Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kompaktlautsprecher mit Subwoofer, oder Standlautsprecher mit Subwoofer?

+A -A
Autor
Beitrag
benkert32
Neuling
#1 erstellt: 17. Okt 2015, 11:26
Hi,

Ich überlege mir neue Lautsprecher zu kaufen, entweder Kef R700 Standlautsprecher oder R300 Kompakte.
Ich besitze aber noch einen Nubert Aw1100 Subwoofer.

Zu welchen Kef könnt ihr mir raten?
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 17. Okt 2015, 11:31
Hast Du beide schon mal bei Dir zu Hause gehört?

Wenn ja, nimm die, die Dir am besten gefallen...wenn nicht...zu Hause anhören...

Was nützen Dir Aussagen hier aus dem Forum, keiner hat Deinen Raum und keiner hat/kennt Deinen Musikgeschmack.

Ciao
sealpin
benkert32
Neuling
#3 erstellt: 17. Okt 2015, 11:37
Ich wollte wissen, ob bei dieser Konstelation, die Standlsp das Klangbild an Fülle und Bassfundament bereichern, oder eher verschlechtern. Also zu Basslastig wird.

Bzw. kosten die Standlsp ja auch das doppelte.
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 17. Okt 2015, 11:45
Ok, das ist also eher eine Grundsatzfrage, als eine Frage zu den genannten LS.

Dann gib mal ein paar mehr Daten:

Rauminfos (Größe, Möblierung, Sitzplatz und geplanter Stellplatz, ggf. Fotos vom ges. Raum)
Infos zum gewünschten Pegel und Musikrichtumg.
Budget
Freiheitsgrad der Raumgestaltung und Platzierung der LS ( würde sich der Raum den Anforderungen nach optimaler Gestaltung für Musikwiedergabe unterordnen oder ist der Wohncharkter bestimend?)
Last but not least, Geräte, die verwendet werden.

Ciao
sealpin
benkert32
Neuling
#5 erstellt: 17. Okt 2015, 12:02
Raumgröße ist so 25-30qm, und soll nicht ummöbliert bzw. kann nicht umgeräumt werden. Sitzposition is ca. 2,8m entfernt mit Dachschräge im Rücken.
Verstärker ist ein Yamaha Rx a 3030, zuspieler für Musik Appletv 3.Gen.IMG-20150830-WA0003
Haiopai
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2015, 12:06

benkert32 (Beitrag #3) schrieb:
Ich wollte wissen, ob bei dieser Konstelation, die Standlsp das Klangbild an Fülle und Bassfundament bereichern, oder eher verschlechtern. Also zu Basslastig wird.

Bzw. kosten die Standlsp ja auch das doppelte.


Mal ab von jeder Raumakustik gibt es sehr häufig (nicht immer) einen grundlegenden Unterschied zwischen Sub/Sat Kombinationen und
Standlautsprecher , welche die Abstimmung der Lautsprecher betreffen .

Viele Standlautsprecher besitzen im Oberbass und Grundtonbereich , zwischen 80 und 150 Hz eine mehr oder weniger starke Überhöhung ,
die Fülle die du meinst , resultiert häufig aus solchen Abstimmungen .
Legst du auf der anderen Seite die übliche Übergangsfrequenz beispielsweise von Monitoren und dazu passenden Subs zu Grunde ,
liegt die ebenfalls bei 80 Hz , insbesondere wenn versucht wird nicht nur den Subwoofer nach oben zu trennen , sondern auch die
Sats via Hochpass nach unten , um eine möglichst steilflankige Trennung zu erreichen .
Im Bereich der Übergangsfrequenz ergibt sich dann trotzdem meistens eine kleine Senke , besonders deutlich bei kleinen Satelliten .

Aus diesen Unterschiede ergibt sich dann meist der erhörte Unterschied zwischen Standlautsprechern und Sub/Sat Systemen .
Abhilfe bei letzteren kann man durch größere Überschneidung , sprich flachere Filter im Bereich der Übergangsfrequenz erreichen ,
einfach ausgedrückt den Sub weiter hoch und die Sats weiter runter laufen lassen , wenn diese das mitmachen .

Nur kommt einem dabei dann die von Sealpin trefflich beschriebene Raumakustik ins Gehege .

Daher ist die objektive Beurteilung eine Sache , die subjektive individuell vollkommen unterschiedlich , was von dem Empfinden,
nö Sub/Sat System geht gar nicht bis zu klingt ja wesentlich besser und neutraler reicht .
Deswegen , wenn du die Möglichkeit kriegst , unbedingt in den eigenen vier Wänden vergleichen und eingehend mit Subwooferpositionen
und Übergangsfrequenzen experimentieren .

Gruß Haiopai

Nachtrag , na so wie auf dem Bild zu sehen , hast du gar keine Aufstellmöglichkeit für Standlautsprecher , das Ganze ist so schon
ziemlich suboptimal .


[Beitrag von Haiopai am 17. Okt 2015, 12:07 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2015, 12:52
Ich folge dem Nachtrag von Haiopai...die Investition in teure Stand LS lohnt sich IMHO bei dieser Aufstellung nicht.

Ciao
sealpin
benkert32
Neuling
#8 erstellt: 17. Okt 2015, 14:39
Vielen Dank

,dann werd ich des ganze nochmal verschieben, bis ich in ner optimaleren Wohnung wohne.

P.S. hab mir schon gedacht dass des wahrscheinlich keine große Verbesserung bringen wird
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher oder Kompaktlautsprecher mit Subwoofer?
Laccaintabulis am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  9 Beiträge
Standlautsprecher oder Sateliten+Subwoofer
dibaso am 20.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  4 Beiträge
Standlautsprecher mit Verstärker + Subwoofer
florian2840 am 25.10.2009  –  Letzte Antwort am 25.10.2009  –  4 Beiträge
Nubert 383 + Subwoofer oder Standlautsprecher
Caner23 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  3 Beiträge
Kompaktlautsprecher + Subwoofer - was nehmen?
Carbonat am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 24.11.2008  –  4 Beiträge
Subwoofer
03.07.2002  –  Letzte Antwort am 16.07.2002  –  22 Beiträge
Subwoofer
Kwietsche3 am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.06.2004  –  11 Beiträge
Kompaktlautsprecher mit Teufel Concept E Subwoofer
Marc0705 am 05.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  3 Beiträge
Kompakt + Subwoofer vs Standlautsprecher Hilfe
Aley89 am 10.09.2015  –  Letzte Antwort am 12.09.2015  –  28 Beiträge
1 oder 2 Subwoofer (evtl. mit Standlautsprecher) für unter 1000?
shzZ__ am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedtnTomtom
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.041