Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoanlage mit kleinen Lautsprechern + Bluetooth und mind. 2 Aux-In oder alternativ Internetradio

+A -A
Autor
Beitrag
forf79
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2016, 20:43
Hallo,

vorweg, es wird etwas viel Text. Sorry aber kürzer ist mein Anliegen glaub nicht zu schildern. Zudem sind für euch die Infos ja sicher wichtig um eine passende Empfehlung zu geben!?

Ich bin ziemlicher Laie was Stereoanlagen angeht. Wir haben bisher eine Technics-SA-GX230D mit zwei selbstgebauten Boxen (sieht nach 2-Wege aus). Hat vor 15/20 Jahren ein alter Bekannter uns gebaut.

Da wir unser Wohn-/Esszimmer neu gestaltet haben, stören uns die großen Standboxen. Dachten zuerst wir könnten einfach neue kleinere Regalboxen anschaffen. Da wir uns aber überhaupt nicht auskennen, haben wir schnell davon Abstand genommen. Zumal wir den Eindruck hatten, dass wenn man noch ein bisschen Geld drauflegt, eine gute neue Komplettanlage bekommt!?! Und somit (fast) alles in einem Gerät ist.

Wichtig:
1. ordentlicher Sound, der unsere 40qm "ausfüllt". (sind absolute Musik-Laien, also muss nicht Profiansprüchen genügen. Hören aber ab und zu auch gerne mal bisschen lauter, da sollten die Boxen halt nicht knarzen)
2. kleine Lautsprecher, max H30 x B20 x Tiefe egal
3. Bluetooth, um vom Handy Musik auf die Anlage zu bringen, will kein Bluetooth-Dongle mehr!
4a. mind. 2 Soundeingänge. Entweder 2x AuxIn (für TV und Internetradio) oder 1xAuxIn für Internetradio + 1x optical Digital für TV).
4b. Oder alternativ für 4a, könnte auch ein AuxIn oder Optical Digital reichen, wenn die Anlage Internetradio beherrscht. Mit beherrschen meine ich auf Fernbedienung einmal drücken und das Radio läuft (wichtig für WAF ;-) )
6. Fernbedienung.
7. Kopfhörerausgang (oder geht das auch per BT von Anlage zu BT-Kopfhörer?)
8. CD-Laufwerk wäre auch wichtig, sollte es Internetradio können, könnte evtl drauf verzichten. Das dann unser Internetradio als extra Gerät entfällt.
EDIT: 9. Budget 150 bis 300€

Bin damit recht schnell bei Teufel Kombo 22 gelandet - und dachte perfekt. Guter Preis (aktuell 199€), kleine Lautsprecher (H26xB15,6) und Bluetooth.
Leider hat die Teufel Kombo 22 nur einen AuxIn und kein Kopfhöreranschluss.

Ein Sony hatte ich noch gefunden, da ist aber wohl das Internetradio seit einiger Zeit tot.


Hoffe ihr habt mir noch paar gute Tipps.

Vielen Dank und
herzliche Grüße
forf


[Beitrag von forf79 am 02. Jan 2016, 20:44 bearbeitet]
forf79
Neuling
#2 erstellt: 03. Jan 2016, 10:32
oh, meine Bedingungen sind wohl doch ziemlich hoch und das bei dem Budget ;-)

Habe gestern nochmal Stunden nach passenden Anlagen recherchiert. An die Teufel Kombi 22 kommt irgendwie kaum einer ran.
Kopfhörer-Ausgang kann ich verzichten. Schau nur manchmal TV per Kopfhörer. Da kann ich mein Bluetooth-Kopfhörer im Bedarfsfall auch direkt anschließen.

Wäre nur noch das Problem der 2 benötigten Eingänge.
Y-Kabel machen keinen Sinn, das habe ich zumindest im Netz gelesen, ist das nach wie vor so? Oder gibts da neue gute Y-Kabel die das können?
Oder sollte ich besser einen AV-Umschalter nutzen. Da wäre mir ein automatischer am liebsten. Oder notfalls mit Fernbedienung, welchen ich dann von der Harmony-Fernbedienung entsprechend schalten lassen kann!?

Danke für eure Tipps.

Grüße
forf
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 03. Jan 2016, 10:43
Hallo,

eine eierlegende Wollmilchsau die 40qm mit tollen lautem Klang erfüllt für 150-300€ .... Und nebenbei zwei Standlautsprecher ersetzt.

Ernsthaft .... Das ist doch Käse.

Ich will in meinem Wohnzimmer ein wenig Gedudel das die Ohren nicht quält + die anderen Anforderungen .... Das ist doch schon schwer genug mit dem Budget bei Neuware zu erfüllen.

VG Tywin
forf79
Neuling
#4 erstellt: 03. Jan 2016, 11:14
Danke für Deine Antwort.

