Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


suche leistungsstarken verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
wieschreibtmandas_
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2014, 16:33
Hallo hab mich extra hier angemeldet, da ich ein problem habe ich habe mir die neuen nubox 683 gekauft. Mein problem ich benutze noch eine alte billig endstufe ohne jegliche angaben nur auf den netzteil steht max 80watt. So nun zu mein problem die nubert sind nicht gerade die ls die wenig verstärkerleistung brauchen. Da ich manchmal eine party schmeiße ist es mir einfach zu leise. Ich brauche also einen neuen (gebraucht kommt nicht in frage ) Leistungsfähigen vestärker. Maximal will ich aber 250€ ausgeben. Und so meine frage wie laut ist so ein the tamp s 100 oder 150mk? Manchr sprechen von lauten trafobrummen? Oder gibt es hifi verstärker a mind. 100w pro kanal für unter 250€ ?
wieschreibtmandas_
Neuling
#2 erstellt: 25. Aug 2014, 17:16
Ich hab mal gehört die pioneer zb der a30 soll ziemlich viel power haben stimmt dass ?
wieschreibtmandas_
Neuling
#3 erstellt: 25. Aug 2014, 21:28
Kann mir keiner helfen?
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 25. Aug 2014, 21:52
Hallo,

die Anzahl der neuen Stereo-Verstärker die man für 250 Euro bekommt ist sehr überschaubar. Nimm irgend einen.

Recht leistungsfähig in diesem Preissegment ist der Sherwood RX-772, da ist aber der Vertrieb und der Hersteller bei Problemen - nach meinen Erfahrungen - nicht sonderlich interessiert und kooperativ.

Ein Denon AVR X-1000 hat in dieser Preislage - insbesondere w/des passablen Einmessprogramms - ggf. mehr zu bieten.

Gebraucht bekommt man für 250 Euro - oder weniger - schon ein wirklich leistungsfähiges Gerät. Das hast Du aber ausgeschlossen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Aug 2014, 21:53 bearbeitet]
wieschreibtmandas_
Neuling
#5 erstellt: 25. Aug 2014, 21:57
Ok danke ich hab mich doch mal auf ebay umgeschaut zb so ein alter pioneer A 616 kostet gerade mal 100€ gebraucht und hat ja doch eine menge leistung oder? Was haltest du von so einen gerät?


[Beitrag von wieschreibtmandas_ am 25. Aug 2014, 21:58 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 25. Aug 2014, 22:03
wieschreibtmandas_
Neuling
#7 erstellt: 25. Aug 2014, 22:07
? Falscher threat ich suche keine ls
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2014, 22:10

ich habe mir die neuen nubox 683 gekauft.


Das kommt schon noch, keine Sorge


[Beitrag von Tywin am 25. Aug 2014, 22:11 bearbeitet]
wieschreibtmandas_
Neuling
#9 erstellt: 25. Aug 2014, 22:14
Irgendwann vvlt würdest du so ein pioneer a616 Oder auch anderen gebrauchten den neuen modellen vorzuehen? Wenn ja überleg ichs mir vvlt doch mit gebrauchtkauf.
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2014, 22:16

würdest du so ein pioneer a616 Oder auch anderen gebrauchten den neuen modellen vorzuehen?


Schau mal in mein Profil.
wieschreibtmandas_
Neuling
#11 erstellt: 25. Aug 2014, 22:19
Einen pioneer 445. Ich nehme an das heißt dann wohl ja ?
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 25. Aug 2014, 22:30
Hier ein ziemlich leistungsfähiges gut ausgestattetes Gerät vom Händler mit PayPal, Rücktrittsrecht und Gewährleistung:

Akai AM-67

http://www.ebay.de/i...&hash=item2ed3da82ed

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Akai_AM-67


[Beitrag von Tywin am 25. Aug 2014, 22:36 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 25. Aug 2014, 22:31

wieschreibtmandas_ (Beitrag #11) schrieb:
Einen pioneer 445. Ich nehme an das heißt dann wohl ja ?


