Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tausch Magnat Vector 207 gegen Canton GLE 100?

+A -A
Autor
Beitrag
Mine1003
Stammgast
#1 erstellt: 25. Aug 2015, 17:59
Moin Leute,

ich habe ja schonmal angesprochen, meine Vector gegen Kompaktlausprecher zu tauschen. Wie sind die Gle100? Sind ja sehr alte Lautsprecher, habe aber die Möglichkeit an gut restauriert heranzukommen. http://www.ebay-klei...elt/352246721-172-12 Sind diese gut?

Lg
Jannes
~Lukas~
Inventar
#2 erstellt: 25. Aug 2015, 18:43
Hi,
Gut ist das, was dir gefällt. Hast du die Möglichkeit die GLEs gegen deine Magnats im Vergleich zu hören,
so kannst du selbst entscheiden, ob es sich lohnt.
Allerdings ist der Preis ziemlich gesalzen, ich würde dür die GLEs nicht so viel ausgehen und dann eher
eine alte Coral CX7 oder Yamaha NS 690 kaufen, aber wert ist die Box das, was du bereit bist, auszugeben,
wenn sie dir in deinem Raum besser gefallen als die Vector, warum nicht?
Stört dich etwas bestimmtes an den Magnats?

Mine1003
Stammgast
#3 erstellt: 25. Aug 2015, 18:46
Nein, ich dachte nur an eine Steigerung des Klanges, da sie im Bassbereich keine Arbeit mehr verrichten müssen, ab 100 hz werden sie abgetrennt, rest erledigt der Sub. Also dachte ich kleine LS für etwa den gleichen Preis klanglich ja besser sein müssen. Könnt ihr mir sonst etwas empfehlen?

Lg
jannes
~Lukas~
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2015, 18:52
Für eine Beratung solltest du am Besten mal den Fragebogen ausfüllen:


-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

-Wie groß ist der Raum?

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist hilfreich)

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

-Welcher Verstärker wird verwendet?

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

-Wie laut soll es werden?

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)


Janine01_
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2015, 18:54
Es sind sehr schöne LS aber der Preiß ist halt nicht ohne.
Die GLE aber bei 100Hz zu trennen halte ich für keine gute Idee da verliert der Lautsprecher ja sein ganzes Potential.
Mine1003
Stammgast
#6 erstellt: 25. Aug 2015, 19:04
Und als 2.Paar für mein Fernsehzimmer?
HannoverMan31
Inventar
#7 erstellt: 25. Aug 2015, 22:08
Klanglich wird sich da nicht viel verändern. Die GLE Serie von Canton und die Vector Serie von Magnat spielen so ziemlich in der selben Liga. Warum nicht einfach die kleine Vector 203 kaufen? Oder, wenn du dich wirklich verbessern willst, eine Quantum 803 von Magnat zb. Gibt es mittlerweile schon für 440 Euro im Paar, als Restpostenverkauf. Da gegen sieht keine GLE auch nur im Ansatz ein Land, egal ob vom Klang oder der Haptik/Verarbeitung her.

Klassenmässig ist die Quantum 800er Serie von Magnat mit der Vento Serie von Canton vergleichbar, um nur mal bei diesen beiden Marken zu bleiben.

Gibt aber noch so viele andere Sachen da draußen!


[Beitrag von HannoverMan31 am 25. Aug 2015, 22:09 bearbeitet]
~Lukas~
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2015, 22:28

HannoverMan31 (Beitrag #7) schrieb:
Klanglich wird sich da nicht viel verändern. Die GLE Serie von Canton und die Vector Serie von Magnat spielen so ziemlich in der selben Liga.

Nein.

[...] Oder, wenn du dich wirklich verbessern willst, eine Quantum 803 von Magnat zb. Gibt es mittlerweile schon für 440 Euro im Paar, als Restpostenverkauf. Da gegen sieht keine GLE auch nur im Ansatz ein Land, egal ob vom Klang oder der Haptik/Verarbeitung her

Auch hier eher nein.

Als Hinweis:
Wir reden hier nicht etwa von Cantons Einsteigerserie GLE, sondern von einer in den 70ern/80ern sehr
populären und qualitativ doch recht hochwertigen Baureihe Cantons.
Weiterführende Informationen siehe zum Beispiel hier:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Canton_GLE_100


Gibt aber noch so viele andere Sachen da draußen!

Dem kann man nur zustimmen!

