Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche leistungsstarken vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
MaikWillie
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Apr 2013, 14:29
Mein Budget sind 700 Euro betrieben werden B&W 863.
Also sollte er schon eine hohe Leistung haben
Mfg Maik
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 30. Apr 2013, 14:44
Moin,

mach doch erst mal hier weiter:

www.hifi-forum.de/in...d=31838&postID=46#46

Gruß Yahoohu
Martin.P
Stammgast
#3 erstellt: 30. Apr 2013, 16:02
Was für einen Verstärker nutzt du den im moment?
Warum erwartest du eine hohe Leistung bzw. was erhoffst du dir denn davon?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Apr 2013, 18:26
Hallo,

du brauchst eigentlich keinen neuen Amp,
nur ein bißchen mehr Verständnis.

Waren meine Posts in deinem anderen Thread so schwierig zu verstehen das du diese nicht umsetzen konntest?

Wo kommst du denn her,
vllt erbarmt sich ja jemand mal bei dir vorbeizukommen........?


VG
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 30. Apr 2013, 18:52
Hallo Maik,

deine Lautsprecher haben einen Wirkungsgrad von etwa 90dB Schalldruck in einem Meter Hörentfernung mit einem Watt Verstärkerleistung.

70dB sind schon nicht leise und 90dB sind Ohren betäubend laut. Bei 100 dB ist mir mit 2 Freunden schlecht geworden und der Gleichgewichtssinn der in den Ohren sitzt war schon gestört.

Was soll also das "Gehampel" mit BiWiring und mehreren Verstärkern und "ganz viel" Leistung

Überlege doch mal, für was das gut sein soll. Nur weil so Zeugs in irgend welchen Käseblättern steht, muss man doch sein Gehirn nicht vollständig abschalten.

Wenn Dir der Klang der LS nicht gefällt, dann sind sie vielleicht nicht richtig aufgestellt, oder der Raum und die LS passen nicht wirklich zusammen, oder die LS passen nicht zu deinem Hörgeschmack.

So etwas liegt aber nicht am Verstärker. Der kann zwar auch einen Einfluss nehmen, der ist aber nicht wirklich gravierend.

Bitte lies dazu die Infos in meiner Signatur und versuche das was dort steht zu verstehen.

VG


[Beitrag von V3841 am 30. Apr 2013, 18:54 bearbeitet]
MaikWillie
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Apr 2013, 21:10
Hi folgendes also,
jetzt bin ich mal ganz erlich mein freund besitzt eine anlage die c.a um die 200 euro gekostet hatt tottal verschiedene komponenten. Bei dem hört es sich richtig gut an wen wir mal seeed oder culcha hören durchfährt dich richtig der bass.
Ich bekomme immer wieder Gänsehaut
Und auch beio 80gern hört das sich immer wieder schön an, so dass man nicht mehr aufhöhren will zuzuhören.
warum funktioniert das nicht bei mir?
es kann doch nicht sein das ein paar lautsprecher das um die 1000euro kostet da nicht mithält!
meine subwoofer sind echt gut und vorallem der jbl verfügt über enorme Leistungsreserven.
Allso warum!!!!
Kommt da nix an

were sehr dank bar wen ihr mir helfen könnt
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Apr 2013, 21:17
Wenn Du die genannten Infos lesen würdest, wärst Du einen Schritt weiter und würdest wissen, dass es nicht aufs Geld und Leistung ankommt.


[Beitrag von V3841 am 30. Apr 2013, 21:19 bearbeitet]
MaikWillie
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Apr 2013, 21:18
okay ich lese dan mal, melde mich wieder wen ich alles gelesen habe
mfg
weimaraner
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Apr 2013, 21:19
Hallo,

bist du eigentlich nicht fähig Fragen zu beantworten?

Hast du die Komponenten so verbunden wie ich es beschrieben hatte?
Schleif mal deine Koponenten in den Raum deines Freundes,
oder auch umgekehrt,
und vergleiche dann.

Raumakustik ist extrem wichtig und ist für den erzielbaren Klang,
vor allem auch im Bassbereich seeeeehr wichtig.
Hinzu kommt auch noch die Aufstellung der LS, Hörabstand und einiges andere.

Wenn die Kompoenenten deines Freundes bei dir besser funktionieren,
dann kauf dir doch exakt dieselben,
aber erst nach dem Vergleich in deinem Raum!!!!!!

Ich hoffe für dich du übergehst das nicht alles,
dann kann ich auch nicht mehr helfen,
MaikWillie
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Apr 2013, 21:52
so ich habe die seiten aufmereksam gelesen.
und habe festgestellt das meine lautsprecher scheiße stehen!
mein problem ist das der rechte keine wand hatt sondern dan in die küche spielt.

also meine idee were ich nehme den technics und die kef iq7 plus den jbl. schalte die in reihe und was helfen könnte were den su auf einen ständer zu stellen.
ich besitzte noch einen stahl ständer da passt der trauf und were dan in ohrposition.

und ich habe mal 2 lautsprecher von mir bei meinem freund gehabt und das war mörder geil.
der hatt ja nur 10quadratmeter zu beschallen.

