Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hörerfahrungen mit Audionet AMP II Max?

+A -A
Autor
Beitrag
_thomas_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Mrz 2005, 10:00
Hat sich jemand schonmal diese Monos angehört? Wenn ja, beschreibt mal eure Höreindrücke und schreibt dazu mit welcher/n Elektroik/Lautsprechern Ihr sie euch angehört habt.
Mich interessiert vorallem wie gut die Raumabbildung ist.

Grüße, Thomas
Maastricht
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2005, 14:06
Ich habe AMP IIGS und keine MAX.
Aber die IIGS is so unglaublich gut in der Raumabbildung (und in der selbstverständlichen Ruhe des Klangbilders), das ich eigentlich nicht weiss ob die MAX noch besser ist, oder ob sie vor allem mehr Power liefert. Ich gebrauche die IIGS für B&W Matrix 801.

mfg, Jürgen


[Beitrag von Maastricht am 29. Mrz 2005, 15:06 bearbeitet]
MLuding
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 29. Mrz 2005, 15:49
Hallo THomas,

ich hatte mal die AMP II MAX an der kleinen Isophon Enigma gehoert (hatte meine Eindruecke schon mal hier gepostet):


Viel besser hatte es da Herr Gauder von Isophon der seine kleinen Standboxen Enigma an feinster AudioNet-Elektronik (PRE+EPS, AMP II Max und VIP) in einem angemessen grossen Raum vorführen durfte... und was da an Musik rüber kam hatte mich doch mehr als erstaunt: es war unglaublich welche kontrollierte Bassgewalt die AudioNet aus den doch relativ kleinen Enigmas herausholte. Genauso beeindruckend war auch die präzise Räumlichkeit und die feinen niemals nervenden Höhen... Erstaunt über die Qualitäten der Isophon-AudioNet-Kombi war übrigens auch der in einem anderen Raum ebenfalls vorführende AudioNet Marketing Leiter ("unglaublich was da raus kommt [aus den LS] für 3500 Euro").


Der Isophon Chef Dr. Gauder fuehrte damals seinen LS an dieser Kette vor und war auch ganz angetan von der Elektronik (fuer mich war das damals der Anlass mir die MAP V2 zu kaufen).

Wie Du an obigem Posting von mitte Januar diesen Jahres erkennen kannst, war ich insbesonders von der enormen Raeumlichen Darstellung angetan. Sowohl die Tiefen- als auch die Breitenstaffelung konnte ich nur als "perfekt" bezeichenen (...und das bei diesen LS!!!).

Gruss
Martin
Finglas
Inventar
#4 erstellt: 30. Mrz 2005, 19:55
Hallo Thomas,

ich selbst habe die Teile nicht, aber ein Freund hat sie in folgender Kette:

Zuspieler: Esoteric (TEAC) DV-50
Vorstufe: Audionet Audionet Pre G2
LS: HGP Lyra SoNova

Da ich die Monos nicht in anderen Ketten oder die LS mit anderen Verstärkern gehört habe, kann ich hier nur den Gesamteindruck der Kette wiedergeben:

Der Klang war sehr ausgewogen und neutral, Stimmen und Instrumente kamen sehr natürlich. Der Klang löste sich wunderbar von den Lautsprechern, die keinen Moment zu hören waren. Die Bühne war sehr breit und "gut geordnet", sowie auch in der Tiefe schön gestaffelt. Mit geschlossenen Augen konnte man jeden Musiker genau an seinem Platz orten. Bei großen Orchestern und gehobenen Lautstärken blieb die Darstellung stets entspannt und locker, keineswegs komprimiert oder verwaschen.

Die Präzision der Abbildung hat mich fasziniert. Und diese Präzision ging keineswegs mit einem etwas höhenbetonten oder anstrengenden Klangbildes einher. Wir hören häufig etliche Stunden Musik am Stück, ohne dass es lästig wird.

Welchen Anteil die Amp II Max Monos daran haben, kann ich mangels Vergleich schlecht sagen, aber da so ein Klang nur zustande kommt, wenn alle Komponenten an einem Strick ziehen, würde ich den Monos in der Tat ein sehr positives Zeugnis ausstellen, auch was die "Raumabbildung" anbelangt.

Cheers
Marcus
_thomas_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mrz 2005, 20:09
danke für eure antworten.
dann werde ich wohl demnächst mal nach stuttgart fahren und sie mir selber anhören, ...wobei ich mir jetzt schon fast sicher bin das ich wohl meine audionet-kette mit diesen monos vervollständigen werde
MLuding
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 31. Mrz 2005, 09:49
)Hallo Thomas,


mal nach stuttgart fahren


Ich hatte die Audionet uebrigens im Studio 26 in Stuttgart gehoert! Am 23.04. wird dort auch die neue kleine MAP von Audionet offiziell praesentiert.

Das einzige was mich bei Audionet bisher nicht so gefaellt sind die satten jaehrlichen Preiserhoehungen:

1999 kosteten die AMP II MAX noch 15.000 DM und heute nach aktueller Preisliste 10.490 EURO (vor Jahresfrist noch 9.990 EURO)! Und das ohne, dass hier wesentliche Verbesserungen (oder waren die Aenderungen zum Produktjahrgang 2003 wesentlich ) stattgefunden haetten!

Viel Spass!
Martin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
naim amp/boxen mit audionet cdp
cineos am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 20.02.2005  –  8 Beiträge
suche passenden cdp (kein audionet-gerät) zum audionet sam v2
taxus am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  10 Beiträge
Audionet Verstärker?
Joe_Ghurt am 12.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.02.2006  –  2 Beiträge
Audionet CAT mit DAB
Maastricht am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 20.08.2005  –  4 Beiträge
Guten Amp für max.80?
papaap am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 09.08.2011  –  23 Beiträge
Klipsch RF-82 II + Verstärker / Amp ?
huarache am 23.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.06.2012  –  20 Beiträge
Welcher Amp für Audiophysik Spark II
Pepper am 05.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.01.2004  –  9 Beiträge
Dringende Hilfe gesucht: Kappa 8.2 II mit welchem Amp?
marty.wap am 13.06.2004  –  Letzte Antwort am 13.06.2004  –  5 Beiträge
emitter contra audionet
rs2000 am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  3 Beiträge
Audionet SAM V 2.0
Haichen am 16.03.2004  –  Letzte Antwort am 23.03.2004  –  21 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audionet

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.792