Da sind ja noch ein paar mehr ältere Geräte. Der Pioneer kann aber auch schon richtig was.


[Beitrag von Tywin am 25. Aug 2014, 22:31 bearbeitet]
triplex766
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 26. Aug 2014, 01:38
Ah Tywin auch hier :-)

So jetzt zum TE.
Also ich bin momentan auch auf suche mir mein LS und das zusätzliche Equipment zusammen zustellen.
Also ich habe den Pioneer A-50 vorletzte Woche mit den Monitor Audio Silver 8 und B&W Boxen gehört.
Also der macht schon gut dampf und Klang ( habe nur einen 1000€ AVR von Marantz dagegen gehört)
Also ich war positiv angetan, auch von der Qualität vom A-50. Das ding wiegt schon einiges.
Aber beim A-30 wird es wohl ähnlich sein. Bloß dort werden die Digitalen und Analogen Eingänge über ein Transformator geleitet und nicht wie beim A-50 oder A-70 über 2.

Und 70W RMS sollte wohl reichen. Ich bin selber kein Profi und lerne jeden Tag hier im Forum mehr und mehr dazu aber der müsste reichen. Die 70W beziehen sich auf Dauerlast wenn beide Boxen bei den Kanälen angeschlossen sind. Wenn ein AVR z.b angibt 150W Pro Kanal zu haben, bezieht sich der Messwert darauf das die nur eine Box angeschlossen haben und dann diesen Wert erreichen. Wenn du z.b mehr Boxen anschließt schafft der AVR nicht mehr 150W pro Kanal. Das habe ich hier auch in Forum gelernt :-)

Wenn ich Falsch liege verbessert mich gerne. Bin immer Wissbegierig.

lg trip und guten morgen
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 26. Aug 2014, 07:19

Bin immer Wissbegierig

Dann könnte dich das interessieren

http://www.elektronikinfo.de/audio/verstaerker.htm
LG Beyla
Mickey_Mouse
Inventar
#16 erstellt: 26. Aug 2014, 08:16
in diesem Fall würde ich nicht unbedingt die "Standard-Floskeln" anwenden.
Wenn jemand mit den NuBox auch mal "eine Party schmeißen" möchte, dann sollte man schon etwas solides und auch kräftiges an Verstärker haben!

Die NuBox sind zwar abgesichert, aber darauf würde ich mich bei einem stark slippenden Verstärker nicht verlassen wollen. Und nichts ist nerviger, als wenn nach ein paar Stunden immer wieder die Mucke aussetzt, weil der Verstärker mal wieder eine "Erholungsphase" braucht. Und jedes mal erst wieder eine abenteuerliche Lüfter-Konstruktion darauf zu basteln ist ja auch nicht jedermanns Sache.

So blöde wie sich das anhört, aber bei solchen Anforderungen kann man tatsächlich schon fast nach Gewicht kaufen. Ein leistungsfähiger Trafo wiegt (Ringkern sind nicht unbedingt besser, aber kleiner und leichter) und eine vernünftige Kühlung auch.
baerchen.aus.hl
Inventar
#17 erstellt: 26. Aug 2014, 08:22
Viel Leistung?

guckst Du hier..... ein sehr seltenes Exemplar

http://www.ebay.de/i...&hash=item3393f663e2
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 26. Aug 2014, 08:30

High-End Vollverstärker Sherwood AX-9030R


WAS für ein Schweineteil - das ist ein sehr schöner dicker Amp

Ich suche allerdings immer nur nach Geräten zum Festpreis, da man dann eine feste Entscheidungsgrundlage hat.


[Beitrag von Tywin am 26. Aug 2014, 08:30 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#19 erstellt: 26. Aug 2014, 08:45

WAS für ein Schweineteil - das ist ein sehr schöner dicker Amp


ja, und wie gesagt sehr selten


wieschreibtmandas_ (Beitrag #1) schrieb:
Oder gibt es hifi verstärker a mind. 100w pro kanal für unter 250€ ?


