Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungsaustausch Pioneer D500 DAT Recorder

+A -A
Autor
Beitrag
tatzi007
Neuling
#1 erstellt: 14. Sep 2015, 06:07
Hallo liebe Leute,

hat jemand Erfahrung gesammelt mit dem Pioneer D500 DAT Recorder?
Ich würde gerne wissen, wie die Qualität und die Haltbarkeit des Gerätes ist, da ich mir gerne einen zulegen möchte.

Viele grüsse aus FFM,
Domi
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 14. Sep 2015, 11:55
Hallo Domi,

ich hatte den D 500 und den D 05. Wenn Du dem D 500 180 Minuten-Bänder ersparst, läuft er über Jahre hinweg problemlos. Wichtig ist, dass Du ihn regelmäßig in Betrieb nimmst, weil sonst irgendwann die Elektronik spinnt.

Grüße,

Carsten
saschad74
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Sep 2015, 21:04
Servus,

ich habe 2 x den D-500. War seinerzeit (Anfang/Mitte der 90er) nach einigen Fehlversuchen (Sony 690, Onkyo DT-901, Technics SV-DA10) der einzige DAT-Recorder, der bei meinem Gebrauch längere Zeit störungsfrei funktioniert hat.

Mittlerweile - mit über 20 Jahren auf dem Buckel - haben beide D-500 dieselben Fehler: erstens einen gelegentlich auftretenden Wackelkontakt (wildes Blinken im Display, keine Reaktion auf Tastendrücke, dagegen hilft ein sanfter bis mittelfester Schlag gegen das Gehäuse), zweitens klemmt beim Ausfahren der Schublade recht häufig die Frontklappe, da muss man dann selbst die Klappe ein wenig mit dem Finger runterdrücken, damit die Schublade ausfährt. Ich habe leider noch nicht rausgefunden, wo man den zweiten Fehler durch etwas Schmierung - vermutlich mit Silikonfett - beheben kann. Beim ersten Fehler bin ich sowieso mehr oder weniger ratlos.

Ich habe übrigens fast ausschließlich 180 min Bänder mit den Pioneers benutzt, ohne jeglichen Auffälligkeiten (Ausnahme: Sony Bänder). Über diverse Jahre hinweg war DAT meine Hauptmusikquelle und bei ca. 1000 Stunden aufgenommener Musik und mehreren Stunden Abspielen am Tag hat der Hauptrecorder von den beiden bestimmt über 10.000 Betriebsstunden hinter sich.


[Beitrag von saschad74 am 23. Sep 2015, 21:05 bearbeitet]
suprasius
Stammgast
#4 erstellt: 12. Dez 2015, 12:07
Der D-500 ist sicherlich optisch ein sehr ansprechendes Gerät. Das Laufwerk gehört eher zur Standardklasse. Sei Dir aber bewusst, jedes Laufwerk benötigt nach so langer Zeit eine Überholung/Revision. Würde das nicht oder mit wenig Sorgfalt bei diesem Gerät durchgeführt, kannst Du mit Problemen rechnen. Das fängt mit den Bremsen an und geht dann weiter mit Problemen der Bandführung/Bandeinzug. Dieses Laufwerk ist relativ komplex. Meine Enmpfehlung, wenn es nicht unbedingt ein Pioneer sein muss (aus optischen Gründen) hol Dir ein Sony DAT mit 4 Motoren Direktantrieb (4DD). Diese Laufwerke gehören zu den Besten die gebaut wurden. SInd auch leicht zu warten. Aber auch hier: Ohne Revison wirst Du keine Freude damit haben !
saschad74
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 12. Dez 2015, 12:25
Wie bereits geschrieben, die Laufwerke sind zumindest bei meinen beiden D-500er absolut unproblematisch und hatten sich in der Vergangenheit als das standfesteste und alltagstaugliche erwiesen, was ich jemals benutzt habe. Allerdings habe ich auch von Sony nur die kleinen Modelle (690, 57ES, 59ES und 60ES) ausprobiert. Die 4DD Laufwerke waren nur im 77ES und 2000ES verbaut, oder?

