Yamaha 803D - noch Zukunftsfähig oder doch warten

+A -A
Autor
Beitrag
J0sh_2020
Neuling
#1 erstellt: 02. Sep 2020, 09:57
Hallo,
Mein erstes Posting hier im Forum, gebt mir ein bisschen “Frischlings” Verständnis, falls falsch eingeordnet oder nicht korrekt definiert.

nach nun fast 20 Jahren hat mein geliebter YamahaReceiver die Grätsche gemacht und wenn ich mal "zuviel Zeit und Motivation" habe werde ich den ggfs. reparieren und den bekannten Kondensator C405 austauschen.
Nun musste aber was Neues her und ich möchte gerne bei Yamaha bleiben, weil ich den Klang und die Bedienung im generellen gut finde und das Multicast von Yamaha mehr überzeugt als von anderen Herstellern. Ist nicht rational unbedingt erklärbar aber so ist es halt.

Ansich wollte ich mir den YamahaRX 485 - 685 holen – mein eigentliches Budget lag bei 400-800€
(Ja man kann mehr ausgeben aber irgendwo muss man rationell sich Limits setzen).

Zu meinem Nutzerverhalten:
- Brauche aktuell kein 5.1 (Wohnzimmer zu klein - kann sich aber ändern)
- Wir hören CD / mal ab und an Schallplate
- Radio und Streaming (bevorzugt über Apple [Music] Spotify )
- NAS Anbindung
- Multiroom in X Kombination (damit der Junior seine Hörspiele hören kann

Ich war bei einem lokalen Händler und wurde von Frau und Verkäufer zu einem 803D "überzeugt", da wir aktuell im ersten guten Stereo Sound haben wollen. Ausgestattet mit dem 803D - 3 Multicast Boxen Yamaha nach Hause.

Was mir aber dann negativ aufgefallen ist und wo ich massive meine Bedenken nun habe ist die "zukunftsfähigkeit" bei dem 803.

Zum einen gibt es kein Airplay2 und andere updates durch die Hardware die vor 2018 verbaut wurde. Wenn das bei dem kleinen update schon scheitert - wird wohl diese Modelreihe irgendwann schnell auf dem Abstellgleis sein.

Ein bisschen frustiert über ein paar der augefallenen Sachen habe ich dann meinen Verkäufer kontaktiert.
Der mir einen Tausch gegen einen RX 880Av oder einen 6A von der neuen Serie anbietet.

An dem Punkt nun angekommen, bin ich etwas am grübeln über folgende Fragen die ich mir stelle:

A) Macht ein Tausch Sinn gegen o.g. RX AV 880/6A/8A, oder gar noch ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen und einen Yamaha 1080 holen.
B) Alles kein Problem und das was man wollte "Multiroom Sound" bis auf Airplay2 ist doch realisiert und funktioniert doch wunderbar und betreffend Updates einfach keine Sorgen machen.

Vielleicht kann ja ein Yamaha begeisterter sich dem Thema mal annehmen und mir seine Sicht der Dinge beschreiben.

Gruß Josh
Tywin
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 02. Sep 2020, 22:01
Hallo Josh,


Was mir aber dann negativ aufgefallen ist und wo ich massive meine Bedenken nun habe ist die "zukunftsfähigkeit" bei dem 803.

Zum einen gibt es kein Airplay2 und andere updates durch die Hardware die vor 2018 verbaut wurde. Wenn das bei dem kleinen update schon scheitert - wird wohl diese Modelreihe irgendwann schnell auf dem Abstellgleis sein.


Du solltest Dich von dem Gedanken an "zukunktsfähiges" Streaming-Equipment trennen. Das gibt es nicht, da diese kurzlebige Technik sich permanent ändert.

Kaufe Dir einen sehr langlebigen Verstärker nicht nach solchen Kriterien.

Wenn ein für Dich passender langlebiger "Verstärker" irgendwelche kurzlebige Streaming-Technik bietet die Du zufällig derzeit gerade nutzen willst ist das schön und das was nicht integriert ist ergänzt Du mit irgend einem passen preisgünstigen Adapter der sich jederzeit bei Änderungen günstig auswechseln lässt.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 02. Sep 2020, 22:02 bearbeitet]
J0sh_2020
Neuling
#3 erstellt: 03. Sep 2020, 10:42
Vielen Dank Michael, für die Antwort.