Denkst Du denn dass die Teufel kombo 22 prinzipiell auch schon zu klein für 40qm ist?

Grüße
forf
Uwiest
Stammgast
#5 erstellt: 03. Jan 2016, 12:07
Hi,

Um nebenbei etwas Musik zu hören wird die Teufel-Anlage absolut ausreichen.
Ich kenne zwar Deine Standlautsprecher nicht, vermute aber, dass Du beim Pegel und der Basswiedergabe schon Abstriche machen musst.

Du schreibst, Du willst keinen Dongel mehr. Warum? ...alternativ könnte man ja auch z.B. einen "google cromecast audio" nehmen, der dann im WLAN hängt, hinter dem Regal verschwindet und alles streamt.

Dann könnte man den Technics-Receiver weiterbenutzen und fast das ganze Budget in gute kompakte Lautsprecher stecken. Bei Gebrauchten wären im Budget natürlich noch bessere Lautsprecher drin. Du musst einen Kompromiss finden, der Euren optischen Ansprüchen genügt. Ein 16cm Basstreiber sollte schon verbaut sein. Wird schon viel mehr Spass machen, als die kleine Teufel-Anlage.

Jedoch werden auch gute kompakte Lautsprecher bei 40qm evtl. an ihre Grenze kommen, nicht von der Gesamtlautstärke her, aber evtl. im Bassbereich. Man könnte da über einen Subwoofer nachdenken, falls dafür irgendwo ein Platz wäre.

Wenn dir CD wichtig ist, bei Ebay bekommst Du einen optisch zum Receiver passenden Technics CD-Player mit Fernbedienung für ca. 30 €. Der hat das auch ein viel besseres Laufwerk verbaut.

Lieben Gruß
Uwe
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 03. Jan 2016, 12:24
Hallo,

es kommt auf den Anspruch und die Möglichkeiten an. Normalerweise ist ein Standlautsprecherpaar für bis zu 1000 Euro Paarpreis für einen Raum dieser Größe keinesfalls zu viel wenn man gut Musik hören möchte und den großen Raum mit Klang ausfüllen will.

Man muss Lautsprecher aber auch brauchbar aufstellen können, dazu gehört mehr oder weniger reichlich viel Freiraum zu allen Seiten der Boxen und auch des Hörplatzes.

Ich vermute aber, dass Du eine gänzlich andere Vorstellung von HiFi-Stereo und "ordentlicher Sound, der unsere 40qm ausfüllt" hast als ich. Und Du womöglich nicht den Klang auf guten Livekonzerten oder einer guten Anlage - die in einem geeigneten Raum geeignet positioniert ist - vor Ohren hast und als Maßstab nehmen wirst.

Der Klang wird von den Lautsprechern, der Raumakustik, der Hörentfernung und der richtigen Positionierung von Lautsprechern und Hörplatz maßgeblich bestimmt. Und zumindest die angenommen Positionierungsmöglichkeiten und die Qualität der Boxen scheint mir für ein gutes Ergebnis auf 40qm nicht geeignet zu sein.

Ich habe mich allerdings nur deshalb gemeldet, um zu versuchen Dir zu erklären warum sich nicht so schnell jemand auf Deine Frage gemeldet hat.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Jan 2016, 17:53 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 03. Jan 2016, 14:02
Hallo,

die Denon D M39 klingt mMn deutlich besser als die Teufel Kombo 22.

Bluetooth einach nachrüsten.

LG
forf79
Neuling
#8 erstellt: 03. Jan 2016, 17:38
Danke für eure Anregungen und Rückmeldungen.

Wie schon geschrieben, sind eher Musiklaien. Im besten Fall Mainstream-ansprüche, was den Klang angeht.
Wichtiger sind uns die kleinen Lautsprecher. Sprich das man die Boxen einfach ohne großen Platzaufwand auf dem Regal abstellen kann. Praktisch vor Klang ;-)
Ihr würdet wahrscheinlich nur mit dem Kopf schütteln, wenn ihr die aktuelle Aufstellung seht. Eine Box ist halb hinterm TV versteckt. Ja ich weiß der Sound ist schlechter dadurch ;-)

Den BT-Dongle finde ich einfach bisschen umständlich. Aber klar könnte man den auch weiter betreiben. Chromecast habe ich als Technikfreak schon. Kann man auch nette Sachen machen. Der WAF ist aber gleich Null. Zu kompliziert. Da ist BT für die Frau deutlich einfach zu bedienen. Also an mir persönlich liegts nicht ;-)

Um den einen Eingang mit mehreren Geräten zu belgen, habe ich mir das Behringer MX400 "Minimischpult" rausgesucht. Das müsste doch für unsere Ansprüche genügen. Zumal ich dann jeden Eingang einstellen kann, damit die gleichen Lautstärken ankommen/rauskommen!??

