passender Verstärker für (6 Superhelden Ultima® 40 Surround "5.1-Set")?

+A -A
Autor
Beitrag
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Apr 2016, 19:34
Hallo Leute ,

hab mir gerade eben die 6 Superhelden von Teufel bestellt:
http://www.teufel.de...-5.1-set-p13214.html

Würde jetzt Unterstützung beim auswählen des richtigen Verstärkers benötigen .

Folgende Eckdaten hab ich jetzt mal von dem Teufel-System rausgeschrieben:

Mono-Subwoofer US 2110/1 SW
Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal200 Watt
Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal150 Watt

Regal-Lautsprecher UL 20 Mk2 (2xStk.)
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term)50 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term)80 Watt
Mindestverstärkerleistung empfohlen30 Watt

Stand-Lautsprecher UL 40 Mk2 (2xStk.)
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term)120 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term)200 Watt
Mindestverstärkerleistung empfohlen20 Watt

Center-Lautsprecher UL 40 C Mk2
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term)100 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term)150 Watt

(In der Produktbeschreibung stehts natürlich noch genauer. Keine Ahnung auf was man alles achten muss )

Mein Limit liegt für den Verstärker liegt bei ca. 600€.

Besten Dank im voraus für eure Hilfe.
Viele Grüße
Mazombie
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 20. Apr 2016, 19:41
Hi, ein Denon x-1200 reicht locker, wenn er alle Anschlüsse hat, die du brauchst
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 20. Apr 2016, 19:51
Hi
ich will den Verstärker halt an Fernseh, Pc, Spielekonsole, BlueRay-Player usw. anschließen.
Brauch ich da noch irgendwas oder funktioniert das so?

Das der 7.1 is macht nix? Kenn mich leider nicht so aus...

Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 20. Apr 2016, 20:05
Du brauchst natürlich Lautsprecher- und Hdmi-Kabel. Du brauchst hier nichts besonderes, empfehlen kann ich alle Lautsprecherkabel ab einem Meterpreis von etwa 90 Cent für den Meter, dann ist die Wahrscheinlichkeit für richtiges Kupfer sehr hoch. Bei Billigware erhält man oft Kabel mit Aluminiumanteil, das recht steif ist. Bei den HDMI-Kabeln kann ich AmazonBasics empfehlen.
Für die richtige Aufstellung der Lautsprecher kann ich dir die Seite www.av-wiki.de empfehlen.
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Apr 2016, 20:29
die Lautsprecher und entsprechende Kabel (anbei) hab ich mir ja heute bestellt, hdmi-kabel hat man ja daheim.

Mir gings eher darum für das bestellte Lautsprecher-Set den richtigen Verstärker zu finden.
_Janine_
Inventar
#6 erstellt: 20. Apr 2016, 20:54
Hat Jan schon geschrieben der X 1200 reicht locker aus an dem kannst du auch all deine Geräte anschliesen.
Kennst du das Teufel Set oder warum sind es gerade die geworden ??
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 20. Apr 2016, 22:55
na dann kuck ich mir den x1200 morgen mal genauer an..
Teufel ist mir schon länger bekannt, Bekanntschaft hat gute Erfahrung damit gemacht, konnt mich selbst auch schon überzeugen und das Set von mir jetz hat mich optisch sowohl preislich angesprochen, daher hab ichs mir halt jetzt mal bestellt.
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 20. Apr 2016, 23:05
Du hast ja bis zu acht Wochen Rückgaberecht - in der Zeit kannst du dir ja mal Lautsprecher von z.B. Dali, Wharfedale, Klipsch, Dynavoice, JBL o.ä. anhören und vergleichen.
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 21. Apr 2016, 10:29
wo steht na teufel im vergleich zu den anderen Marken nach eurer Einschätung?
Bis auf JBL sagen mir die anderen Marken eigentlich nichts (Dali, Wharfedale, Klipsch, Dynavoice)
Ich dachte ich hab mir hier jetzt ne Premiummarke gekauft mit der ich definitiv zufrieden sein werde
Hätte ich gleichwertige für weniger Geld oder bessere für das selbe Geld bekommen?
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 21. Apr 2016, 10:56

Mazombie (Beitrag #9) schrieb:
wo steht na teufel im vergleich zu den anderen Marken nach eurer Einschätung?

