Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welches SONY Doppel-Cassettendeck?

+A -A
Autor
Beitrag
shuek
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Apr 2015, 02:50
moin moin!

ich möchte mir ein gebrauchtes sony tapedeck zulegen, doch ich weiß nicht genau welches modell das "beste" ist.
sollte ein doppeltapedeck sein, damit ich meine alten cassetten mit stimmaufnahmen kopieren/sichern und wie früher mixtapes aus alten cassetten erstellen kann .

es wäre schön, wenn es viele einstellfunktionen hätte, damit ich es ständig "befummeln" und mich in die materie einarbeiten kann.
eine steuerung via fernbedienung wäre auch gut (ob über die fernbedienung eines verstärkers, oder direkt spielt erst mal keine rolle).

habe vorhin das TC-WR870 & TC-WE805 gesehen. wären diese eine empfehlung wert?
ich hoffe ihr könnt mir da etwas aushelfen und beraten.

vielen dank schon mal
shuek


[Beitrag von shuek am 01. Apr 2015, 04:21 bearbeitet]
shuek
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 03. Apr 2015, 13:30
hat keiner ein vorschlag?
musikfiffi
Stammgast
#3 erstellt: 03. Apr 2015, 13:40
Hallo

Frag mal dort nach, Sony-ES-Esprit: Fan und Bilder Thread
peacounter
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2015, 13:44
Wenn du hochwertig kopieren möchtest, solltest du besser zwei getrennte Decks nehmen.
Das zum aufnehmen sollte dabei ein dreikopfgerät mit vernünftiger einmessung sein.
Und für das zum abspielen empfehle ich ein yamaha mit play-trim-Regler (wenn deine alten Tapes mit Dolby aufgenommen wurden).
Und der tonkopf-azimuth sollte auf deine alten Kassetten justiert werden, damit du einen optimalen Hochtonbereich erhältst.
In jedem Fall fängst du dir aber beim kopieren auf Kassette zusätzliches rauschen ein, weswegen ich an deiner Stelle eher digitale Sicherungskopien machen würde.

Das 870 ist wohl eigentlich ein gutes Deck aber erstens ist es kein 3-Kopf, was das einmessen unnötig erschwert und zweitens traue ich autoreverse nicht.
Ich hab da noch nie eines gesehen, das wirklich in beiden laufrichtungen optimal klang.
Die Sache mit dem azimuth ist halt doch nicht ganz trivial bei sich drehendem tonkopf.
shuek
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Apr 2015, 16:32
erst einmal vielen dank für eure antworten!

@peacounter:
so professionell wollte ich eigentlich nicht kopieren. es sind nur 4 cassetten die ich kopieren möchte. zwei tapedecks wären mir auch zu viel. die aufnahmen machte ich im alter zwischen 6 und 13. da wusste ich nichts von dolby .
das mit dem digitalisieren hört sich gut an. doch um mixtapes zu erstellen brauche ich aber zwei decks.
ich glaube so anspruchsvoll wie du bin ich nicht .
würde es sehr viel zusätzliches rauschen geben, wenn ich mein walkman (sony wm-ex678 ) am verstärker anschließe (3,5 klinke zu chinch), dies als abspielgerät benutze und ein 3 kopf tapedeck als aufnahmegerät benutze? oder dann doch lieber ein doppel cassettendeck?

gruß
shuek


[Beitrag von shuek am 03. Apr 2015, 16:32 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2015, 16:48
das rauschen ist ja erstmal das bandrauschen.
das kommt nicht von der technik.
bei jedem kopiervorgang kommt da eine "lage"dazu.

wenn der wamkman rauscharm ist, kannst du das schon machen.
aber das wär mir doch zu unkomfortabel.
shuek
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Apr 2015, 22:05
ok, danke nochmal für die antworten.

gruß
shuek
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2015, 22:34
Du sprachst am Anfang von "in die Materie einarbeiten" und dass du viele Einstellmöglichkeiten willst.
Da hab ich gedacht, du willst möglichst gute Aufnahmen erreichen und dir dafür auch ein bischen "Arbeit" machen willst.
Deshalb mein tip mit den 2 Decks.
Aber ansonsten sind die sonys, die du genannt hast sicher ganz ordentlich Decks und für das was du machen willst, sicher auch geeignet.
Auch hier gilt aber, dass du beim zusammenstellen von mixtapes von Band zu Band nochmal zusätzliches rauschen bekommst.
Deswegen ist "Tape to tape" auch unter hifi-Freunden nicht so beliebt.
Mixtapes sollte man besser von cd oder lp machen.

