Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


EWX 24/96 + Sennheiser HE60/HEV70

+A -A
Autor
Beitrag
george
Stammgast
#1 erstellt: 30. Jul 2003, 11:24
Erstmal möchte ich mich für die Beratung in Sachen CD-Player bedanken. Leider bin ich immer noch unsicher, mechanisch gute Modelle sind entweder extrem teuer oder uralt. Da ich auch viel Musik/Film über den Rechner höre, habe ich mich nach Soundkarten umgesehen, dabei ist mir die Terratec EWX 24/96 ins Auge gefallen:

1.c't (also keine Hifi-Voodoo-Zeitschrift) hat diese Soundkarte getestet und war begeistert, auch die Messdaten waren beeindruckend, so sollen z.B. 100dB Rauschabstand bei sorgfältigem Aufbau im Gehäuse kein Problem sein.

2.Sie hat Cinch-Anschlüsse, perfekt für meinen elektrostatischen Kopfhörer (Sennheiser HE60/HEV70), Sorround etc. sind mir eh unwichtig.

Hat jemand diese Soundkarte? Ist sie klanglich mit guten CD-Playern vergleichbar? Oder ist es üblicher PC-Schrott?
Muss man die Karte im Gehäuse gegenbenenfalls abschirmen (Kupferblech etc.)?

Vielen Dank im voraus!


[Beitrag von george am 30. Jul 2003, 11:25 bearbeitet]
SchePi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Jul 2003, 11:31
Nicht die Soundkarte ist in erster Linie für die CD-Musik-Qualität verantwortlich, sondern das CD-(DVD-)ROM-Laufwerk: liest es die CDs so aus, wie es soll, oder "schönt" es die Aufnahme etc. Denn nur vernünftiges Quellmaterial kann die Soundkarte zu vernünftigem Sound umwandeln. Auch wird man ein höheres Hintergrundrauschen beim PC nicht verhindern können. Die Terratec an sich ist eine sehr gute Karte, die in abgewandelter auch im semi-professionellen Bereich eingesetzt wird. Eine Schirmung ist allerdings immer empfehlenswert, wenn man einen "HiFi"-PC aufbauen will...

Greets
SchePi
burki
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jul 2003, 11:45
Hi,

ja, ich setze die EWX 96/24 ein. Allerdings solltest Du beruecksichtigen, dass sie nicht mehr (warum auch immer) im Terratec-Programm ist ...
Benutze bei mir keinen KH direkt an der Karte, doch auch bei meinen Aktivboxen hoere ich z.B. einen deutlichen Unterschied (gerade beim Rauschen) zwischen der Terratec und einer Creativ SBLive ! ...
Cinch-Anschluesse sind IMHO recht solide, doch Abschirmung, ist natuerlich im PC (gerade Netzteil ist da haeufig recht stoerend) ein gewisses Problem (einfaches Metallblech ist da IMHO nichta ausreichend --> eher teueres MU-Blech).
Bei der EWX hast Du aber auch die Moeglichkeit beim Pegel zwischen +4 dBu und -10 dBV umzuschalten --> das kann bei potentiellen Stoerungen helfen. Ebenso solltest Du (weiss nicht welches OS Du einsetzen tust) z.B. unter einem Windows das System eher als "Standard-PC" installiert haben, damit die Karte wirklich einen eigenen IRQ zugewiesen bekommt (natuerlich auch entsprechenden Slot waehlen).


Ist sie klanglich mit guten CD-Playern vergleichbar?

nunja, was ist ein "guter CDP" ? Ich benutze das System zwar auch immer wieder intensiv zum Musikhoeren (CD-Laufwerk + Abspielsoftware" muss digitales Streaming unterstuetzen, da die Karte - auch um Einstreuungen zu minimieren - keinen analogen CD-ROM-Input besitzt), doch gegenueber meiner CD-Laufwerk/DAC-Kombi faellt die PC-Loesung schon etwas ab (auch wenn ich den gleichen externen DAC benutze --> hab den Rechner auch noch mit meiner Anlage verbunden), aber wirklich "gigantisch" ist der Unterschied nicht.
Bedenke aber, dass ein Rechner zumeist Krach macht, dass die Bedienung evtl. laesstig ist, dass CD/DVD-Laufwerke am PC recht laut sein koennen (dafuer gibt's aber auch z.N. die cdbremse), ...