Die Denon D M39 liest sich auch ganz gut. Ist aber nochmal ein Stück teuerer und ohne BT. Zudem iritiert mich die kleinere Wattzahl. Klar weiß ich Watt ist nicht alles, so wie bei Megapixel von Digicams. Aber die Denon ist doch sicher schwächer auf der Brust, vorallem in Bezug auf die 40qm!?

Danke für weitere Rückmeldungen.

Grüße
forf
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 03. Jan 2016, 17:49
Viel Spaß mit der Teufel Kombo 22

LG
Uwiest
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jan 2016, 17:52

Fanta4ever (Beitrag #9) schrieb:
Viel Spaß mit der Teufel Kombo 22

LG


Das wünsche ich dem Themenersteller auch. Glaube, er wird damit zufrieden sein.

Hast Du evtl. ein flottes Handybild von deinen Selbstbaulautsprechern. Bin neugierig was den Vorgänger der Teufelanlage angeht.

Berichte gerne, wenn Du das neue Gerät hast.

LG
Uwe
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 03. Jan 2016, 18:08
Hallo,


Wie schon geschrieben, sind eher Musiklaien. Im besten Fall Mainstream-ansprüche, was den Klang angeht.
Wichtiger sind uns die kleinen Lautsprecher. Sprich das man die Boxen einfach ohne großen Platzaufwand auf dem Regal abstellen kann. Praktisch vor Klang ;-)
Ihr würdet wahrscheinlich nur mit dem Kopf schütteln, wenn ihr die aktuelle Aufstellung seht. Eine Box ist halb hinterm TV versteckt. Ja ich weiß der Sound ist schlechter dadurch ;-)


nein, dass werden die wenigsten tun. Bei Freunden, meinen Eltern oder meiner Schwester geht es ja nicht anders zu als bei Dir. Die fragen aber auch nicht im HiFi-Forum

Ich vergleiche es gerne mit einer Anfrage von Menschen die eine Holzbahn um den Tannenbaum kreisen lassen wollen und im Modellbahnforum deswegen anfragen. Dort startet dann die Beratung womöglich mit einer Frage nach dem Platz und dem gewünschten/möglichen/erforderlichen Maßstab und dann geht es mit einer Beratung hinsichtlich eines geeigneten Geländes mit maßstabgetreuen Details weiter. Nachfolgend wird womöglich der Schattenbahnhof und die digitale Steuerung thematisiert ....


Die Denon D M39 liest sich auch ganz gut. Ist aber nochmal ein Stück teuerer und ohne BT. Zudem iritiert mich die kleinere Wattzahl. Klar weiß ich Watt ist nicht alles, so wie bei Megapixel von Digicams. Aber die Denon ist doch sicher schwächer auf der Brust, vorallem in Bezug auf die 40qm!?


Was nutzt Dir irgendeine Wattzahl wenn die Boxen evt. nicht gut klingen. Und die Boxen der Denon-Anlage sind schon ziemlich gute Lautsprecher, wenn man sie ordentlich in einem geeigneten Raum betreiben kann. Da es daran aber schon hapert, ist der gute Klang der Boxen auch nachrangig wichtig weil ehedem nicht erreichbar.

Viel Spaß mit der Teufel-Anlage!

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Jan 2016, 18:28 bearbeitet]
Uwiest
Stammgast
#12 erstellt: 03. Jan 2016, 18:23
Ich bezweifele den WAF von einem DJ-Mischpult im Wohnzimmer... ginge bei mir nicht durch. Ich persönlich schalte auch die Quellen lieber von der Couch aus mit der Fernbedienung.
forf79
Neuling
#13 erstellt: 03. Jan 2016, 19:26

Uwiest (Beitrag #10) schrieb:

Hast Du evtl. ein flottes Handybild von deinen Selbstbaulautsprechern. Bin neugierig was den Vorgänger der Teufelanlage angeht.

Berichte gerne, wenn Du das neue Gerät hast.

LG
Uwe

Danke für eure Wünsche. Bild könnte ich hochladen, jedoch ist das mit den Boardmitteln hier wohl nicht direkt möglich!? Wo kann ich das Bild im Netz einfach ablegen? Um zu verlinken?


Tywin (Beitrag #11) schrieb:

nein, dass werden die wenigsten tun. Bei Freunden, meinen Eltern oder meiner Schwester geht es ja nicht anders zu als bei Dir. Die fragen aber auch nicht im HiFi-Forum

Danke fürs Verständnis :-)
Wenn ich mich nicht auskenne, frage ich halt gerne jemand der sich gut auskennt. Und nicht irgendwelche Berater, ähm Verkäufer im Blöd-Markt!



