Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subwoofer bis ca. 175€

+A -A
Autor
Beitrag
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Okt 2016, 21:04
Hallo,

falls das Thema hier nicht rein gehört -> Bitte verschieben, bin neu im Forum

Ich bin auf der Suche nach einem aktiven Subwoofer, welches mein bestehendes 2.0 erweitert.
Der Subwoofer sollte eher ein Allrounder sein, also sowohl für Musik (- ich höre eher Musik mit der Betonung auf Bass) als auch für schöne Filmnächte zu gebrauchen sein.
Das Zimmer ist recht klein, nur 14 m² groß. Zur Zeit stehen da noch ein Paar Canton LE 107 rum, welche glücklich mit einem Yamaha RN 500 arbeiten.

Der Subwoofer darf auch gerne etwas älter sein, ich werde ihn eh gebraucht kaufen.
Leider gibt es eine sehr große Auswahl, wäre toll wenn ihr mir hier ein paar gute Modelle vorschlagen könntet (am besten mit Begründung).

VG Yummi
prouuun
Stammgast
#2 erstellt: 11. Okt 2016, 07:03
PLZ und Fahrbereitschaft wäre hier hilfreich da gebraucht sehr wenige noch du OVP dazu haben und deshalb auch nicht versenden.
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Okt 2016, 09:46
Mir geht es hier in erster Linie darum, ein Hersteller + Modell zu finden.
Also eben um Beratung, welcher Subwoofer für mich passen würde. Sofern ich ein Modell habe, kann ich mich selber auf die Suche begeben.

Falls Du ein passendes Modell für meine Anforderungen hast, immer her damit.

Falls natürlich jemand einen anzubieten hat, kann er mir gerne eine PM schicken und wir besprechen dort alles weitere.

Standort Prinzipiell: Umgebung Freiburg

VG
höanix
Stammgast
#4 erstellt: 11. Okt 2016, 10:27

wäre toll wenn ihr mir hier ein paar gute Modelle vorschlagen könntet (am besten mit Begründung)


14 m² Zimmer ohne Beschreibung, keine Maße, keine Fotos, wie voll gestellt, Hörabstand?
So kann man keine Vorschläge machen, tut mir leid.

LG Jörg
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 11. Okt 2016, 12:20
Hallo,

den würde ich mir mal anhören Q Acoustics 2070si

Sollte für den Raum locker ausreichen.

LG
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Okt 2016, 12:38
Sorry, hier die genauen Daten.
Habe versucht die Zeichnung exakt hinzubekommen, mit dem Programm das ich aber habe ist das relativ schwierig!

Zimmer - Aufteilung

Zimmer hat einen Teppichboden. 2x Holzverkleidung als Wand (rechte Wand, untere Wand), 2x "normale Wand", Holzdecke. Filme werden definitiv im Bett/Sofa geschaut, Musik eigentlich nur im Bett gehört. Grobe Maße sind eingezeichnet, falls das genauer sein sollte bitte bescheid geben.

Ich weiß auch das die LS nicht optimal gestellt sind, eine Optimierung findet demnächst statt.

Hoffe damit könnt ihr mir weiter helfen

VG
prouuun
Stammgast
#7 erstellt: 11. Okt 2016, 12:43
Bleibt es erst mal bei 14m² Raumfäche kannst du den vorgeschlagenen Q Acoustics 2070si von Fanta kaufen wobei ich ein Nachlass von 24€ zum Neupreis vor 10 Monaten als zu wenig erachte aber gut...

Finde jetzt auf die schnelle da sonst auch nichts anderes brauchbares in Freiburger Umgebung.

Neu käme noch ein http://www.idealo.de...ype-10-g2-mivoc.html in Betracht.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 11. Okt 2016, 12:54
Der Preis ist VB! , natürlich ist da handeln angesagt

LG
höanix
Stammgast
#9 erstellt: 11. Okt 2016, 12:57
Oder den Mivoc in gebraucht.
Kann man ja mal beobachten.

Wenn du Bett und Sofa tauscht hast du ein schönes Stereodreieck.
Fernsehen und Musik hören dann vom Sofa.

