Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche einfachen leistungsstarken Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
April1004
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Jan 2016, 22:16
Hallo,
Ich suche einen Verstärker der:

- mind. 2 Kanäle hat. Mehr sind natürlich nicht schlimm, aber auch nicht nötig
- Equalizer etc. brauche ich nicht. Zum einen erhoffe ich mir eine bessere Soundquali zum anderen werde ich den Verstärker ausschließlich am PC nutzen bei welchem ich einen digitalen Equalizer habe. (Außerdem denke ich mir dass es dann weniger gibt was kaputt gehen kann ). An sich brauche ich nicht mal nen Lautstärkeregler. Nur nen An-/Aus-schalter wäre ganz nett.

- Aussehen, Größe, Gewicht ist egal.

- Der verstärker wird dort wo ich ihn hinstelle stehen bleiben. Von daher ist egal ob er robust gegen mechanische Einflüsse ist.

- Er muss glaube ich eine Menge leisten können. Ich kann nicht einschätzen was er leisten muss. Das einzige was ich sagen kann ist, dass 4 mit der "jbl aquarius IV" vergleichbare Boxen, sowie ein subwoofer mit einer Membran von 32cm durchmesser, maximal ausgereizt betrieben werden können sollen (:D) ohne das der Verstärker anstalten macht durch zu brennen.
(Alle vier Boxen sowie der Subwoofer haben jeweils eine Impedanz von ca. 8ohm. Habe ich gerade nachgemessen.)

- Auf Soundqualität lege ich wert allerdings will ich nicht das dafür der Preis zu sehr in die Höhe steigt. Naja das ist halt relativ

Anmerkung:
Weichen usw. für das Subwoofersystem habe ich. Alles andere als ein Stereo-verstärker bringt mir glaube ich auch nicht mehr als ein solcher, da die Musik die ich beziehe eh nur zwei Kanäle hat.
Und auch wenn es unsinn sein sollte 4 boxen und ein Subwoofer an zwei Kanälen zu betreiben: Ich will mit dem Verstärker einiges ausprobieren und vielleicht in Zukunft weitere Elemente ergänzen. Es geht einfach darum die nötige Leistung des Verstärkers zu schildern.

Ich hoffe ich konnte präzise Schildern was ich suche.
Danke im vorraus und grüße von eurem Aprilscherz!


[Beitrag von April1004 am 27. Jan 2016, 22:35 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 27. Jan 2016, 22:26
Hallo Aprilscherz,

ist Dir kürzlich vielleicht ein Verstärker kaputt gegangen?

Stereo/Zweikanalverstärker sind für den Betrieb von zwei Lautsprechern mit einer vorgeschriebenen Mindestimpedanz vorgesehen.

Stereo funktioniert auch nur mit zwei Lautsprechern, daher sind alle Stereoverstärker für den Antrieb von je einem Lautsprecher für den linken Kanal und rechten Kanal gedacht.

Werden mehr als zwei Lautsprecher angeschlossen und gleichzeitig betrieben, werden sie in der Regel paralell geschaltet, was die vorgeschriebene Mindestimpedanz kritisch unterschreiten kann.

Siehe dazu auch in die BDA der Verstärker und auf die Warnhinweise in der Nähe der Lautsprecheranschlüsse.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Jan 2016, 22:28 bearbeitet]
April1004
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 27. Jan 2016, 22:33
Genau! Sie würden Parallel geschaltet und somit würde eine geringere Impedanz erzeugt. Nun soll der Verstärker schlichtweg so leistungstark sein, dass er die Boxen trotzdem so weit ausreizen kann, dass diese an ihre Grenzen stoßen. Mir ist klar das man in diesem Fall mit der Laustärke vorsichtig sein muss.

Und ja mir ist ein alter Verstärker kaputt gegangen. Aber mit nur einer Box pro kanal ^^
Irgendwie ist jetzt die Soundquali auf dem Linken kanal sehr schlecht. Ist passiert als ich etwas lauter gestellt habe. An der Box liegt es nicht, die ist noch heile.
Das ist aber eine andere Geschichte und gehört somit in einen anderen Thread. Den neuen Verstärker brauche ich trotzdem.
Wenn mir trotzdem umbeding jemand weiterhelfen will dann natürlich gerne per PN .

mfg Aprilscherz


[Beitrag von April1004 am 27. Jan 2016, 22:33 bearbeitet]
roger23
Stammgast
#4 erstellt: 27. Jan 2016, 22:37
4 gleiche Lautsprecher nebst passivem Subwoofer, und das mit Stereoverstärker - davon kann ich nur abraten, da erwarte ich nur Probleme.

Wirf die Passiv-Weiche für den Sub weg, kauf Dir hier ein Aktivmodul (z.B. Conrad) und einen 5.1 AV-Receiver.

Was meinst Du mit "ausreizen"? Für Diskothekenbetrieb sind Heimkomponenten grundsätzlich nicht ausgelegt, aber eine nachbarschaftsfeindliche Lautstärke bekommst Du mit so ziemlich jedem Gerät locker hin.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 27. Jan 2016, 22:43

Alle vier Boxen sowie der Subwoofer haben jeweils eine Impedanz von ca. 8ohm. Habe ich gerade nachgemessen.)