Meine wohnung ist 80quadratmeter und relativ offen geschnitten.

was meint ihr wo stelle ich die am besten hin
std67
Inventar
#11 erstellt: 30. Apr 2013, 22:02
Hi

nach meinen Erfahrungen bekommt man guten Kickbass mit einem tief angekoppelten, möglichst präzisen Subwoofer, wenn man schon einen Subwoofer bei Musik einsetzt
Am besten ist wenn der Sub nur für das Tieftonfundament sorgt, unter 50Hz. Und an dieser Marke scheitern deine beiden zur Verfügung stehenden Lautsprecherpaare

Wenn du Glück hast "schmiert" dir der Sub aber auch nur den Kickbass zu. Versuchs mal ganz ohne Subwooofer und die Lautsprecher im AVR als large/groß konfiguriert
Wenns dann kickt spielt dein Subwoofer einfach zu hoch und/oder zu laut mit

Diese kleinen PC-Systeme sind eh auf diesen präsenten Oberbass gezüchtet. Da ist das schon zu viel. Aber wenn dir sowas gefällt hast du ganz klar die falschen Lautsprecher gekauft

Da hättest du evtl. lieber Richtung Klipsch geschaut (womit ich nicht sagen will das Klipsch genau so mies klingt wie so'n Brüllwürfelset) Das geht dann eher Richtung "Discosound"

Mit anderen Verstärkern rumexperimentieren bringt dich auf jeden Fall kein Stück weiter


[Beitrag von std67 am 30. Apr 2013, 22:06 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 30. Apr 2013, 22:02

schalte die in reihe


Hast Du eine Ahnung davon was das bedeutet?

Stelle doch erst mal die LS so optimal wie möglich auf und schließe sie richtig an.

Wenn das dann alles rund läuft, beschäftige Dich damit, wie man einen Subwoofer aufstellt, anschließt und einstellt. Dazu am besten die Bedienungsanleitung mehrfach gründlich lesen.

VG


[Beitrag von V3841 am 30. Apr 2013, 22:51 bearbeitet]
MaikWillie
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 30. Apr 2013, 22:15
danke für die antwort ich war heute in dem geschäft wo ich den jbl gekaut habe, und habe nachgefragt wie das in reihe schalten geht. Der verkäufer hat mir aufgemahlt wie das geht und das müsste funktionieren

aber jetzt die andere frage
ich habe euch ein bild gegeben. Wo würdet ihr die hinstellen ???

std67 du meinst ich soll den denon benutzen also den avr stad den technics warum?
std67
Inventar
#14 erstellt: 30. Apr 2013, 22:20
das war nur ein Einwand FALLS du den Denon benutzt, das du nicht vergißt auf large zu schalten

Du kannst natürlich auch den Technics nehmen, halt ohne den Subwoofer
dann optimierst du erstmal die Aufstellung der Lautsprecher
Und erst DANACH kommt die Integration des Subwoofer dran

Du machst dir zu viele Baustellen auf einmal auf


[Beitrag von std67 am 30. Apr 2013, 22:20 bearbeitet]
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 30. Apr 2013, 23:34
Du bist halt auch etwas unbelehrbar

Wenn du unbedingt einen neuen Verstärker kaufen möchtest, ich hab dir einen, Leistung ohne Ende, Sau-Schwer und unter deinem Budget !

Gruß Tom
weimaraner
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 30. Apr 2013, 23:52
Hallo,

du sollst den Sub nicht in Reihe,
sondern parallel zu den B&W an die Lautsprecherausgänge des Technics mit Lautsprecherkabel anschliessen.

Der Sub soll nicht auf Ohrhöhe auf irgendeinen Ständer!

Googel mal nach Stereodreieck,
dann sollte dir normalerweise ein Licht aufgehen wie die B&W positioniert werden sollten.....

Wenn du kannst schiebst du das Sofa nach links und holst den rechten Lautsprecher in den Raum, neben die Wohnwand,
so hast du annähernd ein Stereodreieck.

Den Sub positionierst du irgendwo zwischen den Hauptlautsprechern.




[Beitrag von weimaraner am 30. Apr 2013, 23:54 bearbeitet]
MaikWillie
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 01. Mai 2013, 00:49
alles klar erstmal stereo dreieck und dan nach sub gucken okay habe verstanden!


nur aus neugier was ist das für ein amp?
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mai 2013, 08:25
Moin,
Der hier
V3841
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 01. Mai 2013, 08:34
Hallo Maik,

mit diesem Verstärker sind dann alle deine raumakustischen Probleme mit einem Schlag gelöst und Du kannst alles so stehen und angeschlossen lassen wie es ist

Bitte nicht missverstehen - Der obige Text ist Sarkasmus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus

VG
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Mai 2013, 08:45
Aber sowas von

Das Ding hat mehr als genug Leistung, Klanglich kann er auch nichts ändern.

Gruß Tom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche leistungsstarken, schönen Vollverstärker!
BourbonChild am 02.10.2011  –  Letzte Antwort am 17.12.2011  –  30 Beiträge
Passender Vollverstärker für B&W 601 S3
-Seehas- am 10.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  13 Beiträge
Wieviel Leistung sollte mein Verstärker haben?
HeMan am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 20.05.2005  –  27 Beiträge
Suche Leistungsstarken billig Verstärker! (150?)
alexander.bergmann am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  7 Beiträge
B&W 805s - welcher Vollverstärker unter 1000 Euro ?
loirevalley am 14.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  13 Beiträge
suche leistungsstarken verstärker
wieschreibtmandas_ am 25.08.2014  –  Letzte Antwort am 28.08.2014  –  39 Beiträge
Stereo Vollverstärker - CD Kombi für 5000 Euro
alex1611 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  514 Beiträge
Suche Vollverstärker
Gis_cmp am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 11.07.2004  –  7 Beiträge
Welche B&W-Kompaktbox
2mex am 07.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  30 Beiträge
Verstärkerempfehlung für B&W DM12
uFidelic am 16.11.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedk3lly30
  • Gesamtzahl an Themen1.345.854
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.289