Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufempfehlung Stereoanlage ca. 500€

+A -A
Autor
Beitrag
Incrash
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2015, 15:38
Hallo zusammen,

meine Kompaktanlage hat den Geist aufgegeben. Nun Suche ich eine Lösung, diese zu ergänzen, oder zu ersetzen.

Meine bisherige Anlage:
Bisher hatte ich eine Yamaha Pianocraft Kompaktanlage (ca. 10 Jahre alt) mit 2 Zusätzlichen Philipps Lautsprechern und einem Yamaha Subwoofer (http://www.amazon.de/gp/product/B000OVQE64?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_search_detailpage).

Was ich mit meiner Anlage mache:
Zu ca. 85% höre ich Musik (Vom PC via Bluetooth und CD's) und zu ca 15% nutze ich die Anlage zum Fernsehen).

Was möchte ich:
Ich weiß schlichtweg nicht, was für mich geeignet ist! Eine 5.1 Anlage? Eine externe Soundkarte für den PC mit Aktivboxen? Oder, oder, oder?
Bisher habe ich mit Subwoofer Musik gehört, dass hat mir vom Klang her gut gefallen.
Macht es Sinn meine Alten Boxen weiter zu Benutzen?

Wieviel möchte ich ca. ausgeben
Preislich habe ich mir ca 500€ +/- 100€ gedacht.

Vielen Dank im Vorraus für die Hilfe,
Christian
ATC
Inventar
#2 erstellt: 19. Jul 2015, 16:19
Nimm doch wieder ne Pianocraft und behalt deine Lautsprecher wenn du zufrieden warst.

Gebraucht sparst du auch noch was... oder nen Aussteller..oder halt neu
Incrash
Neuling
#3 erstellt: 19. Jul 2015, 16:24
Das Problem ist, dass man eine Pianocraft meines Wissens nach nur im Gesamtpaket kaufen kann, also mit Lautaprecher. Gebrauch meist genauso. Und dass würde in meinem Fall wenig Sinn machen....

Außerdem dachte ich, dass ich den Schadensfall direkt zu einem Upgrade nutzen kann.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 19. Jul 2015, 16:24
Hallo Christian,


Bisher hatte ich eine Yamaha Pianocraft Kompaktanlage (ca. 10 Jahre alt) mit 2 Zusätzlichen Philipps Lautsprechern und einem Yamaha Subwoofer


wenn Du zwei Paar Lautsprecher gleichzeitig an einem Stereoverstärker betreibst, dann kann das wegen der Unterschreitung der Mindestimpedanz zu einem Defekt des Verstärkers führen.

Siehe dazu die Angaben an den Lautsprecheranschlüssen am Verstärker und in der Bedienungsanleitung.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Jul 2015, 16:26 bearbeitet]
*pappentoaster
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jul 2015, 16:26
ich kann den schaden natürlich ohne angaben nicht beurteilen, aber es soll noch radio- und fernsehtechniker geben, die reparaturen durchführen können. das ist evtl. günstiger, als eine andere anlage zu kaufen!
ATC
Inventar
#6 erstellt: 19. Jul 2015, 16:31
Moin,

gibt es gebraucht auch Einzeln:
http://www.ebay.de/s...=pianocraft&_sacat=0

Allerdings, wenn du 2 Philips Boxen UND die seriellen Lautsprecher zusätzlich betreibst, dann kannst du auch die neue Piano leicht wieder schrotten,

wenn du mehr Lautsprecher anschliessen willst AVR kaufen ...
Incrash
Neuling
#7 erstellt: 19. Jul 2015, 16:42
Ich habe die Anlage ca. 10 Jahre so betrieben. Auf der Rückseite der Anlage steht "6 Ohm min / speaker". Die Boxen haben je 6 Ohm und ich habe jeweils 2 parallel geschaltet. Kann der defekt daher rühren?

Was für AVR's ließen sich für meinen Zweck empfehlen?


[Beitrag von Incrash am 19. Jul 2015, 16:43 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 19. Jul 2015, 16:46
Ja, der Defekt sit so denkbar,
mal lauter gehört die letzte Zeit?

AVR .... einer mit AllChannel Stereo um deine Lautsprecher gleichzeitig zu betreiben,
oder stehen die 4 Lautsprecher in unterschiedlichen Räumen?
*pappentoaster
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jul 2015, 16:47
allerdings. die angabe auf dem verstärker verlangt nach mindestens 6 ohm impedanz. zwei von deinen boxen parallel geschaltet erreichen gerademal den halben wert. so wird der verstärker deiner anlage ordentlich belastet und außerhalb seiner spezifikationen betrieben -> bedienfehler!


[Beitrag von *pappentoaster am 19. Jul 2015, 16:48 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 19. Jul 2015, 16:48

Kann der defekt daher rühren?

Kann sein oder auch nicht.

Bei Parallelschaltung der Lautsprecher hast Du bei 2 6 Ohm Boxen eine Impedanz von 3 Ohm.
Die Pianocraft verlangt aber nach min. 6 Ohm Lautsprechern.
Durch den geringeren Widerstand fließt mehr Strom, das Teil wird dadurch wärmer und so kann es zu einem Defekt kommen, weil der Verstärker dadurch überlastet wird, vor allem dann, wenn auch mal lauter gehört wird.

