Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Benötige Tips für passende Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
häni123
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Dez 2004, 10:19
hallo,

ich suche passende lautsprecher für meine anlage.
folgende komponenten sind derzeit in Betrieb

cd-player pioneer pd91
vorverstärker pioneer c73
endstufe pioneer m73
lautsprecher canton karat m80dc

von den cantons möchte ich mich demnächst trennen, da sie nicht meinen geschmack treffen. die dinger klingen einfach nur künstlich. habe den eindruck daß die musik enorm verfälscht wird.
elac (glaube 209 ) hingen ebenfalls schon dran das selbe in grün. auch hier wird die musik verfälscht.
höre überwiegend rock, heavy usw...
bin aber der meinung daß es dem lautsprecher völlig wurscht ist mit welcher art von musik er es zu tun hat.
ich suche auch keine neuen modelle, da ich glaube daß die letzten jahre nur noch schrott gebaut wird.
meine absoluten favoriten wären die kappas von infinity.
eagal ob 6.x 7.x 8.x oder 9.x
man kann die dinger natürlich nicht mehr bei einem händler probehören da sie doch schon älteres baujahr sind.
deshalb frage ich auch hier im forum nach ob mir jemand weiterhelfen kann der erfahrungen mit den kappas hat.
reicht meine endstufe um die dinger zu treiben??????

ps: mein wohnzimmer hat die maße 4,5 x 5m
vielleicht ist der raum auch viel zu klein für die infinitys

wäre für eine objektive beratung sehr dankbar, da man den testberichten in den diversen zeitschriften ohnehin nicht glauben kann.
die schreiben zu jedem noch so beschissenen lautsprecher der wäre klanglich klasse.
getestet wird auch immer der selbe scheiß ( elac, b&w, u.s.w )


[Beitrag von häni123 am 12. Dez 2004, 10:44 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Dez 2004, 10:59
Hallo,

eine objektive Beratung zu bekommen ist sehr schwer. Denn jeder hat seine subjektiven Erfahrungen gemacht.
Ich würde für dein Ziel nicht so produktorientiert an die Sache herangehen, sondern lösungsorientiert.

Was stört dich denn an den Cantons? Welcher Receiver ist aktuell dran?

Markus
häni123
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Dez 2004, 11:58
hallo markus,

da ist kein receiver dran sondern wie beschrieben die pionner-anlage
Esche
Inventar
#4 erstellt: 12. Dez 2004, 12:13
tag

na ja, die kappa geschichten sind wohl die schlechteste wahl, wenn man musik neutral hören will.

für deine raumgröße sind sie eher zu groß

muß es wirklich ein ami ls sein?
häni123
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Dez 2004, 12:56
hallo esche,
nein muß kein ami sein mach nen vorschlag
Esche
Inventar
#6 erstellt: 12. Dez 2004, 13:05
darf es auch ein eigenbauprojekt sein ?

kann mich erst in einer halben stunde wieder melden.

grüße
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 12. Dez 2004, 13:30
Hallo,

stimmt. Aber sorry, ich habe noch nie einen Pioneer der klanglich "funktionierte" mit einer Kappa gehört. Auch die Laststabilät, auch der Elite-Produkte, reichte nicht für die Kappa aus. Vielleicht noch mit einer Pioneer C7/M7 Kombi.

Eigentlich gehen Cantons für ein Grossserienhersteller schon in eine neutrale Ecke. Auch Elac ist nicht allzuweit davon entfernt.

Wie wäre es einfach mal mit dem aufsuchen einzelner Fachhändler in deiner Ecke?

