Teufel Ultima 20 MK2 Kompaktlautsprecher - Teufels Werk?

+A -A
Autor
Beitrag
Tywin
Inventar
#1 erstellt: 10. Mai 2014, 11:27
Teufel Ultima 20 MK2 Kompaktlautsprecher (etwa 200€ Paarpreis)

Vor einiger Zeit habe ich die Teufel Kompaktlautsprecher T300 (etwa 300€ Paarpreis) zu Hause probieren und vergleichen können und war hinsichtlich der fehlenden Auflösung/Brillanz und dem überfetten kräftigen Tiefton einerseits entsetzt und andererseits positiv überrascht.

Entsetzt, dass diese nicht billigen Lautsprecher so wenig mit HiFi zu tun haben und positiv überrascht, dass sie gar nicht so schlecht sind wie ich es erwartete. Diese Lautsprecher haben auch ihre positive Seiten. Das sind ein tiefer, kräftiger und nicht wirklich schlechter Tiefton für die Größe der Box und bei leisem Hören haben sie einen extrem vollen, angenehmen, warmen und nicht störenden Klang.

Soweit genug zur Vorgeschichte meiner erneuten näheren Kontaktaufnahme mit einem Produkt von Teufel. Nun zu den Teufel Ultima 20 MK2:

Ich höre damit soeben Tori Amos (Gold Dust Deluxe Version) und hatte über Tage auch diverse andere Musik damit gehört. Es schüttelt mich nichts und ich höre sehr gerne hin. Die Höhen sind recht sauber und detailliert, die Mitten eher etwas zurückhaltend und der Tiefton keinesfalls fett oder besonders überbetont.

Es fällt mir fast ein wenig schwer .... "schlecht" sind die nicht, wenn man mal die Spanne zwischen Kompaktlautsprechern von der Magnat Monitor Supreme 100 bis zur Cabasse Bora und die Preise dieser Lautsprecher betrachtet.

Insbesondere, wenn man die Ultima 20 mit einigen kompakten Lautsprechern der Mitwettbewerber vergleicht, die es in der Preislage von etwa 50-400€ zu kaufen gibt/gab. Wie z.B. Canton GLE 426, Canton Ergo 620, Magnat Monitor Supreme, Kompakte von Nubert, Magnat Quantum 603/653, Heco Victa, Heco Music Colors, Heco Metas, Yamaha NS-BP400, Tannoy Mercury V1, Wharfedale Diamond, PSB Alpha B1, MB Quart Alexxa B1, JBL-ES30, Polk TSI100, Dynaudio D/M oder kleine/günstige Klipsch. Diese Mitwettbewerber sind entweder eindeutig schlechtere Lautsprecher, für den Preis ähnlich begabt oder bei ähnlicher Begabung (deutlich) teurer.

Es gibt aber in der Preislage (und günstiger) auch eine Menge Lautsprecher die ich den Teufel vorziehe, da sie bei höheren Lautstärken dauerhaft angenehmer klingen, Stimmen und Instrumente besser wiedergeben können, besser auflösen, wärmer, detaillierter, brillanter und/oder präziser spielen. Andererseits gibt es neben wirklich schlechten Lautsprechern auch teure und "erheblich" teurere Lautsprecher, wo ich lieber mit den Ultima hören würde, wenn ich müsste.

Wenn ich ausschließlich mit meinen Dynaudio DM 2/6 oder mit den Teufel Ultima 20MKII hören dürfte .... puhhhh .... "ich" würde mich für die Teufel entscheiden. Glücklicherweise habe ich reichlich Auswahl und kann die Dynaudio behalten und auch damit weiter hören..

Interessant war der Vergleich mit meinen "neuen" IQ Lady 303 (nicht die - auch nicht schlechten - Vorgänger Mini Lady mit schlechteren Chassis), die schon eine recht gute Bestückung aufweisen und etwa ein gleiches Volumen haben. Trotz des Altersunterschieds, ist die IQ voll und ganz auf der Höhe der Zeit und bildet Stimmen und Instrumente - soweit möglich - so ab, wie es sein sollte. Für mich sind die IQ in jeder Lage die besseren Lautsprecher. Die Teufel kann bis auf den nahezu gleichwertigen Tiefton, alles schlechter. Insbesondere die Mittenwiedergabe, Auflösung und Brillanz der IQ setzt sich deutlich positiv von der Teufel ab.