LG Jörg
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Okt 2016, 13:00
In der Bschreibung wird leider unten geschrieben, dass es sich um einen Festpreis handelt. Naja, ich schreib die Person einfach mal an. Schafft der Sub tatsächlich "nur" bis 50 Hz runter? Oder Ist das einfach nur die unterste Trennfrequenz, so dass er unterhalb alles verstärkt?

Ich habe einige Anbieter bereits in Ebay-Kleinanzeigen gefunden, die ihre Sub auch gerne verschicken. Deshalb muss er nicht in der Nähe liegen. Ihr könnt gerne Modelle mir nennen und ich schau, dass ich an diese über Ebay etc. rankomme. Ich kann auch notfalls warten, bis es ein Angebot in der Nähe gibt.

Nur muss ich eben wissen, auf welchen Sub ich warten soll.

VG
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 11. Okt 2016, 13:08

Ich habe einige Anbieter bereits in Ebay-Kleinanzeigen gefunden, die ihre Sub auch gerne verschicken

Aber erst wenn du bezahlt hast, oder ?

Wer weiss was dann ankommt, ich würde das nicht machen, aber hier geht es ja nicht um mich

Schafft der Sub tatsächlich "nur" bis 50 Hz runter?

Wie kommst du auf diesen Wert ?

LG
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Okt 2016, 13:21
Über PayPal mit Käuferschutz (= "Geld zurück Garantie"). Habe damit bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Sollte er eben nicht ankommen, erhalte ich mein Geld zurück.

"50 - 150 Hz Frequenzgang" Steht hier im Forum bei der Produktbeschreibung, aber ich weiß eben nicht recht was ich damit anfangen soll.

Mit der Information, das ich auch Sub von weiter Weg nehmen kann, hast du mir eine neue Empfehlung oder bleibt es bei dem Q Acoustics?

VG


[Beitrag von Yummi am 11. Okt 2016, 13:23 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 11. Okt 2016, 13:42
Hallo,

Über PayPal mit Käuferschutz (= "Geld zurück Garantie")

das ist ein Argument, wenn das angeboten wird hast du wohl kein Risiko.

"50 - 150 Hz Frequenzgang" Steht hier im Forum bei der Produktbeschreibung, aber ich weiß eben nicht recht was ich damit anfangen soll

Ich auch nicht, müsste man mal den fragen der die Produktbeschreibung eingestellt hat.

Mit der Information, das ich auch Sub von weiter Weg nehmen kann, hast du mir eine neue Empfehlung

Doch:

Mordaunt Short Avant MS309W

Preis ist VB!

LG
boyke
Inventar
#14 erstellt: 11. Okt 2016, 13:44

Yummi (Beitrag #12) schrieb:

"50 - 150 Hz Frequenzgang" Steht hier im Forum bei der Produktbeschreibung, aber ich weiß eben nicht recht was ich damit anfangen soll.


Übernahmefrequenz zwischen 50 -150 Hz stfenlos einstellbar

Allerdings viel tiefer als 50 HZ wird er auch nicht kommen.
Fanta4ever
Inventar
#15 erstellt: 11. Okt 2016, 14:03
Nein, der TE hat schon recht, wenn man bei "Produkte" nach dem Sub sucht bekommt man dieses Bild:

2070si

Da steht: "Subwoofer, 50 - 150 Hz Frequenzgang" und das sie so einfach nicht richtig, mMn.

Ein Tiefbasswunder ist dieser eher kleine Sub sicher nicht, aber bis 35Hz wird er schon kommen.

LG
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Okt 2016, 14:06
Hm, finde ich relativ hoch für einen Sub. Andere Hersteller versprechen zumindestens anderes, ob das natürlich auch tatsächlich stimmt ist wieder ein anderes Thema.

Der Mordaunt Short sieht gut aus, mal schauen was da preislich noch rausspringt.
Falls jemand noch weitere Vorschläge hat, bin immer gerne offen
boyke
Inventar
#17 erstellt: 11. Okt 2016, 14:10

Yummi (Beitrag #16) schrieb:
Hm, finde ich relativ hoch für einen Sub. Andere Hersteller versprechen zumindestens anderes, ob das natürlich auch tatsächlich stimmt ist wieder ein anderes Thema.