Im Gegensatz zu den nicht gerade unabhängigen Testberichten ist die herrschende Meinung hier deutlich weniger positiv. Aber Geschmäcker sind verschieden und es gibt auch viele zufriedene Besitzer.

Du solltest nur nicht den Fehler machen, allein aufgrund der anzeigenkundenfreundlichen Berichterstattung und positiver Meinung im Bekanntenkreis zu kaufen, sondern solltest eigene Hörvergleiche anstellen.


Ich dachte ich hab mir hier jetzt ne Premiummarke gekauft mit der ich definitiv zufrieden sein werde
Hätte ich gleichwertige für weniger Geld oder bessere für das selbe Geld bekommen?

Lautsprecher müssen zu deinem Geschmack und deinen Räumlichkeiten passen. Da gibt es kein allgemeines "besser".

Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es bessere für dich gibt, denn es wäre ziemlicher Zufall, wenn aus den Hunderten von Möglichkeiten zufällig ausgerechnet dieses Set für dich das Optimum darstellt.

Lies mal http://av-wiki.de/ls-auswahl


[Beitrag von Dadof3 am 21. Apr 2016, 12:16 bearbeitet]
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 21. Apr 2016, 11:55
also danke jetzt schon mal für eure Unterstützung!

welche negativen Testberichte? (dein Link funktioniert nicht)
Ich konnte nur positives lesen^^.

http://www.testberic...set-testbericht.html
(überall hab ich gelesen, das soll jetzt nur schnell ein beispiel sein)

Die Meinungen hier aus dem Forum über Teufel bzw. speziell über mein Set kenn ich leider nicht. Gibt es vielleicht hier im Forum jemanden der schon eigene Erfahrungen mit den Lautsprechern gemacht hat?

Ich hab natürlich auch schon hörvergleiche von anderen Lautsprechern gemacht. Keiner von denen hat mich jetzt aber so wirklich vom Hocker gehaut das ich gesagt hab "die kauf ich" (JBL, harman&kardon, Bose usw.)

Aber wie auch hier in deinem Link beschrieben: http://av-wiki.de/ls-auswahl
mach es natürlich schon einen unterschied wo man dann Probehört.

Gestützt hab ich mich bei der Auswahl jetzt natürlich schon daran, dass mir der Klang und der Bass der Anlage sehr gut gefallen hat, als ich sie live gehört hab. Und natürlich auch an den guten Erfahrungen der Verwandschaft mit Teufel.

Es ist aber sehr wahrscheinlich, dass es bessere für dich gibt, denn es wäre ziemlicher Zufall, wenn aus den Hunderten von Möglichkeiten zufällig ausgerechnet dieses Set für dich das Optimum darstellt.

Wüsste jetzt aber auch gar nicht welche besser zu mir passen würden mit gleicher oder besserer Leistung im selben Preissegment.

Denk ich nimm diesen hier zum Teufel_System:
http://www.mediamark...q6n8wCFcluGwodHnANEA

Gruß
Dadof3
Inventar
#12 erstellt: 21. Apr 2016, 12:35

Mazombie (Beitrag #11) schrieb:
welche negativen Testberichte? (dein Link funktioniert nicht)
Ich konnte nur positives lesen^^.


Sorry, habe den Link korrigiert. Es ist schon klar, dass du nur positives gelesen hast. Der Text hinter dem Link zeigt mögliche Erklärungen dafür auf.
Meine Erfahrung hier aus dem Forum ist jedoch, dass die Mehrheit der Teufel-Kunden nicht oder nicht viel verglichen hat, sondern sich wie du auf Hörensagen und Testberichte verlässt, und bei denjenigen, die tatsächlich mal vergleichen, nicht mit einer besonderen Häufigkeit Teufel als Sieger hervorgeht. Die kochen eben auch nur mit Wasser.

Ich persönlich kenne die Ultima 40 nicht, aber die Teufel-Lautsprecher, die ich in den letzten Jahren hören konnte, haben meinen Geschmack nicht getroffen. Es gibt aber sicher auch viele Lautsprecher, die das noch weniger tun.