Zur Aufstellung der Ultima: Auch diese großen Kompaktlautsprecher sollte man - auf Ständern - in respektvollem Abstand zu Flächen aufstellen, die den Schall reflektieren. Insbesondere weil die Ultima auch schon mal zum lauten Hören verleiten können und das klingt wandnah einfach nicht gut.

Zum Verstärker: Besser nicht an all zu leistungsschwachen Geräten betreiben, da schwächliche Verstärker mit den Ultima bei höheren Lautstärken schnell an Grenzen stoßen.

Fazit: Die Teufel Ultima 20 MKII sind brauchbare und preiswerte Allrounder ohne große Stärken und Schwächen. Es gibt fürs Geld - je nach Geschmack - sowohl Besseres, als auch Schlechteres. Einen Grund zum "Nase rümpfen" gibt es hier nicht.

Vielleicht trägt mein Geschreibsel zur besseren Einschätzung der Ultima 20 bei.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 11. Mai 2014, 20:41 bearbeitet]
thommen
Neuling
#2 erstellt: 27. Jun 2014, 14:05

Es gibt aber in der Preislage (und günstiger) auch eine Menge Lautsprecher die ich den Teufel vorziehe, da sie bei höheren Lautstärken dauerhaft angenehmer klingen, Stimmen und Instrumente besser wiedergeben können, besser auflösen, wärmer, detaillierter, brillanter und/oder präziser spielen.


welche Lautsprecher wären dass?

beste Grüsse und vielen Dank für deine Eindrücke zu den Teufel Ultima 20 MK2!
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 27. Jun 2014, 14:16
Hallo,

hier einige der Lautsprecher die ich in dieser Preislage kenne und vorziehe:

Onkyo D-055
Acoustic Energy Compact 1
Denon SC-M39
Denon SC-F109
Yamaha NS-BP300
Magnat Vector 203
Magnat Quantum 673
Alesis Monitor One MKII Passive
*Tannoy Reveal 601P
Highland Audio Aingel 3201
Heco Music Style 200
Heco Aleva 200 TC
JBL Studio 230
Dynavoice Definition DM6
*Dynaudio DM 2/6
*Pioneer S81

*Zum Teil sind die Preise stark schwankend oder einige Modelle vielleicht auch schwer erhältlich.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 27. Jun 2014, 14:28 bearbeitet]
thommen
Neuling
#4 erstellt: 28. Jun 2014, 13:10
Dankeschön für die ausführliche und sehr hilfreiche Liste!
theluxdiver#
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jul 2014, 16:56
kleine Frage noch, in der Bewertung der Teufel werden unter anderem die Denon SC-F109 als bessere Alternative vorgeschlagen, gibt's aktuell für 128 bei Amazon?! Sind diese vorzuziehen?
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 30. Jul 2014, 17:24
Ich mag die Denon SC-F109 lieber als die Ultima 20, wenn die Denon "frei" auf Ständern aufgestellt sind.

Die Denon sind ausgewogene recht neutral klingende Lautsprecher, deren höheren Tonlagen in meinen Ohren sauberer klingen als es bei den Ultima der Fall ist.

Für etwas mehr Geld gibt es aber - je nach Hörgeschmack - bessere Lautsprecher.