Nicht falsch verstehen
Es geht nicht um den Frequenzbereich, den der Subwoofer spielt, sondern um die Übernahmefrequenz, ab der er die Tiefen Töne spielen soll.
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 11. Okt 2016, 14:26
Der Mordaunt Short hat einen notch filter, das kann sehr hilfreich sein bei Raummoden, ist mMn ein großes Plus.

LG
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 11. Okt 2016, 15:27
Um den Notch Filter aber optimal zu Nutzen, sollte ich ein aufnahmefähiges Gerät besitzen, oder täusche ich mich da?

Ich bin soeben auf den Klipsch R 10/12 SW aufmerksam geworden. Der 10er ist natürlich günstiger wie der 12er, aber ich les hier gerade über den 12er sehr viel positives. Sollte ich diesen zu einem Preis von <200€ bekommen, wäre das doch eventuell eine top Alternative. Oder seht ihr das anders?

VG
ATC
Inventar
#20 erstellt: 11. Okt 2016, 17:31
Ich finde den Mordaunt genial, egal ob bei Musik oder Film wenn er richtig eingstellt ist.

Zum Einstellen des Notch Filters kann man Frequenzen übern PC/Läppi abspielen, und jeweils die Lautstärke messen und notieren(Eventuell mit App wenn kein Pegelmessgerät vorhanden).
Die lauteste Frequenz mit dem Notch Filter besänftigen, und alles klingt schon viel harmonischer.

Würd ich in 14qm immer einem Sub ohne Filtermöglichkeit vorziehen, egal was drauf steht...
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 11. Okt 2016, 17:37

ATC (Beitrag #20) schrieb:
Ich finde den Mordaunt genial, egal ob bei Musik oder Film wenn er richtig eingstellt ist.
Würd ich in 14qm immer einem Sub ohne Filtermöglichkeit vorziehen, egal was drauf steht...


Du beziehst dich auf den Mordaunt Short Avant 309W oder?
-> Wiederspricht sich das nicht? Du würdest ein Sub ohne Filtermöglichkeit dem vorziehen der eine hat (der Mordaunt Short hat ja eine).

VG
ATC
Inventar
#22 erstellt: 11. Okt 2016, 17:57
Hast du falsch verstanden


ATC (Beitrag #20) schrieb:
Würd ich(ich würde den Mordaunt Short 309w) in 14qm immer einem Sub ohne Filtermöglichkeit vorziehen, egal was drauf steht...
Fanta4ever
Inventar
#23 erstellt: 11. Okt 2016, 20:04
Der Kollege ATC kennt den Mordaunt Short Avant 309W soweit ich weiß aus eigener Erfahrung und kann das daher sicher besser beurteilen, ich habe nur über den notch filter gelesen.

Bei dem Budget ist der notch filter sicher die beste Möglichkeit der Anpassung.

LG
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 11. Okt 2016, 20:38
Jetzt hat sich das geklärt, danke!
Wo liegen die Unterschiede zwischen Mordaunt Short 309W und Mordaunt Short Avant 309W?

Ein letzter Hersteller möchte ich noch in die Runde schmeißen, bevor ich mich entscheide: Neben dem Mordaunt Short wird auch der Acoustic Research Status 30 (bzw. Subwoofer Acoustic Research AR Helios Executive W30A) hoch gelobt.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Acoustic Research?

VG


[Beitrag von Yummi am 11. Okt 2016, 21:14 bearbeitet]
boyke
Inventar
#25 erstellt: 12. Okt 2016, 05:53
Den Helios von AR habe ich noch.

Er ist ein klasse Subwoofer.
Dem Status soll wohl schnell die Luft wegbleiben.
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 12. Okt 2016, 15:51
So, jetzt hab ich die "Qual der Wahl":

- Mordaunt Short Avant MS309W (180€)

- Acoustic Research AR Helios Executive W30A (180€)

Beide Sub's gleich teuer. Der MS besitzt ein Notch Filter, der Helios hat dafür etwas mehr Kraft.
Hat jemand eine Empfehlung zwischen den beiden, oder kann ich, da beide mehr oder weniger gleich gut sind, rein nach der Optik entscheiden?

