Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch R-115SW ODER Nubert NuLine aw-993

+A -A
Autor
Beitrag
basti-2909
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Nov 2015, 00:04
Hallo,
bin momentan auf der Suche nach einem neuen Subwoofer,
mein JBL es250 hat leider nun zum zweiten mal abgedankt.
Sehr schade,da ich mir vor wenigen Monaten die passenden Standlautsprecher zugelegt hatte.

Zimmer:
-knapp 30 qm und rechteckig
-an der einen Seite Schrägen
-Distanz von der Anlage zum Sofa ca. 3,5 Meter
-Deckenhöhe 2,40m
- Holzdielenboden

Höre 90% Musik und 10% Filme( wenn überhaupt).
Preislich sind die beiden ja identisch,bloß welcher ist jetzt für mich geeigneter?
Musikrichtung- überwiegend Charts,Rap,Black.

Was für mich auch wirklicher wichtig ist,WELCHER SUBWOOFER VERTEILT DEN BASS BESSER?
Bei meinem JBL hatte ich arge Probleme,der hörte sich leider nur an einer Stelle des Raumes gut an :/

Danke im voraus!
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 24. Nov 2015, 08:33

WELCHER SUBWOOFER VERTEILT DEN BASS BESSER?

Zum Beispiel zwei kleine anstatt eines einzelnen großen.
Mit einem einzelnen Subwoofer wirst du praktisch immer Probleme mit bösen Raummoden erfahren.
basti-2909
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Nov 2015, 09:37
Ok,werde ich auch mal drüber nachdenken !
Aber zurück zu den 2 Subs,welchen würdest ihr mir da am ehesten empfehlen?
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 24. Nov 2015, 22:42
Ich bin Nubert-Fan und finde die kupferfarbige Membran der Klipsch außerordentlich hässlich. Aber das sind ausschließlich subjektive Dinge.

Objektiv ist die Ausstattung des Nubert-Sub deutlich besser. Und ein Argument für den ein oder anderen mag "Made in Germany" sein, während der Klipsch aus China kommt.

Um sie klanglich einzuschätzen, bräuchte man direkte Vergleichsmessungen aus der gleichen Quelle.

Aber ich wiederhole meine eindringliche Warnung:
Auch ein teurerer Subwoofer wird dir wenig nützen, wenn deine Raumakustik alles wieder versaut. Daher lieber zwei kleine.
Oder die kompromisslose Ideallösung: Double Bass Array


[Beitrag von Amperlite am 24. Nov 2015, 22:46 bearbeitet]
ATC
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2015, 19:03
Moin,

was ist den an welchem Sub von Nubert Made in Germany?
Die Chassis sind aus Fernost, wie auch die Verstärkermodule.

Die Gehäuse der NuVero sind aus D., aber der Rest doch nicht.

basti,
schau dir mal das hier an wenn du eine Ecke frei hast:
https://www.reckhorn...er-h-100-eckhorn.php

Dann gibts auch präzisen Bass für Musik und nicht nur Gegrummel.......

Hier noch gefunden:
http://www.hifi-foru..._id=171&thread=12868


[Beitrag von ATC am 25. Nov 2015, 20:36 bearbeitet]
basti-2909
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 25. Nov 2015, 22:50
Das mit dem Reckhorn hört sich interessant an!
Aber dann wahrscheinlich eher 2 Subs von denen kaufen oder?
ATC
Inventar
#7 erstellt: 25. Nov 2015, 23:13
Was spricht dagegen es mit einem zu versuchen

Durch die Eckaufstellung bekommt man eine Pegelerhöhung,
Dröhnfrequenzen kann man wegregulieren,
mit Reckhörnern im Duett hab ich keine Erfahrung...weil bisher nicht notwendig...aber ruhig mal ne Mail schreiben wenn du dir unsicher bist,
oder wie ich es machen würde, schau mer mal...
dejavu1712
Inventar
#8 erstellt: 26. Nov 2015, 08:47
Ehrlich gesagt wundert es mich ein wenig, das Du so "billiges Zeug" empfiehlst...


meridianfan01 (Beitrag #7) schrieb:

Was spricht dagegen es mit einem zu versuchen


Was spricht dagegen es wegen der gleichmäßigeren Raum Anregung und angesichts
des Preises mit 2 oder gar 4 Stück (DBA) zu versuchen, allerdings sollte man nicht
vergessen, das der Subwoofer ohne eingebauten Verstärker geliefert wird, den muss
man also noch dazu kaufen, im Falle eines DBA braucht man dann aber schon 2 Stück.

