Kopfhörerverstärker oder Soundkarte für DT990 mit 250 Ohm gesucht.

+A -A
Autor
Beitrag
myltlpwny
Neuling
#1 erstellt: 16. Jan 2017, 11:47
Hi liebe HiFi-Community.

Ich habe mir wie in der Überschrift schon erwähnt die Beyerdynamic DT990 in der 250 Ohm Variante geholt. Hab 10 Kopfhörer Probe gehört und es musste dieser sein. An meinem uralten Nordmende PA 1100 ist der Klang und die Lautstärke mehr als ausreichend. Voll aufdrehen ist nicht möglich, da sonst ein Gehörschaden folgen würde. An meinem PC sieht das ganz anders aus. Der Klang durch meine Xonar DGX ist relativ "sauber" und es gibt auch kein Frequenzbereich der irgendwie hervorgehoben wird, sprich keine übertriebenen Bässe oder blechernde Sounds. Aber irgendwie fehlt mir etwas an Lautstärke. Es ist jetzt nicht flüsterleise, aber ein wenig mehr Lautstärke hätte ich dennoch gerne. Ich bin seit 4Tagen jetzt am googlen und häufig auf dieses Forum gestoßen. Die Aussagen sind in diesem Bereich so unterschiedlich wie Tag und Nacht.
Also ich könnte eine kleine Schaltung löten lassen (falls es kleine Schaltungen bei KHV gibt, ohne Verluste oder Störgeräusche zu kriegen), aber wäre auch bereit bis 150€ zu investieren, bitte nicht teurer werden, meine Frau wird mir bei 150€ schon wieder ein tödlichen Blick zuschmeißen. Hab mir schon viele Soundkarten angeschaut, aber da blick ich einfach nicht durch, im Gegensatz zu anderer Hardware.
Bin relativ neu, in der "Soundbranche" (Audiophilie), also habt erbarmen mit mir und bombadiert mich bitte nicht nur mit Fachbegriffen und wenn doch erläutert mir diese. Zur Zeit frustriert es mich mehr als es mir freude bereitet, da ich nicht selbst eine Lösung finden kann. Ein Mikrofonanschluss (inkl Verstärker) sollte auch vorhanden sein.

Ich hätte auch noch eine Xonar DSX, bei der man die OpAmps (was auch immer diese bringen) tauschen kann, falls das schon ausreicht um mehr Leistung (ohne Verluste) aus dieser rauszuholen um die 250 Ohm KH zu befeuern.

Wie ihr vielleicht merkt. Ich steh echt auf dem Schlauch, was dieses Thems angeht. Würde aber schon gerne ein wenig über Ton-Wiedergabe lernen.

Ich danke schonmal für eure Mithilfe

Mfg Dennis


[Beitrag von myltlpwny am 16. Jan 2017, 12:12 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 16. Jan 2017, 12:05
Hi

auf die Schnelle habe ich das hier gefunden.

Check das Teil doch mal und schreibe hier in den Fred Deine Erfahrung.

Für <90,- kann man nicht viel falsch machen denke ich ... und wenn das Teil nicht ok ist, geht es zurück.

Den Speaka USB DAC gibt es leider nicht mehr. Ich habe den (sogar 2 mal ) und betreibe damit alle meine Kopfhörer zur vollsten Zufriedenheit (auch einen dt990 600Ohm und einen dt1770 mit 250 Ohm).

ciao
sealpin
myltlpwny
Neuling
#3 erstellt: 16. Jan 2017, 12:10
Kann ich da auch mein Mikrofon anschließen und dieses wird auch verstärkt? Hatte ich in meinem Post vergessen zu erwähnen. Werde ich aber jetzt nschtragen.
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 16. Jan 2017, 12:22
nope...die beiden genannten Geräte sind reine USB DACs für Kopfhörer.

Wenn Du auch Quellen an das Teil anschließen willst, dann solltest Du nach einer passenden externen Soundkarte Ausschau halten.

ciao
sealpin
myltlpwny
Neuling
#5 erstellt: 16. Jan 2017, 12:28
Da steh ich dann wieder vor meinem Problem. Habe sehr viele Soundkarten angeschaut. Vom Fiio e10k, über Creative z-series, über Asus Strix bis hin zur Essence STX. Die STX ist aber außerhalb meines Budgets.
sealpin
Inventar
#6 erstellt: 16. Jan 2017, 12:32
Check mal diese hier
myltlpwny
Neuling
#7 erstellt: 16. Jan 2017, 12:43
Hab ich mir angeschaut. Wenn ich aber die Spezifikationen auf der Herstellerseite sehe, soll es eine Kopfhörer Impedanz von nur 10 Ohm unterstützen. Ist das nicht zu wenig. Ich blick bei dem Thema irgendwie absolut nicht durch.
sealpin
Inventar
#8 erstellt: 16. Jan 2017, 12:49
das habe ich so nicht gelesen: Klickmich

Woher hast Du diese Info?

Ich kenne das Interface ... das nutzen ein paar Kollegen mit div. Kopfhörern. Und Probleme bzgl. Ausgangspegel habe ich von denen noch nie gehört.
Allerdings liegt bei denen der Schwerpunkt auf der Aufnahme und die haben da eine Abhöre (Aktiv LS) dran hängen.
myltlpwny
Neuling
#9 erstellt: 16. Jan 2017, 12:54
Auf der englischsprachigen Seite. <- anklicken und nach unten scrollen. Ganz unten


[Beitrag von myltlpwny am 16. Jan 2017, 12:55 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#10 erstellt: 16. Jan 2017, 12:58
Das ist die Ausgangsimpedanz des KH Ausgangs.
Bei einem 250 Ohm Kopfhörer ist das ok.

