Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


einfache, gute & günstige Stereo Vorstufe mit Fernbedienung (Lautstärke)

+A -A
Autor
Beitrag
audiotux
Stammgast
#1 erstellt: 30. Dez 2014, 11:38
Hallo miteinander,

ich suche Empfehlungen für eine Stereo-Vorstufe / -Preamp / -Vorverstärker, welche folgende Eigenschaften aufweisen sollte:


  1. XLR Ausgang (für meine Aktivlautsprecher); zur Not auch Cinch-Ausgänge (wäre idealerweise zu vermeiden)
  2. Fernbedienbar (Lautstärke reicht; Quelle und sonstiger Schnickschnack nicht notwendig)
  3. Eingänge für 2 Quellen (jeweils Cinch); (keine weiteren Eingänge notwendig)
  4. schmuckes Design


Optionaler Wunsch (aber keine Pflicht) wäre noch ein guter Kopfhörerausgang / Kopfhörerverstärker.
Schön wäre auch ein konsequenter Dual-Mono-Aufbau / kanalgetrennter Aufbau - aber auch dies ist keine Pflicht.

Da die Minimal-Anforderungen recht kompakt sind, sollte das gute Stück günstig sein. Sagen wir mal max. 300 € - je weniger, desto schöner ist es.
Gerne nehme ich auch Tipps für Gebrauchtgeräte entgegen, sofern diese einigermaßen gut auf dem Gebrauchtmarkt erhältlich sind.

Ich freue mich auf Eure Ratschläge!
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 30. Dez 2014, 11:39
Pro-Ject Pre Box

http://www.project-a...&cat=default&lang=de

Ohne XLR, ob "schmuckes Design", weiß ich nicht.


[Beitrag von CarstenO am 30. Dez 2014, 11:40 bearbeitet]
avh0
Inventar
#3 erstellt: 30. Dez 2014, 12:14
Das ist bei dem Preis schon schwierig, das sind schon recht hohe Anforderungen.

http://www.audio-gd.com/Pro/Headphoneamp/NFB6/NFB6EN.htm


[Beitrag von avh0 am 30. Dez 2014, 12:15 bearbeitet]
audiotux
Stammgast
#4 erstellt: 30. Dez 2014, 12:26
Vielen Dank!
An die Pro-Ject PreBox S habe ich auch schon gedacht - "schmuck" finde ich die schon. Diese hat zwei "Nachteile", weswegen ich noch unschlüssig bin:

  1. billig anmutende Fernbedienung
  2. kein XLR Ausgang (wie auch von Dir geschrieben)

Beides ist verkraftbar. Jedoch klingen meine Adam Artist 6 am XLR-Eingang gefühlt besser - daher Wunsch nach XLR.

Der Audio-GD NFB-6 liegt mit bspw. 449 € bei audiophonics.fr (klick mich) doch schon etwas über dem Preisziel. Vor allem weil die schicke Fernbedienung laut der von Dir verlinkten Herstellerseite nochmals ca. 50 € extra kosten würde (der Hersteller schreibt ja, dass die beiliegende Mini-Fernbedienung manchmal nicht geht)... Vermutlich geht da auch eine Universal-Fernbedienung, aber den Code muss man dann vermutlich durch langatmige Tests herausfinden. Gibt es den ggf. über eine andere Bezugsquelle effektiv günstiger? Beim Hersteller käme ja auf Grund des Ursprungslandes noch einiges an Nebenkosten (Zoll, Einfuhrumsatzsteuer, etc.) hinzu.


[Beitrag von audiotux am 30. Dez 2014, 12:34 bearbeitet]
avh0
Inventar
#5 erstellt: 30. Dez 2014, 13:10
Codes sind kein Problem,
beim Master 1 sind dies:
NEC Codes, Gerätecode ist 0x80 (könnte hier anders sein, bei Kingwa (Audio GD) nachfragen)

Funktionen:
0x80: select+
0x84: select-
0x88: mute
0x8c: volume+
0x90: volume-

Es gibt auch einen Versender in Polen.
http://www.4hifi.pl/

Etwas teurer, dafür aber eben XLR.
audiotux
Stammgast
#6 erstellt: 30. Dez 2014, 14:37
Danke!

Jetzt würde ich gerne einmal abschweifen (oder besser: weiter ausholen), denn ich könnte ja bspw. auch meinen alten Audio Alchemy DAC 1.1 ablösen und anstatt einer reinen Vorstufe eine DAC-Vorstufe nehmen. Für rund 340 € in Summe gäbe es bspw. den Matrix New Mini-i DAC / PreAmp mit passender Metall-Fernbedienung.

Der hat auch XLR-Ausgänge und die zu verwaltenden Quellen sind lediglich ein altes Camtech CD-Laufwerk (also ohne DAC) und ein Raspberry Pi mit einem HifiBerry Digi+ Digitalausgang, auf dem Volumio läuft.

Leider kann ich zu dem Matrix nichts sagen, außer daß die technischen Daten sich ganz ok lesen. Hat hierzu jemand Erfahrungen und kann eine Einschätzung geben, was ökonomisch vermutlich sinniger wäre?

