Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Passender Receiver für Teufel Ultima 40 (bi-amping)

+A -A
Autor
Beitrag
robmad
Neuling
#1 erstellt: 25. Nov 2011, 19:58
Hallo zusammen

Ich hätte mal eine Frage bezüglich bi-amping. Ich habe mir 2 Lautsprecher (Teufel Ultima 40) gekauft und suche nun einen passenden Verstäkrer (die Lautsprecher sind bi-amping/wiring fähig).
Ich habe nicht sehr viel Ahnug im Hifi Bereich und frage mich nun, ob ich bi-amping realisieren kann, indem ich von einem 5.1 Receiver den Front-Ausgang an den einen Anschluss und den Rear-Ausgang an den anderen Anschluss des Lautpsrechers anschliessen kann. So sollte ich doch 2 verschiedene Verstärker-Kanäle an einem Lautsprecher, und dadurch natürlich auch mehr Leitsung zur Verfügung haben, oder?

Ich wäre froh um jede Antwort und Tipps auf was ich beim Verstärker-Kauf achten muss (Leistung, Verstärker oder Receiver, Stereo oder 5.1 usw.)

Gruss Robin
MasterPi_84
Inventar
#2 erstellt: 26. Nov 2011, 10:36
Hallo!

Also mal abgesehen davon, dass bei den Ultima 40 Bi-Amping oder Bi-Wiring ziemlich sinnlos ist, benötigst du einen Receiver, der diese Funktion auch unterstützt.

Einfach einen Rear-Kanal zu benutzen funktioniert hier definitiv nicht. Über den kommen dann auch wirklich nur die Signale, die als Effekte von hinten gedacht sind.
Bei Musik bleiben diese Kanäle still und du hast dann nur Bass.

Falls du es aber trotzdem mal versuchen willst, brauchst du einen 7.1 AVR, der eine 2-Zonen Funktion hat, und auch beide Zonen zeitgleich ansteuern kann.
7.1 deswegen, weil du ja für jeden Kanal und für Bass und MT/HT jeweils einen eigenen Verstärker brauchst.

Viele Grüße!
robmad
Neuling
#3 erstellt: 26. Nov 2011, 14:14
Vielen Dank für die schnelle Antwort

Auf das bi-amping bin ich nur gekommen, weil jemand im Internet schrieb, dass es bei seinen Ultima 40 Lautsprechern sehr viel gebracht hat. Wieso meinst du denn, dass das sinnlos ist (sorry, kenne mich nicht aus)?

Nun noch eine Frage zur Leistung des Receivers.
Wenn z.B. folgendes angegebn wird: DIN-Ausgangsleistung (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD): 6x130W. Heisst das dann, dass ich für 6 Lautsprecher gleichzeitig diese Leistung zur verfügung habe, also gesamthaft 780W?
Im Stereobetrieb würde ja sicherlich 2 mal 130 Watt zur Verfügung stehen , oder?

Oder ganz einfach gefragt, reicht das aus für die Teufel Ultima 40 (Dauerbelastbarkeit (IEC - Long Term): 120 Watt / Impulsbelastbarkeit (IEC - Short Term): 200 Watt)?

Vielen Dank für die Antworten.
dr.dimitri
Stammgast
#4 erstellt: 26. Nov 2011, 15:17

Wenn z.B. folgendes angegebn wird: DIN-Ausgangsleistung (4Ohm, 1kHz, 0,7%THD): 6x130W. Heisst das dann, dass ich für 6 Lautsprecher gleichzeitig diese Leistung zur verfügung habe, also gesamthaft 780W?


Es gibt nur recht wenige Receiver, die solche Leistungsgrößen wirklich dauerhaft an allen Kanälen gleichzeitig abgeben können (der Pioneer SC-LX90 oder der Denon AVC-A1HDA wären solche Geräte) . Es gibt allerdings auch noch weniger Filme, vermutlich überhaupt keinen, der diese Leistung benötigen würde. Zumindest wenn wir von Heimkino sprechen.

Wenn du wissen möchtest, was dein AVR ungefähr leistet, dann schau dir die Netzteilleistung an, nimm das mal 0,6 und du hast Pi mal Daumen die Leistung, die für die Endtstufen zur Verfügung steht.

Bei Class D Endstufen ist der Faktor höher.