Markus
häni123
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Dez 2004, 13:52
hallo markus,
wie schon erwähnt gibt es keine gebrauchten kappas beim händler zu hören zumindest nicht im raum ansbach wo ich herkomme. da gibts ohnehin gleich null
häni123
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Dez 2004, 13:55
hallo esche,

was hast du denn anzubieten????????
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Dez 2004, 14:15

häni123 schrieb:
hallo markus,
wie schon erwähnt gibt es keine gebrauchten kappas beim händler zu hören zumindest nicht im raum ansbach wo ich herkomme. da gibts ohnehin gleich null


Hallo,

wenn du meinst
Ich kenne als sehr gut www.radio-busch.de und eventuell sogar www.klang-und-vision.de Ein dritter hat vor wenigen Monaten in Ansbach zu gemacht (Audio Planet).....

Markus
frage
Stammgast
#11 erstellt: 12. Dez 2004, 14:26
Hallo,

in Sachen Rock und Heavy sagt man eigentlich den Klipsch ein perfektes Klangbild nach. Habe die in Ffm schon mal gehört, die haben mächtig Dampf. Denke die sind mit Sicherheit nicht uninteressant. Zu denen gibts hier im Forum ne Menge Infos.

http://www.klipsch.de/product/product.aspx?cid=633

Ob sie zu Deinen Pioneer passen kann ih leider nicht sagen.

Im Übrigen wurde auch früher schon Schrott gebaut.....

Gruß
Frank
Esche
Inventar
#12 erstellt: 12. Dez 2004, 18:13
abend

war doch etwas länger unterwegs.

was hast du dir den preislich vorgestellt ?

welches klangbild darfs denn sein ? (musikgeschmack, abstimmung der ls)

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Dez 2004, 18:21
hallo esche,

dachte so um die 1000 euro für was gebrauchtes
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 12. Dez 2004, 18:23
Hallo,

und die Antwort für die andere Frage? Warum muss man aktuell alles einem aus der Nase ziehen... *würg*

Markus
Esche
Inventar
#15 erstellt: 12. Dez 2004, 18:26
hi

was hörst du gerne und was ist dir bei der wiedergabe wichtig ?

kannst du den ls vernünftig aufstellen, oder muß er direkt an die wand ?

beschreibe deinen raum, spartanisch oder wohnlich eingerichtet ?

bodenbelag ? (teppich/parkett)

so eine menge fragen, aber ich muß wissen welche vorraussetzungen du hast.

danke
häni123
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Dez 2004, 18:29
hallo markus,

audio-planet kannte ich
der hatte hauptsächlich cabasse
die anderen beiden kenne ich nicht werde mich jedoch nächste woche bei denen mal umschauen.
bin mir aber sicher daß die auch keine infinitys haben
macht aber nichts vielleicht gibts ja was anderes
häni123
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Dez 2004, 18:32
hallo esche,

wie schon beschrieben ist mein wohnzimmer ca 22qm groß
4,5 x 5m es ist normal mit möbeln ( couch,schrank,vorhängen)
eingerichtet.
die lautsprecher sollten ziemlich wandnah aufgestellt werden.
musikrichtung wie schon erwähnt rock, heavy,usw..
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 12. Dez 2004, 18:34

häni123 schrieb:
hallo markus,

audio-planet kannte ich
der hatte hauptsächlich cabasse
die anderen beiden kenne ich nicht werde mich jedoch nächste woche bei denen mal umschauen.
bin mir aber sicher daß die auch keine infinitys haben
macht aber nichts vielleicht gibts ja was anderes


Hallo,

Radio Busch hat z.B. sehr gute Acoustic Energy's und der "andere" hat auch das ein oder andere, was sicherlich nicht uninteressant ist.

Markus
häni123
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Dez 2004, 18:36
hallo markus,
danke für deinen tip.
wie schon gesagt ich werde mich auf jedenfall nächste woche dort umsehen. vielleicht habe ich ja glück.
Esche
Inventar
#20 erstellt: 12. Dez 2004, 18:43
kannst du mit holz umgehen ?

d.h. ein gehäuse selber bauen ?

