[Kaufberatung] Hochwertiger Bluetooth Lautsprecher mit WOW Effekt

+A -A
Autor
Beitrag
Maledictum
Stammgast
#1 erstellt: 18. Mai 2017, 10:00
Mooin,
nachdem ich versucht habe mich durch die beiden großen Threads zu wühlen (Midiklangwunder - Kraftvolle Beschallung in Rucksackgröße -> ab 2L Gehäusevolumen & Miniklangwunder - Kleine portable Lautsprecher mit vollem Sound -> bis 2L Gehäusevolumen), bin ich doch irgendwie kein deut schlauer wie zuvor.

Gesucht wird ein Upgrade für meine Mobile Boombox von Logitech. Die zwar sehr schön klein und leicht ist, aber dann doch klanglich hinter den Erwartungen zurück bleibt.

Einsatzgebiet:
- Musikalische Entspannung im Hotel oder Ferienwohnung bei vier wöchigen Montagearbeiten
- Einsatz draußen und drinnen
- Klanglich sattelfest in allen Frequenzbereichen, sauberer satter Bass, ausgeglichener Mittelbereich und ebenso saubere Höhen ...kurzum der WOW Effekt
- die Größen...naja nicht zu groß, aber guter Klang braucht halt Raum. Er sollte noch transportierbar sein.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Vorschläge oder genau DEN Tipp für mich.

Vielen Dank im Voraus!
Maledictum
Stammgast
#2 erstellt: 18. Mai 2017, 11:11
Gerade noch mal ein wenig in den wabernden Schwaden des Internets gesucht.

Derzeit interessant finde ich folgende Produkte:

Saxx Audio Airsound 40 oder 50
https://saxx-audio.de/produkt/airsound-as-50/

Bose Revolve + wobei ich nicht weiß ob ich die 360° Funktion brauche
https://www.amazon.d...ds=bose+revolve+plus

JBL Xtreme
https://www.amazon.d...nktion/dp/B0116XPT46

oder ganz einfach ein Heos 1 HS2 + Akkupack
http://www.grobi.tv/...966/denon-heos-1-hs2
Philios
Inventar
#3 erstellt: 18. Mai 2017, 13:16
... Und mit dieser Auswahl bist du noch nicht mal annähernd am Ende deiner Suche. ^^

Servuz erstmal.

- Von Interesse wäre noch dein Musikgeschmack bzw. was eben aus dem Lautsprecher rauskommen soll.
- Wie lange soll der Akku halten?
- Wie wichtig ist dir die Vielfalt des Lautsprechers? (Anschlüsse, Verbindungsoptionen, etc.)

Da du bei deinen Vorschlägen schon hochpreisige Modelle hast, kommen für dich auch folgende Kandidaten in Betracht:

- Harmann Kardon Go & Play Mini (refurbished für unter 200 zu haben, recht groß, toller Sound!, nicht mehr Rucksacktauglich, Designerstück, begrenzt outdoortauglich durch Standfüße und Material)
- Vifa Helsinki (aktuell für ~340 bei Amazon zu schießen, toller Sound laut wie leise, sieht einer Damenhandtasche ähnlich, verschiedene Farben möglich, Outdoortauglichkeit analog G&P, dürfte auf der Wiese umfallen)
- Vifa Oslo (ähnlich dem Helsinki, allerdings größer mit mehr Dampf - zusammen mit dem Helsinki wohl momentan der beste Lautsprecher, den du noch transportieren kannst, wäre quasi eine eckige Damenhandtasche, liegt übrigens aktuell bei ~470€ neu.)
- Teufel Boomster (meist um die 300, inkl. FM-Radio, tolle Laufzeit, nicht unbedingt hübsch sieht aber nach Musiksystem aus, sollte stabil stehen, ist laut und hast 8 Wochen Zeit zum Test)
- Creative iRoar Go (~ 170 bis 180, vielseitig da über USB am Rechner betreibbar und per SD-Karte befütterbar, kleiner als die meisten oben, für mich ausreichend laut, wenn du Partylautstärke haben willst, wird es aber eng, ich persönlich nutzt ihn außen wie innen ziemlich gerne)
- Riva Audio Arena mit Akku-Pack (schwer, was drüber zu sagen, kommt erst noch raus, sollte aber ein ordentliches Brett werden, wird aber mit Akku um die 350€ liegen)
- GGMM E5 100/200 oder M4 (100/150 bzw. 170 Euro, sehr gute Speaker und im Falle des E5 200 sogar mit WiFi-Funktionalität)

