Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon RCD-N9 mit Canton Plus XL.3 ?

+A -A
Autor
Beitrag
MaxN.
Neuling
#1 erstellt: 03. Nov 2015, 20:23
Hallo,
ich bin 15 Jahre alt und besitze ein nicht allzu großes Zimmer. Ich sitze von meinem Fernseher und meine Lautsprechern ca. 2,5 Meter entfernt. An meinem Fernseher und meinem Blu- Ray Player habe ich eine kleine Kompaktanlage von Onkyo angeschlossen (Cr-245). Da ich gerne Filme gucke und Musik höre, habe ich mich nach etwas besserem umgesehen und bin dann auf einen Kompaktreceiver in meinem Budget gestoßen (Denon RCD-N9). Auch nach kleinen Lautsprechern habe ich mich umgesehen und hielt ein Paar von Canton für geeignet (Plus XL.3). Ich würde sie dann an der Wand aufhängen, wegen des Stereodreiecks... In der Zukunft möchte ich diese Kombination noch durch einen Subwoofer ergänzen (vlt. Canton ASF 75 SC)

Nun zu meiner ersten Frage: Ist diese Kombination von Lautsprechern mit Receiver und Subwoofer möglich? Ich kenne mich nicht wirklich aus, doch aus meiner Sicht würde das Funktionieren. Wattzahl, Ohm, Anschlüsse... Ist meine Zusammenstellung überhaupt sinnvoll, oder gäbe es bessere Alternativen?

Zu meiner zweiten Frage: Ist es möglich, mein jetziges "Soundsystem" nach und nach mit den neuen Teilen zu ergänzen? Also erst werden die alten Lautsprecher ersetzt, dann der Receiver, dann der Subwoofer...

Ich freue mich über jede Antwort und hoffe, dass mir jemand helfen kann.
Danke im Voraus
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2015, 22:14
Servus Max.


Ist diese Kombination von Lautsprechern mit Receiver und Subwoofer möglich? Ich kenne mich nicht wirklich aus, doch aus meiner Sicht würde das Funktionieren. Wattzahl, Ohm, Anschlüsse... Ist meine Zusammenstellung überhaupt sinnvoll, oder gäbe es bessere Alternativen?

Technisch ist das schon möglich. Kein Problem.
Bessere Alternativen gibt es immer.
Ist von den genannte Geräten schon etwas vorhanden oder muss alles neu gekauft werden?
Von Deinem genannten Canton Sub würde ich Abstand nehmen. Das ist Spielzeug.


Ist es möglich, mein jetziges "Soundsystem" nach und nach mit den neuen Teilen zu ergänzen? Also erst werden die alten Lautsprecher ersetzt, dann der Receiver, dann der Subwoofer...

Ja, ist möglich. Aber warum 2x kaufen?

Wie viel Geld hast du denn momentan zur Verfügung?
Könntest Du Dir vorstellen auch Gebraucht zu kaufen?

Was muss der Verstärker alles können? Netzwerk? WLAN? Einen CD brauchst Du eigentlich nicht wirklich im Verstärker, hast ja einen BluRay Player.
TV und BluRay als Quelle hast Du schon genannt. Was muss noch alles abspielbar sein? PC?

Gruß
Georg
MaxN.
Neuling
#3 erstellt: 04. Nov 2015, 07:45
Hi Georg,

Erstmal danke für deine Antwort, ging ja echt schnell!

Zu deinen Fragen: Ist von den genannten Geräten schon etwas vorhanden? Oder muss alles neu gekauft werden?

Nein, von den Teilen ist noch nichts vorhanden. Außer der genannten Onkyo Anlage, die ersetzt werden soll. Zu Weinachten soll es so weit sein.

Warum 2x kaufen?
Ich kann die Teile erst nach und nach ersetzten, da ich so viel Geld noch nicht habe. Ich würde mir zum Beispiel zu Weinachten die Lautsprecher wünschen, mir danach von meinem Ersparten den Receiver kaufen...

Wie viel Geld hast du zur Verfügung?

Zur Verfügung habe ich im Moment 400€ . Ich könnte mir aber vorstellen insgesamt 800€ auszugeben. (Für den Receiver, die Lautsprecher, vielleicht einen Subwoofer)

Könntest du dir vorstellen gebraucht zu kaufen?

Nein.

Was muss der Verstärker alles können?

Netzwerk und W-Lan wären nicht schlecht, mit den CDs hast du recht, da habe ich nicht dran gedacht, die muss er nicht abspielen können. Sonst sollte er nur den Ton des Fernsehers und des Blu-Ray Players wiedergeben. An den Pc wird nichts angeschlossen. Alle Komponenten sollten auch in weiss verfügbar sein.