Gruß,
Sascha
suprasius
Stammgast
#6 erstellt: 15. Dez 2015, 08:21
Alle von Dir genannten Modelle (in den Klammern) haben das Standardlaufwerk, was nicht besonders gut ist. Es kann zufriedenstellend arbeiten, wenn es sehr gut gewartet und überholt wurde. Mein Favorit ist das aber nicht. Es gibt viele Sony Dats mit 4DD Laufwerken. Neben den beiden von Dir genannten Geräten wären noch der

PCM 2700, 2800, R-500, R-700, 7040, 7050, 7030, 7010
DTC ZA-E5S, A8, A9, 1000, 1500

3DD hat der DTC 55

zu nennen. Die Liste ist mit Sicherheit nicht vollständig. In der PCM 7xxx Reihe, kommen unterschiedliche Laufwerke zum Einsatz. Der 7030 und 7050 haben das erste 4DD Laufwerk verbaut (aus meiner Sicht eines der Besten), der 7010 das 4DD Laufwerk der zweiten und der 7040 der letzten Generation. Der 7040 hat ein Streamer Laufwerk, welches sehr gut ist und die Ersatzteilversorgung ist hervorragend, es gibt viele Streamer für kleines Geld in der Bucht. Ein ordentlich überholtes 4DD Laufwerk ist absolut zuverlässig und wieder wie neu. Bei den Tascam und Panasonic Laufwerken (Denon, Onkyo, Technics, Kenwood, Teac, Tascam) ist das sehr viel schwieriger. Gerade bei den Tascam Laufwerken (Kenwood, Teac, Tascam) ist durch Alterung der Zahnräder und dem damit verbundenen Schwund nur mit Getrickse ein einigermaßen ordentlicher Zustand zu erreichen. Das ist auch der Grund warum ich nur noch Sony Laufwerke nutze, nach der von mir gemachten Erfahrung sind alle 4DD Laufwerke wieder in einen "NEU" Zustand versetzbar.
saschad74
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 15. Dez 2015, 10:49
Hi,

danke für die Aufklärung. Ich schätze, durch meine frühe Prägung mit diversen (wirklich) am laufenden Band defekten Sony DTC 670/690/55/57/59/60 bei mir und einem guten Kumpel hat's mir die Marke Sony dauerhaft vergällt, was vermutlich in dieser Konsequenz dann auch wieder falsch war. So lange es die Laufwerke in meinen beiden D-500 noch tun, werde ich zwar nicht mehr nach einem neuen Recorder schauen, aber sollte ich 'mal in die Verlegenheit kommen, weiß ich dann ja, worauf ich zu achten habe.
digitalo
Inventar
#8 erstellt: 15. Mai 2016, 06:39
Hallo,
ich habe einen D-500 mal wieder nach Jahren eingeschaltet u. der hat ebenfalls das Displayproblem.
Wie oben schon beschrieben, ein sanfter Schlag auf den Deckel und schon spurt er.
Super Tip.

Aber weiß Jemand, wo genau der Fehler liegt?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ersatz für DAT-Recorder Denon DTR-2000
dihfg am 13.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  6 Beiträge
Welchen (Sony) DAT-Recorder als D/A-Wandler kaufen?
neo6n am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  2 Beiträge
Pioneer CD Recorder PDR 609
cameron_poe am 01.10.2004  –  Letzte Antwort am 17.11.2004  –  4 Beiträge
dat oder mini
kuy am 17.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  6 Beiträge
DAT Sony oder Tascam?
ottolino am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  2 Beiträge
help, please..! :)) kennt sich jemand aus mit sonys tragbaren dat-recorder TCD-D5 ??
strabobalbulus am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  3 Beiträge
Suche Mischpult Coaxial out (Cinch) auf Digital in (optisch) Kabel/Adapter für Sony DAT-Recorder
Schrottsammler2 am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 07.11.2009  –  5 Beiträge
Entdeckt: Neugeräte Sony DAT DTC-690 und Pioneer PDR-05
hank_mo am 13.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  8 Beiträge
Cassettendeck oder CD-Recorder???
Schub am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 18.02.2005  –  5 Beiträge
Kaufempfehlung Teufel D500 THX
s3bbi am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.02.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitgliedtl-holgi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.982