Damit kann ich schon mal dieses Problem für mich ein bisschen mehr eingrenzen und könnte damit leben das Airplay2 nicht an board ist.

Was ich mich noch fragen ob die in einem Stereo Verstärker verbauten Teile - qualitativ so viel besser sind als die in dem den RX 680/780/880.
WiC
Inventar
#4 erstellt: 03. Sep 2020, 11:01

J0sh_2020 (Beitrag #3) schrieb:
...und könnte damit leben das Airplay2 nicht an board ist.

Kann man das nicht einfach mit einer gebrauchten AirPort-Express nachrüsten ?

Was ich mich noch fragen ob die in einem Stereo Verstärker verbauten Teile - qualitativ so viel besser sind als die in dem den RX 680/780/880

Bei den Großserienmodellen um die es hier geht kommen die mMn alle aus den gleichen Chinakarton

Das ist nicht negativ gemeint, ich mag Yamaha.

LG
Synercon
Inventar
#5 erstellt: 03. Sep 2020, 11:09
Nimm halt ein Gerät, dass das alles bereits an Bord hat.

Der Marantz PM7000N (1190 €) und der ONKYO TX8390 (890 €) haben das alle an Bord. Etwas teurer auch der Advance Paris MyConnect 150, NAD...........
Tywin
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 03. Sep 2020, 11:17
Hallo,


Was ich mich noch fragen ob die in einem Stereo Verstärker verbauten Teile - qualitativ so viel besser sind als die in dem den RX 680/780/880.


mir ist kein Grund bekannt warum in einem Verstärker mit nur zwei Endstufen "so viel bessere Bauteile" verbaut werden sollten als in einem Verstärker mit mehr als zwei Endstufen.

Welche Bauteile sind damit gemeint, was ist daran besser und ergibt sich daraus ein praktischer/zweckmäßiger geeignet nachweisbarer Nutzen für den Käufer?

Ich gehe davon aus, dass die Platzhirsche unter den Massenherstellern von HiFi-Geräten übliche den Zweck erfüllende elektronische Bauteile einsetzen bzw. einsetzen lassen, die innerhalb ihrer technischen Spezifikationen einwandfrei und langlebig funktionieren. Das Gegenteil habe ich bislang noch nicht bemerken können.

Werbung und Marketing die mit der Erwähnung von "so viel besseren Bauteilen" die Aufmerksamkeit der geneigten Zielkundschaft wecken wollen bleiben einen geeigneten Beweis eines praktischen/zweckmäßigen zusätzlichen Nutzen solches zumeist mit erheblichem Aufpreis verbundenen "Feenstaubs" nach meinen Erfahrungen bislang immer schuldig.

LG Michael


[Beitrag von Tywin am 03. Sep 2020, 11:23 bearbeitet]
Synercon
Inventar
#7 erstellt: 03. Sep 2020, 11:40
aus Preisgründen und Layout. Endpreis soll ja in der Klasse bleiben und ob da nun 2 oder 9 Endstufen bei einem AV drin sind.....wenngleich die Unterschiede nicht so groß sein werden.
WiC
Inventar
#8 erstellt: 03. Sep 2020, 13:36
Ich würde den 803D behalten, das ist doch ein solides Gerät und wenn irgendwann mal etwas gebraucht wird was er nicht hat kann man das sicher nachrüsten.

Mein Anthem MRX 310 hat von dem ganzen modernen Kram gar nichts, na und, was für mich wichtig war habe ich nachgerüstet. Anschlüsse hat er ja zum Glück genug.

LG
Prim2357
Inventar
#9 erstellt: 03. Sep 2020, 19:19
Ich würde den 803d gegen den neuen 6a tauschen, dann bist du zumindest aktuell mal auf dem neuesten Stand, und nicht beim Kauf schon fünf Jahre zurück.
WiC
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2020, 08:50
Für mich ist das typisches Verkäufergeschwätz, oh mein Gott ich bin 5 Jahre zurück das geht ja gar nicht

Wenn die Kohle unbedingt weg muss, nur zu, einen handfesten Vorteil hast du mMn bei Stereo nicht.

Tipp: Wenn es unbdingt der 6A sein muss warte noch ein halbes Jahr, direkt beim Erscheinen kaufen nur Leute die zuviel Geld haben...