VG
Fanta4ever
Inventar
#27 erstellt: 12. Okt 2016, 16:00
Die sind beide mehr als ausreichend für ein 14m² Zimmer, mit dem MS kannst du etwas gegen Raummoden unternehmen und das wäre für mich der Grund ihn zu kaufen.
Entscheiden musst du selbst

LG
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 12. Okt 2016, 16:04
Ich fasse nochmal zusammen: Klanglich, Präzision & Tiefgang sind bei beiden (relativ) identisch?
Unterschied: MS besitzt Notch Filter zur Anpassung, Optik?

VG
Fanta4ever
Inventar
#29 erstellt: 12. Okt 2016, 18:20

Yummi (Beitrag #28) schrieb:
Ich fasse nochmal zusammen: Klanglich, Präzision & Tiefgang sind bei beiden (relativ) identisch?

Keine Ahnung, ich konnte die nicht im Vergleich hören, deshalb habe ich auch nie so etwas behauptet.

Ich kenne beide Subwoofer nur vom Papier, aber ich kann die Aussagen des Kollegen "ATC" schon in etwa für mich einordnen.

Wenn das Teil dann dröhnt und du kannst nichts dagegen machen ist es eben denkbar schlecht und mit dem notch filter kann man was dagegen machen.
Ich wünsche noch gutes Gelingen

LG
P.S. zu "Avant" hast du PM
ATC
Inventar
#30 erstellt: 12. Okt 2016, 19:25
Beim Avant BR Rohre hinten,
ohne Avant unten...
Fanta4ever
Inventar
#31 erstellt: 13. Okt 2016, 06:41
und der Avant hat mehr Leistung, 200/340W zu 150/250W.
Der aus Römerberg ist also kein Avant, obwohl es in der Anzeige steht

LG
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 14. Okt 2016, 12:47
Auf ein letztes, bevor ich einen kaufe.

Ich möchte den Klipsch R10SW noch einmal in Frage stellen. Preis ist ähnlich dem AR und dem MS.
Vorteil wäre, dass er bedeutend neuerer ist und noch Garantie besitzt.
Wie steht der Klipsch da? Präzisere, tiefere Bässe als der MS/AR oder haben da der MS bzw. AR die Nase vorne?

VG,
Yummi
ATC
Inventar
#33 erstellt: 14. Okt 2016, 16:26
Vorteil Klipsch - neuer und Garantie richtig erkannt.

Präziser auf keinen Fall,
präzise wird Bass wenn der Raum stimmt bzw. eventuelle Moden reduziert werden können
Yummi
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 16. Okt 2016, 19:56
Moin,
ich hoffe, dass ich euch hier mit nicht nerve, je mehr ich mich aber in das Thema einlese, desto mehr (neue) Kandidaten kommen in Frage.
Was haltet ihr von 2x Elac 111.2 ESP?
Auch die beiden zusammen sind preislich noch in einem angemessenen Rahmen.

VG,
Yummi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
subwoofer < 175?
Oma_S am 07.08.2003  –  Letzte Antwort am 07.08.2003  –  6 Beiträge
Suche Subwoofer bis ca. 80?
pabe90 am 16.07.2011  –  Letzte Antwort am 16.07.2011  –  6 Beiträge
Kaufempfehlung neuer Subwoofer bis ca. 700?
xenophilie am 10.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  5 Beiträge
subwoofer bis max. ? 500.-
maxme am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 05.03.2015  –  2 Beiträge
Beratung Subwoofer bis ~300?
Vossten am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  20 Beiträge
Subwoofer bis 400 Euro
flowie am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  2 Beiträge
Subwoofer bis 250 Euro
XenTis am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  7 Beiträge
Subwoofer bis max 650,-
puyan am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  2 Beiträge
Suche Subwoofer bis 300?
-checker- am 27.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2011  –  36 Beiträge
SUBWOOFER BIS 250?
lpacino2013 am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 10.04.2013  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Mivoc
  • Dvone

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedMandy2013
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.592