Deutlich besser gefallen haben mir persönlich zum Beispiel die bisher gehörten Lautsprecher dieses Direktversenders: https://saxx-audio.de/
Der lokale Handel hat aber auch so einiges zu bieten.


http://www.testberic...set-testbericht.html
(überall hab ich gelesen, das soll jetzt nur schnell ein beispiel sein)

Für wie wahrscheinlich hältst du es, dass diese Postillen schlechtes über die Produkte eines ihrer größten Anzeigenkunden schreiben würden?
Erfahrungsgemäß kommt das nie vor.


Die Meinungen hier aus dem Forum über Teufel bzw. speziell über mein Set kenn ich leider nicht. Gibt es vielleicht hier im Forum jemanden der schon eigene Erfahrungen mit den Lautsprechern gemacht hat?

Sicher, hier mal ein um Objektivität bemühter Bericht. http://www.hifi-forum.de/viewthread-100-2201.html


Ich hab natürlich auch schon hörvergleiche von anderen Lautsprechern gemacht. Keiner von denen hat mich jetzt aber so wirklich vom Hocker gehaut das ich gesagt hab "die kauf ich" (JBL, harman&kardon, Bose usw.)

Bei den letztgenannten Marken haut mich auch nichts um, bei JBL hängt es sehr vom Lautsprecher ab. Da gibt es miserable und ganz hervorragende Produkte. Aber schon mal gut, dass du überhaupt verglichen hast.


Wüsste jetzt aber auch gar nicht welche besser zu mir passen würden mit gleicher oder besserer Leistung im selben Preissegment.

Das weiß ich auch nicht, da ich weder deine Räumlichkeiten noch deinen Geschmack kenne.

Was aber spricht dagegen, ein Paar Lautsprecher zum Beispiel von Saxx zum Vergleich dazu zu bestellen? Oder einfach mal einenHändler aufzusuchen?


Denk ich nimm diesen hier zum Teufel_System:
http://www.mediamark...q6n8wCFcluGwodHnANEA


Wenn du nicht bestimmte Ausstattungsmerkmale des X2200 haben möchtest, ist der X1200 genau so gut.
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 21. Apr 2016, 13:42
Das ist Logisch und mir schon klar, dass die Autoren bzw. Schreiber ihr eigenes empfinden mit in die Testberichte einfließen lassen.
Aber ich stütze mich doch nicht auf deren geschreibe sondern eher auf die technischen Daten.

Und wenn ich jetzt mal deinen Beispiel folge und vergleiche....
(und hoffentlich die richtigen Werte dafür verwende)

Subwoofer
Teufel:
Mono-Subwoofer US 2110/1 SW (1Stück)
Ausgangsleistung Maximal Subwoofer-Kanal 200 Watt (Impulsleistung?)
Ausgangsleistung "Sinus" Subwoofer-Kanal150 Watt (Dauerleistung?)

Saxx:
deepSOUND DS 10 (1Stück)
Impulsleistung250 W
Dauerleistung150 W


Kleine Lautsprecher
Teufel:
Regal-Lautsprecher UL 20 Mk2 (2xStk.)
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term) 80 Watt
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 50 Watt

Saxx:
clearSOUND CS 120 (2xStk.)
Impulsbelastbarkeit100 W
Dauerbelastbarkeit60 W


Große Lautsprecher
Teufel:
Stand-Lautsprecher UL 40 Mk2 (2xStk.)
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 120 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term)200 Watt

Saxx:
clearSOUND CS 190 (2xStk.)
Dauerbelastbarkeit140 W
Impulsbelastbarkeit200 W


Center
Teufer:
Center-Lautsprecher UL 40 C Mk2
Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term) 100 Watt
Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term)150 Watt

Saxx:
clearSOUND CS150 face
Dauerbelastbarkeit100 W
Impulsbelastbarkeit150 W

.... muss ich schon zugeben das Saxx (mir vorher gänzlich unbekannt) von den Werten her besser da steht.