So ... Verwirrung wieder hergestellt. :-)

Alles sehr sehr gute Lautsprecher. Ich empfehle, dich einfach mal durch den Switcher von oluv zu hören (wichtig: vernünftige Ohr-/ Kopfhörer damit du die Unterschiede gut wahrnimmst) bzw. mal bei den Kollegen Donsiox oder Bernd.Klein durchkramen.

Evtl. grenzt du deine Suche noch mit solchen Kriterien, wie Akku-Laufzeit (mglst. auf das ertragbare Minimum beziehen), Gewicht, und u.U. Optik. Die Saxx bspw. haben zwar einen Akku aber leider keine Tasche oder Tragegriff bzw. -riemen. Gegenwärtig auch nicht geplant. Daher würdest du hier einen recht unhandlichen Lautsprecher durch die Gegend tragen.

Bose Revolve Plus ist mit Sicherheit ein toller Speaker, der sich großartig zum Langzeithören eignet. Ich persönlich würde aber auf die ersten längeren Erfahrungen warten, wie sie sich über die Zeit schlagen.

Der Xtreme ist eine ganz schöne Bombe, die viel Bumms macht bei brauchbarer Lautstärke aber klanglich gegen die meisten anderen hier genannten abstinkt. Aber auch der hat seinen Reiz, wenn man gerne basslastig hört.

Der Heos soll bspw. recht flach klingen und ist mit seiner Auslegung m.E. nach eher ein Erweiterungsspeaker für ein bestehendes HEOS-System, in dem er als kabelgebundener oder kabelloser Effektlautsprecher dienen kann.

Evtl. hilft dir diese Einschätzung ja schon mal. :-)
Maledictum
Stammgast
#4 erstellt: 18. Mai 2017, 16:10
Hallo und vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Von der Musik her höre ich alles komplett durch die Reihe durch, von Gabber, Trance, Hardcore über Heavy Metal, Black Metal, weiter zu Frank Sinatra, Jazz, teilweise Classic oder einfach nur mal so Radio.

Die Seite von Oluv ist ja Gold wert! Da ich am PC sowie so einen AVR + JBL SCS 178 betreibe, brauche ich keine Kopfhörer. Die Boxen bilden die Unterschiede schon sehr gut ab.

Nach schnellem durch hören sind eigentlich nur noch die HK Go & Play und der Vifa Oslo im Rennen, wobei mir der Oslo bisher bei fast allen Musikstilen am besten gefällt.

Heute Abend hör ich noch mal in Ruhe durch.
Niere
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Mai 2017, 16:13
Schau Dir ruhig auch mal die Marshalls an (Stanmore oder kleiner)!
Thomaswww
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mai 2017, 15:45
Hi Maledictum,

beachte, dass beim HK Go&Play die Hochton VErteilung im Raum viel breiter gefächert ist! Beim Oslo musst du für den besten Hochton immer genau davor sitzen.

In meiner Skizze hab ich das mal veranschaulicht, die rot schraffierten Flächen stellen den Bereich mit nicht abgeschwächten Hochton dar:

Hochton horizontal Vifa_vs_HK


Gruß
Thomas


[Beitrag von Thomaswww am 19. Mai 2017, 15:46 bearbeitet]
vanda_man
Inventar
#7 erstellt: 19. Mai 2017, 23:49
Wenn der HK Go&Play Mini zu groß sein sollte, dann sehe ich den Dockin D Fine als ideale Alternative.
Für 140€ die Empfehlung schlechthin (sofern man auf Multiroom, WLAN verzichten kann).
Maledictum
Stammgast
#8 erstellt: 22. Mai 2017, 11:30
So ich bin jetzt am Freitag mal im örtlichen Media Markt geblieben und zumindest schon mal um ein paar Erfahrungen reicher. Als "zweite Meinung" war meine Frau dabei, die in den letzten Jahren sich als auch sehr kritischer Höhrprobant gezeigt hat und es doch vermag eine anfängliche Euphorie kritisch zu hinterfragen.

