Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Günstige Vorstufe/ Voverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Roman00
Neuling
#1 erstellt: 27. Mai 2008, 08:10
Guten Tag,

nach dem ich eine Mos-Fet Enstufe fertig gebaut habe, bin ich derzeit auf der Suche nach einer ordentlichen Vorstufe für kleines Geld. Anforderungen: guter Klirrfaktor, Eingänge nach neustem Stand der Technik (Koax etc.). Wer kann mir da eine konkrete Empfehlung, am besten mit Erfahrungswerten, aussprechen.

Vielen Dank vorab.

PS:Es sollte Vorverstärker, nicht Voverstärker heißen:-)


[Beitrag von Roman00 am 27. Mai 2008, 11:53 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#2 erstellt: 28. Mai 2008, 12:07

Roman00 schrieb:
ordentlichen Vorstufe für kleines Geld.

Das können je nach Geldbeutel 10, 100, 1.000 oder 10.000 Euro sein -- sag doch etwas genauer, was du meinst.


Roman00 schrieb:
Anforderungen: [...] Eingänge nach neustem Stand der Technik (Koax etc.).

Du meinst analoge Cinch-Anschlüsse, oder?
Sollen es nur Hochpegel-Eingänge sein, oder auch ein Phono-Eingang (MM/MC?)?

In der Bucht gibt es immer wieder ältere Vorstufen, z.B. von Yamaha, Onkyo, Denon, NAD, Technics, H-K ..., die eigentlich alle deine Vorgaben erfüllen -- nur das Budget ist halt unklar.


Jochen
Roman00
Neuling
#3 erstellt: 29. Mai 2008, 07:18
Hallo Jochen,

in der Tat, kleines Geld ist relativ. Ca. 200 € für einen guten Gebrauchten sollte so ein Daumenwert sein (in die Profi- Liga kann ich später einsteigen). Phono brauch ich nicht, aber die Vorstufe sollte über min. 4 Eingänge verfügen. Was die Eingänge angeht, sollte es doch Geräte mit digitalen und anlogen Eingängen geben, oder? Der Ausgang der Vorstufe muss in jedem Fall analog Chinch sein. Bin mal sehr gespannt ob du mir nun mit diesen Informationen immernoch weiterhelfen kannst. Muss doch irgendwie so ne hifitechnische Eierlegende- Wollmilch- Sau geben...Dank dir schonmal

Grüsse Roman
jopetz
Inventar
#4 erstellt: 29. Mai 2008, 08:29
Hi Roman,

mit teilweise digitalen Vorstufen kenne ich mich leider gar nicht aus ... da dürfte der Gebrauchtmarkt auch recht eng sein, denn das gibt es ja noch nicht so sehr lang. Und ob du da für 200 Euro schon was ordentliches bekommst, wage ich eher zu bezweifeln (aber das ist der Zweifel des Unwissenden ). Vor allem eine Vorstufe, deren D/A-Wandler dann besser ist als der des/der Gerät(e), die du digital anschließen willst.

Falls die digitalen Eingänge nicht so wichtig sind bekommst du für unter 200 Euro schon richtig gute Teile, wenn auch nicht ganz jung. Ich habe mir letztens eine Yamaha C60 Vorstufe für um die 110 Euro aus der Bucht gefischt (die ich allerdings z.Z. nur als Phono-Pre verwende), die hat neu mal um die 1200 Mark gekostet. Bei so alten Geräten (Mitte/Ende 80er) kann es natürlich auch mal Kontaktprobleme geben, aber da habe ich (bisher) Glück...


Jochen
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 29. Mai 2008, 08:29
Hi, ordentliche Vorverstärker mit Analog- und Digitalteil werden relativ teuer gehandelt. Schau einfach mal in der Bucht nach! Alternative wäre ein nur analoger VV nebst Einsatz eines externen D/A-Wandlers.

Wahrscheinlich günstiger: Du nimmst einen nicht mehr ganz aktuellen Heimkinoreceiver mit entsprechender Ausstattung mit Ausgängen für eine externe Endstufe. Die Endstufen des Receivers muss man ja nicht benutzen.

Gruß von Silberfux


[Beitrag von silberfux am 29. Mai 2008, 08:32 bearbeitet]
Roman00
Neuling
#6 erstellt: 29. Mai 2008, 09:12
Servus,

erstmal danke euch beiden. Also die Idee mit dem Endstufen-Ausgang bei einem Receiver hört sich gut an. Hätte ich eigentlich auch drauf kommen können. Den hier kann ich mit Garantie für 260 Dublonen bekommen: Onkyo TX-SR 703 E. Muss jetzt mal prüfen ob der über entsprechende Ausgänge verfügt. Wenn ihr die Kiste kennt, nur zu. Raus mit dem was Ihr drüber denkt...:-) Grüsse aus Mittelhessen.
navajo
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Mai 2008, 09:33
Hallo Roman00!
Ich hatte mal selber den Denon DAP-2500. Er verfügt über ausreichend analoge und digitale Eingänge. Vom Preis her sollte er so um 250€ liegen. Er besitzt Bass und Höhenregelung sowie Loudness. Am Vorverstärker ist eine Klappe hinter der die meisten Einstellknöpfe verschwinden. Insgesamt macht er einen sehr wertigen Eindruck wie ich finde. Baujahr dürfte so Ende der 80er gewesen sein. Wie es sich mit der Qualität der schon älteren Digitalsektion verhält kann ich nicht beurteilen. Ich war aber immer sehr zufrieden mit dem Denon und habe ihn nur wegen Umstiegs auf eine 5.1-Vorstufe verkauft.
jopetz
Inventar
#8 erstellt: 29. Mai 2008, 09:41

navajo schrieb:
Denon DAP-2500. [...] Wie es sich mit der Qualität der schon älteren Digitalsektion verhält kann ich nicht beurteilen.

Der Denon wurde letztens bei uns im Sehring Stammtisch (hier im Forum) kurz besprochen. Die Einschätzung des D/A-Wandlers "20-Bit-LAMBDA-Superlinearkonverter" reichte von 'toll' bis

als ich damals auf den arcam cd72t umgestiegen bin, war es so, als ob ich das erste mal eine hi-hat wahrgenommen habe, denn mit dem 20-Bit-LAMBDA-Superlinearkonverter klang es nach stahlbürste auf alu



Jochen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche günstige vorstufe (200-300?)
schönhörer am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 14.05.2006  –  7 Beiträge
Vorstufe für Aktivlautsprecher
webfrog am 08.03.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2011  –  16 Beiträge
Suche Empfehlung zu Vorstufe
Nudafreak am 19.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  29 Beiträge
Vorstufe für Citation 22
garmin_de am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  2 Beiträge
Suche Digitale Vorstufe
nolie am 11.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  7 Beiträge
Vorstufe bis 250? gesucht
iFreeze am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  2 Beiträge
Stereo Vorstufe bis 500?
Akalazze am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2010  –  4 Beiträge
Auf der Suche nach einer neuen Anlage.
moritz3985 am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  5 Beiträge
Vorstufe mit FB... Tips bitte...
hgisbit am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 30.08.2004  –  3 Beiträge
Kaufberatung Vorstufe
Eminenz am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedTeeladen
  • Gesamtzahl an Themen1.346.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.962