Probiere das Teil doch einfach aus...auch Thomann ist bzgl. Rückgabe kulant.
Ansonsten ruf die mal direkt an und schildere Deine Anforderung. Die haben echt Ahnung.

btw...was genau machst Du mit dem Mic? Recording? oder soll das Mic beim Gaming genutzt werden?

ciao
sealpin
myltlpwny
Neuling
#11 erstellt: 16. Jan 2017, 13:01
Es soll nur für Gaming (TS3) oder mal für Skype genutzt werden. Also eigentlich ist die Klangqualität des Mikrofons egal. Hauptsache man versteht mich gut.
sealpin
Inventar
#12 erstellt: 16. Jan 2017, 13:07
ok... das löse ich anders.

ich nutze für Gaming Skype & Co das Teil hier. mit einem V-Moda M100 Kopfhörer mit BoomPro Mic.

Vom Logi Adapter habe ich noch ca. 6-7 Stück rumliegen. Wenn Du sowas haben willst --> PM

Für HiFi und höchste Qualität der KH Wiedergabe nutze ich besagten Speaka USB DAC KHV oder an der Anlage einen KHV von Funk aus Berlin.

ciao
sealpin
myltlpwny
Neuling
#13 erstellt: 16. Jan 2017, 13:19
Den hier? Dann könnte ich ja weiterhin meine Asus Xonar DGX für das Mikrofon nutzen. Da hat sich bis jetzt niemand beschwert, dass ich mich komisch anhöre oder sonstiges.
sealpin
Inventar
#14 erstellt: 16. Jan 2017, 13:27
den SpeaKa Professional USB Audio DAC 20 Hz - 20 kHz 192kHz/24bit SpeaKa Professional habe ich nicht gehört.
Sollte aber auch funktionieren.

Ich habe den SpeaKa Professional Digitaler Audio Konverter 348 kHz/32bit, den es leider nicht mehr gibt. Der kann auch DSD (wer es braucht...).

Aber den von Dir genannten kannst Du checken.

ciao
sealpin
sealpin
Inventar
#15 erstellt: 16. Jan 2017, 13:48
noch etwas: die ASUS hat ja auch einen opt. Ausgang.

Da würde evtl. auch so was passen

Also: Mic--> direkt an die ASUS
ASUS opt. out an den SMSL KHV
Kopfhörer an den SMSL

Für den darin verwendete Chip ES9023 gibt es im Datasheet keine leider Angabe zur Ausgangsimpedanz des KH Ausgangs.
Aber auch hier: das sollte gehen.
myltlpwny
Neuling
#16 erstellt: 17. Jan 2017, 00:42
Ich danke dir vielmals. Ich hab den SpeaKa Professional USB Audio DAC 20 Hz - 20 kHz 192kHz/24bit bei Conrad bestellt. Er hat eine UVP von 150€. Wird bei Voelkner noch mit ~120€ gehandelt. Ich zahle jetz nur 50€. Wenn es meinen Ansprüchen nicht genügt, hab ich ja noch die Möglichkeit es innerhalb von 14Tage zurückzuschicken.
Gibt es sowas wie einen Equalizer für zum Beispiel deinen SpeaKa Professional, dass man zum Beispiel Profile anlegen könnte (Spiele, Musik, Film)?
sealpin
Inventar
#17 erstellt: 17. Jan 2017, 08:42
Hi,

unter Windows check mal Equalizer APO

Ciao
sealpin
myltlpwny
Neuling
#18 erstellt: 17. Jan 2017, 08:59
Ich danke dir. Bin echt gespannt, wie das Teil sich anhört.
sealpin
Inventar
#19 erstellt: 17. Jan 2017, 20:27
idealerweise hört man das Teil nicht ... sondern nur die Musik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erster High Resolution Player für DT990 Pro 250 Ohm gesucht
MarioZ92 am 18.10.2016  –  Letzte Antwort am 20.10.2016  –  8 Beiträge
Beyerdynamic DT990 -welcher Verstärker?
hififlo am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  6 Beiträge
Suche Verstärker mit optischem Eingang für DT990 250 Ohm
Sebi15 am 28.04.2018  –  Letzte Antwort am 06.05.2018  –  17 Beiträge
Beyerdynamic dt-990 Pro 250 Ohm. Welcher Kopfhörerverstärker + DAC
MXenemy am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  3 Beiträge
Hifi Verstärker für 250 Ohm
Funkydonkey am 18.12.2016  –  Letzte Antwort am 18.12.2016  –  8 Beiträge
Kopfhörerverstärker gesucht 150? +/-
Malte1500 am 15.03.2014  –  Letzte Antwort am 16.03.2014  –  8 Beiträge
Verstärker für KH120, HD650 und DT990 gesucht
pacolico am 26.11.2017  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  12 Beiträge
Soundkarte für PC gesucht
Rodny am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 14.02.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung Kopfhörerverstärker
hifi-golem3000 am 30.08.2022  –  Letzte Antwort am 30.08.2022  –  3 Beiträge
250 Ohm Verstärker DT 880
Higgsie am 20.08.2014  –  Letzte Antwort am 29.08.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.942 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedRestekOptima
  • Gesamtzahl an Themen1.529.041
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.095.006

Hersteller in diesem Thread Widget schließen