Gruß
Georg
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2015, 17:06

Die Boxen haben je 6 Ohm und ich habe jeweils 2 parallel geschaltet. Kann der defekt daher rühren?


Basiswissen Lautsprecher
Parallelschaltung Lautsprecher:

http://www.shuredist...sprecher-basiswissen


[Beitrag von Tywin am 19. Jul 2015, 17:06 bearbeitet]
Incrash
Neuling
#12 erstellt: 19. Jul 2015, 17:10
Wie meine Anlage kaputt gegangen sein könnte ist jetzt also klar.

Für mich stellt sich dennoch die Frage, was für mich (für ca. 500€) klanglich die beste Lösung ist:
Ein AV-Receiver für die vorhandenen Boxen (klingt das noch gut, wenn alles so "zusammengewürfelt" ist?)? Eine 5.1 Anlage? Eine Soundkarte mit Aktivboxen? Oder eine andere Möglichkeit?
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 19. Jul 2015, 17:18
Ich an Deiner Stelle würde einen AVR nehmen.

Lautsprecher dazu, samt Subwoofer hast du ja schon.

Mit einem AVR kannst Du auch gefahrlos 4 Lautsprecher gleichzeitig laufen lassen.

Ebenso ist mit 4 Lautsprechern schon Surround-Sound möglich.

Gruß
Georg
ATC
Inventar
#14 erstellt: 19. Jul 2015, 17:19
ja, damit kannst du gefahrlos erhören was dir besser gefällt, oder auch per Knopfdruck umschalten je nach Gusto,
ob Stereo, AllChannel Stereo oder Surround.....
Incrash
Neuling
#15 erstellt: 19. Jul 2015, 17:30
Lassen sich dabei bestimmte Marken oder Modelle empfehlen? Auf was muss man bei einem AVR sonst noch achten? Wieviel Geld sollte man dafür ca. einplanen? Wenn ich CD's abspielen möchte, brauche ich dann ein extra Bauteil?

Ist es für den Klang "schlimm", dass ich verschiedene Boxen nutze?

Vielen Dank für eure Hilfe!
ATC
Inventar
#16 erstellt: 19. Jul 2015, 17:37
Für CD brauchst du einen CD Player, oder DVD Player, oder Blurayplayer...

Hast du ne Pianocraft mit getrennten Bausteinen, dann kannst du den CD Player davon an den AVR anschließen.


Mit deinem Budget gibt es schon ein halbwegs anständiges Gerät, per Schnapp auch schon um die 300€
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 19. Jul 2015, 17:47

Ist es für den Klang "schlimm", dass ich verschiedene Boxen nutze?


Stereo funktioniert nur mit zwei Lautsprechern die mit dem Hörplatz im Stereodreieck aufgestellt sind, da es für Musik üblicherweise zwei Tonkanäle gibt. Einen für vorne links und einen für vorne rechts.

Mehrkanalton (Surround/Filmton) z.B. auf DVD/BD ist ein anderes Thema. Die Lautsprecher in einem Mehrkanalsystem sollten bestenfalls identisch sein. Oder aus einer Baureihe eines Herstellers stammen. Oder zumindest ähnlich klingen.


[Beitrag von Tywin am 19. Jul 2015, 18:50 bearbeitet]
*pappentoaster
Stammgast
#18 erstellt: 19. Jul 2015, 17:59
es kann aber für den gesamtklang auch gut sein, unterschiedlich klingende lautsprecher zu benutzen. nämlich dann, wenn die gegenseitig die schwächen der jeweils anderen box ausgleichen. aber i.d.r. wird das nichtt der fall sein.

generell ist es schwierig, 2 lautsprecherpaare mit dem gleichen eingengssignal im selben raum zum klingen zu bringen, da die physik uns lehrt, dass 2 quellen, die unterschiedlich positioniert sind und das selbe signal abstrahlen zu interferenzen führen. d.h. du wirst immer mit phasenproblemen zu kämpfen haben, wenn beide paare denselben raum beschallen.


[Beitrag von *pappentoaster am 19. Jul 2015, 18:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufempfehlung für ca. 500 ??
glenrock am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  2 Beiträge
Stereoanlage für ca 500? ?
YoTcA am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  76 Beiträge
Kaufempfehlung ?
xB3NNYx am 09.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.04.2012  –  20 Beiträge
Kaufempfehlung
pakob22 am 18.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  12 Beiträge
Stereoanlage für ca. 500 ? gesucht
chickeneater am 20.12.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung Lautsprecher
VWPaddy1984 am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  4 Beiträge
Stereoanlage um die 500?
Flasher.vist am 04.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  9 Beiträge
[S]Stereoanlage für 500?
Systemless am 11.12.2010  –  Letzte Antwort am 11.12.2010  –  2 Beiträge
Stereoanlage für 400-500?
Beltrame am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  2 Beiträge
Stereoanlage ,500? Budget gesucht.
MyronBlack am 14.08.2014  –  Letzte Antwort am 18.08.2014  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.574