Kompaktanlage mit kabellosen Lautsprechern bis 300 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
Felsen2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Aug 2019, 18:59
Werte Experten,

Ich entschuldige mich schon vorab, dass ich eure Zeit mit so einem Kleinkram beanspruchen möchte.
Aber ich suche mir einen Wolf, schon seit Stunden.

Was ich gern hätte:

- Eine neutrale, unkomplizierte Kompaktanlage (ohne CD, DVD oder Plattenspieler). DAB wäre nett, USB ist natürlich Pflicht, und Anbindung eines Handys per Bluetooth ist ja auch schon Standard. Die Kompaktanlage steht 90% der Zeit nur rum und muss deswegen eher preisgünstig als perfekt sein. Ich denke, so was findet man schon ab 100 Euro.

- Aber ich brauche keine Kabel-gebundenen Lautsprecher. Statt dessen möchte ich Lautsprecher, die per Bluetooth, Funk oder WiFi mit der Kompsktanlage verbunden sind. Die Lautsprecher sollten nicht nur Akku, sondern auch einen Stromstecker haben. Ich habe kein Interesse daran, dass ich nach Tagen die Anlage benutzen möchte und genau dann sind die Akkus alle. Am liebsten wäre mir da moderne Technik, bei der man dauerhaft den Stecker angeschlossen haben kann ohne befürchten zu müssen, dass die Akkus kaputt gehen.

Das wäre es schon. Ich habe schon das Stichwort "Kompaktanlage MultiRoom " zur Suche verwendet, aber die Ergebnisse waren mager. Bei einem Treffer konnte man zwar weitere Lautspracher (izzy oder so ähnlich) anschließen, aber die mitgelieferten Lautsprecher waren doch wieder Kabel-gebunden.

Danke
Highente
Inventar
#2 erstellt: 30. Aug 2019, 20:39
Das wird schwierig. Sobald du die Lautsprecher kabellos betreiben willst, brauchst du aktive Lautsprecher. Evtl. solltest du einfach mal nach einem Paar aktiver Lautsprecher suchen, die USB und Bluetooth als Zuspielmöglichkeit bieten.
Felsen2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 31. Aug 2019, 06:58
Ja, an die Möglichkeit habe ich auch schon gedacht. Aber dann stellt sich immer noch die Frage, was ich als Quelle verwende. Also was die Lautsprecher ansteuert. Grundsätzlich geht folgendes Produkt in die richtige Richtung:

Philips BM60 in Verbindung mit BM5B / BM6B (izzy).

Aber beim BM60 werden zwei kabelgebundene Boxen mitgeliefert- die müsste ich wegschmeißen. Das ist doch auch ökologisch nicht so prickelnd.
Und preislich sieht das dann so aus:

Philips BM60 : 250 EURO
2X BM5B : 200 Euro

Macht 450 Euro für eine Anlage, die 10 mal im Jahr überhaupt läuft. Ich bin etwas überrascht, dass es so gar keinen Markt für die oben beschriebene Anforderung gibt. Klar, für die Musikliebhaber und Audiophielen ist das nichts. Aber die heutige Generation der Jugendlichen ist doch eher bequem und wenig anspruchsvoll. Ich hätte gedacht, dass es so ein "Kaufen und irgendwo hinklatschen"-Paket geben müsste.....
Wenn sich Jugendliche auf der Wiese treffen und vom Handy aus Mukke auf eine Beatbox streamen, dann ist das auch nicht grade Konzerttauglich....
Trotzdem schon mal danke, vielleicht gibt es weitere Tips.


[Beitrag von Felsen2000 am 31. Aug 2019, 11:59 bearbeitet]
Highente
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2019, 08:15
Von Dynaufdio die Xeo Serie wäre genau das, was du suchst....nur der Preis stimmt nicht. Da kannst du locker noch ne null an dein Budget hängen.
Felsen2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Aug 2019, 11:57
Jupp, mal überschlagen bin ich da bei 2500 Euro....
Etwas zu viel. Dann schon eher die Philips-Anlage und die Kabel-Boxen wegschmeißen
Master_J
Moderator
#6 erstellt: 31. Aug 2019, 13:00

Felsen2000 (Beitrag #1) schrieb:
- Eine neutrale, unkomplizierte Kompaktanlage (ohne CD, DVD oder Plattenspieler). DAB wäre nett, USB ist natürlich Pflicht, und Anbindung eines Handys per Bluetooth ist ja auch schon Standard.

Und was genau soll die Anlage an sich dann machen?
Sowas findet man auch in "fertigen" Lautsprechern.

HEOS 1 mit Go-Pack.
Yo, ist nur ein LS, aber für den Zweck...

Gruss
Jochen
Felsen2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 31. Aug 2019, 19:01
Die Idee an sich ist schon mal nicht schlecht: ein aktiver Lautsprecher, der ein paar Zusatzfeatures mitbringt. Vielleicht denke ich in die falsche Richtung.
Aber der Heos HS2 hat kein Radio - weder FM noch DAB - und kein Display. Das ist schon ziemlich spartanisch. Da bin ich gezwungen, das Handy als Quelle einzusetzen, wobei mein Handy auch kein Radio hat.

Kurz gesagt: Stand alone-Lautsprecher wäre ok, aber zumindest Radio und Stationstasten wäre Minimalanforderung.