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Dez 2004, 18:46
hallo esche,

ein klares nein!!!!!!!!!
hab nicht den blassen schimmer vom schreinern
Esche
Inventar
#22 erstellt: 12. Dez 2004, 18:54
ok

dann fallen alle selbstbauprodukte weg, schade.

also dann würde ich zu phonar ls greifen, die sind wirklich super gemacht fürs geld, mit guten chassis. die p 30 könntest du in deinem preisrahmen kriegen.

woher kommst du denn ?

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Dez 2004, 18:55
hi esche,
aus dem raum ansbach mittelfranken
häni123
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 12. Dez 2004, 18:59
hallo esche

meinste die hat bei meinen verhältnissen einen wert

http://cgi.ebay.de/w...item=3858847631&rd=1
Esche
Inventar
#25 erstellt: 12. Dez 2004, 19:04
na ja, schon ein gutes stück von mir weg, sonst hätte ich dir beim bauen helfen können.

wie schon geschrieben, sind die phonars richtig gut.

hat dich an den cantons der hochton gestört oder warum so enttäuscht ?

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 12. Dez 2004, 19:09
hi esche,
es ist schwer zu beschreiben die cantons klingen einfach zu
hart. es fehlt der nötige druck im tieftonbereich.
übrigends ein arbeitskollege von mir hat auch die cantons
an einer nad-endstufe ( weiß leider nicht welche genau)
bei ihm funktionierts auch nicht so wie er will. deshalb dachte ich auch daß das problem nicht an meiner anlage sondern an den lautsprechern zu suchen ist.
was sagst du nun zu den infinitys rsIIIb
Esche
Inventar
#27 erstellt: 12. Dez 2004, 19:12
eigendlich bin ich nicht der fan von ratschlägen, wenn es um ls geht, die ich nie gehört habe.

aber deine geposteten ls sind sicherlich eine mutige wahl. sie werden sicherlich im bass ordentlich hinlangen aber die emit bändchen sind richtig schlecht.
sicherlich ist der ls zu groß für deinen raum.
würde dir raten selber probe zu hören, sonst kaufst du die katze im sack.

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 12. Dez 2004, 19:15
hallo esche,
danke für deine ehrliche meinung. ich denke du hast vollkommen recht.
ich werd mal hinmailen vielleicht kann man die dinger probehören sind ja nur etwa 100km von mir

wolltest du bei deinen selbstbaulautsprechern auf visaton hinweisen????????
Esche
Inventar
#29 erstellt: 12. Dez 2004, 19:18
wenn dir die canton zu hart war, dann sind dynaudios sicherlich was für dich. die audience 62 sollte dir gefallen.

grüße
Esche
Inventar
#30 erstellt: 12. Dez 2004, 19:22
richtig visaton hätte ich gedacht, und zwar die VIP 2000 GF, fürs geld super ls, so um die 500€ fürs paar.

natürlich ohne gehäuse, nur einzelteile.

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 12. Dez 2004, 19:26
hallo esche,
in der alles wird eine visaton 250 für 800 euro angeboten meinste die wäre was.
Esche
Inventar
#32 erstellt: 12. Dez 2004, 19:33
vox 250 ?

stell doch mal die seite rein.

danke
häni123
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 12. Dez 2004, 19:37
Esche
Inventar
#34 erstellt: 12. Dez 2004, 19:43
die vox 250 sind schon richtig gute ls, aber auch wieder zu groß für deinen raum.

auch sind die bassreflex öffnungen auf der rückseite, was bei diesen großen ls eine freie aufstellung erfordert.

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Dez 2004, 19:46
hallo esche,
das dachte ich mir schon daß die dinger mächtig sind.
der preis jedoch wäre doch verlockend oder????????
macht für mich jedoch eh keinen sinn da sie wirklich enorm
sind.