Uwiest (Beitrag #12) schrieb:
Ich bezweifele den WAF von einem DJ-Mischpult im Wohnzimmer... ginge bei mir nicht durch. Ich persönlich schalte auch die Quellen lieber von der Couch aus mit der Fernbedienung.

Hm, wenn ich das Behringer MX400 richtig verstanden habe, stelle ich die Drehregler einmal ein und dann verschwindet das "Mischpult" hinterm Schrank? Dann kommen immer alle Signal in der Anlage an!? ie Harmony sorgt dafür, dass eben nur der TV an ist oder nur das Internetradio alleine. Damit nicht beide gleichzeit in der Anlage ankommen. Das "Mischpult" würde zudem das bisherige Problem lösen, dass die verschiedenen Geräte mit unterschiedlicher Lautstärke in der Anlage ankommen.
Oder sehe ich da was falsch?

Danke und Grüße
forf
forf79
Neuling
#14 erstellt: 04. Jan 2016, 12:57

forf79 (Beitrag #13) schrieb:


Uwiest (Beitrag #12) schrieb:
Ich bezweifele den WAF von einem DJ-Mischpult im Wohnzimmer... ginge bei mir nicht durch. Ich persönlich schalte auch die Quellen lieber von der Couch aus mit der Fernbedienung.

Hm, wenn ich das Behringer MX400 richtig verstanden habe, stelle ich die Drehregler einmal ein und dann verschwindet das "Mischpult" hinterm Schrank? Dann kommen immer alle Signal in der Anlage an!? ie Harmony sorgt dafür, dass eben nur der TV an ist oder nur das Internetradio alleine. Damit nicht beide gleichzeit in der Anlage ankommen. Das "Mischpult" würde zudem das bisherige Problem lösen, dass die verschiedenen Geräte mit unterschiedlicher Lautstärke in der Anlage ankommen.
Oder sehe ich da was falsch?

Danke und Grüße
forf

Kann ich davon ausgehen, wenn hier kein Widerspruch von euch kam, dass es mit einem Mischpult ansich so funktioniert, wie ich das geschildet habe? Oder habe ich da als Audio-Nixblicker ein Denkfehler?
Inzwischen weiß ich, dass das Behringer MX400 raus ist, da nur mono. Habe aber noch paar andere "Minimischer" für 40-50€ gefunden.

Danke und Grüße
forf
Uwiest
Stammgast
#15 erstellt: 04. Jan 2016, 13:26
Aus dem Bauch würde ich sagen, sollte gehen.

Ich persönlich würde mir die Konstruktion und die Kosten sparen. Wenn ich denn unbedingt Internetradio hören wollte, dann würde ich es übers Handy per Bluetooth an die Anlage streamen. Trau Deiner Frau das doch erstmal zu. Wenn es wirklich nicht geht, dann kannst Du immer noch anfangen zu basteln.

LG Uwe
forf79
Neuling
#16 erstellt: 04. Jan 2016, 15:15
Danke für die Rückmeldung.
Ja schau mir das erstmal an. Will ja auch erst mal wissen, ob ich mir der Teufel Kombo 22 zufrieden bin.

Aber das meine Frau das mit Handy steuert, glaube ich eher nicht. Nutzt ihr Handy zwar, teilweis auch für sinnvolle Dinge. Jedo merkt man das wir halt Mitte 30 sind und nicht mehr 20. Man hat seine Gewohnheiten. Musikhören oder TV schauen, geht mit einem Knopfdruck auf die FB ;-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung Wi-Fi/Bluetooth Stereoanlage
evergreen83 am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  11 Beiträge
Stereoanlage (Internetradio, DAB+ oder Streaming)
-peps- am 24.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  2 Beiträge
Internetradio "Empfänger"/Stereoanlage
Mike_Rofone am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  18 Beiträge
Stereoanlage VS Bluetooth Lautsprecher HILFE!
~Mrs.Sumisu am 14.12.2015  –  Letzte Antwort am 14.12.2015  –  3 Beiträge
Küchenradio bis 300 Euro (DAB+, Internetradio, Bluetooth)
TheHellSite am 16.11.2016  –  Letzte Antwort am 01.01.2017  –  10 Beiträge
Verstärker mit Bluetooth, mind 2 eingängen und dsp gesucht
Adventurer am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  4 Beiträge
Suche nach Stereoanlage mit AUX-In
dgtjn am 06.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  7 Beiträge
StereoAnlage
Scroll1991 am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  12 Beiträge
Macro Stereo Anlage mind. 2 x 20 Watt
rochlitz am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.03.2013  –  3 Beiträge
Mini Stereoanlage mit Bluetooth bis 200,00?
aleqx am 04.02.2017  –  Letzte Antwort am 16.02.2017  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.090 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMülli88
  • Gesamtzahl an Themen1.361.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.940.355