Was ich möchte, wird es wohl nicht geben. ;-)
Felsen2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Sep 2019, 13:41
Im Moment habe ich folgende Idee:

Hama DIT2100MSBT als Basis-Station (200 Euro)
und dazu MultiRoom-Lautsprecher (2x 100 Euro)

wobei ich im Moment noch nicht weiß, wie genau man die MultiRoom-Lautsprecher an das Hama anschließt. Muss die Basis der MultiRoom-Lautsprecher per Kabel angebunden sein oder kann auch die Basis schon kabellos angebunden sein?

Ansonsten kommt diese Konfiguration einer reinen Partylösung (10 mal im Jahr) schon sehr nahe.
tomstereo
Stammgast
#9 erstellt: 02. Sep 2019, 14:48

Felsen2000 (Beitrag #7) schrieb:

Aber der Heos HS2 hat kein Radio - weder FM noch DAB - und kein Display. Das ist schon ziemlich spartanisch. Da bin ich gezwungen, das Handy als Quelle einzusetzen, wobei mein Handy auch kein Radio hat.

Kurz gesagt: Stand alone-Lautsprecher wäre ok, aber zumindest Radio und Stationstasten wäre Minimalanforderung.

Was ich möchte, wird es wohl nicht geben. ;-)

Der Heos unterstützt doch TuneIn und damit Internetradio
JULOR
Inventar
#10 erstellt: 03. Sep 2019, 15:01

Felsen2000 (Beitrag #7) schrieb:
Was ich möchte, wird es wohl nicht geben. ;-)

Nicht zu dem Preis ...

Du pendelst zwischen "läuft nur 10x im Jahr, darf nichts kosten" und "muss alles an Bord haben". Das ist natürlich schwierig. Ansonsten erfüllt jeder Bluetooth-Lautsprecher deine Ansprüche, da kannst du ganz nach Größe wählen. Radio gibt es dann über Smartphone, z.B. mit der App „Radio.de“ oder „Radioplayer“.
Oder jede einfache Kompaktanlage um 300€, wenn du dich mit kabelgebundenen LS anfreunden kannst.


[Beitrag von JULOR am 03. Sep 2019, 15:12 bearbeitet]
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 03. Sep 2019, 16:00

tomstereo (Beitrag #9) schrieb:
Der Heos unterstützt doch TuneIn und damit Internetradio

Nur 100.000 Sender.

Ich habe seit 10 Jahren nur noch im Auto UKW.

Gruss
Jochen
Zweck0r
Moderator
#12 erstellt: 07. Sep 2019, 12:08

Felsen2000 (Beitrag #3) schrieb:
Aber beim BM60 werden zwei kabelgebundene Boxen mitgeliefert- die müsste ich wegschmeißen.


Warum stellst Du die Boxen nicht direkt links und rechts neben den Receiver ? Dann sieht man auch keine Kabel.
Felsen2000
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 30. Sep 2019, 07:58
1. Weil da kein Platz ist
2. Weil die mitgelieferten Boxen bei dem Preis nicht so dolle sind
3. Weil der Gag ja gerade ist, dass die Boxen transportabel sein sollen ;-)

Ich habe mich wie folgt entschieden:

- Die Boxen werden auf jeden Fall Teufel Rockstar XS. Im ersten Schritt mal eine und bei Bedarf und Gefallen dann eine zweite dazu (die kann man koppeln)

- Im ersten Schritt kann ich über das Handy zuspielen.

- Langfristig will ich auf jeden Fall meine "Rock Antenne" (kommt über Satellite) haben. Ich tendiere zu folgender Lösung: für 30 Euro den billigsten SAT-Receiver und an den SAT-Receiver, wenn´s geht, einen Bluetooth-Sender

Mal eine ganz blöde Frage (und bitte nicht lachen): ich habe ja zwei Anschlüsse in der Dose: in dem einen liegt das DVB-S2-Sat-Signal (Fernsehen und! Radio). Und dann ist da noch eine Antennensignalbuchse (nur Radio). Sind auf dieser Radiobuchse die gleichen Radiosender wie auf dem kombinierten DVB-S2-Signal? Klar, ich kann´s ausprobieren, aber vielleicht kann ja einer aus der Lameng die Frage beantworten.... so was wie "Man, bist du doof, das ist doch so: ..."

;-)
JULOR
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2019, 08:09
Du bekommst Rock Antenne über App direkt auf's Smartphone. Die meisten anderen Radiosender auch, dafür gibt es Radio-Apps.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Kompaktanlage 300 Euro
Guitar92 am 31.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  28 Beiträge
Kompaktanlage um 300 Euro
RealC am 09.04.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  2 Beiträge
Kompaktanlage bis 400 Euro
TommyX11 am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  27 Beiträge
Kompaktanlage bis 300,-
magneto42 am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  2 Beiträge
Suche Kompaktanlage bis 300?
Jojo_ am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.11.2010  –  13 Beiträge
Kompaktanlage bis 300?
Handschuh am 21.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.11.2010  –  13 Beiträge
suche boxen oder kompaktanlage bis 300 euro
Stefan@HiFi am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.09.2011  –  14 Beiträge
Kompaktanlage bis 300??
ChiliGonzales am 06.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  6 Beiträge
Kompaktanlage für den Junior bis 300 Euro
Mr2099 am 28.11.2020  –  Letzte Antwort am 09.12.2020  –  16 Beiträge
Kompaktanlage - bis 500 Euro
Jazzmatazz40 am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.402 ( Heute: 70 )
  • Neuestes Mitgliedbrucewayner
  • Gesamtzahl an Themen1.492.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.375.890

Hersteller in diesem Thread Widget schließen