Doppeldecks haben insgesamt nicht einen sooo guten ruf und autoreverse wegen der azimuthprobleme eben auch nicht.
Es gab mal ein Deck, wo die cassette rausfuhr und außerhalb gedreht wurde, so dass der tonkopf fest montiert sein konnte.
Das hatte die Probleme natürlich nicht.

Wofür die hochwertigeren doppeldecks mit autoreverse doch öfter auch von hifi-Freunden verwendet wurden, war zum aufnehmen langer Radiosendungen, da man bei 2 Neunziger-cassetten insgesamt drei Stunden am Stück vorprogrammiert mitschneiden konnte.
Wenn man öfter mal nicht zuhause sein könnte, aber eine Sendung trotzdem hören wollte, kam man an sowas kaum vorbei.
Und ab und zu mal eine cassette fürs Auto dublizieren zu können, war natürlich trotz Rauschzunahme nicht verkehrt.

Also wenn du das Thema nicht so perfektionieren willst, wie ich erst dachte, nimm ruhig eins von den sonys.
Aber teste es vorher ordentlich durch.
An so einem Deck ist viel Mechanik und da kann eben auch viel kaputtgehen bzw es gibt Verschleißteile wie Riemen und Andruckrollen.


[Beitrag von peacounter am 03. Apr 2015, 22:37 bearbeitet]
shuek
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Apr 2015, 15:29
in den letzten 10 jahren habe ich musik fast ausschließlich aus dem pc abspielen lassen. jetzt finde ich wieder den weg zur "alten schule" .
als teenager habe ich immer von hi-fi bausteinen geträumt. mittlerweile bekommt man sie ja relativ günstig.
einen cd player von technics habe ich mir schon angeschafft (sl-ps770a).
einen tapedeck hatte ich für ein paar std auch hier (tr-rs575), doch den habe ich schnell zurückgesendet, weil der rechte deck defekt war.
außerdem war die farbe des tapedecks komischerweise etwas heller als der cd player, obwohl beide von technics sind. gibt es da immer so farbunterschiede?
ehrlich gesagt kann ich mich nicht recht entscheiden, ob ich:

-einen sony doppel cassettendeck und dazu ein passender cd player und av receiver von sony, oder
-einen technics doppel cassettendeck und technics av receiver sa-ax6, oder
-einen technics rs-az6 / 7 und den av receiver sa-ax6 (dann halt mit dem walkman kopieren)

für sony als kandidat hatte ich mich auch nur entschieden, aus dem einfachen grund, dass es schwarz ist

wie ich mich auch entscheiden werde, würde ich höchstwahrscheinlich meinen jetzigen verstärker harman/kardon hk 980 verkaufen, damit ich 1. ein einheitliches system habe und 2. alle geräte mit einer fernbedienung steuern kann.
wobei ich bei technics wegen der farbunterschiede nicht weiß, mit welchen geräten ich es einheitlich bekomme

als laie ist es echt schwierig (selbstmitleid )

gruß
shuek
peacounter
Inventar
#10 erstellt: 05. Apr 2015, 13:21
Farbunterschiede, fernbedienbarkeit oder ob alle Geräte von einem Hersteller sind, hat mich nie interessiert.
Insofern kann ich da nicht helfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gibt es noch brauchbare Cassetten-Decks?
Hammer! am 05.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  8 Beiträge
welches tapedeck ?
dieollerolle am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.05.2009  –  12 Beiträge
Sony CD-Player, aber welcher?
cell1010 am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.06.2014  –  39 Beiträge
Welches Tapedeck mit Dolby S kaufen?
DSD am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  4 Beiträge
Hallo in die Runde und Sony Receiver
aussie2310 am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  3 Beiträge
Welches Boxensystem?
Technikfreund83 am 21.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  67 Beiträge
Welches altes Marantz Tapedeck kaufen
tifreak_m am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  2 Beiträge
Welches Lautsprecherkabel ist das Richtige für mich?
T8Force am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  4 Beiträge
Welches Lautsprecherkabel?
Fuxster am 17.04.2003  –  Letzte Antwort am 17.04.2003  –  7 Beiträge
Kaufberatung gebrauchtes Tapedeck
mnille am 26.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 78 )
  • Neuestes MitgliedNume67
  • Gesamtzahl an Themen1.345.986
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.039