Danke für deine Hilfe
Gruß, Max
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2015, 15:38
Dein favorisierter Denon kostet allein ja schon 450€.
Das halte ich bei Deinem Budget für übertrieben.

Den Klang einer Stereoanlage machen die Lautsprecher und deren Aufstellung im Raum aus. Der Verstärker trägt nicht viel dazu bei.

Muss es unbedingt weiß sein, da gibt es nur sehr wenige Komponenten. Das schränkt die Auswahl extrem ein.
Geht silber auch?

Gruß
Georg
MaxN.
Neuling
#5 erstellt: 04. Nov 2015, 19:04
Ja, Silber würde auch gehen. Von dem Denon Receiver gibt es meines Wissens den Vorgänger(RCD- N8)
wäre der etwas? Er kann etwa das gleiche. Der hat zwar auch eine CD- Spieler, das ist aber nicht besonders schlimm. Oder meinst du, dass er immer noch zu teuer ist? Kannst du mir vielleicht Tipps geben, was man gut kaufen kann?

Gruß, Max


[Beitrag von MaxN. am 04. Nov 2015, 19:08 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#6 erstellt: 04. Nov 2015, 19:09
Welche Tonausgänge hat der TV und der BluRay-Player?

Ich denke an einen Stereoverstärker oder AV-Receiver.
Dieser sollte aber die passenden Eingänge haben.

Gruß
Georg
MaxN.
Neuling
#7 erstellt: 04. Nov 2015, 19:33
Also der Fernseher hat das Standartprogramm: Cinch, Klinke, HDMI, USB

Der BluRay Player hat nur: HDMI und Coaxial Digital Audio??

Gruß, Max
Pauliernie
Stammgast
#8 erstellt: 04. Nov 2015, 20:08
Hallo Max,

vielleicht wäre ein Netzwer-Receiver von Yamaha was ? Passt auf jeden Fall ins Budget, hat alle notwendigen Anschlüsse.

http://www.elektrowe...k-HiFi-Receiver.html

und mit Subwoofer Ausgang.

http://www.cyberport.de/?DEEP=B713-15J&APID=6

Allerdings müsstest Du für die Wlan Funktion noch einen passenden Adapter besorgen.

http://www.beamersho...words=ywa-10&x=0&y=0


[Beitrag von Pauliernie am 04. Nov 2015, 20:14 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2015, 20:25
Servus Max.


Also der Fernseher hat das Standartprogramm: Cinch, Klinke, HDMI, USB

Nur die Tonausgänge interessieren.
Cinch wird vermutlich ein Eingang sein für eine Videokamera sein.
Klinke ist vermutlich ein Ausgang für den Kopfhörer. (Da kann aber auch ein Verstärker ran, wenn es sein muss.)
Falls der TV einen optischen Tonausgang hat ist der Yamaha Verstärker, von Pauliernie empfohlen, eine gute Wahl.

Gruß
Georg
MaxN.
Neuling
#10 erstellt: 04. Nov 2015, 20:33
Einen optischen Tonausgang hat er, ich werde mich mal informieren. Ersteinmal danke für deine Hilfe, hat mir wirklich geholfen.

Gruß, Max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Plus XL Preisleistung/Alternativen
texn am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 25.11.2015  –  3 Beiträge
Denon RCD-N9 oder Pioneer xc-hm82
bennyben am 09.08.2016  –  Letzte Antwort am 12.08.2016  –  3 Beiträge
Q-Acoustics 2020i/2010i/ oder Canton Plus XL.3 + evtl. Canton AS85.2 SC
Ingo_H. am 14.09.2014  –  Letzte Antwort am 03.12.2014  –  26 Beiträge
Kleine Lautsprecher/Canton Plus XL Alternative für PC
Sparter am 25.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  7 Beiträge
Denon AVR X1200 oder Denon Ceol N9
luckycc am 23.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.12.2015  –  12 Beiträge
Welche Lautsprecher für Denon CEOL N9
elchdergrosse am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 02.12.2016  –  6 Beiträge
Denon RCD-M39 vs. RCD-M37
Uli72 am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 20.11.2012  –  2 Beiträge
Alternative für Denon RCD-M39 / Suche 2.1 Verstärker
k-factor am 15.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  2 Beiträge
Qual der Wahl: Denon N9 / F109N oder Pioneer P02?
christophb am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  7 Beiträge
Welche Lautsprecher passen zu DENON RCD-N7?
hunster am 29.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.10.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedAcrion
  • Gesamtzahl an Themen1.345.661
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.384