Aber um auf die die selbe Komponentenzahl bei saxx zu kommen legt man
1.434,00 € hin, was im vergleich zu Teufel (899€) nun mal 535€ mehr sind.

Also ich vergleich schon und die Teufel Lautsprecher sollte laut Angabe Teufel (auf die ich ja vertrauen muss) ausreichend für meine qm sein.

Obwohl ich natürlich jetzt schon sagen muss, dass ihr mich ein wenig verunsichert habt was meine Teufel-System angeht.

Aber danke fürs beantworten meiner Frage, werd mich dann für den x1200 entscheiden.

Ich meinte zwar immer, dass der Verstärker mehr Power haben sollte wie die Lautsprecher, damit dieser nicht immer auf volllast läuft aber wenn ihr sagt der x1200 reicht aus.

Gruß
Donsiox
Moderator
#14 erstellt: 21. Apr 2016, 13:47
Mein Tipp: vergiss alle Watt-Daten. Du versteifst dich darauf viel zu sehr, dabei sind sie viel unwichtiger, als du denkst.
Ein Lautsprecher hat zudem keine Leistung, sondern nur ein Belastbarkeit.
Bei einem Lautsprecher mit duchschnittlichem Wirkungsgrad reichen schon 5 Watt für (mehr als) Zimmerlautstärke.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 21. Apr 2016, 13:56
Ist überhaupt genügend Platz für die "6 Superhelden" vorhanden ? Für eine vernünftige Aufstellung

Bitte mal Fotos einstellen, das könnte sehr hilfreich sein.

LG
Dadof3
Inventar
#16 erstellt: 21. Apr 2016, 13:57

Mazombie (Beitrag #13) schrieb:
.... muss ich schon zugeben das Saxx (mir vorher gänzlich unbekannt) von den Werten her besser da steht.

Aus diesen technischen Daten kannst du nichts verwertbares ablesen. Die sind wenig relevant.


Aber um auf die die selbe Komponentenzahl bei saxx zu kommen legt man
1.434,00 € hin, was im vergleich zu Teufel (899€) nun mal 535€ mehr sind.

Ja, das ist richtig. Es gibt aber zum Beispiel auch dieses für 598 €. https://saxx-audio.de/?product=cr5-1
Ich habe aber keine Ahnung, was das taugt im Vergleich zu Teufel.

Ich würde bei diesem Budget übrigens tendenziell auch entweder Stand-LS oder Subwoofer wählen, aber nicht beides. Das kann man aber so oder so sehen, es gibt Vor- und Nachteile.


Also ich vergleich schon und die Teufel Lautsprecher sollte laut Angabe Teufel (auf die ich ja vertrauen muss) ausreichend für meine qm sein.

Da habe ich auch keine Bedenken. Ausreichend laut wird's gehen. Ich will dir die Teufel auch nicht ausreden, nur zum Nachdenken anregen.


Ich meinte zwar immer, dass der Verstärker mehr Power haben sollte wie die Lautsprecher, damit dieser nicht immer auf volllast läuft aber wenn ihr sagt der x1200 reicht aus.

Ob der Verstärker auf Vollast läuft, hat nichts mit der Belastbarkeit der Boxen zu tun, sondern ausschließlich mit deren Wirkungsgrad, der gewünschten Lautstärke und der Musik (Bassanteil).


[Beitrag von Dadof3 am 21. Apr 2016, 14:01 bearbeitet]
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 21. Apr 2016, 14:07
Sprich die zahlen und angaben sind alle schrott. Oder auf was muss man achten?
ohh man, dann kann ich das ja nie irgwie wirklich vergleichen!!!
Zum Glück sagen die Euros mir ob ichs mir leisten kann oder nicht XD

(abwarten und anhören)
Denk ich hab keinen schlechten kauf gemacht.
Bisher hat mir auch noch keiner etwas wirklich (preislich) vergleichbares gezeigt.
Mickey_Mouse
Inventar
#18 erstellt: 21. Apr 2016, 14:23
man kann nicht sagen, dass Teufel schlechte Lautsprecher baut und pauschal schon gar nicht!