übrigends was hälste denn von kompakten???????
Esche
Inventar
#36 erstellt: 12. Dez 2004, 19:52
du hast doch geschrieben, dass du rock und heavy fan bist, bei 22 qm wird dir ein kompakter ls sicher zu schwach im bass werden.

ich selber liebe zwei wege boxen im kompakten format, aber nur in kleinen räumen bis max 15 qm.

schau dir doch mal die visaton die ich gepostet habe auf der visaton seite an. VIP 2000 GF

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 12. Dez 2004, 19:59
hallo esche,

die sieht fürs erste nicht schlecht aus.
jedoch wie erwähnt kommt für mich ein bausatz eher nicht in frage, da ich holztechnisch nicht so begabt bin.
müßte die boxen zuerst mal hören bevor ich ein urteil abgeben kann.
Esche
Inventar
#38 erstellt: 12. Dez 2004, 20:05
ja ich weis, aber ich kenne die ls und die sind richtig klasse, super geschmeidiger hochton und knackiger bass.

aber das beste ist die super abbildung, für das geld schlicht weg der hammer. diese ls gibt es auch als fertig produkt bei visaton, was die kosten, weis ich nicht.

grüße
häni123
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 12. Dez 2004, 20:07
hallo esche,

da muß ich nochmal nachschauen du hast mein interesse geweckt.
vorerst vielen dank für deine hinweise.
Esche
Inventar
#40 erstellt: 12. Dez 2004, 20:14
wirst es nicht bereuen und halte mich auf dem laufenden.

übrigens, die verwendeten chassis findest du in dieser qualität erst in fertig ls der preisklasse um 2000-3000 €.

einen schönen dritten advent
Esche
Inventar
#41 erstellt: 12. Dez 2004, 20:37
bei plus elektronik. de sind die gehaüse roh, d.h. noch nicht funiert für 126€ das stück zu haben.
denke bei einem anruf machen die dir einen guten preis für ein fertig funiertes gehäuse.

mit etwas glück haben die vielleicht die gesamte box komplett fertig aufgebaut.
hovoba
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 19. Dez 2004, 00:06
Moin,

habe selber die Reference Serie von Pioneer (F-93, PD-91, C-73, M73) und stimme "Markus_P." zu; der M-73 ist zu schwach um eine Kappa zu betreiben, insbesondere wenn man ihn im "Class-A"-Modus laufen läßt...
Nach langem suchen bin ich bei folgender Box gelandet:
T+A Criterion TB 160 !
Kosten bei eBay ca. 1000.- Euronen, brauchen nicht viel Saft, klingen sehr sauber und in meinem Wohnzimmer (ca. 32qm) wunderbar.
Dicke Empfehlung!!!

Beste Grüße aus Berlin
HovoBa
Leisehöhrer
Inventar
#43 erstellt: 19. Dez 2004, 15:37
Hallo Häni123,

ich glaube das dein Hörraum eine akustisch schlechte Geometrie hat. Fast quadratisch und wenn der Raum 2,5 m hoch ist siehts noch schlechter aus. Warum das akustisch ungünstig ist möchte ich jetzt nicht näher erleutern weil es genug Berichte gibt wo das gelesen werden kann.
Ich habe meine Anlage monatelang in einem sehr ähnlich bemessenen Raum gehabt. Das klang so wie du es beschreibst. Der Hochton schien hart und verzerrt. Der Bassbereich war nicht präzise und zu schwach. Die Boxen klangen deutlich verfärbt was du wohl mit künstlich meinst.
Es kann gut sein das es nicht an deinen Boxen liegt wenn der Klang nicht gefällt.
Trotzdem glaube ich das anderen Boxen besser klingen können. Dazu müssen sie aber konstruktionsbedingt anders sein wie die vorhandenen Boxen.
Ich glaube übrigens das die Gehäusegrösse sehr gross sein darf. Möglichst auch sehr breit. Damit währe ein günstigeres Abstrahlverhalten möglich und mehr Dämpfung bestimmter Frequenzen nach hinten. Das ist bei wandnaher Aufstellung erwünscht. Boxen mit einem Frequenzbuckel um 100 Hz rum halte ich für ungünstig. Mehrere Tieftöner sind gut um eine bessere Raummodenverteilung zu bekommen.
Was für Boxen das genau sein müssen kann ich nicht sagen aber ich halte die ganannten Voraussetzungen für wichtig.
Fachleute können das besser erklären wie ich. Ich glaube übrigens auch das gerade in so einem Raum mehreren Subwoofern besser für den Tiefbassbereich sind.