Ob der für weniger als 250 weggeht? Könnte eng werden!
*myname*
Stammgast
#20 erstellt: 26. Aug 2014, 09:54
Du wirst auch mit den angestrebten 2x100Watt nicht weit kommen.
Und wenn du mehr willst, dann wird’s mir den 250Euronen auch sehr sehr schnell eng.

Doppelte Leistung entspricht 3dB mehr, die sind grad mal so zu hören.

Deine Nubox sind jetzt mit einer Dauerbelastbarkeit von 350W angegeben und dass will nicht heißen, dass sie ab da dann übern Jordan gehen.
Du siehst also in welche Leistungsregionen die Reise geht.
wieschreibtmandas_
Neuling
#21 erstellt: 26. Aug 2014, 10:26
Dieser sherwood liest sich intresannt 2x 240 watt sollten doch reichen Ich verfolge mal.die auktion bis wieviel.würdet ihr mitbieten?
*myname*
Stammgast
#22 erstellt: 26. Aug 2014, 10:50
Und auch damit wirst du sie nicht ans Limit bekommen.
...immer eine Frage was man will.
baerchen.aus.hl
Inventar
#23 erstellt: 26. Aug 2014, 11:40

Und auch damit wirst du sie nicht ans Limit bekommen


Nun ja, auch die Nuberts können nicht zaubern. Die Belastung nach DIN (mit rosa Rauschen) ist so hoch, dass es der LS gerade noch aushält ohne Zerstört zu werden. Die Verzerrungen sind da aber schon lange so groß das man freiwillig zurückdreht. Die neue Nubert 683 soll zwar 350 Watt abkönnen, was bei ihrem Wirkungsgrad einem Maximalpegel von etwa 112 dB entsprechen würde. Ich denke aber, dass der verzerrungsfreie Maximalpegel bei 103-105 dB liegt. Dafür reicht z.B. der fette Sherwood locker


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 26. Aug 2014, 12:11 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#24 erstellt: 26. Aug 2014, 11:53

Tywin (Beitrag #10) schrieb:
Schau mal in mein Profil.


Hallo Tywin,

betreibst Du all die Geräte aktuell? Oder hattest Du die im Laufe der Zeit alle mal?

Gruß versuchstier
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 26. Aug 2014, 13:37
In meinem Profil ist fast mein ganzer aktueller Gerätebestand aufgeführt. Das dient auch mir als Übersicht.

Das was ich in den über 35 Jahren HiFi an Geräten hatte, bekomme ich nicht mehr auf die Reihe.

Die Geräte die ich aktuell nicht nutze (die nicht angeschlossen sind), habe ich in Gedankenstriche gesetzt.
wieschreibtmandas_
Neuling
#26 erstellt: 26. Aug 2014, 16:32
Ich glaube ich werde mir doch einen neuen kaufen der soll dann auch mindertens die nächsten 10 jahre halten.

Ich bin auf diesen threat gestoßen http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-59443.html

Hier schreibt jemd. dass der Pioneer a20 lauter kann als der yamaha 201 wie soll ich dass verstehen?

der pionner a20 hat doch nur 2x50watt
der yamaha s201 2x100watt

Ich werde mir whh den pioneer a30 gönnen was meint ihr eine gute entscheidung bis max 250Euro?
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 26. Aug 2014, 16:48
Es wird leider viel zu viel Schindluder mit den Leistungsangaben getrieben. Man muss wissen wie die angegebenen Daten zustande gekommen sind, um zu versuchen sie zu bewerten. Wenn ich mich von dem Gewicht und der maximalen Stromaufnahme der beiden Geräte leiten lasse:

Pioneer A20: 135W maximale Leistungsaufnahme und 7,2 kg Gewicht
Yamaha A-S201: 175W maximale Leistungsaufnahme und 6,7 kg Gewicht

gehe ich davon aus, dass sich zwischen diesen Geräten nicht viel tut und das was sich tut, keinerlei Einfluss auf das Ergebnis haben wird.