es ist nur so wie vorher schon angesprochen wurde:
1) Teufel ist eine "Deutsche Firma" (das Zeug kommt natürlich aus China), macht Direkt-Vertrieb und steckt die Kohle die sonst bei den Zwischenhändlern landet in ganzseitige Anzeigen in diversen Magazinen. Da ist es doch selbstverständlich, dass dort keine Kritik geäußert wird.
2) der Direkt-Vertrieb macht es den Leuten so schön einfach! Man bestellt sich das Zeug einfach im Internet und das kleine Teufelchen auf der Schulter redet einem ein: du gehst doch gar kein Risiko ein, wenns nicht gefällt, dann schickst du es wieder zurück!
Das macht natürlich niemand! Ich habe bisher auch äußerst selten gehört, dass sich jemand der sich zwischen zwei Teufel Angeboten nicht sicher war wenigstens beide gekauft hat und dann das "schlechtere" von beiden wieder zurück geschickt hätte.
3) Und machen wir uns nichts vor, Teufel bedient eher den Einsteiger Markt, die meisten Leute hatten vorher noch nie "richtige" Lautsprecher. Da kann man denen auch "nicht ganz so tolle" LS hinstellen und sie werden die für absolut großartig halten, ein Vergleich mit anderen findet ja gar nicht erst statt. Daher kommen dann auch die euphorischen Rezensionen (am besten finde ich immer: "Mehr LS braucht kein Mensch!" als diejenigen jemals "mehr" gehört hätten

Ich war mal im Teufel Shop in Berlin und muss sagen, dass ich etwas "entsetzt" war wie die LS dort präsentiert wurden! Der Shop selber macht einen netten Eindruck, aber die (Stereo) LS standen in einem absolut ungeeigneten Raum unten im Keller, viel zu dicht an der Wand, alles Mist. Dementsprechend bescheiden war dann auch das Hörergebnis.
So etwas lässt natürlich die subjektive Meinung schon recht deutlich ins Negative schwenken. Wenn eine Firma glaubt mit solch einer Präsentation Kunden zum Kauf anregen zu können, dann stimmt da doch etwas nicht?!?

Beim Lautsprecherkauf sollte man soviel wie möglich vergleichen und sich auf SEIN Gehör verlassen, nicht auf das anderer!
die Zahlen sind nur relevant wenn man sehr spezielle Anforderungen hat, dann muss man die aber auch verstehen/deuten können und nicht nur A ist größer als B, A ist besser sehen...
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 21. Apr 2016, 14:27
entweder Stand-LS oder Subwoofer wählen

Du meinst jetzt die 2 großen Standlautsprecher und den Subwoofer.
Inwiefern macht das was?

Ob der Verstärker auf Vollast läuft, hat nichts mit der Belastbarkeit der Boxen zu tun, sondern ausschließlich mit deren Wirkungsgrad, der gewünschten Lautstärke und der Musik (Bassanteil).

Logisch hat das doch etwas damit zu tun. Die Lautsprecher sind ja die Vorgabe Dann macht es doch wenig Sinn wenn ich mir einen Verstärker hole der wenn ich aufdreh immer auf Volllast läuft oder?
Ich will ja das die Boxen ausgelastet werden (Sprich Maximum rausholen) und der Verstärker halt nicht überlastet wird.

Naja wie groß sollte den der Raus sein?
Hab jetzt ein ca. 25 - 30qm Wohnzimmer.
Mickey_Mouse
Inventar
#20 erstellt: 21. Apr 2016, 14:42
dann hast du aus meiner Sicht sehr merkwürdige Ansprüche!

für mich sind die Lautsprecher und der Verstärker mehr oder weniger nur Werkzeuge um Musik in der von mir gewünschten Lautstärke zu hören!
Wenn ich ein kleines Bild aufhängen möchte, aber gerade nur einen recht großen Hammer habe, dann nehme ich doch auch keinen 10 Zoll Nagel, nur um den Hammer auszulasten?!? Ich nehme den Nagel der passt!
Genauso ist es doch bei den LS auch!
Ich muss mir überlegen wie laut ich es maximal haben möchte, danach suche ich mir die LS und den Verstärker aus. Evtl. mache ich auch leichte Abstriche und sage mir: verzichte ich auf die letzten 2dB, dann spare ich 30% Kohle, hmm, lohnt sich das jetzt oder nicht?!?
Donsiox
Moderator
#21 erstellt: 21. Apr 2016, 14:57

Der Shop selber macht einen netten Eindruck, aber die (Stereo) LS standen in einem absolut ungeeigneten Raum unten im Keller, viel zu dicht an der Wand, alles Mist. Dementsprechend bescheiden war dann auch das Hörergebnis.