Gruss

leisehörer
häni123
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 20. Dez 2004, 17:45
hallo,

habe mich letzte woche bei radio busch umgeschaut.
tut mir leid aber der laden hat keine auswahl.
die arcam anlage mit den acoustik-energis kliegt
absolut bescheiden.
die linn-anlage ist ebenfalls nicht mein ding und mehr auswahl hat der laden nicht.
war danach bei klang & vision.
der hat ein absolut super dolbysouroundsystem.
stereomassig jedoch ist seine wharfedale ein witz.

muß leider weiter schauen da diese beiden tips ein flop waren. tut mir leid aber das ist meine persönliche meinung.
natandevil
Neuling
#45 erstellt: 27. Feb 2005, 15:30
Hallo Häni123

einen kleinen Tipp meinerseits da ich zuhause die Kombi Pioneer M/C 73 mit AMC CD6b habe.
Als LS gebrauche ich Tannoy Revolution R3 mit dem SUB Tannoy R15, auch ohne SUB klinkt die Kombi gut, aber mit dem SUB hat man etwas mehr dampf im Zimmer.
Auch die Kabel sind nicht zu vernachlässigen, zur Zeit benutze ich ein Monster Kabel.

Kannst ja vielleicht einen Händler bei dir in der Nähe finden der Tannoy im Angebot hat. Preislich liegst du neu bei ca. 1000€.

Schönen Metalgruss
The_FlowerKing
Stammgast
#46 erstellt: 27. Feb 2005, 15:50
hör dir mal phonar an, die sind wirklich überragend für den preis. gebrauchte bekommst du auch ungefähr zu deinem preis. ich rede von den p40 IIs, welche auch magnetisch geschirmt sind (könnt neben dem tv nicht unwichtig sein). ich jedenfalls höre sehr gerne metal und rock mit denen, allerdings ist der hochton mir ein wenig zu hell, daher mach ich mein feintuning nun beginnend mit dem cdplayer. wenns dann nicht besser wird, werd ich ganz ganz vielleicht auch ne andere vorstufe testen und zum schluss ne andere endstufe - aber die monoblöcke würd ich nur ungern abgeben. die phonar brauchen auch nich viel power, haben 92db wirkungsgrad. sind sehr räumlich, klingen frisch und auch analytisch. gehen aber im bass auch mal ordentlich ran , wenns sein muss. durch 2 mitteltöner ist das ganze sehr plastisch und wie gesagt räumlich (wie bei dynaudio).
probier die doch mal. händler findest du vielleicht bei www.phonar.de

ich betreib meine übrigens bei 26m²
andisharp
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 01. Mrz 2005, 02:52
@häni123

Habe auch so tolle Cantons, die M70 sind mit deinen gut zu vergleichen. Die hängen jetzt bei mir als Rears dran. Dafür sind sie noch zu gebrauchen. Hab mir schöne alte Kappas 7.1 für sehr wenig Geld gekauft und siehe da, alles bestens, Bass präzise und mit ordentlich Druck und die Höhen endlich nicht mehr so nervend wie bei den Karat. Tolle Lautsprecher, um stressfrei stundenlang Musik zu hören. Mein Raum ist übrigens ähnlich wie deiner. Und das die Kappas wahre Monsterverstärker benötigen, ist ein Gerücht aus den Tagen der alten 9 und 9A und trifft auf die x.1/2 Modelle nicht mehr zu. Volumen und Schallwandfläche ist eben durch nichts zu ersetzen.

