Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verbesserung B&W 803D an Marantz

+A -A
Autor
Beitrag
dörpelkus
Neuling
#1 erstellt: 20. Dez 2009, 08:18
Hallo zusammen,
seit ca. 4 Wochen besitze ich die 803D, und betreibe diese mit einem Marantz PM 15S1. Es hört sich recht gut an. Mit Sicherheit können die Boxen noch einiges mehr, mit einem anderen Verstärker oder Endstufe. In den Fachgeschäften ist es teilweise schwierig eine gute Kombination zu finden. Wäre nett wenn mir jemand gute Vorschläge unterbreitet. Der Marantz wird von dem SACD 15S1 angesteuert. Vielen dank für eure Beiträge.


[Beitrag von dörpelkus am 20. Dez 2009, 08:20 bearbeitet]
-=]_Pioneer_[=-
Stammgast
#2 erstellt: 20. Dez 2009, 08:28
Eigentlich ist das nicht mein Preissegment...dennoch hatte ich einmal das Vergnügen sie in einem Hifiladen hören zu dürfen.

Angetrieben waren sie von der SC-11S1 / SM-11S1 Kombination.
Damit haben sie für mich sehr gut geklungen und auch der Verkäufer meinte das es Preis/Leistungstechnisch nichts besseres gibt, wenn man auf der Suche nach aktueller Neuware ist.

In wie fern er damit recht hat kann ich nicht beurteilen da es die einzige Situation war die ich beschreiben könnte aber die war fabalhaft.

Was ich mit auch gut vorstellen kann wäre ein Denon PMA-2010AE. Ein Arbeitskollege betreibt den Vorgänger mit ein paar Heco's und er birgt gute Reserven.

lg Pio
weimaraner
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Dez 2009, 11:26
Hallo,

das hört sich doch ein wenig unzufrieden an,
worauf begründet sich das genau??

Oder nur eine Vermutung??

Wahrscheinlich ,wie so oft ,ist vllt dein Raum der limitierende Faktor.

Gruss
Volki916
Neuling
#4 erstellt: 22. Dez 2009, 18:27
Hallo,

na, da passen doch meine Erfahrungen

Habe mir vor ca. einem Jahr die 803D zugelegt und bin dann auf die Suche nach passender Elektronik gegangen. Nach unzähligen Kombinationen und etlichen Stunden in norddeutschen HiFi-Studios habe ich meine Traumkombi gefunden:

- Oktave V70
- Audionet Art G2

Vom Verstärker (aus meiner Sicht ...) klanglich geschlagen wurden u.a.

- Marantz PM11
- Audionet SAM
- Burmester 082
- Naim Supernait
- Linn Majik-I

Der V80 von Oktave (auch gehört, aber lag außerhalb Budget) legt hier natürlich noch zu, allerdings lässt sich der V70 noch ein wenig tunen (Super Black Box - kommt später, da 2.200,00 € on top). Hoffe, das hilft ein wenig.

Viele Grüße,

Volker
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 23. Dez 2009, 02:38

Volki916 schrieb:
Vom Verstärker (aus meiner Sicht ...) klanglich geschlagen wurden u.a.

- Marantz PM11
- Audionet SAM
- Burmester 082
- Naim Supernait
- Linn Majik-I

Das ist nicht weiter verwunderlich. Der Octave ist in dieser Reihe die einzige Röhre. Die Klangverfälschungen durch die Ausgangsübertrager dürfte weitaus stärker als bei den Transistorgeräten ausfallen und scheint deinen Geschmack genau zu treffen.
Ob man mit den zahlreichen Nachteilen einer Röhre leben will, muss man für sich selbst klären. Eine wirkungsvolle Maßnahme zur Klangveränderung ist so ein Gerät (im Vergleich zum Tausch Transistor gegen Transistor) oft - leider ist das Ergebnis bei jedem Lautsprecher ein anderes.

Ein Wort zum Ersatznetzteil (Offtopic).
Der Hersteller schreibt dazu Sätze wie:

Gängige Kriterien wie Impedanzverlauf und Wirkungsgrad können beim Einsatz der Super Black Box vernachlässigt werden

Dies empfinde ich gerade als Aussage über eine Röhre als grobe Irreführung, es stimmt schlicht nicht.


[Beitrag von Amperlite am 23. Dez 2009, 02:42 bearbeitet]
schlawutzi
Stammgast
#6 erstellt: 27. Dez 2009, 12:56
Hi,

vor 2 Jahren habe ich mir ebenfalls die 803d gekauft und mit dem Marantz probegehört. War soweit ganz in Ordnung, als mein Händler aber dann den Accuphase e308 anstöpselte, war ein erheblicher Unterschied zu hören.
Viel klarer, fetter usw.

Habe dann mein Budjet überstrapaziert und den Accu gekauft.
Bis heute nicht bereut. Bin total glücklich mit dem Sound.

Der Accu entspricht dem heutigen e350
Solltest du einfach mal probehören.
Opium²
Inventar
#7 erstellt: 30. Dez 2009, 22:22
Also ich denke wenn du das hören willst was deine Boxen "können", würde ich die Akustik verbessern anstatt zichtausende in Verstärker zu stecken. Dein Marantz reicht da mehr als aus.
Aber du sagst ja selbst"es hört sich recht gut an". Also mal ehrlich, meine ersten Cantons damals haben sich auch recht gut angehört. Würde da eher mal andere Lautsprecher anhören oder eben besser mal die Aksutik verbessern
gruß
Bajo4ME
Stammgast
#8 erstellt: 31. Dez 2009, 10:18
Den PM15S1 kann man mit einem weiteren PM15S1 kombinieren. Damit treibt ein Verstärker eine 803D an, das sollte reichen. Die Frage ist nur, ob es den S1 noch neu gibt und wie viel Nachlass Du rausschlagen kannst, denn es gibt schon den S2

Bevor Du irgendetwas kaufst, leih dir auf jeden Fall immer zwei Verstärker aus, denn man muss Kombinationen zu Hause hören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W 803d
affenkopp am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  56 Beiträge
++ B&W 803D Orientierungshilfe: Verstärker gesucht
Wakinele am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  9 Beiträge
B&W 803D und.. ?
xtrqe am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  13 Beiträge
B&W 803D welche Hardware
mcbeender am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  4 Beiträge
Marantz und B&W
pablo22 am 28.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  7 Beiträge
B&W 803D oder Sonus Faber Cremona
richard11 am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  3 Beiträge
Marantz pm5003 an b&w 684 ?
deggaed am 10.08.2010  –  Letzte Antwort am 14.08.2010  –  21 Beiträge
B&W CM9 an Marantz M-CR610 !?
SPL_DW am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 26.02.2014  –  8 Beiträge
B&W CM10 S2 + Marantz SR6007
SaschaA am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  11 Beiträge
Marantz + B&W
businessffm am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  20 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Marantz
  • Naim Audio
  • Denon
  • Burmester

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 90 )
  • Neuestes MitgliedKarlvT
  • Gesamtzahl an Themen1.345.776
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.756