Die Ultima haben mich dabei sehr enttäuscht. Die t500 waren schon besser, dafür sind sie relativ teuer und halten auch nicht mit der Konkurrenz in diesem Preisbereich mit.
Dadof3
Inventar
#22 erstellt: 21. Apr 2016, 15:01

Mazombie (Beitrag #19) schrieb:
Du meinst jetzt die 2 großen Standlautsprecher und den Subwoofer.
Inwiefern macht das was?

Nun, den Bassbereich decken sowohl die Stand-LS als auch der Subwoofer ziemlich gut ab. Man bezahlt dafür relativ viel Geld, zum Beispiel bei den Ultima kosten die Stand-LS fast 300 € mehr als die Kompakten, und ein halbwegs ordentlicher Subwoofer kostet auch so ca. 400 €.

Oder bei Saxx könntest du 300 Euro sparen, wenn du die CS130 nimmst für die Front (und die können auch schon ganz schön viel Bass, die sind viel größer, als es auf dem Foto aussieht!).

Wenn du beides nimmst, hast du dann zwei Geräte bezahlt für den tollen Bass, aber nutzen kann man nur eines davon, oder beide nur teilweise, denn entweder sage ich am AVR dem Stand-Lautsprecher, der so schön tief spielt "Für dich ist aber unter 100 Hz Schluss". Oder ich reize zwar den Stand-LS aus und trenne bei 40 Hz, dann hat der Subwoofer aber kaum noch was zu tun (denn mal ehrlich, soo viel unter 40 Hz gibt es da gar nicht, auch in Actionfilmen nicht, auch wenn einige Subwoofer-Freaks das immer so darstellen und stolz wie Bolle sind, dass ihrer aber bis 19 Hz statt nur 20 Hz kann ...).

Da würde ich mir bei engem Budget lieber das Geld sparen oder entsprechend höherwertige LS kaufen.

Allerdings muss man auch schauen, wo man die Kompakt-LS hinstellt - mit ordentlichen Ständern schmilzt der Preisvorteil, und so mancher will ja auch Stand-LS als Hingucker haben.


Logisch hat das doch etwas damit zu tun. Die Lautsprecher sind ja die Vorgabe (...)
Ich will ja das die Boxen ausgelastet werden (Sprich Maximum rausholen) und der Verstärker halt nicht überlastet wird.


Sorry, dir werden aber die Ohren abfallen, wenn du die immer voll auslastest! Zumal ich nicht glaube, dass das mit der Belastbarkeit wirklich auf Dauer gegeben ist ...

Ich habe meine Lautsprecher noch nie voll ausgefahren, das würde ich mich höchstens mit Gehörschutz trauen.
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 21. Apr 2016, 15:18
1) Teufel ist eine "Deutsche Firma" (das Zeug kommt natürlich aus China), macht Direkt-Vertrieb und steckt die Kohle die sonst bei den Zwischenhändlern landet in ganzseitige Anzeigen in diversen Magazinen. Da ist es doch selbstverständlich, dass dort keine Kritik geäußert wird.

Das kann schon sein oder ist auch so. Weis ich nicht. Aber letztendlich auch egal, da die anderen Lautsprecherhersteller ihre Waren, Rohstoffe, Arbeitskraft usw. wahrscheinlich auch aus China oder sonst woher beziehen. Und wie schon vorher erwähnt fand meine Markenauswahl nicht über Magazine statt.