Turbochris2
Stammgast
#9 erstellt: 25. Aug 2015, 23:38
Hi,
Lautsprecher werden ja immer subjektiv empfunden, ich würde aber aus klanglichen Gründen von den GLE Abstand nehmen. Was bei denen irgendwie fehlt ist Leben. Klar, recht neutral in den Mitten und sauber, aber etwas fehlt. Ich glaube zu dem Preis bekommst Du einiges was deutlich audiophiler und lebendiger klingt. Auch in den 80ern gab es da schon viel besseres. War so was wie der Golf, kaufst Du den, machst Du nix falsch... ist ja Testsieger. Kann nix besonders gut, ist aber auch nirgendwo richtig schlecht.
Gilt meiner Ansicht nach auch für die nach ähnlichem Muster gebauten Heco und Braun dieser Zeit, eben alles deutschen mit den beiden Kalotten und einem Konus. Alles Beamtenboxen. Wenn man damals dagegen etwas von JBL oder anderen, guten Ausländern hörte, zog es einem die Schuhe aus, so ging das ab.

Viel Erfolg!
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 26. Aug 2015, 06:22
Hallo,

wie willst Du die Lautsprecher positionieren?

Wenn Du Wandlautsprecher suchst, die mit einem Subwoofer unterstützt werden, dann rate ich zum Ausprobieren der Dynavoice Definition DX-5.

VG Tywin
Mine1003
Stammgast
#11 erstellt: 26. Aug 2015, 11:16
Nein, ich habe an Regallautsprecher auf Ständern gedacht. Dann können mein Vater und ich auch schon wieder was bauen
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Aug 2015, 13:56
ich würde in deinem fall eher die GLE 60 nehmen, oder sich nach BRAUN L530 umschauen.
JULOR
Inventar
#13 erstellt: 26. Aug 2015, 14:25
Klingt jetzt wieder abgedroschen, aber wenn du dich verbessern willst, solltest du mehrere LS probehören und im Vergleich mit deinen Vector testen. Nur dann merkst du, ob eine andere Box in deinen Ohren "besser" ist. Wenn du gebraucht kaufen willst, versuche auch, die LS vorher anzuhören und zu vergleichen. Vielleicht sind die Canton besser, vielleicht treffen sie aber gar nicht deinen Geschmack. "DIE" Box für's Geld gibt es nunmal nicht.


[Beitrag von JULOR am 26. Aug 2015, 14:26 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 26. Aug 2015, 16:37
Hallo,

was wünschst Du Dir im Vergleich mit den Vector für einen Klang?

Sie klingen halt recht unspektakulär/entspannt, neutral bis leicht warm ohne den Hang zur Analytik oder zu übermäßiger Brillanz. Ich mag sie und fand sie lange Zeit empfehlenswert. Mit dem Auftauchen der JBL Studio 2X0 und LSR habe ich die Vector aber nicht mehr empfohlen.

Für meinen Geschmack, klingen die JBL Studio 2X0 - bei ähnlichem Preis - eine bis zwei Klassen besser und die Dynavoice Definition (zumindest die Standlautsprecher) legen noch mal eine ordentlich Schippe Klang drauf. Mehr muss für meinen Geschmack nicht sein und wird auch teurer.

Ich werde zwar meine DF-8 mittelfristig gegen Stand-LS von Vroemen auswechseln, das was die aber mehr kosten, steht in keinerlei Verhältnis zum klanglichen Mehrwert. Wenn es da überhaupt einen klanglichen Mehrwert und nicht nur einen anderen etwas/wenig volleren/wärmeren/detaillierteren Klang gibt.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Aug 2015, 16:48 bearbeitet]
Turbochris2
Stammgast
#15 erstellt: 27. Aug 2015, 02:13
Hi,
da ich denke Du willst Deinen Sub mit den neuen Boxen betreiben, vergiss den alten Gebraucht Kram aus den 80ern.

Bau ein Paar gute 2-Wege Boxen selber, damit kommst Du für 500 Euro in Klangklassen, die es damals noch nicht gab.

Vergiss nicht, das Lautsprecher altern. Die damaligen Spitzenmodelle hatten oft dämpfende Beschichtungen die in 30 Jahren ausgetrocknet sind, gleiches gilt für Ferrofluid im Luftspalt, das verharzte. Dadurch passen die alten Weichen gar nicht mehr wirklich zu den heutigen Parametern im Hoch-Mitteltonbereich. Die besten Tief-Mitteltöner hatten damals Schaumsicken, die alle zerfallen sind. Nach einer Reparatur ist das dann durch die geänderte Aufhängung ein ganz anderer Lautsprecher.

Klar, das wollen technisch weniger bewanderte Vintage Fans nicht gerne hören, genauso wie Verkäufer solcher aufgemöbelten Antiquitäten.noch viel weniger.