LG
Prim2357
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2020, 12:31

WiC (Beitrag #10) schrieb:
Für mich ist das typisches Verkäufergeschwätz, oh mein Gott ich bin 5 Jahre zurück das geht ja gar nicht


Warum soll er sich jetzt ein neues Gerät kaufen, welches er jetzt schon mit diversen separaten Teilen aufrüsten muss, weil schon nicht mehr auf dem aktuellen Stand .
Ist für mich vollkommen deppert, wenn man zum selben Preis ein Gerät bekommt welches dies schon alles integriert, bzw. up to date ist...
J0sh_2020
Neuling
#12 erstellt: 04. Sep 2020, 16:55
Schon mal vielen Dank für all die Antworten und die geteilten Erfahrungen und Überlegungen!

Zuviel Geld um es zu verschenken/bzw. verbrennen hab ich nicht

Ich teste den 803 noch bis kommende Woche und hab ja mit meinem Verkäufer schon ein nettes Gespräch gehabt bzw. er schaut was er machen kann und was/wann verfügbar ist. Aktuell sind die Lieferketten auch hier in dem Bereich noch nicht wieder zu "normal".

Es wird höchst wahrscheinlich Richtung Tausch gehen, gerne werde ich berichten wenn ich den Vergleich habe.

Ein schönes Wochenende Euch allen.
_Oberharzer_
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 06. Sep 2020, 07:15
Hallo,

der 803er ist aktuell und die derzeitige Verknappung liegt an den Lieferketten,
das Gerät kommt ja aus Malaysia..

Und den prognostizierten Preisverfall sehe ich auch nicht, um die 700 Euro
sind immer noch fällig, aber nach meinem persönlichen Empfinden
ist das für das Gerät ein fairer Preis.
Moe78
Inventar
#14 erstellt: 11. Sep 2020, 10:50
Ich verstehe die Tauschambitionen nicht. Der 803D hat Airplay, was brauchst du mehr? Zudem hat er etwas bessere DACs als der neue V6A (ESS Sabre vs Burr Brown). Und etwas mehr Leistung. Rein aus dem Stereo Gesichtspunkt heraus würde ich nicht wechseln. Außer dir ist eine HDMI Verarbeitung und zukünftig Surround wichtig. Rein klanglich, was soll denn da noch kommen?
J0sh_2020
Neuling
#15 erstellt: 06. Okt 2020, 11:13
Hi Moe und Rest,

du hast es gut beschrieben, was soll da noch kommen?
Die Frage hatte ich mir auch sehr wohl überlegt gestellt und bin zu der Entscheidung gekommen:

Ja, HDMI und Sourrund/Streaming für die Zukunft sind Grund genug gewesen das Gerät zurück zu geben.
Die fehlende Airplay2 unterstützung für das Gerät im Jahr 2020 hat es dann forciert.

Der Verkäufer meines Vertrauens hatte noch versucht mir einen 780er zu besorgen was aber durch Lieferengpässe nicht geklappt hat. Kommende Woche hoffe ich einen Vergleich zwischen dem 880er (mit Aufpreis) und dem neuen A6 zu machen und werde einen von beiden Mitnehmen.

Vielen Dank auf jeden Fall für die Antworten und technische Unterstüzung.
Wenn ich bis dahin noch im Lotto gewinne werde ich vielleicht noch mehr aufrüsten aber falls nicht wird das schon was im Rahmen meines Budget nettes werden mit dem ich glücklich bin.

VG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yamaha rn-803d + technics sb-c700
Zimmerzoltan am 31.03.2019  –  Letzte Antwort am 01.04.2019  –  4 Beiträge
Yamaha Pianocraft E600 oder warten
jblti3000 am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  3 Beiträge
Verstärker für 803d oder 802d .
busfahrer-peter am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  8 Beiträge
Pioneer A-656 Mark II Zukunftsfähig machen
Friedel91 am 02.01.2022  –  Letzte Antwort am 10.01.2022  –  5 Beiträge
B&W 803D und.. ?
xtrqe am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  13 Beiträge
B&W 803D welche Hardware
mcbeender am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  4 Beiträge
B&W 803D oder Sonus Faber Cremona
richard11 am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  3 Beiträge
803D vs. Rienzi vs. - . 802D ?
rudinho76 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  7 Beiträge
Verstärker für B&W 803d
affenkopp am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  56 Beiträge
Verbesserung B&W 803D an Marantz
dörpelkus am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.874 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedNikun100
  • Gesamtzahl an Themen1.525.190
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.017.408

Hersteller in diesem Thread Widget schließen