2) der Direkt-Vertrieb macht es den Leuten so schön einfach! Man bestellt sich das Zeug einfach im Internet und das kleine Teufelchen auf der Schulter redet einem ein: du gehst doch gar kein Risiko ein, wenns nicht gefällt, dann schickst du es wieder zurück!
Das macht natürlich niemand! Ich habe bisher auch äußerst selten gehört, dass sich jemand der sich zwischen zwei Teufel Angeboten nicht sicher war wenigstens beide gekauft hat und dann das "schlechtere" von beiden wieder zurück geschickt hätte.


Da hast du Recht, wenn ich will schick ichs wieder zurück aber was hat das damit jetzt zutun?
Ich bin doch gar nicht unschlüssig zwischen zwei Produkten oder der gleichen. Kenn schon Leute die 2 Teile bestellen und eins von beiden wieder zurück schicken nichts besonderes
Hab auch für mein Empfinden mit den Standardmarken (wo bekannt sind) nach meinem ermessen gut verglichen.
Hab genau das bestellt was mir Optisch gefällt, Preislich in meinem Segment liegt und Leistungstechnisch viel hergibt.

Wenn Ihr mir eine Firma empfehlen könnt die bessere Waren für den selben Preis, oder gleichwertige Waren für einen günstigeren Preis anbietet, immer her damit, ansonsten bin ich von Saxx oder der gleichen nicht viel mehr überzeugt wie von Harman&Kardon

3) Und machen wir uns nichts vor, Teufel bedient eher den Einsteiger Markt, die meisten Leute hatten vorher noch nie "richtige" Lautsprecher. Da kann man denen auch "nicht ganz so tolle" LS hinstellen und sie werden die für absolut großartig halten, ein Vergleich mit anderen findet ja gar nicht erst statt. Daher kommen dann auch die euphorischen Rezensionen (am besten finde ich immer: "Mehr LS braucht kein Mensch!" als diejenigen jemals "mehr" gehört hätten

Das wird wohl auch so sein, dass Teufel den Einsteiger bedient. Aber hier spielt natürlich auch wieder der Preis eine Frage.
Trotzdem würde ich nicht behaupten das ein Teufelkunde keinen guten Lautsprecher erkennt. (Preis - Leistung)

ein Vergleich mit anderen findet ja gar nicht erst statt.
Ein vergleich fand ja statt. In meinem Preis- & Leistungssegment.
Du vergleichst ja auch keinen VW mit einem Ferrari
Kann ich nur wieder auf oben verweisen:
Wenn Ihr mir eine Firma empfehlen könnt die b.....

Ich war mal im Teufel Shop in Berlin und muss sagen, dass ich etwas "entsetzt" war wie die LS dort präsentiert wurden! Der Shop selber macht einen netten Eindruck, aber die (Stereo) LS standen in einem absolut ungeeigneten Raum unten im Keller, viel zu dicht an der Wand, alles Mist. Dementsprechend bescheiden war dann auch das Hörergebnis.
So etwas lässt natürlich die subjektive Meinung schon recht deutlich ins Negative schwenken. Wenn eine Firma glaubt mit solch einer Präsentation Kunden zum Kauf anregen zu können, dann stimmt da doch etwas nicht?!?


Mir kommts fast so vor als würde hier eine allgemeine Abneigung gegen Teufel vorhanden sein.
(der LS steht zu nah an der Wand daher möcht ich Ihn nicht kaufen) also sorry ich versteh deine bedenken aber wirkliche Argumente warum die Lautsprecher schlecht sind werden nicht gebracht.

Beim Lautsprecherkauf sollte man soviel wie möglich vergleichen und sich auf SEIN Gehör verlassen, nicht auf das anderer!
die Zahlen sind nur relevant wenn man sehr spezielle Anforderungen hat, dann muss man die aber auch verstehen/deuten können und nicht nur A ist größer als B, A ist besser sehen...


ich verlass mich doch auf mein Gehör und nicht auf das von ANDEREN!
Und mein Gehör sagt mir ich habe eine gute Wahl getroffen.
Wirklich überzeugen kann ich mich natürlich erst wenn sie bei mir im Wohnzimmer mit richtigem Verstärker (den ich dann euch gefunden habe; x1200) aufgebaut sind.

Danke nochmal für eure Hilfe.