Wichtiger als die Höchstleistung ist aber die Impulsleistung, da viele Töne (=Leistung) nur recht kurz sind, dann aber sehr schnell vom AVR mit entsprechender Power an die LS übertragen werden wollen.
AVRs in den unteren Preisregionen haben hier häufig das Nachsehen, auch wenn auf dem Papier jede Menge Watt stehen.

Welchen hast du denn gekauft?

Dim
MasterPi_84
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2011, 15:22
Meine Einschätzung des Bi-Amping beruht auf verschiedenen Erafhrungsberichten hier im Forum. Bei manchen LS hat das sicher vorteile, oder wenn man hohe Pegel abrufen will.
Jeodh weiß ich aus eigener Erfahrung, dass die Ultima 40 nicht "gut" genug sind, als dass man hier einen großen unterschied hören würde.

Ich denke es sind wohl meist autosuggestive Erafhrungen, so nach dem Motto "Jetzt hab ich Bi-Amping, also klingt es auch ebsser".

Im reinen Musikbetrieb gibt es außerdem noch bessere Methoden das Bi-Amping umzusetzten.
Hier würde ich eher zu einer Vorstufen/Endstufen Kombination greifen und dann für Stereo 2 Monoblöcke pro kanal einsetzen als einen AVR.

Die Leistungsangaben auf dem Receiver gelten nur, wenn du einen der 6 Kanäle belastest und an 5 Kanälen kein LS angeschlossen ist.

Allein schon durch die hinten am Gerät aufgedruckte Leistungsaufnahme eines AVR (~400W evtl?) zeigt schon, dass es unmöglich ist, knappe 800W Ausgangsleistung zu erreichen.

Ich hatte die Ultima 40 mit einem Yamaha RX-V365 in Betrieb. Dieser hat angegebene 110W/Kanal und reichte gut aus. Da ich jedoch in einem Mehrparteien-Mietshaus wohne, habe ich keine Partypegel gefahren.

Der AVR wird sicher reichen, aber für Stereo musst du da sehr tief in die Tasche greifen, damit er an einen (deutlich günstigeren) guten Stereoverstärker rankommt.

Ich habe die Ultima 40 nach ca 3 Wochen wieder abholen lassen, weil sie auf dauer einfach zu nervig im Hochtinbereich waren.
Und auf Grund einer schlechten Aufstellung dröhnte dazu auch noch der Bass :/
robmad
Neuling
#6 erstellt: 26. Nov 2011, 15:41
Momentan würde ich die Lautsprecher nur in Stereo betreiben, jedoch spiele ich mit dem Gedanken vielleicht später auf 5.1 aufzurüsten.

Daher tendiere ich eher zu einem 5.1 AV-Receiver als zu einem Stereo Receiver. Im Auge habe ich den Receiver RX-V457 von Yamaha (gute Preis/Leistung).

Was meint ihr dazu? Es wird eine Netzleistung von 350 Watt angegeben. Mit "dr.dimitri's" Einschätzung wären das dann etwa 100 Watt die pro Kanal zur Verfügung stehen (im Stereo Betrieb). Mit 6 Lautsprechern wäre dies sicherlich zu wenig wenn die Lautsprecher eine Leistung von 120 Watt haben, oder?

Ich habe bis jetzt noch keinen Stereo-Receiver zu ähnliche Preis gesehen, der einen guten Eindruck macht. Wäre dankbar für jede Empfehlungen.

Villeicht ist noch zu Erwähnen, dass ich aus der Schweiz bin und die Preise somit ein wenig anders aussehen :-)

Noch eine andere Frage. Teufel gibt ja eine Impedanz von 4 Ohm an. Dies ist jedoch dann der Fall, wenn die Lautsprecher nicht im bi-amping betrieben werden, oder? Betrachtet man den Tief- und Hochtonbereich separat, haben die je 8 Ohm?

Gruss
dr.dimitri
Stammgast
#7 erstellt: 26. Nov 2011, 15:51
Und welchen AVR hast Du dir jetzt gekauft? Ein Auto beurteilt man ja auch nicht nur anhand der PS.


Mit 6 Lautsprechern wäre dies sicherlich zu wenig wenn die Lautsprecher eine Leistung von 120 Watt haben, oder?


Die Maximalleistungsangabe der LS hat erstmal nichts damit zu tun, welche Leistung vom Verstärker benötigt wird. Häng dich nicht an diesen Wattzahlen auf, sondern verrate uns doch mal, welchen AVR du jetzt gekauft hast.