[Beitrag von Tywin am 30. Jul 2014, 17:29 bearbeitet]
Dodiabolo
Neuling
#7 erstellt: 11. Feb 2015, 16:46
Und was für ein Werk!
Wir hörten uns durch. Ein Bekannter hatte diverse Kleinboxen. Er ist so gestrickt, daß er je nach Musik andere anschliesst.
Da er meine Vorurteile gegen TEUFEL kannte, musste ich diverse im Blindflug hören.
Die mir am angenehmsten kamen, waren ausgerechnet die Teufel.
Ich brauchte neue Kleinboxen für mein Arbeitszimmer, habe also wenig Platz.
In der Bucht bestellt, da bietet der Hersteller preiswerter an, nach einem Tag geliefert.
SUPER!
Der Klang von Flöte und Gitarre kommt herrlich räumlich daher.
Popmusik/Rock ist etwas flacher. Aber "echte" Instrumente sind erstklassig dargestellt.
Bässe satt, nicht dröhnend. Höhen klar, nicht zu spitz. Den Bass habe ich etwas zurückgestellt, war mir zu stark.
Unsere Teufel sind an einem Yamaha Verstärker mit Denon CD-Spieler.
Kurz gesagt:
Würde mir die sofort wieder kaufen. Für DEN Preis fand ich nichts vergleichbares.
Auch die Verarbeitung erscheint erstklassig.
Bin begeistert, sagt ein Exteufelgegner.
In unserem Living-Room stehen ein paar mannshohe Dynaudio Boxen.
Aber bei einer Ersatzanschaffung würde ich jetzt durchaus über Teufel nachdenken...
Vor einiger Zeit sicher niemals.


[Beitrag von Dodiabolo am 11. Feb 2015, 16:54 bearbeitet]
HoMS
Neuling
#8 erstellt: 24. Jan 2016, 02:39
Hallo,
ich bin auch gerade am überlegen, welche boxen ich mir zulegen soll und schwanke zwischen den Teufel Ultima mk2 (weil laut Internet guter klang und für 200€) und den Magnat Quantum 673 (aktuell 279€ bei Amazon). Die Magnat hab ich schon Probehören können und war ziemlich begeistert. Meine Frage, lohnt es sich die 80€ mehr für die Magnat auszugeben, oder klingen die Ultima mk2 fast genauso gut. Höre aktuell viel jazz und auch sowas wie Pink Floyd. Würde mich über ein paar Meinungen freuen.

VG
HoMS
Metal_Rex
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Mrz 2016, 20:10
Super, dass ich den Thread gefunden habe, da ich auf der Suche nach LS bin. Seit Jahren habe ich eignetlich nur Kopfhörer benutzt (Superlux HD-681 Evo BK oder der Vorgänger) und find die nicht schlecht für den Preis. Wollte aber nunmal auf LS umsteigen, da es im Sommer relativ unangenehm ist die ganze Zeit die Dinger auf zu haben und möchte diese nur noch fürs Ego-Shooter zocken benutzen.

Nur welche von den LS nehm ich nun 200€ find ich ok für PC Lautsprecher (später solls mal was richtiges werden). Derzeitig sollten sie in meine Zimmer von 11qm für bisschen Krach sorgen nur Probehören is schwierig.


[Beitrag von Metal_Rex am 20. Mrz 2016, 20:15 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 22. Mrz 2016, 18:53
für den PC hättest du noch einen verstärker gebraucht und die lautsprecher sind für den schreibtisch nicht das wahre.
besser so was mit eingebautem verstärker.
http://www.prolighti...ar_i1036_42239_0.htm

noch besser.
http://www.gear4musi...it-Stander-Paar/1C1M
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Ultima 40 MK2 vs. Magnat Vector 207
Highend-Re am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2017  –  22 Beiträge
Erfahrungsbericht zur Teufel Ultima 40 mk2 (vs. M100)
17500hz am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  5 Beiträge
Yamaha A-S 700 & Teufel Ultima 40 MK2
zapp-a-lot_1978 am 01.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  28 Beiträge
Qualitätsprobleme Teufel Set Ultima 40 Aktiv
al_dente am 06.06.2017  –  Letzte Antwort am 15.06.2017  –  8 Beiträge
Sind Teufel Ultima 5 für 70 qm Raum gute Lösung?
rolados am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  2 Beiträge
Teufel Ultima 40 Mk 2 - Verarbeitungsqualität
rhino123 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  9 Beiträge
Teufel T500 Mk2 klingen irgendwie nicht
mazdajaeger am 27.10.2013  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  3 Beiträge
Canton GLE 470; Teufel Ultima 60 an NAD, Denon, Rotel
DerUmtauscher am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 24.06.2010  –  5 Beiträge
Vergleich: Teufel Ultima 30 vs Infinity Primus 360
ChrischiO am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  57 Beiträge
Teufel Ultima 40 und Denon DCD-710 - zu wenig Leistung?
Berny80 am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedsatoos81
  • Gesamtzahl an Themen1.386.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.399.590