Den 993 von Nubert kenne ich nicht, aber bisher hat mich noch kein Nubert Subwoofer
wirklich zu 100% überzeugt, der Klipsch hingegen schon und die "neuen" Reference
Premiere Modelle haben was die Haptik und Qualität angeht deutlich zugelegt.

Ob allerdings ein großer Subwoofer bei 90% Musikanteil Sinn macht, wage ich ein wenig
zu bezweifeln, darauf haben die Kollegen ja schon hingewiesen und weil wir den Raum
nicht kennen, kommst Du um einen Vergleich bzw. Test in den eigenen 4 Wänden nicht herum.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2015, 12:30

dejavu1712 (Beitrag #8) schrieb:


Was spricht dagegen es wegen der gleichmäßigeren Raum Anregung und angesichts
des Preises mit 2 oder gar 4 Stück (DBA) zu versuchen,


Wahrscheinlich das Budget...habe mich ganz einfach an den beiden genannten Vorschlägen orientiert

Wenn es ein echtes DBA werden darf, von mir aus gern.
dejavu1712
Inventar
#10 erstellt: 26. Nov 2015, 12:35
Gibt es auch ein unechtes DBA?

Okay, wenn rund 650€ als Budget gesetzt sind, ist ein DBA natürlich nicht möglich, aber
zwei Stück inkl. einer Reckhorn A 407 (reicht für 2 Subs aus) wäre für knapp 600€ machbar.
ATC
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2015, 17:44
Manche reden schon von DBA wenn sie zwei Subwoofer in der Front aufstellen...
DBA mit den Reckhorn ist machbar, diagonal in zwei gegenüberliegende Ecken ,da die Subwoofer in eine Ecke müssen um wie angedacht zu funktionieren,
könnte man dann von DBA sprechen obwohl die Anordnung in einem echten DBA nichts mit Eckaufstellung am Hut hat.
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2015, 18:22
Hallo,

erst mal, so viel Zeit muss sein, es gibt keinen Nubert NuLine aw-993

Ich würde mir in der Preisklasse mal den XTZ Sub 12.17 anhören.

LG
dejavu1712
Inventar
#13 erstellt: 27. Nov 2015, 08:20
Wie auch immer, zu einem DBA benötigt man üblicherweise 4 oder 8 Subwoofer,
es gibt aber einige Leute die haben sowas mit 2 bzw. 3 Subwoofer realisiert, das
Ergebnis ist mir persönlich nicht bekannt, aber laut den Besitzern soll es funktionieren.

Für ein DBA ist es aber unumgänglich das die Subwoofer vorne und hinten aufgestellt
werden, mehrere Subwoofer vorne bringen lediglich eine gleichmäßigere Bass Verteilung.

Das alles hilft dem TE aber letztendlich nur bedingt weiter.

Ob NulIne oder NuBox, aber ich denke das mit der Bezeichnung AW 993 soweit klar ist,
welchen Subwoofer der TE meint, sowas kann vorkommen, Du müsstest es doch wissen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer Canton 12.2 oder klipsch r-115sw?
Homie77 am 26.05.2016  –  Letzte Antwort am 01.06.2016  –  24 Beiträge
Alternative zu Klipsch Reference R-115SW
nidiry am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  26 Beiträge
Elac FS 247 oder Nubert NuLine 264
Cpt_Ahab am 04.02.2015  –  Letzte Antwort am 07.02.2015  –  21 Beiträge
AV Receiver für Nubert NuLine 100 Lautsprecher
tanascius am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 30.06.2014  –  4 Beiträge
Nubert nuLine 84 & Center
Klingklang221 am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  5 Beiträge
Nubox AW-441 oder Klipsch Synergy SUB 12
dudeg22 am 14.04.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  3 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Freakylicious am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  22 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Hififan777 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  15 Beiträge
Cambridge Audio + Nubert nuLine 32
Peter_Reiter am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 12.12.2007  –  7 Beiträge
Verstärker für Nubert nuLine 34
Flapp am 29.07.2013  –  Letzte Antwort am 30.07.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • XTZ
  • RECKHORN

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedListen2TheSound
  • Gesamtzahl an Themen1.345.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.081