Der erste Weg führte gleich zu einem meiner vermeintlichen Favoriten -> der HK Go & Play. Pairing war zum Glück gleich möglich (bei den großen Elektromärkten häufig nicht gerne gesehen oder von vorherein ausgeschlossen). Drei Stücke habe ich zur schnellen Probe aus meiner Playlist heran gezogen:
- MAMMOTH (ORIGINAL MIX) - Moguai Dimitri Vegas
- WE LIKE TO PARTY (ORIGINAL MIX) - Showtek
- VICTIMS OF CONTINGENCY - Epica

Fazit nach den ersten beiden Songs, ja der Bass kommt gut und raumfüllend ist sie auch. Dann aber Epica...Doubblebass zu Beginn nicht 100% knackig und bei den klaren Stimmen der Sängerin ein deutlicher "Belag". Als wenn ein Vorhang vor der Box wäre der die Stimmen etwas abdumpft.
Gepaart mit der Größe und Gewicht des Lautsprechers dann leider doch ein Ausschlusskriterium.

Gleiches Programm nun noch schnell bei der Bose Revolve + durchgefahren.
Es ist...eine Partybox (meiner Meinung nach). Klasse wenn man Gäste zu Besuch hat und sich die Lokalität etwas breiter fächert. Man muss den Lautsprecher nicht ausrichten und der Footprint ist hervorragend klein, sodass er auch überall Platz findet. Im Mediamarkt waren jetzt auch keine "Klassen" Unterschied zwischen HK und Bose erkennbar. Hier hätte ich mir doch von HK bei der Größe ein deutlicheres Statement erwartet.

WunschBox bleibt derzeit bei der Internetsuche die Vifa Oslo, jedoch wenn ich mir gerade die Dockin D Fine (derzeit 99€ aus Amazonien ) angucke, wäre das zumindest mal eine Überlegung wert, um auf ein gutes Angebot der Oslo zu warten und vielleicht bauen sie dann auch Multiroom oder Wlan in die mittlere ihrer Boxen ein.

@Thomaswww
Ja die Klangverteilung ist durchaus ein Thema. Die Vifa Oslo wäre hier aber auch überwiegend für mich alleine. Nach der 12 Stunden Schicht auf dem Balkon meiner Ferienwohnung Musik genießen, waren anfänglich mal die Auslöser, dass ich auf die Suche nach einer audiophilen Variante meiner Miniboom gegangen bin.
Philios
Inventar
#9 erstellt: 22. Mai 2017, 15:26
Deine Schilderungen sind sehr interessant und überraschen mich ehrlich gesagt. Dass die kleinen Boses es tatsächlich mit dem Go&Play aufnehmen können überrascht mich sehr. Der Oslo bzw. der Helsinki könnten wirklich das sein, was du suchst.

Mit dem Dockin wirst du vermutlich Pech haben, da das Angebot von Amazon bereits heute morgen kurz nach acht ausverkauft war. Hatte den auch im Auge. Leider Pech. -.-

Sollte es dir gelingen, den Oslo mal gegenzuhören, berichte doch bitte. Für mich persönlich als Designer-Klangstück wäre der Go & Play der Lautsprecher schlechthin. Vorausgesetzt man hat den Platz dafür. Klein ist der ja nun wirklich nicht.

Schon mal an den Beoplay A1 oder A2 gedacht und diese Probe gehört? Oder den Dali Katch?
Maledictum
Stammgast
#10 erstellt: 22. Mai 2017, 15:49
He he hatte vorhin noch Glück einen Dockin zu ergattern, hoffe jetzt auf Versand und nicht auf Storno.

Naja ich habe nicht gesagt, dass es der Bose klanglich aufnehmen kann mit dem HK, aber wenn ich Größe/Klangverhältnis nehme, dann verwischen die Grenzen doch recht schnell, da der HK nun mal Unmengen mehr Möglichkeiten allein durch die Gehäusegröße hat.