Dass der Widerstand von Lautsprechern nicht statisch ist, ist Dir klar?

Ansonsten empfehle ich Dir für jede Box und den (passiven?) Subwoofer eine eigene Endstufe zu verwenden. Im PA-Bereich finden sich günstige Endstufen für solche Zwecke.


[Beitrag von Tywin am 27. Jan 2016, 22:45 bearbeitet]
April1004
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 27. Jan 2016, 22:44
Der Raum ist im Keller ! Aber wenn den Nachbarn die Gläser vom Tisch fallen würden wäre das auch cool xD
Ich würde eben gerne ein wenig ausprobieren mit dem Verstärker. Und die Weiche die ich habe ist so weit ich herausfinden konnte eine Extrem leistungsstarke mit sehr geringer impedanz.
Wie gesagt vielleicht werde ich in Zukunft noch andere Komponenten ergänzen und das mit den 5 LS sollte einfach in etwa definieren wie viel Leistung ich brauche.
Achso noch etwas "jbl aquarius iv" soll über einen längeren Zeitraum maximal 50Watt brauchen können. Somit wären wir bei 200Watt + den Sub


[Beitrag von April1004 am 27. Jan 2016, 23:05 bearbeitet]
April1004
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 27. Jan 2016, 22:53
Ich möchte eben mit dem Verstärker rumexperimentieren können und da meine "Soundquelle" eh nur zwei Kanäle hat denke ich, dass der Verstärker auch erstmal nur zwei Endstufen braucht.

Der Subwoofer ist übrigens ausschließlich ein Lautsprecher mit gehäuse. Keine eigene Stromversorgung. Und die Weiche liegt außerhalb (Ebenfalls ohne eigene Stromversorgung falls es so was gibt).

Außerdem.
Auch wenn die Impedanz dynamisch ist, wird diese bei zwei baugleichen Boxen ja zumindest "ähnlich dynamisch" sein woraufhin der Wiederstand schlichtweg der halbe bleiben müsste.

Aber schonmal danke für euer engagement!


[Beitrag von April1004 am 27. Jan 2016, 23:04 bearbeitet]
ATC
Inventar
#8 erstellt: 27. Jan 2016, 23:06
Wie wäre s denn mit ner mehrkanalendstufe?
http://www.thomann.de/de/the_tamp_tsa_4700.htm
April1004
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 27. Jan 2016, 23:19
Ja so etwas geht schon in die Richtung. Schlicht.
Und die Leistungen die bei diesem Gerät angegeben sind, sind das die tatsächlich dauerhaft abrufbaren? Denn dann scheint mir das extrem viel.
Und noch etwas ich hatte mir, oh wunder was günstigeres Vorgestellt. Jetzt ich bin doch am überlegen das Geld nicht am falschen Ende gespart wäre aber was wäre denn so eine günstigere Alternative.
ATC
Inventar
#10 erstellt: 27. Jan 2016, 23:24
April1004
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 27. Jan 2016, 23:36
Okay, vielen Dank. Ich glaube dann komme ich alleine Klar.

Nur noch das hier:
http://www.thomann.de/de/mehrkanal_endstufen.html?oa=pra
Kann man bei den Beschreibungen dieser Verstärker damit rechnen, dass sie die angegebenen Leistungen auch wirklich aushalten, oder ist das ähnlich wie mit dieser PMPO-Leistung?
ATC
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2016, 08:48
Also mit PMPO haben Endstufen bei Thomann nichts am Hut,

das ist bei Endstufen welche nach spanischen Inseln , amerikanischen Städten usw. benannt werden schon anders.
Also bitte nicht in der Bucht nach solchen Endstufen schauen......
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 28. Jan 2016, 09:32
Dann wird aber noch ein Aktivmodul für den Sub benötigt.

Gruß
Georg
ATC
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2016, 10:38
Nicht unbedingt, alles eine Sache des Anschlusses....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche leistungsstarken Verstärker
chaoz am 11.04.2004  –  Letzte Antwort am 12.04.2004  –  5 Beiträge
suche leistungsstarken verstärker
wieschreibtmandas_ am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  39 Beiträge
Suche leistungsstarken Verstärker für Partykeller
saebi1 am 15.06.2007  –  Letzte Antwort am 16.06.2007  –  4 Beiträge
Suche Leistungsstarken billig Verstärker! (150?)
alexander.bergmann am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  7 Beiträge
Suche günstigen, einfachen Verstärker
Yuva am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  10 Beiträge
Suche "einfachen" Reciever
Taller01 am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  4 Beiträge
Suche einfachen Stereo Verstärker um Laptop anzuschließen
Hubert60 am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2012  –  28 Beiträge
Suche einfachen Verstärker mit optischem Eingang!
ascompany am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 30.03.2013  –  11 Beiträge
Suche leistungsstarken, schönen Vollverstärker!
BourbonChild am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  30 Beiträge
Suche leistungsstarken vollverstärker
MaikWillie am 30.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 84 )
  • Neuestes MitgliedPhilharmony_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.887
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.268