PS:
Hier schweift man ganz schön vom Thema ab.
Morgen wird der x1200 gekauft. Ich hoffe ihr habt mich gut beraten.

LG
Mazombie
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 21. Apr 2016, 16:48
und die Aufstellung ist wohl eh wurscht, dann passt ja alles...

Viel Vergnügen noch

LG
Mickey_Mouse
Inventar
#25 erstellt: 21. Apr 2016, 17:09

Mazombie (Beitrag #23) schrieb:
ein Vergleich mit anderen findet ja gar nicht erst statt.
Ein vergleich fand ja statt. In meinem Preis- & Leistungssegment.

du hast dir die anderen LS alle angehört?
deine Gegenüberstellung von sinnlosen Zahlen (von denen du gar nicht so genau weißt was sie eigentlich bedeuten) ist kein Vergleich!


Du vergleichst ja auch keinen VW mit einem Ferrari

meine, aber wenn ich mir z.B. ein Auto der Golf Klasse kaufen wollte, dann mache ich keine Tabelle:
a) 125PS
b) 129PS
c) 115PS
-> ich kaufe b)
dann gehe ich zu den verschiedenen Autohäusern und mache eine Probefahrt! Kein anderer außer mir kann entscheiden, ob der Sitz für eine Langstrecke bequem ist oder nicht!


Kann ich nur wieder auf oben verweisen:
Wenn Ihr mir eine Firma empfehlen könnt die b.....

es gibt so viele, höre sie dir an!!!


(der LS steht zu nah an der Wand daher möcht ich Ihn nicht kaufen) also sorry ich versteh deine bedenken aber wirkliche Argumente warum die Lautsprecher schlecht sind werden nicht gebracht.

natürlich habe ich Argumente gebracht! Die LS standen viel zu dicht an der Wand in einem sehr ungünstigen Raum und klangen einfach nur schlecht! Es gab keine ordentliche Bühnen-Abbildung usw. Gehört habe ich übrigens die Definion 5 weil die mich interessierten. So, jetzt kann ich nicht sagen ob die LS so schlecht sind oder ob es am Raum lag?!?
Und da frage ich mich: wie kommt Teufel auf die Idee, 2800€ LS so schlecht zu präsentieren, wenn jeder "wegläuft" der die da hört?


Und mein Gehör sagt mir ich habe eine gute Wahl getroffen.

ah, du hast also die anderen LS doch gehört und nicht nur die Daten aus dem Netz abgeschrieben? Dann ist ja gut...
Mazombie
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 21. Apr 2016, 18:18
ja klar hab ich mir alle angehört!! alle die es auf der Welt gibt und die wo auch noch nicht mal produziert worden sind..

und das die unterschiedlichen Angaben wie Watt etc. eher weniger relevant sind wurde ja schon geklärt. Komm nicht mit altem Käse.
Ich hab halt die angehört die mir gefallen haben.

Wollte nur wissen welcher Verstärker zu den boxen passt! und mich nicht rechtfertigen wieso ich Teufel-Lautsprecher gekauft habe.

Eigentlich hätte man den Beitrag schon nach dem ersten Antwort schließen können. Danke Donsiox
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Verstärker für Teufel Ultima 40 Boxen!
maikzz am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  3 Beiträge
Passender Receiver für Teufel Ultima 40 (bi-amping)
robmad am 25.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  14 Beiträge
Receiver/Verstärker für Teufel Ultima 40 Mk2
Helu am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  7 Beiträge
Passender Receiver/Verstärker für Teufel Ultima 40 MK II
Sushey am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für Teufel Ultima 60
Florian1005 am 11.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  9 Beiträge
passender verstärker für Ultima 60
roomreider am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 12.08.2010  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker für Teufel Ultima 40?
Gr5 am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  21 Beiträge
Passender Stereo-Verstärker/Receiver für Teufel Ultima 40 MK 2 Lautsprecher
Ravio am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  40 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40
thedark_knight am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2011  –  9 Beiträge
Verstärker für Teufel ultima 40
laemmlein am 10.10.2011  –  Letzte Antwort am 12.10.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedNo_Freak
  • Gesamtzahl an Themen1.376.426
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.712