Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprechern für Raspberry Pi + Hifiberry

+A -A
Autor
Beitrag
mex_
Neuling
#1 erstellt: 05. Nov 2015, 09:59
Hallo,

ich bin auf der Suche nach ein paar passenden Lautsprechern für meinen Raspberry Pi, welcher mit einem DAC von Hifiberry betrieben wird.

Es sollten aktive Lautsprecher sein. Ich habe schon bei Thomann geschaut, nur weiß ich nicht was die beste Kombination ist. Was kann der Hifiberry und welche Lautsprecher würde zu ihn passen, bzw. welche Lautsprecher könnten mehr leisten als der Hifiberry schafft? Die Fostex PM04.d würden mir da gefallen.

Einen Test zum Hifiberry habe ich auch schon gefunden, nur sehen die Diagramme alle gleich aus.

Vom Klang her sollte es möglichst neutral sein, was bei Aktive Nahfeldmonitore aber meist der Fall ist.

Welche Lautsprecher würde ihr auswählen um eine gute und passende Kombination zu bekommen?

Danke
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 05. Nov 2015, 11:01
Die Fostex kannst du guten Gewissens nehmen. Der P/L Tipp aktuell ist aber der JBL LSR 305.

Der HiFi Berry ist gut, das sagt ja auch der Test
mex_
Neuling
#3 erstellt: 06. Nov 2015, 10:52
Danke basti__1990

Wie sieht es mit den Adam A7X aus?
Was wäre das "Maximum" an Lautsprecher was der Hifiberry versorgen kann. Einfach einen top Lautsprecher nehmen und dann limitiert der Hifiberry ist ja auch nicht sinnvoll.
Es soll ein Lautsprecher sein der zu der Leistung des Hifiberry passt.

Danke
basti__1990
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2015, 11:47
Das HiFi-Berry ist so ziemlich das letzte was limitiert. Das gilt generell für die Elektronik, egal ob nun HiFi-Berry oder ein anderer DAC.
Vorher kommen noch die Raumakustik, Aufstellung der Boxen sowie die "Tagesform deiner Ohren".

Die A7X sind natürlich sehr gute Monitore. In dem Preisbereich würde ich an deiner Stelle nicht mehr "taub" kaufen, sondern mal in einen Laden deiner Nähe gehen, der solche Monitore verkauft.


Es soll ein Lautsprecher sein der zu der Leistung des Hifiberry passt.

Falls du da wirklich zweifel hast, könntest du den HiFi-Berry mit digitalem Ausgang nehmen und dann mit einem normalen DAC starten. Wenn es dich dann später mal in den Fingern juckt, kannst du ja teurere DACs dazwischen schalten.
Günstiger Toslink DAC http://www.amazon.de...-1&keywords=FIIO+dac
HiFi-DAC http://shop.akustik-...us-silber?sPartner=1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxen für HifiBerry/Raspberry Pi 2
Aquilinus am 24.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.06.2016  –  12 Beiträge
Passivboxen für HiFiBerry AMP+
modtastic am 11.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  20 Beiträge
Raspberry Pi B+ inner Küche - aber was dazu bei mäßigem Budget?
superlenni am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  10 Beiträge
raspberry, wolfson audio, rega dac
*noname123* am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  51 Beiträge
Lautsprecher an IQaudIO Pi-DigiAMP+ für Küche
hubert44 am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  3 Beiträge
Raspberry Pi (Linux) - Externe USB Soundkarte (mit eingebautem Verstärker?)
rpid am 30.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereoverstärker für 2.1
pizz0r am 01.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.12.2014  –  3 Beiträge
Verstärker für Canton Ergo 700 DC?
streifenleopard am 20.05.2015  –  Letzte Antwort am 21.06.2015  –  16 Beiträge
Suche Hinweise zu Verstärker-Typ, HifiBerry und Problem unverständlicher Sprache bei Filmen
amuelder am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  4 Beiträge
Regal - LAUTSPRECHERN für 300?
stonerrockfreak am 14.05.2014  –  Letzte Antwort am 15.05.2014  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitglied#Lüdder#
  • Gesamtzahl an Themen1.345.246
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.856