Im übrigen teile ich die Einschätzung von MasterPi was die Teufel angeht.


Teufel gibt ja eine Impedanz von 4 Ohm an. Dies ist jedoch dann der Fall, wenn die Lautsprecher nicht im bi-amping betrieben werden, oder? Betrachtet man den Tief- und Hochtonbereich separat, haben die je 8 Ohm?


Impedanz 4 Ohm bedeutet, dass im gesamten Frequenzbereich der Widerstand nie unter 4 Ohm - 20% sinkt. Mit BiAmping oder BiWiring hat das nichts zu tun.

Dim
robmad
Neuling
#8 erstellt: 26. Nov 2011, 16:06
Ich habe noch keinen Verstärker/Receiver, darum bin ich ja hier.
Ach ja und wegen den 4 Ohm. Werden die Lautsprecher nicht im bi-amping betrieben, werden doch die TIef- und Hochton Lautsprecher parrallel geschaltet, daher dachte ich, dass die einzelnen Bereiche somit 8 Ohm haben :-)


[Beitrag von robmad am 26. Nov 2011, 16:08 bearbeitet]
std67
Inventar
#9 erstellt: 26. Nov 2011, 16:12
nein

das wird über die Frequenzweiche geregelt. Die Impedanz bleibt gleich

Übrigens würde diese sich bei Parallelschaltung halbieren, nicht verdoppeln
dr.dimitri
Stammgast
#10 erstellt: 26. Nov 2011, 16:19
Ok, ich dachte, die Daten sind von deinem AVR.
Wie hoch ist denn das Budget?

Dim
robmad
Neuling
#11 erstellt: 26. Nov 2011, 16:58
Nicht hoch :-) so um die 200 Euro.
MasterPi_84
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2011, 17:20
Für 200€ bekommst du wirklich gute, gebrauchste Stereoverstärker, aber keinen brauchbaren 5.1 AVR.

Bleib lieber bei Stereo, und wenn du dann etwas gespart hast, hol dir gleich einen AVR für 1000€, dann kotzt dich der Klang bei Musik wenigstens nicht an, nach dem Wechsel.
robmad
Neuling
#13 erstellt: 26. Nov 2011, 17:39
Irgend welche Vorschläge?
MasterPi_84
Inventar
#14 erstellt: 26. Nov 2011, 18:34
Ich hab bei mir zu Hause einen Kenwood KA-4520.

So einen solltest in der Bucht für unter 100€ bekommen.
Ist sicher kein High-End aber ich bin mit dem Klang under Leistung zufrieden.

Vielleicht was von Technics:
http://www.ebay.de/i...&hash=item2a161ad531

Oder dieser hier
http://www.ebay.de/i...&hash=item35b6fd1d29

Oder jener:

http://www.ebay.de/i...&hash=item2eb95acdbf

Einfach mal "Hifi Stereo Verstärker" eingeben, da findet sich ne Menge!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passender Receiver/Verstärker für Teufel Ultima 40 MK II
Sushey am 10.11.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für Teufel Ultima 40 Boxen!
maikzz am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 10.12.2012  –  3 Beiträge
Passender Receiver für Teufel Ultima 20 MK2?
Tristan_da_Cunha am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 21.09.2014  –  23 Beiträge
Passender Stereo-Verstärker/Receiver für Teufel Ultima 40 MK 2 Lautsprecher
Ravio am 03.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  40 Beiträge
Welchen Stereo-Receiver für Teufel Ultima 40
heinzpeter2000 am 08.04.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  18 Beiträge
Receiver/Verstärker für Teufel ultima 40 mk2
Or4lifer am 13.12.2012  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  24 Beiträge
Receiver/Verstärker für Teufel Ultima 40 Mk2
Helu am 14.01.2015  –  Letzte Antwort am 16.01.2015  –  7 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40 Mk2
EvilWombats am 17.10.2015  –  Letzte Antwort am 18.10.2015  –  4 Beiträge
Verstärker für Teufel Ultima 40 Club Edition
stan2626 am 15.07.2013  –  Letzte Antwort am 19.07.2013  –  11 Beiträge
passender Verstärker für (6 Superhelden Ultima® 40 Surround "5.1-Set")?
Mazombie am 20.04.2016  –  Letzte Antwort am 21.04.2016  –  26 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedKaebbi
  • Gesamtzahl an Themen1.344.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.056