Gruss
Burkhardt
george
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jul 2003, 22:10
Ich werde gegebenenfalls das Laufwerk schon digital verbinden, dieses scheidet also als Qualitätskriterium aus. Die Geräuschkulisse durch das Laufwerk könnte sich tatsächlich negativ auswirken, notfalls kopiere ich halt die Wav-Dateien auf Platte oder kodiere sie in 256kBit/s MP3. Der Rechner wird gerade massiv umgerüstet, inkl. selbstgebauten Alu-Gehäuse und Wasserkühlung, also sind auch von hier keine starken Geräuschquellen zu erwarten.

"einfaches Metallblech ist da IMHO nichts ausreichend --> eher teueres MU-Blech"
Sorry, hier kenn ich mich kaum aus, was ist MU-Blech? Ist Kupfer zur Abschirmung nicht gut geeignet?

Vielen Dank
Miles
Inventar
#5 erstellt: 31. Jul 2003, 23:14
Ich habe eine Terratec 6fire 24/96, die nicht so gut ist wie die EWX aber dennoch ziemlich hochwertig. Der PC ist mit einem 3m Standardkabel an die Hifi-Anlage angeschlossen (Dynaudio s3.4, zur Zeit noch an einer Rotel RC995/RB980-Kombi).

Egal ob direkt von CD oder gerippt von der Festplatte, die Musik vom PC klingt doch deutlich schlechter als vom CD-Player (Sony SCD-XA777). Es fehlt an Dynamik und Stabilität im Klangbild, Tiefbass und Räumlichkeit. Ich tippe mal ein 200 Euro CD-Player klingt ähnlich gut.

Vielleicht liegt es an der PC-Umgebung dass kein besserer Klang möglich ist. Ich glaube nicht dass das Cinchkabel den Klang sehr beeinflusst.

Zum Aufnehmen ist die Terratec aber sehr zu Empfehlen.
george
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jan 2004, 23:03
Ich habe mir die EWX 24/96 zugelegt, der Unterschied ist größer als ich erwartet habe (sondern eher wie ich es erhoffte). Das Rauschen ist praktisch komplett weg, die Soundkarte sitzt direkt neben der Grafikkarte und auch wenn man alle Regler auf Maximum setzt (auch den HEV70) ist es absolut ruhig - nur wenn die Musik einsetzt heißt es schnell runterdrehen .
Das für mich wirkliche Erstaunliche: Ich meine auch ohne direkten Vergleich (geht mit meiner Verkabelung schlecht umzustecken) meine ich, dass sich der Wandler der Terratec wirklich etwas besser anhört als der Grundig CD8150 (der Rauschabstand ist sowieso deutlich besser) - kann man aber angesichts einer 200 Euro Soundkarte mit modernster Wandlertechnik gegen einen rund 13 Jahre alten Einsteiger-Spieler auch erwarten, oder?
Nur wenn dieser Unterschied schon so klein ist, wie soll man dann eine weitere Steigerung zwischen zwei hochwertigen Geräten wahrnehmen können?
Die ganze Software habe ich noch gar nicht ausprobiert - irgendwelche interessante Tools dabei?
Jetzt genieße ich erstmal meine Peter Gabriel DVD...
marek
Gesperrt
#7 erstellt: 10. Jan 2004, 01:25
>Nicht die Soundkarte ist in erster Linie für die CD-Musik-Qualität
>verantwortlich, sondern das CD-(DVD-)ROM-Laufwerk:

>liest es die CDs so aus, wie es soll, oder "schönt" es die Aufnahme
>etc.

>Eine Schirmung ist allerdings immer empfehlenswert, wenn man
>einen "HiFi"-PC aufbauen will...