Größe und Gewicht es Go & Play haben mich letztlich auch etwas zurückschrecken lassen. Ich wollte dann doch etwas mobileres, und keine "Ghettoblaster" ausmaße, zumal der Klang für mich alles andere als einen WOW Effekt ausgelöst hat, somit konnte ich auch über die Dimensionen nicht hinweg gucken.

Bin tatsächlich mal gespannt, ob ich den Oslo mal irgendwo probehören kann.
Philios
Inventar
#11 erstellt: 23. Mai 2017, 09:54
Mir wiederum ging es genau anders herum.

Nachdem ich zuhause den Envaya Mini, Charge 3 und iRoar Go habe bin ich zwar grundsätzlich zufrieden. Doch spätestens, wenn man es mal ein wenig "krachen" lassen will, geht den Speakern nach unten hin die Luft aus. Vor allem bei recht fett abgemischter elektronischer Musik fällt das auf. Eines meiner Lieblingsalben "Netzwerk" von Klangkarussell zeigt den meisten Speakern schon die Grenze auf.

Auf die Spitze treibt es der Dance-Klassiker "Hold on tight" im Nalin & Kane Remix mit seiner fast schon epischen Länge von über 12 Minuten. Bis zum Einsetzen des Basses hat man schon mehr hinter sich, als die meisten Lieder überhaupt an Dauer mitbringen. Doch der Tiefbass, der hier wirklich tief ist, fällt bei vielen Speaker schlicht raus. Leider macht gerade der dieses Lied immer und immer wieder hörenswert.

Der Go & Play war der erste "mobile" Speaker, der mir dahingehend wirklich ein Staunen entlockte. Als der Bass einsetzte, stellte sich zum ersten Mal das Gefühl ein, nichts mehr an einem mobilen Lautsprecher zu vermissen. Das hat mich wahrlich beeindruckt!

Natürlich wäre es interessant zu erfahren, ob der Helsinki oder der Katch von Dali da mithalten können. Vor allem der Helsinki soll ja im Late-Night-Mode da mitkommen bzw. den G&P sogar überflügeln. Beim Oslo ist für mich persönlich einfach schon eine Preisgrenze überschritten, über die ich mich nicht drüber traue.
vanda_man
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2017, 18:07
Der HK Go and Play Mini ist ja mehr oder weniger eine Partybox.
Für Zimmerlautstärke reicht eine Dockin D Fine oder noch kleiner, wenn man aber einen deutlich größeren Raum laut beschallen möchte, dann spielt der seine Stärken aus.
Und mit laut meine ich >70 % Maximallautstärke.
Dagegen klingen andere (kompaktere) Speaker evtl. klarer, dafür gibt es aber auch kaum (Tief)Bass.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
(Bluetooth) Lautsprecher - Kaufberatung
Barlo am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung für Bluetooth Lautsprecher!
Schakal333 am 30.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  3 Beiträge
Kaufberatung immobile Bluetooth-Lautsprecher
crassvs am 13.02.2015  –  Letzte Antwort am 15.02.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung Bluetooth Lautsprecher
super-marki am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.06.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung: Aktiv-Lautsprecher mit Bluetooth
dede198818 am 28.06.2019  –  Letzte Antwort am 03.07.2019  –  23 Beiträge
Kaufberatung Bluetooth-Lautsprecher bis 200?
spindsmo am 08.01.2019  –  Letzte Antwort am 10.01.2019  –  4 Beiträge
Kaufberatung Bluetooth Lautsprecher für Klassik
Alari am 18.04.2020  –  Letzte Antwort am 18.04.2020  –  7 Beiträge
Druckvoller bluetooth Speaker gesucht!
Riwa am 22.06.2016  –  Letzte Antwort am 05.07.2016  –  6 Beiträge
Umstellung mit hochwertiger Audiolösung
tardezyx am 26.03.2019  –  Letzte Antwort am 13.11.2019  –  54 Beiträge
(Kaufberatung) Bluetooth Box/en
Mono_Inc am 05.03.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.737
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.453