B&W 803D und.. ?

+A -A
Autor
Beitrag
xtrqe
Neuling
#1 erstellt: 28. Aug 2005, 01:54
Hallo,

ich bin dabei mir eine neue Anlage zusammenzustellen.
Die Wahl der LS habe ich schon getroffen - die B&W 803D.

Also das eigentliche Problem stellt die Elektronik da, ich sympathisiere ja eigentlich mit Accuphase - könnte aber etwas zu teuer werden...

Nun was sagt ihr hierzu :

B&W 803D
Accuphase E 308

Würde das für die Boxen ausreichend sein?


Zum CD-Player : Accuphase ist mir da etwas zu kostspielig und im moment sowieso nicht machbar.
Also muss ich mich nach einer billigeren Alternative umsehen...

Könnt ihr mir einen CD-Player, zu diesem Set passend(s.o), empfehlen
Ich habe zur Zeit keinen Plan.

Danke im Voraus

xtrqe
Dr.Who
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2005, 10:02
Hallo,

melde Dich mal im B&W Thread im Stereo LS-Forum.Die helfen Dir weiter.
Audiophiler_Heavy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Aug 2005, 18:31
Hallo,

schau doch mal in die Stereo 08/05. Dort wurden die B&Ws mit dem Marantz PM11S1, Accuphase E-213 und Symphonic Lines RG14 getestet. Die liegen preislich alle so zwischen 3000-3500 €. Da bist Du mit dem Accuphase E-308, der ja noch mal eine Klasse besser ist als der 213er absolut gut dabei denke ich.
Fredy_11
Neuling
#4 erstellt: 31. Aug 2005, 09:06
Hallo,

Ich habe gerade gestern meine neue Anlage bekommen:

B&W 803D mit einem Accuphase E213-Verstärker und einem
DP67 CD-Player.
Und ich bin mit dieser Wahl sehr zufrieden.

Ich habe auch den Accuphase E408-Verstärker gehört und
der ist sensationell gut.

Daher denke ich, dass sicher auch der E308 eine sehr gute
Wahl sein wird, da er eine Stufe höher ist als der E213.

Viele Grüsse
Fredy
Rainer_B.
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2005, 09:14

Audiophiler_Heavy schrieb:
Hallo,

schau doch mal in die Stereo 08/05. Dort wurden die B&Ws mit dem Marantz PM11S1, Accuphase E-213 und Symphonic Lines RG14 getestet. Die liegen preislich alle so zwischen 3000-3500 €. Da bist Du mit dem Accuphase E-308, der ja noch mal eine Klasse besser ist als der 213er absolut gut dabei denke ich.


Ich habe die 803D zuletzt auf Kundenwunsch mit dem Marantz PM15S1, dem Accuphase 308 und dem McIntosh MA 6500 vorgeführt. Der Marantz passte nicht ganz so gut. Gut gefiel der Accuphase (in Sachen Genauigkeit und Kontrolle) und der McIntosh wegen dem Gesamtklangbild. Der Mac klingt zwar nicht so präzise wie der Accuphase, aber er machte auf seine Art irgendwie noch mehr Spass beim Hören.

Rainer
jororupp
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2005, 10:32
@xtrqe,

die Kombination 803D mit einem Accuphase 308 wird Dir mit Sicherheit viel Freude machen. Zu den von Rainer_B. genannten Alternativen könnte man vielleicht noch einen Röhrenamp wie z.B. den Octave V 70 ergänzen. Röhren haben ja ihren eigenen Charme.

@Fredy_11,

Glückwunsch zu Deinen Neuerwerbungen und viel Freude damit. Insbesondere mit dem DP-67 hast Du einen tollen CDP mit fantastischem Klang ausgewählt.

Gruß

Jörg
Hosky
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2005, 20:36

Der Mac klingt zwar nicht so präzise wie der Accuphase, aber er machte auf seine Art irgendwie noch mehr Spass beim Hören.