Ich komme daher noch mal auf meine folgende Antwort zum Thema zurück:


Tywin (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

die Anzahl der neuen Stereo-Verstärker die man für 250 Euro bekommt ist sehr überschaubar. Nimm irgend einen.

Recht leistungsfähig in diesem Preissegment ist der Sherwood RX-772, da ist aber der Vertrieb und der Hersteller bei Problemen - nach meinen Erfahrungen - nicht sonderlich interessiert und kooperativ.

Ein Denon AVR X-1000 hat in dieser Preislage - insbesondere w/des passablen Einmessprogramms - ggf. mehr zu bieten.

Gebraucht bekommt man für 250 Euro - oder weniger - schon ein wirklich leistungsfähiges Gerät. Das hast Du aber ausgeschlossen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 26. Aug 2014, 16:51 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#28 erstellt: 26. Aug 2014, 16:50

Ich glaube ich werde mir doch einen neuen kaufen der soll dann auch mindertens die nächsten 10 jahre halten.


Nun, Teile wie der Sherwood halten mit etwas Wartung und Pflege 40 Jahre und länger...... und glaubst Du wirklich das du so einen Amp neu für 250 Euro bekommst.... guck dir den 9030 mal von innen an

Sherwood AX 9030 R Sherwood AX 9030 R 2

Neu findest Du heute so einen Amp evtl. noch bei Accuphase oder Luxman zum 10-15 fachen deines Budget

Nicht gegen den Pio A30 ist für das Geld ein sehr feiner Amp. Ich würde das Ende der Auktion abwarten
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 26. Aug 2014, 17:00
Und hier kann man Innereien eines Pioneer A30 sehen:

http://static.qobuz.com/info/IMG/jpg/Interieur_et_reperes.jpg


[Beitrag von Tywin am 26. Aug 2014, 17:01 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#30 erstellt: 26. Aug 2014, 17:01
Sag ich doch, fürs Geld ein feiner Amp
Mickey_Mouse
Inventar
#31 erstellt: 26. Aug 2014, 17:12
und HIER kann man sehen, wie so ein alter Bolide aussieht, wenn einer der Sieb-Elkos geplatzt ist

Zuuuuuu alt sollten die Dinger auch nicht sein...
Fanta4ever
Inventar
#32 erstellt: 26. Aug 2014, 19:11
Es ist immer wieder das gleiche, kaum wird nach einem Verstärker gefragt, drehen alle durch

Da mutiert die 683er ratz fatz zu einer Infinity Kappa 9A, jetzt hilft nur noch der BOLIDE

nuBox 683 = Wirkungsgrad (1 W / 1 m) 86 dB = mit 2x50W in 2 Meter Entfernung 100 dB

Keiner fragt wie groß der Raum ist, keiner wie die 683er aufgestellt werden sollen, welche Musik wie laut usw...

Gute N8

Beyla
Mickey_Mouse
Inventar
#33 erstellt: 26. Aug 2014, 19:25
wenn du Parties mit 86dB/W (aber 350W Belastbarkeit) LS feiern möchtest, dann brauchst du einen potenten Verstärker, Punkt!
wie in meinem ersten Post hier geschrieben, da gelten die üblichen Floskeln nicht mehr uneingeschränkt!


[Beitrag von Mickey_Mouse am 26. Aug 2014, 19:26 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#34 erstellt: 26. Aug 2014, 23:47

Zuuuuuu alt sollten die Dinger auch nicht sein...


Nun, ich habe von meinem Vater einen Receiver von 1972 geerbt der jetzt seit 42 Jahren ohne Probleme mit den ersten Siebelkos läuft...... es scheinen da also noch andere Faktoren eine Rolle zu spielen.....


Beyla (Beitrag #32) schrieb:
Es ist immer wieder das gleiche, kaum wird nach einem Verstärker gefragt, drehen alle durch

Da mutiert die 683er ratz fatz zu einer Infinity Kappa 9A, jetzt hilft nur noch der BOLIDE

nuBox 683 = Wirkungsgrad (1 W / 1 m) 86 dB = mit 2x50W in 2 Meter Entfernung 100 dB

Keiner fragt wie groß der Raum ist, keiner wie die 683er aufgestellt werden sollen, welche Musik wie laut usw...