@The_FlowerKing
Ich glaube du zäumst das Pferd von hinten auf. Der CD-Player hat wohl den geringsten Einfluss auf den Klang. Zuerst kommen immer noch Lautsprecher, dann Raum, dann Verstärker und dann vieleicht der CD-Player (in meinen Augen, sorry Ohren klingen die neueren Modelle ab 200-300 bis zu 3000 Euro und mehr alle gleich). Für Boxen mit 93dB Wirkungsgrad reicht locker ein 25+25 Watt reiner Class A Verstärker der besseren Sorte (genau so was würde ich mir zu solchen Boxen kaufen). Fette Monoblöcke sind dafür oversized. Ich habe noch keinen schlanken Standlautsprecher gehört, der mir auch nur annähernd genügend Bass gebracht hätte, auch nicht die teuersten Modelle. Die nervigen Höhen sind wohl heutzutage Mode, da muss man halt auf Älteres zurückgreifen.
eipi
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 15. Mrz 2005, 10:54
Zitat von häni123:
war danach bei klang & vision.
der hat ein absolut super dolbysouroundsystem.
stereomassig jedoch ist seine wharfedale ein witz.

muß leider weiter schauen da diese beiden tips ein flop waren. tut mir leid aber das ist meine persönliche meinung.


Hallo zusammen,

durch einen Bekannten wurde ich auf dieses Forum aufmerksam gemacht und eben auch auf die o.g. Äußerung von häni123.
Ich finde es schon interessant, wie Dinge dargestellt werden und man andererseits die tatsächlichen Ereignisse kennt:
Die Wharfedale-Standlautsprecher, die ich häni123 für seine Ansprüche vorschlug, befanden sich zum Probehören gerade bei einem Kunden. Ich machte häni123 darauf aufmerksam, dass ich das Paar "Pacific Evolution-40" in den nächsten zwei bis drei Tagen zurück bekäme und dann gerne einen unverbindlichen Probeaufbau in seinem Wohnzimmer, an seiner Anlage durchführe. Er könne sie dann auch gerne über die Weihnachtsfeiertage behalten und ausgiebig probehören. Dies wurde dankend abgelehnt, da er jetzt so kurz vor Weihnachten keinen Nerv dafür hätte und er würde gerne auf mein Angebot nach Weihnachten zurück kommen. Kurz nach Weihnachten meldete er sich dann, bedankte sich für meine Engagement, aber er hat sich inzwischen anders entschieden. Die Wharfedalebox die wir kurz bei mir im Studio anhörten, war die kleine Crystal-Standbox zum Stückpreis von 225 Euro. Dieses kurze Anhören wurde auch von mir mit dem Hinweis versehen, dass diese kleinen Standboxen natürlich nicht das über 60 qm große Studio mit einem tiefreichenden Bass erfüllen können und deshalb ein Probehören, ob klein, groß, billig oder teuer, in den eigenen vier Wänden unerlässlich ist.
musik71
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 16. Mrz 2005, 22:02
Hi

Wenn Du Glück hast steigen die ME-RL906 nicht so hoch.

Sind super Teile
Info's www.me-geithain.de
Ebay Auktion.
http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT


Viel Glück
Christian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Passende Lautsprecher für Marantz 2220
zischa am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 25.10.2016  –  6 Beiträge
Passende Lautsprecher für ein Denon-System?
uigur am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  2 Beiträge
Passende Lautsprecher für eine 2. Anlage
virus33 am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  6 Beiträge
Passende Lautsprecher
Yami700 am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 18.06.2009  –  10 Beiträge
Passende Lautsprecher
as15 am 25.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  4 Beiträge
Passende Lautsprecher?
Mr.Jingles2 am 25.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.05.2011  –  7 Beiträge
Suche passende Lautsprecher für max. 700?
repac3r am 17.07.2015  –  Letzte Antwort am 17.07.2015  –  6 Beiträge
Tips für Lautsprecher gesucht
klaus.jenny10102 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 16.05.2011  –  3 Beiträge
Benötige Tips von Profis bzgl. Lautsprecher.
DerDaen am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  4 Beiträge
Passende Lautsprecher für Technics ..
Pansen-JImmy am 23.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.860