Habe den MA6500 / 308 auch schon an einer 803D gehört (allerdings nicht gegeneinander und in verschiedenen Hörräumen), und für meinen Teil würde ich den Accu klar vorziehen. Der Mac hat zwar ein schönes Klangbild, imho aber die LS nicht voll unter Kontrolle - nicht offen genug im HT-Bereich und zu langsam im Bass. Besser wirds beim MA 6900, aber der kostet schon eine Stange mehr...

Manchen klingt der 308 wohl untenrum ein wenig zu dünn, aber mit der 803 D ist das kein Problem, solange man nicht unbedingt Bassfetischist ist

Grüsse,
Hosky
Rainer_B.
Inventar
#8 erstellt: 01. Sep 2005, 06:08
Stimmt schon, aber der Kunde hatte die "alte" 804 und wollte die genannten Verstärker für einen ersten Höreindruck testen. Geschmacksmässig hat ihm der Mac noch etwas mehr gefallen. Der 308 war nicht zu schlank. Er ist aber sehr präzise und da viele Hörer mehr den breiten Bass gewohnt sind denken sie meistens erst mal das der Verstärker zuwenig BAss macht.

Rainer
xtrqe
Neuling
#9 erstellt: 01. Sep 2005, 10:18
Danke erstmal für die Antworten!

Ich werde mir wohl mal den Accuphase E-308 und 408 anhören und dann entscheiden.

Den Aufpreis von ca.1400€ kann man verkraften...
Rainer_B.
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2005, 10:53
Der 408 hat noch etwas mehr Punch im unteren Bereich. Er ist im Vergleich zum Vorgänger ja noch günstiger geworden. Die Accuphaseverstärker sind aber immer eine gute Bank. Wir haben erst vorgestern noch einen "alten" 407 für 2998,- EUR verkaufen können. Kommt jetzt an eine 805.

Rainer
Tommy_Angel
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2005, 12:05
Ich fahre seit Jahren 803 und Accu 406, und bin sehr zufrieden!
Rainer_B.
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2005, 12:48

Tommy_Angel schrieb:
Ich fahre seit Jahren 803 und Accu 406, und bin sehr zufrieden!


Ist auch eine passende Kombination. Gut geht es auch mit dem E 530, aber nicht wenn man öfters laut hören möchte.

Rainer
Tommy_Angel
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2005, 14:02
wobei beide sehr analytisch sind, was meinem Hörgeschmack (vorwiegend Klassik) entspricht. Für Rock schalte ich noch einen Canton Karat 300 dazu!


[Beitrag von Tommy_Angel am 01. Sep 2005, 14:04 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für B&W 803d
affenkopp am 04.07.2013  –  Letzte Antwort am 04.08.2013  –  56 Beiträge
B&W 803D welche Hardware
mcbeender am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 21.11.2013  –  4 Beiträge
B&W 803D oder Sonus Faber Cremona
richard11 am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 02.06.2006  –  3 Beiträge
++ B&W 803D Orientierungshilfe: Verstärker gesucht
Wakinele am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  9 Beiträge
Verbesserung B&W 803D an Marantz
dörpelkus am 20.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  8 Beiträge
Dali Epicon 6 vs. B&W 803D - Membranfläche unwichtig?
AR166TI am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  27 Beiträge
Welcher Surround oder 2-Kanalverstärker für B&W 803D?
Siggidart am 25.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.11.2006  –  2 Beiträge
803D vs. Rienzi vs. - . 802D ?
rudinho76 am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  7 Beiträge
Alternativen zu B&W 802D ?
Hans_Werner am 26.11.2005  –  Letzte Antwort am 26.11.2005  –  3 Beiträge
NAD und B&W
gismi am 09.12.2003  –  Letzte Antwort am 09.12.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Bowers&Wilkins
  • Octave

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.148 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedJohnny1971
  • Gesamtzahl an Themen1.373.563
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.161.208