Gute N8

Beyla




ja, bekanntes Phänomen ...... das der Sherwood vermutlich überdimensioniert ist, ist klar....trotzdem ein g... Teil.......
Fabian-R
Stammgast
#35 erstellt: 27. Aug 2014, 05:43
Da ja scheinbar ein Vor erstärker vorhanden ist, schlage ich mal sowas vor

http://www.thomann.de/de/the_tamp_tsa_1400.htm
Fanta4ever
Inventar
#36 erstellt: 27. Aug 2014, 08:42

Mickey_Mouse (Beitrag #33) schrieb:
wenn du Parties mit 86dB/W (aber 350W Belastbarkeit) LS feiern möchtest, dann brauchst du einen potenten Verstärker, Punkt!
wie in meinem ersten Post hier geschrieben, da gelten die üblichen Floskeln nicht mehr uneingeschränkt!

Warum bezeichnest du vernünftige Beispiele und Erklärungen als Floskeln ?
Nur weil der TE geschrieben hat das er gerne mal eine Party feiert kennst du alle Parameter ohne danach zu Fragen ?
Die nuBox 683 ist ziemlich neu, aber du hast sie sicher schon mit unterschiedlichen Verstärkern getestet.

Was soll denn bitte bla bla bla, Punkt! sein ? Denkst du das macht deine Ausführungen wahrer ? Ein Denon PMA 720 AE reicht in einem 20m² Raum locker für eine Party, in einem 50m² Raum könnte es eng werden, je nach gewünschter Lautstärke auch nicht, wir wissen aber nicht wie groß der Raum ist und wie laut es werden soll, es macht sich ja niemand die Mühe danach zu fragen.....

Ich würde mal gerne ein Foto von dem Raum und der Aufstellung sehen

LG Beyla
~Lukas~
Inventar
#37 erstellt: 27. Aug 2014, 08:56
Hallo,
Von mir noch zwei Beispiele gebrauchter kräftiger Verstärker:
Pioneer A777 BJ: 1991-1993
Yamaha AX 1050 BJ: 1991-1993

Ob so ein Verstärker tatsächlich jedoch notwendig ist, da wären die von Beyla gestellten Fragen durchaus interessant!!

wieschreibtmandas_
Neuling
#38 erstellt: 27. Aug 2014, 10:44
Der raum hat ca 17qm.
wieschreibtmandas_
Neuling
#39 erstellt: 28. Aug 2014, 14:54
ok der denon ist da

Viele sagen ja es gibt keinen verstärkerklang aber die nuberts höhren sich einfach soviel besser an an den denon

und die lautstärke ist ja extrem im vergleich zum alten.

Bin sehr zufrieden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neuen Vestärker!?
zwittius am 22.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  5 Beiträge
Brauchen neuen Verstärker
frechdachs100 am 12.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.08.2006  –  2 Beiträge
Nubert nuBox 683
PascalW. am 07.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  6 Beiträge
Brauche ich einen neuen verstärker?
chefkoch88 am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2009  –  6 Beiträge
Suche Leistungsstarken billig Verstärker! (150?)
alexander.bergmann am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  7 Beiträge
Suche Verstärker Nubert Nubox-Serie
*Musikfan* am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  3 Beiträge
Suche neuen Verstärker - brauche Hilfe
the-pet am 03.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  2 Beiträge
Suche neuen Verstärker
Schwabenpirat am 17.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  7 Beiträge
Verstärker zu B&W 683
buutinie am 13.08.2009  –  Letzte Antwort am 06.10.2009  –  10 Beiträge
Ich suche einen Neuen Verstärker
Dennis456 am 02.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Monitor Audio
  • Denon
  • Sherwood
  • Pioneer
  • JBL

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitgliedegozocker
  • Gesamtzahl an Themen1.345.603
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.491