Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tonabnehmer für HiFi gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
giulianop
Neuling
#1 erstellt: 21. Aug 2015, 09:43
Hallo miteinander!

Ich habe mir vor längerer Zeit zwei Turntables angeschafft (Technics 1210 MK2). Diese werden selbsteverstädlich zum auflegen benutzt, wo sie dann mit Ortofon Concorde Elektro Syteemen und den entsprechenden Nadeln laufen.
Die Ortofon-Systeme gefalen mir von der wiedergabe jedoch nicht zum reinen Hören, da sie zwar alles sehr klar auflösen und vor allem Höhen sehr klar wiedergeben, jedoch mir die Tiefen nicht definiert genug kommen. Mir fehlt ein bisschen der Griff, das haptische dabei.
Anderweitig besitze ich noch zwei Stanton 500 mit D5100AL-11 Nadeln auf Technics-Headshell, welche jedoch schon gut weg zurück gelegt haben und erneuert werden müssten.

Setup: Canton Ergo 80 DC, Onkyo TX-SV 525R, Plattenspieler laufen über analoges Mischpult in den Verstärker.

Meine Frage ist nun, wie ich am besten weiter vorgehe. Taugen die Systeme von Stanton was, sodass ich einfach neue Nadeln kaufe? Welche Nadeln sind empfehlenswert?
Sollte ich eher nach anderen Nadeln für die Concorde Systeme schauen, oder gleich etwas neues anschaffen?
Mein budget liegt bei ca. 200€.

Ich bedanke mich im Voraus für jegliche Hilfe!
Gruß Giuliano


[Beitrag von giulianop am 21. Aug 2015, 09:57 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Aug 2015, 10:15
ich würde das mal testen, das erspart dir die justage.
https://www.thakker....-tonabnehmer/a-5069/
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 21. Aug 2015, 15:20
Hallo,

mein Tip ist ein gebrauchter Technics Tonabnehmer z.B. EPC205,206,207 oder 270 + neue JICO SAS Nadel. Der Spaß kostet in Summe etwa 200 Euro und ermöglicht schon ziemlich gutes Plattenhören.

Diesbezüglich müsstest Du die aber unbedingt mit der korrekten Montage und Justage von Tonabnehmer und Tonarm beschäftigen.

Ein scharfer Schliff wie z.B. FineLine, Shibata, SAS, LineContact, Geyger, van den Hul usw. verzeihen falsche Auflagegewichte/Antiscatingkräfte/Überhänge+Spurfehlerwinkel nicht wie billige Rundnadeln oder einfachste Ellipsen.

Hier ein Video, welches Dich "ein wenig" in die Thematik HiFi-Plattenspieler einführt:

https://www.youtube.com/watch?v=H2jqA_fwi3o

Scratchen solltest Du im eigenen Interesse mit solchen Systemen vollkommen vergessen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Aug 2015, 19:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer Tonabnehmer gesucht für 2 ?
fpark am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  3 Beiträge
Tonabnehmer
tl1969 am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 14.06.2005  –  2 Beiträge
Tonabnehmer
keine_ahnung5000 am 01.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  2 Beiträge
Tonabnehmer für Thorens TD 280 MKII ~120?
VinylDonut* am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 05.11.2013  –  3 Beiträge
Tonabnehmer Plattenspieler
hoschibill am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.02.2006  –  5 Beiträge
Tonabnehmer für Elektroniker.
Felix90 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  9 Beiträge
Tonabnehmer für ca. 100 ?
niclas_1234 am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  12 Beiträge
Subwoofer gesucht für HiFi-Neuling ;-)
Steffy am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 17.11.2003  –  2 Beiträge
HiFi LS für 50m² gesucht
Kreo am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  10 Beiträge
Funklautsprecher für NICHT-Hifi gesucht
BMW-User am 16.01.2009  –  Letzte Antwort am 30.06.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 76 )
  • Neuestes Mitgliedano11
  • Gesamtzahl an Themen1.345.096
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.529