Gruß!
Lars_1968
Inventar
#16 erstellt: 27. Aug 2015, 05:06
Moin Moin,

ich habe mir gerade ein Paar GLE 100 für € 40 gekauft, die in einem erbärmlichen Zustand sind und wo leider ein MT defekt ist, ich kann also nur von "Mono-Erfahrungen" berichten. Der Klang ist für Cantons dieser Baujahre schon sehr hell, für meine Ohren aber nicht unangenehm (betreibe in der Küche GLE 50) jedoch ist das, was der scheinbar gewaltige 31 cm Bass produziert eher mau; meine Ref 9 liefern da einen wesentlich besseren / schöneren.......

Für € 340 würde ich da definitiv Abstand von nehmen, für das Geld bekommst Du sicherlich besseres.

VG
Lars
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 27. Aug 2015, 05:35
vor paar tagen gingen solche kaliber weg.
http://www.ebay.de/itm/Phonar-Credo-M-100-/301713240816
Wuhduh
Inventar
#18 erstellt: 27. Aug 2015, 21:25
Nabend !

Das einzige interessante Teil an den GLE100 ist der optisch imponierende Tieftöner und weiterhin die saubere Verarbeitung.

Heute würde ich nicht einmal mehr 80 Euro für ein voll funktionstüchtiges Paar bezahlen. Die Tröten haben m. E. ab Werk einige konstruktive Mängel, die auf ein Konstruktion fernab einer soliden Klangwiedergabe hindeuten. Es mußten halt damals große Brocken sein.

MfG,
Erik
HannoverMan31
Inventar
#19 erstellt: 27. Aug 2015, 23:27
Wie gesagt, wenn der TE sich wirklich klanglich verbessern will, dann muss er entweder ein paar gute Gebrauchte, die damals wirklich teuer waren, nehmen oder bei Neuen brauch er unter einer gewissen Klasse gar nicht suchen, da wird sich klanglich nämlich nichts verbessern, da die Vector bereits gute Lautsprecher sind und gut abgestimmt wurden.

Bei Magnat brauchst du definitiv erst ab der Quantum 750 er Serie schauen, bei Canton mindestens ab der Chrono Sls Serie, bei Nubert ab der Nu Line usw, um wirklich eine Verbesserung zu den Vectoren zu erleben.

Egal welche GLE du suchst oder dir kaufst, da wird sich klanglich zur Vector nichts viel ändern.

Mein Tipp weiterhin: Magnat quantum 803 fűr 440 Euro das Paar. Wahnsinns Verarbeitung, sehr edel und hűbsch und ein sehr guter Klang auf hohem Niveau, der jeder GLE oder Vector űberlegen ist. Klanglich Vergleichbar mit der Vento Serie von Canton, auch ähnliche Abstimmung.


[Beitrag von HannoverMan31 am 27. Aug 2015, 23:34 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 28. Aug 2015, 07:26

HannoverMan31 (Beitrag #19) schrieb:

Mein Tipp weiterhin: Magnat quantum 803 fűr 440 Euro das Paar

Guter Tipp, mMn

LG
ATC
Inventar
#21 erstellt: 28. Aug 2015, 07:45
Moin,

ich weiss ja nicht welche Größe an Kompakten dir vorschwebt,
aber diverse ASW werden zur Zeit deutlich über 50% reduziert angeboten, vllt hast du ja Interesse ...
Mine1003
Stammgast
#22 erstellt: 28. Aug 2015, 10:03
Danke für die Vorschläge. Werde aber wahrscheinlich wieder zum Selbstbau mit der Hilfe von Chris und meinem Vater gehen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
magnat vector 207 oder canton gle 490
ericcire am 20.09.2013  –  Letzte Antwort am 21.09.2013  –  7 Beiträge
MAGNAT Vector 207 vs CANTON gle 470
RockabillyGreg am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  7 Beiträge
Canton Gle 490 vs. Magnat Monitor Supreme 1002 vs. vector 207
rick009 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 11.01.2014  –  10 Beiträge
Erfahrungsbericht: nuBox 381 gegen Magnat Vector 207
/qwertz12345 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  17 Beiträge
Canton GLE 470 oder Magnat Vector 205
thomaszetti am 25.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.11.2012  –  9 Beiträge
magnat Vector 207 Geschenk: Was nun!
idudewall am 08.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  7 Beiträge
Magnat Vector 207
Stereofreak25 am 25.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  25 Beiträge
Magnat Vector 207
Weffzk am 09.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  6 Beiträge
Subwoofer, der Vector 207 ergänzt?
RichardR am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 14.12.2013  –  2 Beiträge
Magnat Vektor 207 oder Canton GLE 490.2 oder?
kriss66 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.355
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.803