchgehen:

-Ich gehe in ein oder mehrere Fachgeschäfte und höre mir Lautsprecher in meiner Preisklasse an und überlege, wie ich die Lautsprecher in meinem Raum stellen kann (Wandabstand etc.)
-Die besten -sagen wir mal drei- Paare nehme ich vom Händler kostenlos mit und schließe sie zu Hause an, da man den Verstärker ja schon vorher kaufen kann.
-Das Paar, welches zu Hause am besten klingt wird behalten und die restlichen werden zurück zum Händler gebracht
-Dann wird fleißig verhandelt und gezahlt


die meisten machen es aus Bequemlichkeit nun mal nicht im heutigen Internetzeitalter.

Deren Pech. Raten muss man diese "Strategie" trotzdem nicht.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 10. Dez 2014, 10:50

Opiumbauer (Beitrag #5) schrieb:

Donsiox (Beitrag #4) schrieb:
In meinen Augen ein sehr unpassender Tipp

Nun gut, deine Meinung

Das ist auch meine Meinung und gilt für rund 80% der Tipps die hier zum Besten gibst.

Wenn dir so ziemlich alles mehr oder weniger egal ist, einfach mal bestellen und wenn es sein muss auch an die Wand pappen, sich dann damit zufrieden geben weil man nichts besseres kennt, dann ist das deine Sache und mir völlig egal.

Diese mMn sehr merkwürdige Philosophie jedoch als Ratschläge zu verkaufen halte ich den Ratsuchenden gegenüber für eine Frechheit.

LG
Opiumbauer
Inventar
#10 erstellt: 10. Dez 2014, 10:53

Donsiox (Beitrag #8) schrieb:
Die besten -sagen wir mal drei- Paare nehme ich vom Händler kostenlos mit und schließe sie zu Hause an,

...und wie kriegt man die in die Bahn rein?

Kann die jede Frau schleppen?

Nee, dann kann ich mir auch gleich welche im Internet bestellen.
Müssen ja nicht gleich 10 Paar sein.


Wenn mir das erste Paar nicht gefällt, kann ich ja ein zweites dazubestellen und dann eins auswählen.

Die meisten Leute, die hier anfragen, sind auch nicht solche Freaks, dass sie großflächige Vergleichstests durchführen.

Die kaufen sich ein Paar, maximal ein zweites und das bessere behalten sie dann.
Donsiox
Moderator
#11 erstellt: 10. Dez 2014, 11:03
Es gibt Freunde, Eltern, Händler in der Nähe, die einem dabei auch mal unter die Arme greifen...

Aber richtig so! Den lokalen Fachhandel so "unterstützen", bis wir nur noch bestellen können

Schau doch mal, wie viel der Vielfalt des Marktes du mit drei Modellen abgrasen kannst...
In jedem halbwegs gut sortierten Media Markt oder Saturn bekommst du schon eine deutlich größere Bandbreite bereitgestellt.

Dass
Die meisten Leute, die hier anfragen
nur zwei Paar bestellen mag ja sein.
Aber ist das gut?
Findet man so das Modell, welches einem am besten gefällt?
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 10. Dez 2014, 11:03
Gott was für ein bla bla..............

Wenn man für sein sauer verdientes Geld etwas vernünftiges haben möchte ist man ein Freak, na prima.....

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
2.0 Standlautsprecher inkl. AV-Receiver + Internetradio für 450?
adam_tensor am 02.02.2013  –  Letzte Antwort am 03.02.2013  –  24 Beiträge
Empfehlung 2.0/5.1 für Kenwood AV Receiver
BmW_pOWer91 am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.08.2012  –  6 Beiträge
Kaufberatung 2.0
method1523 am 19.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  2 Beiträge
Endstufe für AV-Receiver - Kaufberatung/Tipps
Xaver-Kun am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  13 Beiträge
Kaufberatung: AV-Receiver für Yamaha HS5
Kaptan am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  60 Beiträge
Kaufberatung für erste Anschaffung 2.0 oder 2.1
thedoctor1988 am 20.11.2014  –  Letzte Antwort am 24.11.2014  –  23 Beiträge
Kaufberatung 2.0 Anlage für max. 600 EUR
j.e.f.f.rey am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung: 2.0 System für den Musikgenuss
ChechuRubiera am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 29.12.2014  –  16 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver
Frank5000 am 02.08.2016  –  Letzte Antwort am 28.08.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver
seb1fx am 10.09.2005  –  Letzte Antwort am 11.09.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • JBL
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedMittelalter
  • Gesamtzahl an Themen1.345.945
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.099