>Bei der EWX hast Du aber auch die Moeglichkeit beim Pegel zwischen +4
>dBu und -10 dBV umzuschalten --> das kann bei potentiellen Stoerungen
>helfen.

>Egal ob direkt von CD oder gerippt von der Festplatte, die Musik vom
>PC klingt doch deutlich schlechter als vom CD-Player (Sony
>SCD-XA777). Es fehlt an Dynamik und Stabilität im Klangbild, Tiefbass
>und Räumlichkeit.


Ich lese diese "Blumen" und muss nur mit dem Kopf schütteln.
Mich wundert überhaupt nicht, warum in "Recording-Kreisen"
die hifi-Szene mit schmunzeln betrachtet wird, wenn die Begriffe
so durcheinander gebracht werden und so viel Blödsinn verbreitet
wird.

Ihr würdet sich sehr wundern, wenn Ihr gewusst hättet, wie viel Musik
mit ganz normalen PCs/MACs gemacht wird, mit handelsüblicher
Audiokarten. Die gleiche Musik, für die Ihr Eure hifi-Schätzchen mit
goldenen Kontakten und dicken Kabel braucht.

Die EWX ist zwar keine Nonplusultra-Karte, aber dennoch ist sie
(wenn die Terrortec-Treiber nicht gerade schon wieder spinnen)
technisch gesehen sehr gut. Und jemand von Euch will irgendwelches
Rauschen oder Störungen hören, wenn die im Bereich ca. 100 dB liegen?
Die EWX wurde oft getestet und gemessen und niemand hat da von
"Störungen" geredet, oder einer Schirm-Blech-Notwendigkeit.
Und was hat bitteschön der Pegel +4/-10 mit diesen Störungen zu tun.
Das ist doch für den Anschluß an die Consumerwelt (-10) oder
Profiequipment (+4).

Und kann mir jemand erklären, warum die Musik aus dem PC keinen
"Tiefbass" haben sollte, oder keine Dynamik, oder keine Räumlichkeit?
Und wenn Ihr die gleiche Musik aus dem PC dann auf CD kauft und in
Euren teuren Anlage abspielt, dann ist plötzlich alles da? ;-)
Und was ist "Stabilität im Klangbild"?



marek
george
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jan 2004, 19:27
Der Klang wird durch das CD-Laufwerk ja nur beeinflusst, wenn man so blöd ist und das Verbindungskabel zur Soundkarte verwendet, oder? Ein Relikt aus Zeiten der knappen Rechenleistung, bei dem der D/A-Wandler im Laufwerk genutzt wird. Oder bin ich auf dem Holzweg? Ich hatte zwar noch nie die Möglichkeit ausgiebig und in Ruhe einen teuren CD-Spieler zu testen, aber wenn ich wie gesagt die relativ geringen klanglichen Unterschiede zwischen meinem alten CD-Spieler und der Karte vergleiche, so wage ich doch an hörbaren Unterschieden zu zweifeln. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren (möchte jemand seinen >2000EUR Spieler mal vorbei bringen!? )
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
24-Bit-Audio-D/A-Wandler ADA 24 von ELV - ausreichend?
Nattydraddy am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 25.04.2012  –  20 Beiträge
Passender Verstärker JBL'96
*Mr.Nice* am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  10 Beiträge
hochwertiger CD-Spieler?
george am 25.04.2003  –  Letzte Antwort am 29.04.2003  –  11 Beiträge
24 Volt Verstärker
mambo am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 08.10.2003  –  2 Beiträge
nuLine 24 vs nuBox101
SilverShadowPB am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 09.06.2013  –  6 Beiträge
Sennheiser Kopfhörersuche
X-303 am 02.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  3 Beiträge
Kennt wer: Sintron SAT-24
deathtrip am 03.05.2012  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker für meine guten Arcus TM 96. Hk 670?
Tichon am 14.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  19 Beiträge
Kappa 9.2i mit Vincent 2 x SP-997 & SA-96
shortybmc am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  6 Beiträge
noch 24 stunden.....bitte noch schnell beraten!
Babatunde am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 31.01.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.566