A1/2)
HifiBerry Digi+ --> Audio Alchemy DAC 1.1 --> Audio-GD NFB-6 / Pro-Ject PreBox S --> Adam Audio Artist 6

B)
HifiBerry Digi+ --> Matrix New Mini-i --> Adam Audio Artist 6
avh0
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2014, 14:58
Meiner Ansicht nach bis Du mit Variante A1/2 besser dran als mit B, vor allem, wenn Du nicht ein zusätzliches Budget für den Wandler einkalkulierst.
audiotux
Stammgast
#8 erstellt: 30. Dez 2014, 15:04
Nö, der DAC läuft einwandfrei und ist somit "gratis" da. Lediglich die aktuelle Vorstufe ist defekt.


[Beitrag von audiotux am 30. Dez 2014, 15:04 bearbeitet]
avh0
Inventar
#9 erstellt: 30. Dez 2014, 15:24
Ja eben, also den alten Wandler beibehalten, denn der Matrix klingt vermutlich nicht besser, die Hör - Beschreibungen, die ich gelesen habe, fand ich nicht überzeugend.
Deshalb die Empfehlung, das Geld in eine Vorstufe zu investieren.

Auch auf dem Gebrauchtmarkt ist da ggf. mal etwas interessantes dabei.
Wobei eben XLR und Fernbedienung bei unter 500 Eur eben schon schwer zu vereinbar sind.
audiotux
Stammgast
#10 erstellt: 30. Dez 2014, 15:48
Das deckt sich alles mit meiner bisherigen Recherche...
Irgendwie ist es unglaublich. Da gibt es von Markenherstellern (Marantz, Denon, etc.) Multikanal-Decoder-DLNA-Client-UKW-DAB-Video-Resampling-wasweißichnochwas-Receiver mit Fernbedienung, Metallfront, Display, 5 Endstufen und weiterem Schnickschnack für bspw. 400 € und dann gibt es augenscheinlich kaum auf dem Markt ein so simples Gerät wie ein

  1. Dual-Mono Vorverstärker
  2. gerne ohne Display
  3. dafür bspw. mit einem gutem Alps-Motorpoti für die Lautstärke
  4. und einer Fernbedienung nur für die Lautstärke
  5. zwei lächerlichen Cinch-Buchsenpäarchen als Eingang
  6. und einem XLR-Pärchen als Ausgang

für den gleichen Preis (oder gar weniger)...

Man muss dann schon zum China-Import greifen, weil die ganzen "etablierten" Hersteller meinen, dass sowas einen vierstelligen Eurobetrag kosten muss oder es dafür gar keinen Markt gäbe...


[Beitrag von audiotux am 30. Dez 2014, 15:48 bearbeitet]
avh0
Inventar
#11 erstellt: 30. Dez 2014, 15:58
Achtung,
es handelt sich sicher bei beiden nicht um Dual Mono Verstärker, sondern um unsymetrische Geräte, die am Ausgang das symetrische Signal zur Verfügung stellen.
Vollsymetrische Geräte sind sehr selten und auch teuer.
Ohne FB gäbe es noch Funk.
Wenn Du mal schaust, was ein wirklich gutes Alps Motorpoti kostet, dann weißt Du auch, das das in der Preislage zu teuer ist. Da wird schon im Cent - Bereich gespart. Da die wenigsten Nutzer symetrische Anschlüsse brauchen, ist der Mark außerhalb des Profimarktes klein, da fast nur Aktivboxen Besitzer hier Bedarf haben.
Heimkino Blechbüchsen werden eben in größeren Stückzahlen verkauft, wenn die XLR Anschlüsse haben, dann sind diese aber auch RICHTIG teuer.
audiotux
Stammgast
#12 erstellt: 30. Dez 2014, 22:01
Nicht hauen... das ist mir ja auch bewußt!
Ich hatte nur die Hoffnung, dass es nicht ganz wahr ist...

Wobei, mein alter Audio Agile Joker Amp, das war mal ein "billiger" Vollverstärker - der hatte auch ein nettes Alps-Motorpoti und war bei der Lautstärke fernbedienbar... so teuer war der damals gar nicht - und dies bei einem deutschen Hersteller. Aber da haben sich die Zeiten halt geändert...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo-Vorstufe
Durstig am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  3 Beiträge
Einfache, gute Stereo-Anlage bis 800 Euro?
AndersB am 23.03.2010  –  Letzte Antwort am 24.03.2010  –  2 Beiträge
Stereo Vorstufe bis 500?
Akalazze am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  4 Beiträge
Lautstärke Anpassen ohne Fernbedienung?
nikolasr am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  2 Beiträge
Günstige Vorstufe/ Voverstärker
Roman00 am 27.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  8 Beiträge
Suche gute und günstige Stereoboxen mit Stereoreceiver
jackosurf am 28.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  6 Beiträge
gute u. günstige Stereo Standlautsprecher
jubbel3 am 17.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  40 Beiträge
suche einfache Stereo-Anlage CD+Radio
proferit am 02.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  4 Beiträge
suche günstige vorstufe (200-300?)
schönhörer am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  7 Beiträge
DAC mit Fernbedienung
thewaywewalk am 17.04.2016  –  Letzte Antwort am 17.04.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Teufel
  • Adam
  • Genesis
  • Audio Agile
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 111 )
  • Neuestes MitgliedAisworld
  • Gesamtzahl an Themen1.345.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.796